DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Überwiegend eine Denkmalstour im Vorgebirge, März 1990 (17 B.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 17.03.10 02:10

Meine ersten Eisenbahnfotos des Jahres 1990 entstanden erst im März - genau heute vor 20 Jahren - bei bestem Wetter und einer kleinen Tour zwischen Köln und der Ville, auch "Vürjebirch" genannt. Gezielt auf dem Plan standen einige Denkmalsloks, von denen ein paar erst kürzlich aufgestellt oder aufgearbeitet worden waren. Zunächst aber wurde noch dem KBE-Bw in Brühl-Vochem ein Besuch abgestattet.

Dort war bei den KBEF als Neuzugang der VT 10.111 (Uerdingen 60304/55) nebst VS 10.211 (Uerdingen 61676/56) der Montafoner Bahn Bludenz - Schruns eingetroffen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10036.jpg

Ebenfalls schon auf dem KBEF-Gelände befand sich der Werkstattwagen 151, ein Zweiachser-Abteilwagen von Van der Zypen & Charlier (Baujahr, Herkunft?):
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10039.jpg

Drei Jahre zuvor beschafften KBE und KFBE je 5 Loks der MaK-Type DE 1002 (elektrischer Teil von BBC). Bei der KBE gingen die Loks als DE 81 bis 85 in Betrieb, bei der KFBE als DE 91 bis 95. Bunt durcheinandergewürfelt wurden die 10 Loks beim Zusammenschluss der beiden Privatbahnen als HGK DE 71 bis 76 sowie DE 91 bis 94. Wir sehen hier v. r. n. l. die KBE DE 82, 84 und 85:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10043.jpg

Vor der KBE V 36 (KHD 57471/63) sehen wir mit DE 81 (MaK 1000833/86) die erste der 10 Loks mit fortlaufenden Fabriknummern:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10044.jpg

Dann ging's auf Denkmaljagd (die können sich schließlich nicht wehren). Deutlich weiter fortgeschritten als heuer war die Vegetation in den letzten Wintertagen 1990, als neben Krupp 3109/53 (ex DEGUSSA Wesseling, Bfl) bereits die Bäume ausschlugen. Die Lok wurde wohl spätestens 2003 verschrottet:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10047.jpg

Etwas unglücklich erst im Vorjahr aufgestellt worden war die RBW 1075 (Henschel 24579/40, SSW 3568, ex Rodder 21, 900 mm). Die Lok war seit 1977 im FWM Oekoven hinterstellt, bevor sie vorzüglich aufgearbeitet in Liblar in der Theodor-Heuss-Straße Denkmalslok wurde und auch noch dort steht:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10049.jpg

Bei dem Betreiber der "OSTRA-Bahn" (Otto Straznicki) in Liblar-Köttingen stand seit 1972 die Lok 1B (Humboldt 735/10) der Jülicher Kreisbahn als Denkmal im Garten. 1996 ging sie an die Stichting Spoorwegmaatschappij Zuid-Beverland, wo sie wohl betriebsfähig aufgearbeitet werden soll:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10051.jpg

Ein eigenartiges Führerhaus für Brikettfabrikzwecke besitzt diese Bn2t (Krauss 7812/21, ex Schöttle & Schuster, 900 mm), die in Kerpen-Brüggen (vormals Kerpen-Balkhausen) aufgestellt wurde. Sie befindet sich seit 1992 in der Obhut des Rheinischen Industriebahn-Museums. Links ist das Einsatzfahrzeug dieser Tour zu sehen, ein Ford Fiesta MK 2:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10053.jpg

Auch erst 1989 aufgearbeitet wurde die schon einige Jahre in Kerpen-Neubottenbroich stehende Henschel 28503/49 (Bn2t, 600 mm, ex Richard Winter Horrem). Die Lok verblieb bis heute an diesem Standort:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10055.jpg

Ebenfalls frisch aufgestellt war die ex RBW 1036 (Typ El 4, Henschel 26515/48) mit den Wagen 1422, 0420 und 1286. Ob dieses Ensemble heute noch so frei geknipst werden kann, wage ich zu bezweifeln:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10057.jpg

Nochmal als Portrait die RBW 1036 (900 mm):
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10058.jpg

Kein Denkmal, sondern wohl noch im Einsatz stand der Pflugrücker RBW 780, der seit eh und je dort für das Planieren des abgekippten Feinsandes zuständig war. Mehr weiß ich zu dem Fahrzeug leider nicht:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10059.jpg

Der Turmtriebwagen RBW 818 kam spontan auf der Nord-Süd-Kohlenbahn im Bereich des Goldenberg-Kraftwerks vorbeigefahren und konnte deswegen auch nur als Notschuss abgelichtet werden. Er ähnelt dem Klv 60-9001 der DB:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10061.jpg

Am Rand des Tagebaus Vereinigte Ville Restfeld befand sich dieser Durchlass, der mal mit zwei 900 mm-Gleisen überbrückt wurde:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10062.jpg

In Frechen gibt es das Christliche Jugenddorf, wo diese beiden Personenwagen aufgestellt wurden. Es handelt sich um einen Bye 673 (50 80 29-13 827-0) und einen Bye 667 (50 80 28-11 208-6):
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10064.jpg

Noch im Tagebau-Materiallager in Bergheim-Oberaußem stand RBW 170 (Krupp 3608/56) seit 1989 als Denkmal aufgestellt. Sie wurde um die Jahrtausendwende in die 60 m-Sohle des Tagebaus Bergheim versetzt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10066.jpg

Das letzte Fotoobjekt ist auch das kleinste der Tour, eine Akkulok in 500 mm-Spurweite der Schalker Eisenhütte, die mit 3 Hunten bei BOWA (was heißt das?) in der Giersbergstraße in Bergheim-Bohlendorf aufgestellt wurde:
http://www.lokfotos.de/fotos/1990/0317/10068.jpg

Das eine oder andere weiter vorhandene Denkmal gab/gibt es natürlich in der Gegend auch noch, aber alle schafft man nicht unbedingt an einem Tag.





4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:01:02:21:50:34.

Re: Überwiegend eine Denkmalstour im Vorgebirge, März 1990 (17 B.)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 17.03.10 06:58

Erstaunlich und erfreulich der gute Zustand der aufgenommenen Denkmalsloks!

Danke fürs Einstellen,

Martin

Re: Überwiegend eine Denkmalstour im Vorgebirge, März 1990 (17 B.)

geschrieben von: rotterdam

Datum: 17.03.10 07:50

der schoener abteilwagen sieht nach belgischer art der nummerierung aus
wird wohl 1918 an sncb abgegeben worden sein lt versailler vertrag

BOWA

geschrieben von: pedro

Datum: 17.03.10 08:59

Hallo Nobbi,

BOWA war bei RBW die Abkürzung für Bohr- und Wasserwirtschaft (wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt).

MFG

Re: Überwiegend eine Denkmalstour im Vorgebirge, März 1990 (17 B.)

geschrieben von: Frank Glaubitz

Datum: 17.03.10 17:55

Hallo,
die ex RBW 1036 steht immer noch an der gleichen Stelle in Alt-Hürth, wenn auch die inzwischen entstandene Randbebauung auf den ersten Blick anderes vermuten läßt.
Und mit der Schußfeld für's Photographieren ist es auch nicht mehr so weit her, wie Nobbi schon richtig vermutet hat.

http://img132.imageshack.us/img132/8766/huerth.jpg

(Zustand 2.1.2008)

Gruß
fg

Re: BOWA

geschrieben von: demag-kran

Datum: 17.03.10 21:15

Nabend,

jawoll, BOWA steht immer noch für Bohr und Wasserbetrieb.
Zuständig für die Brunnen zur Entwässerung der Tagebaufelder.

Nobbi, schöne Bilder, in Alt Hürth bin ich erst vorgestern vorbeigefahren
und habe noch so für mich gedacht, schade daß die Exponate eingezäunt sind,
aber ohne Zaun wäre der Zustand garantiert deutlich schlechter.

Schönen Abend aus Jülich.

Markus