DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Nochmals Schrankenposten Gronau

geschrieben von: Eckhard Bohn

Datum: 25.02.10 19:51

Hallo im HiFo,

das Thema Schrankenposten erfreut sich derzeit einer besonderen Aufmerksamkeit. Offenbar erwacht das Interesse manche Dinge immer erst dann, wenn selbige kurz vor dem finalen Ableben stehen oder bereits nicht mehr existieren. Als ich 1982 die nachfolgen 3 Bilder von Schrankenposten in Gronau machte, hatte ich das mehr als Zufall gemacht. Mit dem baldigen Verschwinden dieser Relikte aus der Blütezeit der Eisenbahn hatte ich damals nicht gerechnet. Sonst hätte ich mir bei der Motivgestaltung sicher mehr Mühe gegeben. Nun aber die drei Bilder:

Posten1.JPG

Posten an der Gilderhauser Straße (DGEE)

Posten2.JPG

Posten an der Ochtruper Straße (DGEE)

Posten3.JPG

Posten an der Gildehauser Straße (MGEE)

Das letzte Schrankenwärtergebäude wurde m.W. demontiert und als Schiedsrichteraufsicht auf einem Reitplatz Richtung Alstätte in Gronau wieder aufgebaut.

Einen schönen Feierabend wünscht
Eckhard Bohn

Re: Nochmals Schrankenposten Gronau

geschrieben von: der koni

Datum: 25.02.10 20:03

Hallo Eckhard!
Bitte auf der Strecke nach Münster noch einen Posten zurück, BITTE!
Posten 38 Vereinstraße hatte sooo ein schönes Efeu umranktes Gebäude.
Übrigens.
Ich habe gelesen, der Posten 38 hätte nur die Vereinstraße und den Heerweg als Fernschranke gehabt.
Meiner Erinnerung nach, gab es aber noch einen Feldweg (Verbindung Eichenallee -Grünstiege mit einer Schranke kurz vorm Vorsignal von Gronau.
Ich müsste mich schwer täuschen.
Danke fürs zeigen
Manfred

Was für ein Posten-Feuerwerk aus Gronau!!!

geschrieben von: Pille

Datum: 25.02.10 20:48

Hallo Eckhard!

Meine Güte, was hat es alleine im Gronauer Stadtgebiet eine Menge Posten gegeben, unglaublich! Vielen Dank für die äußerst interessanten Bilder aus einer längst vergangenen Zeit!

Viele Grüße aus Heek!
Wilhelm

Re: Nochmals Schrankenposten Gronau

geschrieben von: Posten56

Datum: 26.02.10 12:55

Auf jeden Fall sehr interessant, die schönen Postenbilder.

kurz vor der Grenze an der Strecke nach Enschede hat auch mal ein Posten (Schwarzenbergstrasse ??) gestanden.
Das war so´n preussischer Bau wie z.B "mein" Posten 56 oder 57 ,

gibts da ein Bild von ??

vG

Re: Nochmals Schrankenposten Gronau

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 26.02.10 13:24

Posten56 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Auf jeden Fall sehr interessant, die schönen
> Postenbilder.
>
> kurz vor der Grenze an der Strecke nach Enschede
> hat auch mal ein Posten (Schwarzenbergstrasse ??)
> gestanden.
> Das war so´n preussischer Bau wie z.B "mein"
> Posten 56 oder 57 ,
>
> gibts da ein Bild von ??
>

Bahn Regional Heft Gronau Seite 76 sollte eins drin sein (Posten 41).
Bezugsquelle war für mich bei dir aufm Hof vor ein paar Jahren ;-)

gruß,
André Joost

Re: Nochmals Schrankenposten Gronau

geschrieben von: der koni

Datum: 26.02.10 15:14

Hallo!
Mindestens Po 38 (Vereinstraße) Po 35 und Po 33 Ri MÜnster und Po 41 Ri Enschede hatten die gleichen Gebäude.
Gibt es davon eigentlich irgendwo eine richtige Zeichnung?
Die Einrichtung war spartanisch. Telefon, Flagge, Signalhorn, Dose mit Knallkapseln, Merktafel, Tisch, Stuhl, Kohleofen, und Spind, das war es dann schon.
Plumsklo außen angebaut. Ein Keller für Brennstoffe war auch von innen mit einer Bodenklappe erreichbar. Wasser holte man bei den Anliegern in einer Kanne.
Der Wärter durft NUR die Tageszeitung, keine Hefte, Bücher oä. lesen. Radio war ebenfalls verboten.
Das erzähl mal der Game Boy Generation.
Jeden Dienstag war Signalschautag. Dann mußten Sh Tafeln usw draußen aufgestellt werden.
Übrigens hatte Gronau/Westf noch eine Besonderheit. Ri Münster und Coesfeld gab es Bahnhofsblock, (Zugmeldungen mit anbieten und annehmen per Telefon) Ri Enschede aber einen Streckenblock.
Gruß
Manfred

Re: Nochmals Schrankenposten Gronau

geschrieben von: E 03

Datum: 28.02.10 10:31

der koni schrieb:
-------------------------------------------------------

> Ich habe gelesen, der Posten 38 hätte nur die
> Vereinstraße und den Heerweg als Fernschranke
> gehabt.
> Meiner Erinnerung nach, gab es aber noch einen
> Feldweg (Verbindung Eichenallee -Grünstiege mit
> einer Schranke kurz vorm Vorsignal von Gronau.
> Ich müsste mich schwer täuschen.
> Danke fürs zeigen
> Manfred

richtig, das war der Bahnübergang am sogenannten gröönen Wegsken (güner Weg),an dem der Bauer Wilhelm Kaiser seine Ländereien hatte. Das Teilstück zur Kaiserstiege heißt heute Kaiserskamp.
Ausserdem gab es bis Beginn der 60er Jahre noch eine Fernschranke an der Preußenstr. Nach der Abtrennung wurde das Teilstück zur Kaiserstiege in Bayernstraße umbenannt.

Dampfloks sind ein Erlebnis - alles andere sind Züge

http://www2.pic-upload.de/thumb/29787753/MBS2009_10_189.jpg


schöne Grüsse aus dem Münsterland
Peter