DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Eine späte Bauartänderung an der 52.80

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 06.02.10 12:37

Bei dieser Frage wenden wir uns speziell an die Spezialisten zur BR52.

Anhand von Fotos nachweisbar hatten die Maschinen
52 8119 ab dem Jahre 1987
52 8120 ab dem Jahre 1985
52 8126 ab dem Jahre 1983
eine Lüftungs- und Montageklappe für die im Führerhaus montierte Strahlpumpe. Weiter sind wahrscheinlich, aber bisher nicht nachgewiesen.

Wieso gab es diese Klappen schon vor dem Jahre 1988 an BR52.80, also vor dem Umbau der ersten Lok in NHL (Heizlok)?
Laut Expertenmeinung wurden diese Klappen doch erst zum Umbau der BR52.80 auf die 2.Strahlpumpe eingebaut.

Fragend grüßen M.Ziegler und U.Walluhn

Man sagt es gäbe Eisenbahngötter und Forengötter. Ob's stimmt? Eher nicht.
Unvergessen - Nelson Mandela: Versöhnung, Aussöhnung, Verzeihen, Vergeben, den Ausgleich suchen.
Unvergessen - Michael Ziegler: (Fahr-Meister und Bw Rosslau) - der auf tragische Weise am 07.Januar 2014 mit nicht einmal 40 Lebensjahren aus dem Leben schied.

Re: Eine späte Bauartänderung an der 52.80

geschrieben von: 52 4*6

Datum: 06.02.10 13:00

Hallo,

ohne es genau zu wissen, würde ich sagen, weil man beim RAW Aufenthalt Führerhäuser der Altbaulokomotiven verwandt hat.
Schon während meiner Lehrlingszeit begann ich diese Einrichtung zu schätzen. Sonst war es schon eine arge Fummelei, an den Injektor heranzukommen. Später dann, als nicht mehr so viel Sorgfalt für jede einzelne Lok aufgebracht wurde, war sicher ganz praktisch darüber einer schlecht ziehenden Strahlpumpe auf die Sprünge zu helfen.

Viele Grüße
Matthias

Re: Eine späte Bauartänderung an der 52.80

geschrieben von: Steffen Hennig

Datum: 06.02.10 13:10

Hallo
Ja genau unsere 52 8120 in Wittenberg hatte damals eine Flankenfahrt in Roßlau, wo ihr die 52 8167 in das Führerhaus hineinfuhr. Danach stand sie einige Zeit in Wittenberg abgestellt und ich holte mir das verbeulte Nummernschild. In Wittenberg brauchte man damals den Tender für die 52 8174. Die 8120 bekam den Schadhaften 8174 Tender und ging mit ihm nach Meiningen. Dort wurde sie repariert und vermutlich mit einem 52er Altbau Fh versehen.
Bei den Altbau 52ern ging die Lucke nach oben auf und wurde an so einem kleinen Haken eingehangen.
Die späteren Reko Loks mit dieser Lucke an der Seite hatten sie zur Seite öffnent.
Und die 52 8119 hatte im Jahr 1980 einen scweren Unfall in Braunsbedra. Da wurde ihr Fh auch völlig zusammengeschoben. Vermutlich auch danach Albau Fh bekommen.
Gruß
Steffen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:02:06:13:11:17.

Ein paar Bilder (m3B)

geschrieben von: Rolf Stumpf

Datum: 06.02.10 13:23

Damit auch andere wissen, worum es hier geht... :-)


Hier das Altbauführerhaus der 52 5448:

http://www.railrolf.de/assets/images/066-14.jpg


Die 52 8119 in Aktion:

http://www.railrolf.de/assets/images/063-27.jpg


und ein Bildausschnitt mit dem Teil, der hier Diskussionsgegenstand ist:

http://www.railrolf.de/assets/images/063-27kl.jpg


Grüße

Rolf

Re: Ein paar Bilder (m3B)

geschrieben von: 52 4*6

Datum: 06.02.10 15:42

Hallo Rolf,

wobei die 52 5448 auch kein gutes Beispiel ist. Aufgrund der Mischvorwärmeranlage und deren Speisepumpe wäre die Klappe eigentlich nicht unbedingt nötig. Sie hat ja nur eine saugende Strahlpumpe im Führerhaus an die man recht gut herankommt.

Viele Grüße
Matthias

Nochmal 7 Bilder zum Thema

geschrieben von: Rolf Stumpf

Datum: 06.02.10 15:42

Bei der Durchsicht durch mein Archiv stelle ich fest, daß bei den NHL nur dann die Klappe (mit Anschlag links, Altbau-FH haben den Anschlag oben (danke Micha)) eingebaut wurde, wenn auf der Heizerseite die zweite Strahlpumpe eingebaut wurde.

Siehe hier, der "Regelfall" am Beispiel der 52 8068:

http://www.railrolf.de/assets/images/153-47.jpg



Und das nagelneue Türchen an 50 3626, der Heizer regelt gerade die Strahlpumpe:

http://www.railrolf.de/assets/images/n084-07.jpg



Zum Vergleich, ein mutmaßliches Altbau-FH auf der 52 8003:

http://www.railrolf.de/assets/images/n070-23.jpg



Hier die 52 8096 nach dem NHL-Umbau, hier sieht man gut, warum das Türchen eine gute Sache war:

http://www.railrolf.de/assets/images/n080-03.jpg



Manche NHL (dann aber eher ein DSp) bekam die 2. Strahlpumpe auf der Führerhausseite, somit wurde die Klappe (nicht unbedingt) nötig. Bei der kürzlich hier behandelten 52 8117 verblieb bekanntermaßen die MV-Pumpe, daher auch hier keine Klappe auf der Heizerseite.


Die 52 8119 wurde ziemlich entfeinert und erhielt die 2. Strahlpumpe rechts. Die schon vorhandene Klappe blieb dennoch, da ist aber nix dahinter - man vergleiche mit der 8096:

http://www.railrolf.de/assets/images/n081-31.jpg


Wenn man sich jetzt so die Bilder durchsieht, kommen die unterschiedlichsten Konstellationen zu Tage (leider habe ich nicht jede Maschine in jedem Detail fotografieren können), aber 52 8030 hat z.B. keine Klappe als NHL bekommen, denn hier wurde die 2. Strahlpumpe rechts installiert.


50 3649 hat offenbar zwei Strahlpumpen links, die MV-Pumpe ist noch angebaut aber wohl nicht angeschlossen:

http://www.railrolf.de/assets/images/152-04.jpg



Alles recht interessante Details, die mir vorher kaum bewußt waren. Die Röblinger 58 1616 hatte übrigens auch eine Öffnung an der besagten Stelle...

Grüße

Rolf

Danke an alle die bisher mitgeholfen haben

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 06.02.10 17:26

Soweit jetzt erkennbar ergibt sich folgendes Bild.

Die Klappen an den Altbaumaschinen gab es nicht ab Lieferung der Baureihe 52. Sie wurden später angebaut. Es könnte sein (könnte, bisher kein einziger Beweis!), dass sie im Zusammenhang mit dem Austausch der Strahlpumpen 180 Liter gegen solche mit 250 liter pro Minute Fördermenge stehen. In den Betriebsbüchern steht zu den Klappen gar nichts.
Frühestes nachgewiesenes Foto bei der DR mit Klappe für Strahlpumpe ist 52 6764 (im Jahre 1956) Wer kann ein früheres Bild liefern ?
Bisher bekannt gewordene Rekolok sind:
52 8003 ab 1978 (Fotonachweis)
52 8119 ab 1981 (Fotonachweis)
52 8120 ab 1985 (Fotonachweis)
52 8126 ab 1981 (Fotonachweis)

-Bei den ÖBB gab es diese Klappen als Schraubteil also angeschraubtes Blech in der gleichen Baugröße. Aber auch hier ist bisher kein Betriebsbuch bekannt, in dem diese Sonderarbeit eingetragen wurde.
-Bei der DB konnte ich keine Maschine finden. Es gibt außerdem zu wenige (gut ausgewertete) Betriebsbücher.
-Bei der BDZ gab es die Klappen BAUGLEICH wie bei der DR (alte Version) (da hat wohl einer in Bulgarien abgekupfert?)
-Bei der PKP gab es die Klappen offenbar überhaupt nicht.

Schönes Wochenende wünschen M.Ziegler und U.Walluhn

Nachtrag: Kommen diese Klappen nur bei alten Führerhäusern oder auch solchen mit 2 splitterfreien Drehfenstern in der Vorderwand vor?

Man sagt es gäbe Eisenbahngötter und Forengötter. Ob's stimmt? Eher nicht.
Unvergessen - Nelson Mandela: Versöhnung, Aussöhnung, Verzeihen, Vergeben, den Ausgleich suchen.
Unvergessen - Michael Ziegler: (Fahr-Meister und Bw Rosslau) - der auf tragische Weise am 07.Januar 2014 mit nicht einmal 40 Lebensjahren aus dem Leben schied.




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:02:06:17:29:19.

Re: Danke an alle die bisher mitgeholfen haben

geschrieben von: Steffen Hennig

Datum: 06.02.10 21:49

Hallo
An unserer Museumslok 52 8041 haben wir die Klappe dann wieder entfernt und zugeschweißt. Sah irgendwie komisch aus mit Klappe.
Gruß
Steffen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:02:06:21:49:45.

Re: Nochmal 7 Bilder zum Thema

geschrieben von: 52 8186

Datum: 06.02.10 22:06

Hallo,

im November 1984 fuhren wir mit 52 8096 auf den Engelsdorfer Abölkanal.
Allerdings ohne Klappe.

http://www.abload.de/img/bild6667h9u.jpg

Re: Danke an alle die bisher mitgeholfen haben

geschrieben von: Steph

Datum: 07.02.10 14:23

52 8095 besaß die Klappe an der Heizerseite auch, aber die "Klappengeschichte" geht weiter wie die beiden Bilder kurz vor Wiederinbetriebnahme der Lok als 52 6106 im April 2008 zeigen.

http://img502.imageshack.us/img502/7854/dsc02782k.jpg
Heizerseite

http://img685.imageshack.us/img685/9748/dsc02794k.jpg
Lokführerseite

Steph

Re: Danke an alle die bisher mitgeholfen haben

geschrieben von: Steffen Hennig

Datum: 07.02.10 20:00

Hallo
Wieso hat die denn auf beiden Seite eine Klappe?
Alle Reko 52er die später zu Hzl bzw NHL umgebaut wurden besaßen diese Klappe, aber wie schon oben geschrieben ging die zur Seite hin auf. Nur die nach oben zu öffnenden Klappen waren Altbaufüherhäuser.
Gruß
Steffen

Re: Danke an alle die bisher mitgeholfen haben

geschrieben von: 52 2751

Datum: 07.02.10 20:16

Hallo,
hier nochmal ein Bild der 52 8120, mit dieser Klappe.

Und ja, im Buch "Die Lokomotiven der Baureihe 52" von M.Reimer
auf der Seite 36 besitzt 524919 in Jahr 1946 diese Klappe schon.

Mfg 52 2751

http://img19.dreamies.de/img/791/b/jue307i9lp7.jpg

Re: Danke an alle die bisher mitgeholfen haben

geschrieben von: Steffen Hennig

Datum: 09.02.10 16:58

Hallo
Bin mal die Liste durchgegangen, welche Fh für die 52 8120 im Jahr 85 in Frage kommen. Kann eigendlich nur von 52 1412 oder 7749 sein. Diese wurden beide 84 noch verschrottet in Meiningen. Dann erst wieder im Jahr 86 als 52er Altbau zerlegt wurden.
Es sei denn, das Meiningen noch einige Fh auf Vorrat stehen hatte von früheren Verschrottungen. Schade das soetwas nicht im BB vermerkt wurde.
Gruß
Steffen

Re: Danke an alle die bisher mitgeholfen haben

geschrieben von: Steph

Datum: 17.02.10 16:20

Bei 52 6106 wurde durch die VEB eine HBL nachgerüstet, deren Sicherheitsventil befindet sich hinter der dafür angebrachten Klappe auf der Lokführerseite!

Steph





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:02:17:16:22:17.