DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Liebe Straßenbahnfreunde,

Da am 18.02.1985 - Rosenmontag - schulfrei war, nutzte ich die Möglichkeit mich erstmals mit der Kamera auf dem Streckennetz der Rheinbahn ausgiebig "auszutoben". Diese Bemühungen waren in mehrfacher Hinsicht von Erfolg gekrönt. So erwischte ich unter anderem zahlreiche DÜWAG-Großraumwagen der Reihe 2101 - 2118 weitab der Stammlinien als Rosenmontags-Verstärker. Hierzu aber eventuell in einem späteren Beitrag mehr.

Besonders aufgefallen ist mit aber damals der Achtachsige Gelenkwagen 2151 mit schwebendem Mittelteil, der im Jahre 1966 aus einem Großraumzug in diesen Gelenkwagen umgabaut wurde. Allzuoft habe ich diesen Wagen aber nicht erwischt, ist es doch schwierig einen solchen Einzelgänger im riesigen Düsseldorfer Streckennetz wiederzufinden, wenn man ihn einmal aus den Augen verloren hat, und auch so mancher Versuch auf der Stammlinie 704 war leider vergeblich.

Die hier gezeigten Fotos sind nicht nur bis zu 25 Jahre alt, sie wurden zum größten Teil mit einem damals schon musealen Fotoapparat - einer Agfa-Silette aus den 1950er Jahren - aufgenommen. Daher sind bei einigen Randdetails leider manchmal Unschärfen entstandenm die ich auch beim besten Willen mit Photoshop Elements nicht wegbekomme.

Nun aber zu den Fotos:

001-85-02-18-Düsseldorf-Am-Steinberg-Hst-2151.jpg
Erste fotografische Begegnung am 18.02.1985 mit dem Exoten Tw 2151 an der Endhaltestelle Am Steinberg. Zum Zeitpunkt der Aufnahme lief bereits der Rosenmontagszug und die SL 706 wurde nur zwischen Am Steinberg und Jan Wellem Platz via Brehmplatz befahren, da der Weg über Bilk Bahnhof nicht befahrbar war.

002-85-02-18-Düsseldorf-Am-Steinberg-Schleife-2151.jpg
Kurze Zeit darauf biegt der Tw 2151 von der Starthaltestelle kommend in die Schleifenfahrt um den Häuserblock ein.

003-85-02-18-Düsseldorf-Am-Steinberg-Schleife-2151.jpg
Die gleiche Stelle noch einmal - das Fahrzeug kann nun etwas detaillierter betrachtet werden.

Nach diesem Bild einen Spurt am Depot vorbei zur anderen Haltestelle Am Steinberg und rein in den Wagen - bevor er wieder weg ist....

Fortsetzung...

super!

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 21.02.10 15:43

Ja, die war immer schwer fotografisch zu erlegen - ging mir genauso.

Mit der Queen Mary bin ich immer gerne von der Uni zum Bahnhof gefahren - war schon ein tolles, komfortables Fahrgefühl in diesem Gefährt! Dagegen sind die modernen Silberpfeile wahrlich ein Rückschritt.

RUHRKOHLE - Sichere Energie
...Fortsetzung

Nach einer kleinen "Stadtrundfahrt" fuhr ich mit diesem Tw 2151 dann bis zur Endstelle am Jan Wellem Platz. Der Rosenmontagszug war schon so weit vorangekommen, dass die Strecke vom Jan Wellem Platz zur Heinrich-Heine Allee (die Haltestellen hießen damals noch Wilhelm Marx-Haus bzw. Opernhaus) bereits abgesperrt war. So endete die Fahrt in der Gleisschleife am Jan-Wellem Platz.

004-85-02-18-Düsseldorf-Jan-Wellem-Platz-Schleife-2151.jpg
Am 18.02.1985 steht Tw 2151 an der Ausstiegshaltestelle in der Gleisschleife Jan Wellem Platz.

005-85-02-18-Düsseldorf-Jan-Wellem-Platz-2151.jpg
Nach der Durchfahrt durch die Schleife steht Tw 2151 kurze Zeit später an der Abfahrtshaltestelle am Jan Wellem Platz. Er fährt dann wieder zurück zum Steinberg.

006-85-07-00-Düsseldorf-Worringer-Platz-Hst-2151.jpg
Im Sommer 1985 startete ich einen neuen Versuch und wollte den Tw 2151 dann auf seiner Stammstrecke - SL 704 - zwischen Derendorf Nord und Christophstraße fotografieren. Dort fand ich ihn dann aber leider nicht. Wie auch, dann am Nachmittag kam im Juli 1985 Tw 2151 als Sonderzug suboptimal im Gegenlicht an der Haltestelle Worringer Platz vorbei.

Fortsetzung...
...Fortsetzung

007-86-04-00-Düsseldorf-Worringer-Platz-Hauptbahnhof-2151.jpg
Im April 1986 gab es dann einen weiteren Versuch auf der Linie 704. Da war dann zwar der Tw 2151 unterwegs - das Wetter war aber so schlecht, dass wegen Lichtmangels weitere fotografische Aktivitägen unterblieben. Das einzige Bild von Tw 2151 im April 1986 zwischen den Haltestellen Worringer Platz und Hauptbahnhof.

008-87-03-02-Düsseldorf-Morsestr-Hst-2151.jpg
Wiederum an einem Rosenmontag - 02.03.1987 - entstand das Foto mit Tw 2151 an der Haltestelle Morsestraße auf dem Weg zur Christophstraße. Dieses Bild war aber ein reiner Glücks- und Zufallstreffer, galt meine Aufmerksamkeit hier mehr den Großraumzügen auf der Verstärkerlini E 701 zwischen Holthausen und Rath

009-87-03-02-Düsseldorf-Christophstr-Uni-Kliniken-2151.jpg
Auf Grund der vorangegangenen Zufallssichtung verlegte ich meine Aktivitäten dann auf den von den Linien 701 und 704 gemeinsam befahrenen Streckenabschnitt. So entstand hier am 02.03.1987 zwischen den Haltestellen Christophstraße und Uni Kliniken das nächste Foto vom Tw 2151.

Fortsetzung...
...Fortsetzung

010-87-03-02-Düsseldorf-Uni-Kliniken-Hst-2151.jpg
Ebenfalls am 02.03.1987 entstand dann das nächste Bild mit Tw 2151 an der Haltestelle Uni-Kliniken.

011-87-03-02-Düsseldorf-Uni-Kliniken-Ausf-2151.jpg
Während des Fahrgastwechsels dann kurzer Spurt auf die andere Seite und Tw 2151 bei Ausfahrt aus der Haltestelle Uni-Kliniken fotografiert.

012-88-02-00-Düsseldorf-Berliner-Allee-Martin-Luther-Platz-2151.jpg
Und schon wieder ist Rosenmontag! - Dieses Mal im Februar 1988 war die Fototour wiederum den Großraumwagen auf der Linie 701 gewidmet. Auch da war der 2151 wieder auf der 706 unterwegs und überraschte mich dann leider im Gegenlicht auf der Berliner Allee zwischen Berliner Allee und Martin-Luther Platz (Heute Steinstr).

Das war dann aber leider auch das letzte Foto, was von diesem Fahrzeug im Regelverkehr entstanden ist. Fakt ist - und das wurde bei einer Führung durch den Betriebshof "Am Steinberg" im September 2008 bestätigz - dass dieses einzigartige Fahrzeug auch heute noch in Obhut des Vereins "Linie D" existiert. Somit steht das Fahrzeug dort erst einmal sicher und trocken. Bleibt zu hoffen, dass dieses sogar deutschlandweit einzigartige Fahrzeug in Zukunft als Nostalgiebahn wieder über Düsseldorfer Gleise fährt.

Und nun viel Spaß mit den Fotos

mfg

tramfan239

Toll - der Tw 2151 in Action

geschrieben von: Tw 1904

Datum: 21.02.10 16:14

Vielen Dank für diese bildlichen Leckerbissen !

Und das Alter einer Kamera sagt überhaupt nicht über deren technische Qualitäten aus. Habe selber noch mit meiner grbrauchten Zeiss-Ikon 6x9 (Baujahr 1952, gekauft 1973) bis 1987 Standaufnahmen auf SW- und Color-Negativfilm gemacht.

Gruss, Michael

Galeria Technica
- M. Krafft -

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/6x9links10069b4j5gx2c.jpg Lichtbildarchiv für Verkehrsgeschichte http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/6x9rechts100x52uied9tp.jpg




Sehr schöne Bilder! Besten Dank!

Leider habe ich dieses Fahrzeug nicht mehr im Linienverkehr erlebt, da ich erst seit 1992 in Düsseldorf wohne.

Anbei ein Bild des Wagens, aufgenommen im September 2005 bei einem Tag der offenen Tür im Betriebshof am Steinberg.

2020QM-090501.JPG

Grüsse
Danke für die schönen geschichtsträchtigen Fotos tramfan239!
Da hatte Düsseldorf mit seiner "Queen Mary" seinerzeit einen Triebwagen, der seiner Zeit in gewisser Hinsicht weit voraus war. Zwei Vierachser durch schwebendes Mittelteil verbunden = maximaler bauartbedingter Fahrkomfort, viel Raum und standartisierte Baugruppen. Was seiner Zeit wohl eine "Laune der Igenieurkunst" war, erlebt in heutigen Tagen ein weit verbreitetes erfolgreiches Comeback z.B. in der Bombardier-Felxi-Classic-Serie (siehe z.B. Leipzig und Dresden). Sehr eleganter Wagentyp. Hat noch jemand eine Heckansicht?
Gruß: Gundi



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:02:21:17:00:41.
Sehr schöne Bilder von einem einzigartigen Triebwagen!

Grüße aus HH,
Helmut

ein schöner Rücken

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 21.02.10 18:28

kann auch entzücken:

http://img341.imageshack.us/img341/3296/qm004.jpg

Tw 2151 SL 106 Merowingerplatz 13.XII.1982

RUHRKOHLE - Sichere Energie

Logo - hinterer Teil war ja auch mal Beiwagen (o.w.T)

geschrieben von: Tw 1904

Datum: 21.02.10 18:32

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Galeria Technica
- M. Krafft -

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/6x9links10069b4j5gx2c.jpg Lichtbildarchiv für Verkehrsgeschichte http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/6x9rechts100x52uied9tp.jpg




Re: Logo - hinterer Teil war ja auch mal Beiwagen

geschrieben von: Linie 8

Datum: 21.02.10 20:21

es ist der ehemalige Beiwagen 1604 (Baujahr 1951).



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:02:21:21:51:47.

Re: Logo - hinterer Teil war ja auch mal Beiwagen

geschrieben von: GT8SU

Datum: 21.02.10 20:37

Also gab es Beiwagen von 1601 - 1632? Was für ein Baujahr waren diese Beiwagens? Hat jemand auch Fotos?

Re: Baujahre 1601 - 1632

geschrieben von: Linie 8

Datum: 21.02.10 21:59

62 = Baujahr 1951 = 1601 (ab 1952)
1602 - 1603 = Baujahr 1952
65 = Baujahr 1951 = 1604 (ab 1952)
1605 - 1616 = Baujahr 1952

1617 - 1632 = Baujahre 1954/55

Fotos kann ich leider keine einstellen, da ich keinen Scanner für Dias habe.

Re: Logo - hinterer Teil war ja auch mal Beiwagen

geschrieben von: joke

Datum: 21.02.10 22:00

Dann hänge ich auch mal noch 3 Bilder an:

http://jokehl.bplaced.net/bahn/duesseldorf/rbd2151-149-53-54-2151-kl.jpg

http://jokehl.bplaced.net/bahn/duesseldorf/rbd2151-176-66-67-2151-kl.jpg

http://jokehl.bplaced.net/bahn/duesseldorf/rbd2151-176-68-69-2151-kl.jpg

Re: Logo - hinterer Teil war ja auch mal Beiwagen

geschrieben von: GM

Datum: 21.02.10 22:09

Ich hab leider kein Foto vom Original, aber ich kann dir mein Modell zeigen, was an Hand der Zeichnung entstanden ist:

http://lh6.ggpht.com/_0tW5A25PIYk/Sr3x2VETi1I/AAAAAAAACQQ/Y_YZAlThc74/s800/P1030982.JPG

Die Beiwagen wurden später auf Fronttür umgebaut und einer halt für den Bau der Queen Mary verwendet.

Tschoe, Guido

[www.tramspotters.de]





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:02:21:22:10:29.
Ja, dass der Tw "Queen Mary" hieß, war mir auch bekannt; ich habe ihn am 30.12.81 auf SL704 erwischt.
Warum aber hieß er so?

Danke für dieses Bilderfeuerwerk!

Martin

Re: Noch'n paar Details

geschrieben von: H2U

Datum: 22.02.10 11:05

@GM:

Bw 1604 wurde nicht auf Vordertür umgebaut. Genau deshalb hat man ihn als B-Teil für "Queen Mary" ausgesucht. Der A-Wagen entstand aus Tw 2020, der am Heck einen Unfallschaden hatte. Der Achtachser behielt noch eine Weile diese Nummer und wurde erst später in 2151 umgezeichnet. Weitere Umbauten dieser Art waren geplant, unterblieben dann aber, weil der gleiche Personalspar-Effekt mit schaffnerlosen Beiwagen viel günstiger zu haben war.
P.S.: sehr schönes Modell! Frage dazu: Hatten die Düsseldorfer GR-Wagen tatsächlich von Anfang an Trittstufenschlitze in den Türen?

@martin welzel:

Der Wagen war zwar nur unwesentlich länger als die Achtachser der Düwag-Regelbauart (+ etwa 2,5 m), wirkte aber offenbar gestreckter. Daher der Spitzname in Anlehnung an das berühmte, riesige Cunard-Passagierschiff.

Grüße aus HH,
Helmut



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:02:22:14:04:31.

Re: Noch'n paar Details

geschrieben von: GT8SU

Datum: 22.02.10 18:22

Diese Bahn fuhr also immer nur auf der 704? Gab es dafür einen Grund?

Re: Noch'n paar Details

geschrieben von: Linie 112

Datum: 22.02.10 18:27

GT8SU schrieb:
-------------------------------------------------------
> Diese Bahn fuhr also immer nur auf der 704?

Nein

Mary hat sich auch gerne auf der "9" herumgetrieben, und achte doch mal auf die Bilder im Ursprungsbeitrag............



Edith hat Buchstaben in die richtige Reihenfolge gebracht





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:02:22:18:31:29.
Na, wenn ihr schon im historischen Forum anstatt im Straßenbahnforum postet, dann will ich mich auch nicht enthalten und ein Bild der echten Queen Mary einstellen (fotografiert letztes Jahr in Long Beach, Cal. ;-)

http://www4.pic-upload.de/22.02.10/lozuweaeyceb.jpg

Schönen Abend noch
windbergbahn

Der Spitzname, @ H2U

geschrieben von: martin welzel

Datum: 22.02.10 21:42

Danke für die Erklärung!

MArtin

Re: Noch'n paar Details

geschrieben von: GM

Datum: 22.02.10 23:47

Danke.

Ich habe eine Aufnahme wo man einen 1600er BW sieht zusammen mit dem K53 noch als Vierachser. Dort waren die Schlitze schon vorhanden.

Tschoe, Guido

[www.tramspotters.de]

Nie mit Beiwagen!

geschrieben von: PL

Datum: 23.02.10 01:03

Im Gegensatz zu den K53 war Queen Mary einfach für Beiwagen zu schwach motorisiert: 2* 100 KW. Die 2650ff bis 2950 ff haben, wenn ich recht weiß, 2*150 KW. Und das ist schon mit Antrieb erst recht auf nur vier von zwölf Achsen nicht der Ferrari.

Daher nur Einsatz da, wo kein 6+4 oder 8+4 aus Kapazitätsgründen nötig war: Also nicht z.B. 702, 703, 707, 712, 713, 714.


TW 239

Re: @GM: Stufenschlitze

geschrieben von: H2U

Datum: 23.02.10 09:40

Hallo Guido,

danke für den Hinweis. Mir war auch so, als seien die frühen D'dorfer GR-Wagen bereits mit Stufenschlitzen in den Türen geliefert bzw. sehr früh nachgerüstet worden. In anderen Städten, etwa Essen oder Hannover, hielten sich ja sehr lange (bis in die 60er-Jahre) die "angeschnittenen" Mittelstufen, an denen die Türblätter seitlich vorbeigeschwenkt wurden.

Grüße aus HH,
Helmut

Re: @GM: Stufenschlitze

geschrieben von: 2661

Datum: 16.08.10 13:40

auch ich als alter Düsseldorfer möchte mich mit ein paar Bildern an der Hommage an Queen-Mary beteiligen. Ich habe den Wagen in den 70er Jahren erlebt. Bis etwa 1974 besaß das Fahrzeug wie alle anderen graue Absetzstreifen. Leider habe ich kein Bild mehr davon. Stammlinien waren die 4 Straßburger Strasse - Uni-Klinik, die 6 (Ring), die 9 Grafenberg - Südfriedhof und die 15 Oberkassel - Holthausen. 1975 hatte Queen-Mary einen schweren Unfall mit Frontschaden; damals stand der Wiederaufbau sehr auf der Kippe. Dennoch erfolgte 1976 die Wieder-Inbetriebnahme. Der Wagen war immer im Betriebshof Himmelgeist (Am Steinberg) stationiert. Erst spät, um 19 herum, erhielt der Wagen die obligatorischen Ziel- und Linienfilme statt der Beschilderung.

2151(4).jpg
Noch vor dem Unfall erreicht 2151 als Linie 4 den Hauptbahnhof. Das Bild entstand etwa 1974.

2151(3)klein.jpg

Am Tag des ersten Spatenstiches des U-Bahn-Baus am Hauptbahnhof, dem 26.9.1980 trifft 2151 vom Worringer Platz aus am Bahnhof ein. Schon liegen dort rechts die Gleise für die ersten Umbaumaßnahmen. Zu diesem Zeitpunkt hat QM schon Filme.

2151(2)klein.jpg

Da es ja auch den Wunsch nach Heckansicht gab: hier die Ansicht um 1974, als QM den Hauptbahnhof Richtung Mintropplatz verließ. Der Wagen war überigens der einzige mit runden Heckleuchten. Viel Spaß mit den Bildern

UF
2661 DÜWAG GT8 der Rheinbahn