DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Reise nach Budapest 1989, Teil 7 (m. 20 B.)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 24.02.10 07:19

Teil 1 (Amstetten),
Teil 2 (Amstetten),
Teil 3 (St. Pölten und Wien West),
Teil 4 (Bp-Nyugati),
Teil 5 (Bp-Déli) und
Teil 6 (Székesfehérvár).


Budapest-Kelenföld als großer Abzweigbahnhof im Budapester Südwesten, wo sich die Hauptbahnen nach Westen (Österreich / Neusiedlersee) und Süden (Balaton) trennen, war das Ziel am Nachmittag des 21.9.89. Dort versprachen wir uns eine Menge Zugbewegungen in verhältnismäßig kurzer Zeit. Die Gleisanlagen kann man sich hier auf Mäpps-Google anschauen.



Wir fuhren mit der Straßenbahn dorthin (die Straßenbahnen wurde leider nicht aufgenommen). Am Bahnsteig trafen wir auf den 3914, der Bp-Déli mit Hegyeshalom verbindet. Wir sehen die Abfahrt mit V43,1376 an der Spitze (Bild 1):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-30_V43-1376_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Diesen Zug kannten wir bereits. Es handelt sich um den 9714 (Bp-Déli – Kelenföld 13:13 Uhr – Tapolca), der wieder von einer NoHAB geführt wurde. Immerhin: mit M61,013 trafen wir auf eine weitere noch nicht aufgenommene M61 (Bild 2):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-31_M61-013_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Kurz nach dieser Aufnahme kam am westlichen der beiden Bahnhofsteile ein Sonderzug mit zwei Museumsdampfern der Reihe 424 durchgerauscht – und wir standen so ungünstig, dass wir nur noch staunen und anschließend in die Schiene vor Ort beißen konnten – ich glaube, die MÁV musste danach dieses Schienenstück austauschen… ;-))
Also wechselten wir wieder in den westlichen Bahnhofsteil, wo aus Richtung Bp-Keleti V63,050 mit dem Ex 595 am Haken hereingefahren kam; der Zug fuhr gegen 13:42 Uhr weiter nach Szombathely (Bild 3):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-32_V63-050_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Daneben tuckerte Sergej M62,176 langsam am Ex 595 und uns vorbei – einige niedrige Bahnsteige erlaubten diese Aufnahmeposition (Bild 4):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-33_M62-176_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Am östlichen Bahnhofsteil lief gerade M62,209 mit dem Ex 905 Szombathely – Kelenföld (13:35) – Bp-Déli ein, als ich quer über die Gleise fotografierte (Bild 5):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-34_M62-209_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Dass die Reihe V63 auch im Güterzugdienst eingesetzt wurde, beweist Bild 6 mit V63,017 bei der Bahnsteigdurchfahrt in Kelenföld. Noch war uns hier bei V63,017, die das Wappen der Stadt "Celldömölk" trug, nichts Besonderes aufgefallen:

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-35_V63-017_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Wir marschierten weiter die Gleise entlang Richtung Südausfahrt nach Székesfehérvár, als NoHAB M61,015 an der Spitze des 9715 Tapolca – Kelenföld (14:21) – Bp-Déli an uns vorüberrauschte (Bild 7):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-36_M61-015_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Lokführer hinter Gittern! Das kannten wir noch nicht und sahen es zum ersten Mal, als V43,1179 mit einem Güterzug Richtung Balaton vorüberfuhr (Bild 8):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-37_V43-1179_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Wie tags zuvor in Székesfehérvár trafen wir auch hier in Kelenföld auf eine Lok der Reihe M44. M44,511 hatte nur einen kurzen Güterzug am Haken (Bild 9):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-38_M44-511_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



In kurzem Abstand passierten zwei Züge mit V43 unseren Standort; beide fuhren Richtung Székesfehérvár. Befördert wurden sie von den Lokomotiven V43,1178 und V43,1078 – erstere mit Fenstergittern und letztere bereits mit Einholmstromabnehmern ausgerüstet (Bilder 10 und 11):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-39_V43-1178_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-40_V43-1068_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Mit dem Ex 906 "Savaria-Express" Bp-Déli – Kelenföld 15:13 – Szombathely donnerte Sergej M62,209 an uns vorbei (Bild 12):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-41_M62-209_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Welch ein Zug – lauter E-Wagen hat M62,200 am Haken, das Ende ist nicht auszumachen (Bild 13):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-42_M62-200_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Zwischendurch besuchte uns auch die Bahnmeisterei (?) mit ihrem Skl namens TVGnh 1244 (Bild 14):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-43_TVGnh1244_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Danach dampfte M44,511 wieder zurück Richtung Balaton (Bild 15):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-44_M44-511_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Auf dem Kabelkanal wanderten wir weiter Richtung Süden. Hier, am Ausgang des Kelenfölder Bahnhofs, kam M61,010 mit dem 8616 Bp-Déli – Kelenföld 15:28 – Keszthely an uns vorbei (Bilder 16 und 17):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-45_M61-010_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-46_M61-010_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Verfolgt wurde sie von M61,011, die den 9716 gegen 15:38 von Bp-Déli nach Tapolca beförderte; wir waren bereits ein wenig weiter in die Rechtskurve gewandert (Bild 18):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-47_M61-011_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG



Nochmal eine M61! Aus der Gegenrichtung hatte gegen 15:41 Uhr der 955 Tapolca – Bp-Déli Einfahrt, geführt von M61,004 (Bilder 19 und 20):

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-48_M61-004_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG

http://www.eisenbahnhobby.de/Budapest/255-49_M61-004_Bp-Kelenfoeld_21-9-89_S.JPG


Das war schon mal ein gelungener Auftakt! Die folgenden Bilder sehen wir dann im nächsten Teil.

Wie schön, dass während unserer gesamten Reise das Wetter so toll mitspielte!

Schönen Tag noch,

Martin


Meine DSO-Beiträge


Weitere Inhaltsverzeichnisse

Re: Reise nach Budapest 1989, Teil 7 (m. 20 B.)

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 24.02.10 07:56

Hallo Martin,
Deine Alltagsaufnahmen finde ich ausgezeichnet! Dadurch kann ich auf die Museumsdampfer verzichten;-)
Vielen Dank für's Zeigen!
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Re: Reise nach Budapest 1989, Teil 7 (m. 20 B.)

geschrieben von: 44_0256-6

Datum: 24.02.10 08:42

Hallo,

Sehr schöner Bildbericht. Bei Bild 10 mit V43 1178 könnte man meinen daß sie gerade das Ausbesserungswerk Eszaki zu einer Probefahrt verlassen hat. Um M61 011 und M61 015 beneide ich dich ja richtig, die werden wohl auf immer in meiner Sammlung fehlen.

Gruß aus Berlin,
Mario

Re: Reise nach Budapest 1989, Teil 7 (m. 20 B.)

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 24.02.10 09:53

Moin Martin!

Und weiter geht es mit Deinen Top-Aufnahmen aus dem Reich der Magyaren! Diese Folge findet allerdings meine besondere Beachtung, denn 1972 war ich ebenfalls zum Fotografieren in Bu-Kelenföld. Allerdings versteckte ich mich damals in abgestellten Waggons, um von dort Aufnahmen zu machen...

Deinem Wunsche entsprechend stelle ich hier zwei Fotos des damaligen Abenteuers ein:

Loks der Baureihe M44 wurden damals auch im Reisezugdienst eingesetzt:
http://img651.imageshack.us/img651/2703/hm440163abudakelenfoeld.jpg


Die V43 1108 zeigt sich hier - der damaligen Zeit entsprechend - noch in ihrem ursprünglichem Farbkleid:
http://img693.imageshack.us/img693/5995/hv431108abudakelenfoeld.jpg


Natürlich auch für diesen Beitrag ein dickes Dankeschön - sowie Grüße in den Pott

Helmut



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:02:24:10:02:18.

Re: Reise nach Budapest 1989, Teil 7 (m. 20 B.)

geschrieben von: K.Matthias Maier

Datum: 24.02.10 10:17

Hallo Martin,

Danke für's Zeigen der sehenswerten Ergebnisse dieser Dienstreise, das waren noch Zeiten!!!!

Gruß an den Niederrhein.

Matthias

Re: Reise nach Budapest 1989, Teil 7 (m. 20 B.)

geschrieben von: Rainer Schnell

Datum: 24.02.10 10:36

Hallo Martin,

ein sehr schöner Bilderbogen aus einem Land, in dem ich 1972 nur ein paar wenige Dampflokfotos schoss. Und mit dem Wetter habt ihr ja richtig Glück gehabt.

Danke für die tolle Serie.

Viele Grüße, Rainer

Re: Reise nach Budapest 1989, Teil 7 (m. 20 B.)

geschrieben von: ingo st.

Datum: 24.02.10 15:25

Hallo Martin,

schöne Bilder von alten Bekannten. Ich war ein Jahr später am Nordufer vom Plattensee, wo die NoHabs vorbeikamen, und eine Zugfahrt in die Hauptstadt unternommen. Muss ich doch glatt nach suchen gehen.

Gruß

Ingo

Re: Reise nach Budapest 1989, Teil 7 (m. 20 B.)

geschrieben von: Bahnfink

Datum: 24.02.10 18:34

Nun muß ich doch auch mal meine Begeisterung über diese tolle Beitrags-Serie in die Tasten klopfen. Vielen Dank, Martin, daß Du uns auf diese abwechslungsreiche Reise mitnimmst!
Hartmut F.

Re: Reise nach Budapest 1989, Teil 7 (m. 20 B.)

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 24.02.10 19:59

Hallo!

Einzigartig grandios!

Im Übrigen sei gerne erwähnt: Der Herbst 1989 war vom Wetter her gar nicht so übel. Bis etwa um den 21.10.1989 waren Temperaturen von über 20 Grad Celsius auch bei uns (in Cottbus) keine Seltenheit. Schlichtweg: Es war ein milder Herbst, welcher ja bekanntlich in die Geschichte einging (Sturz des SED-Regimes, Mauerfall...).

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Sammelantwort

geschrieben von: martin welzel

Datum: 25.02.10 17:19

Zusatzbilder, @ Helmut:
Vielen Dank, Helmut, für Deine beiden Zusatzbilder. Das Alter schlägt meine Bilder ja um Längen, daher sind die Loks auch noch im alten Outfit unterwegs.
Im zweiten Bild sieht man im Hintergrund noch einen aufgeständerten Wasserturm - der ist mir bei unserem Besuch wohl schon nicht mehr begegnet.

Bilder vom Plattensee, @ ingo st.:
Ja, geh mal suchen, ich würde mich freuen!

Vielen Dank für Eure Kommentare!

Schönen Abend noch,

Martin

Re: Reise nach Budapest 1989, Teil 7 (m. 20 B.)

geschrieben von: Andras

Datum: 26.02.10 00:57

Hallo Helmut,
danke für diese Köstlichkeiten! Erlaube mir jedoch eine kleine Richtigstellung: das Bild mit der V43 ist nicht in Kelenföld, sondern in Budapest-Ferencváros entstanden, wohl vom fahrenden Zug aus. Rechts biegen die Gleise zu den riesigen Verschiebebahnhöfen hin, in der Ferne sind die dortigen Turmleuchten zu sehen. Der Wasserturm gehörte dem Bw, wo im Bild auch Dampflok schwach zu erkennen sind.
Grüße: András

Re: Reise nach Budapest 1989, Teil 7 (m. 20 B.)

geschrieben von: Klosterwappen

Datum: 27.02.10 00:42

Vielen Dank für die tollen Bilder.

1988 war auch ein extrem warmer Herbst. Da war ich Mitte Oktober in Budapest gewesen und von dort noch an den Plattensee gefahren, weil es so schön warm war - aber ohne auf die Eisenbahn zu achten. Damals hatten mich rechtshistorische Forschungen nach Budapest geführt.

Und Kelenföld bestand ursprünglich - bis in die 20er Jahre des letzten Jahrhunderts - aus zwei räumlich und organisatorisch getrennten Bahnhöfen.
Nämlich einerseits dem (historischen älteren) Bahnhof der Südbahn - Deli Vasut von Bp Deli über Szekesfehervar - Siofok - Nagykanisza nach Pragerhof (Pragersko), wo die Strecke auf die Linie Wien - Triest traf. Und andererseits dem Bhf der Staatsbahn, die vom Keleti Pu kommend sich in Keleföld teilte: Ein Ast führte über Tata und Györ - wo die Raaberbahn abzweigt - nach Kiralyhida (heute Bruckneudorf in Burgenland, der damaligen Grenzstation) und der andere nach Pecs im Süden Ungarns.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:02:27:00:52:28.