DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

x (o.w.T)

geschrieben von: sh2

Datum: 04.02.10 20:55

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
2-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.22 09:21.

Re: Einst und Jetzt im Welzheimer Wald

geschrieben von: Schlepptender

Datum: 04.02.10 21:07

Hallo,

vielen Dank, vorallem die erste und zweite Postkarte faszinieren mich. Ich freu mich schon auf den Museumsverkehr, dann gibts eine schöne Abwechslung beim Fotografieren. Natürlich wird dann aber auch mal mitgefahren ;)

Grüße Andreas

----------------------------------------
[www.schlepptender.com]

[simandi.deviantart.com]
--->Murrbahnfuzzer<--- Vorsicht Wild!!!

Stuttgart 21 - Nein Danke, Ja zum Kopfbahnhof

Schöner Beitrag ...! (o.w.T)

geschrieben von: ASa

Datum: 04.02.10 21:17

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
----------------------------------
Meine Windmühlenflügel sind:

Humorlosigkeit in Internetforen.

Ich weiß, es ist fast aussichts-
los, aber wer aufgibt, hat schon
verloren.

-----------------------------------

Re: Laufenmühle

geschrieben von: Germiston

Datum: 05.02.10 02:41

Auch ich freue mich darauf, dass die Gebirgsstrecke wieder in Betrieb kommt. Wenn man nicht gerade mitfährt, sollte man sich das Schauspiel der in der Steigung liegenden Laufenmühler Brücke nicht entgehen lassen. Praktischerweise ist der alte Bf Laufenmühle inzwischen ein gutes spanisches Restaurant mit Biergarten an den Gleisen (und Originalfahrplänen etc. in den Räumen). Genügend Gründe, sich auf die Anfahrt aus dem Bf Laufenmühle zu freuen :-)
Am besten mit dem ersten Zug nach Welzheim fahren, falls man Kinder hat, am Park aussteigen, zu Fuß oder per Zug nach Laufenmühle zurück, Spaziergang machen, (Schluchten, Wasserfälle etc.), sich die nächste Bergfahrt anschauen und mit dem letzten Zug zurückrumpeln.
Ach, dass ich das (hoffentlich) noch erleben darf!
Nach Jahren des Geschlurches von Schrndorf nach Rudersberg endlich mal wieder richtige "Action" - geil!

Gerne gesehen

geschrieben von: tram

Datum: 05.02.10 08:48

Zeitvergleiche mit alten Aufnahmen, vorallem aus der Bauzeit, finde ich immer ganz spannend.
Doch auch bei einer Reaktivierung gibt es intersannte Vergleiche!

Noch Fragen Kienzle?

Im Gedenken: Ulrich Kienzle *09.03.36 +16.04.20

Re: Einst und Jetzt im Welzheimer Wald

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 05.02.10 09:01

Ich weiß nicht, wie hoch die Trassengebühren im Raum Stuttgart sind. Doch ich bin mir hundertprozentig sicher, dass mit einigen durchgehenden Hybrid-Triebwagen - demnächst von Alstom zu haben - von Welzheim nach Stuttgart und zurück eine immense Aufwertung der Strecke möglich wäre ...

Vergiss es - das braucht kein Mensch!

geschrieben von: Interregio

Datum: 05.02.10 19:58

1.) Hybrid-Triebwagen sind Gift für den chronisch defizitgeplagten ÖPNV! Sie sind sauteuer in Entwicklung und Beschaffung, außerdem sauteuer im Energieverbrauch, weil immer wesentliche Teile des Antriebs umsonst "spazierengefahren" werden. Mit ein Grund warum sich auch Duo-Busse nie richtig durchsetzen konnten. Nicht zu vergessen auch die erhöhte Störanfälligkeit (weil mehr Teile die ausfallen können) und die damit verbundenen höheren Wartungskosten. Außerdem sind solche Basteleien fast immer Splittergattungen, also wiederum sauteuer. Braucht also kein Mensch, wenn überhaupt solche Relationen (von den fehlenden Fahrplantrassen rund um Stuttgart ganz zu schweigen), dann lieber Dieseln unter Fahrdraht.

2.) Die dichtbesiedelte Talstrecke mit der Bergstrecke mitten in der Pampa zu vergleichen ist nichts anderes als der klassische Äpfel-und-Birnen-Vergleich! Die Bahn nimmt einen Riesenumweg um Welzheim zu erreichen. Die Bahnstrecke ist 23 Kilometer lang, der Bus erreicht Welzheim schon nach 15 Kilometern. Ich bin wahrlich kein Freund des Dieselstinkers, aber hier ist er angesichts der Geografie schlicht und einfach konkurrenzlos!

Im Übrigen sollte man endlich mal den Samstag-Nachmittag-und-Sonntags-Betrieb auf der Talstrecke forcieren, das wäre längst überfällig und wesentlich sinnvoller als Verlängerungsphantastereien nach Welzheim! Von den anderen längst überfälligen Reaktivierungen in der Region (wie Ludwigsburg-Markgröningen oder Weil Der Stadt-Calw) mal ganz zu schweigen...

Viele Grüße, Interregio

Naja ....

geschrieben von: ASa

Datum: 06.02.10 11:49

Hallo,

ich werde niemals gegen so ein Schienen-Projekt formulieren, aber

> Von den anderen längst überfälligen Reaktivierungen in der Region (wie
> Ludwigsburg-Markgröningen oder Weil Der Stadt-Calw) mal ganz zu schweigen...

Absolut. Dorthin gehört der Vorrang.

Asa

----------------------------------
Meine Windmühlenflügel sind:

Humorlosigkeit in Internetforen.

Ich weiß, es ist fast aussichts-
los, aber wer aufgibt, hat schon
verloren.

-----------------------------------
Link zum Teil 2 am 28.02.2010:

[www.drehscheibe-foren.de]

Eisenbahnfreundliche Grüße von Karl-Friedrich am 18.03.2010



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:03:18:11:27:33.
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:03:28:16:49:48.