DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Franz. Diesellok in Thale/ DDR (2 Bilder) und ?

geschrieben von: 18 314

Datum: 24.01.10 19:56

Guten Abend, liebe HiFo-Gemeinde!

Hier zu sehen ist eine französische Diesellok, welche vom EHW Thale 1962 importiert wurde. Sie stammte wohl aus Grafenstaden/ Elsass-Lothringen. Meine Frage dazu: Diesellokomotiven aus dem westlichen Ausland zu beschaffen, war ja für die traditionell devisenschwache DDR ein finanzieller Gewaltakt. Gab es auch in anderen Betrieben der DDR Lokomotiven des gleichen Typs oder blieb die Thalenser Lok ein Unikat?
Ich bin sehr gespannt auf die fundierten Antworten und wünsche noch einen schönen Abend!

http://img517.imageshack.us/img517/9533/196204april1.jpg

http://img218.imageshack.us/img218/5599/diesellokamdrehwinkel.jpg

Heiko
Boah! Das ist ja wirklich interessant! Das ist eine SACM Type 020LDH, also ganz genau die gleiche Loktype, die als V 45 bei der DB im Einsatz war ( [www.rangierdiesel.de] ). Nur: ich finde im Lieferverzeichnis keinen Hinweis auf eine Lok, die in die DDR exportiert wurde. Dieser Eintrag macht mich jedoch stutzig:

SACM 10161 aus 1962
020LDH
B-dh
1435
neu Sid. Allemagne, Sarrebruck

übersetzt Deutsches Stahlwerk, Saarbrücken - könnte es eine Verschelierung dieser Lok sein?

RUHRKOHLE - Sichere Energie

seit dem 24.II.2022 bittere Wahrheit in Europa

Re: Franz. Diesellok in Thale/ DDR (2 Bilder) und ?

geschrieben von: 44_0256-6

Datum: 24.01.10 20:14

Hallo,

Na das ist ja hoch interessant. Da hab ich noch nie was von gehört, aber auf dem 2.Bild ist ja eindeutig "VEB" zu lesen. Bleibt die Frage, was wurde aus diesen Lokomotiven?

Gruß aus Berlin,
Mario

Die DB V 45 sah aber (etwas) anders aus! (o.w.T)

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 24.01.10 20:35

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
"Es fehlen etwa Signale auf dem Gegengleis für Züge, die einer Baustelle ausweichen" (Volker Wissing, FDP, Bundesverkehrsminister)

We don't wanna put in!

Ich wurde positiv auf DSO und HiFo getestet!

Rolph - Mobilität für Rheinland-Pfalz

Re: Franz. Diesellok in Thale/ DDR (2 Bilder) und ?

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 24.01.10 20:56

Nur eine Vermutung: Vielleicht ein (preisgünstiger) Kauf einer auf der Leipziger Messe ausgestellten Lok?

Grüße

Martin
Hallo!

Soo ungewöhnlich waren Beziehungen zu Frankreich für die DR nicht.
Man hat das SECAM Farbfernsehn übernommen, auch gab es mal eine Fuhre Citroens
(DX?). Vielleicht hat man die Lok als Kompensationsgeschäft bekommen.

Eine Notwendigkeit möchte ich bezweifeln, gab es doch V23, Kalugas und V60...
Wenn das Foto im Original vorliegt, ist vielleicht die Fabriknummer lesbar..

Gruß Jürgen

Ich bin gegen die ungewollte Umleitung!!!

Re: Franz. Diesellok in Thale/ DDR (2 Bilder) und ?

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 24.01.10 21:14

Hallo Jürgen,

das waren Citroen GS. Und in der Tat ein Kompensationsgeschäft: Die DDR-Industrie lieferte zigtausende Gelenkwellen an Citroen und bekam dafür die GS für erlauchte Kreise... Ammendorf hat auch Reisezugwagen nach Griechenland geliefert, dafür gabs Südfrüchte für die DDR-Bevölkerung - hat mir zumindest 1980 der Bw-Chef von Thessaloniki erzählt!

Grüße

Martin

Re: Franz. Diesellok in Thale/ DDR (2 Bilder) und ?

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 24.01.10 21:40

Mit dem fehlenden dritten Spitzenlicht und den französischen Puffern sieht die Lok aus, als wäre sie 'von der Stange' bezogen. Man könnte sie sich, wenn man die Schwarzweißbilder betrachtet, sogar gut in Grün, mit gelbem Zierstreifen und roter Pufferbohle vorstellen.

Gruß,
Ernst-Jan



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:01:24:21:43:47.
Echt ein Ding die Lok! Aus Frankreich wurden außerdem Güterwagen importiert.

Aber die Geschäfte mit Griechenland waren ein wenig anders:
DDR --->> Griechenland: Tagebauausrüstungen für Braunkohlewerke
Reisezugwagen aus Bautzen
Güterwagen aus Nieky
(IC Triebwagen aus Hennigsdorf)
Griechenland --->> DDR: Apfelsinen im Dezember

Das war die Ära von Andreas Papandreou.

So mal kurz!

Viele Grüße

Ronny Quaß

PS: Ach so noch vergessen, den Kesselwachen mit den dreischdausend Liddern französchen Imbord Desserdwein firs sdaadliche Gedrängegontor Dräsdn, Außensdelle Görlidz, wo im Gidderbohnhof Dräsdn Friedrichstad die Schweesnad gebladzd war- die Frieschichd had midgeholfen... (schuld war de Gollegin Hemmschuh)



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:01:25:09:39:14.

Re: Franz. Diesellok in Thale/ DDR (2 Bilder) und ?

geschrieben von: Sören L

Datum: 24.01.10 23:08

Hallo Jürgen,
Hallo andere Interessierte,

den Bedarf an (Rangier-) Dieselloks im Jahr 1962 halte ich für durchaus gegeben. An Neubauloks gab es in SERIE nur die LKM N-Reihe und die ersten Serien V 15. Der Serienbau der V 60 begann 1962, der V 23 erst 1966 und die ersten "KALUGAS" wurden 1982 importiert. Für die DR und Werkbahnen wurden ja auch aus der CSSR Loks importiert.

Gruß Sören

Fabriknummer

geschrieben von: 18 314

Datum: 25.01.10 16:27

Ich habe versucht, die Nummer herauszulesen. Wenn ich keinen Anhaltspunkt gehabt hätte, wäre ich auf Fabriknummer 10181 gekommen, allerdings ist das Bild bei der notwendigen Vergrößerung so unscharf, dass es eventuell auch eine 6 statt der 8 sein könnte. Würde die Nr. 10181 als Hinweis auch helfen?

Freundliche Grüße
Heiko

Re: Fabriknummer

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 25.01.10 16:31

Ok, damit wäre meine Vermutung mit der 10161 bestätigt - diese komische Liefradresse hat mich doch arg stutzig gemacht. Es wurde tatsächlich noch eine dreiachsige Lok mit genau diesen Koordinaten abgliefert:

SACM 10162 aus 1962
030LDH
C-dh
1435
neu Sid. Allemagne, Sarrebruck

sollte die auch in die DDR gekommen sein?

Die 10181 ist von 1964 und damit zu jung für Dein Foto:

SACM 10181 1964 020LDH B-dh 1435 neu De Wendel, Hayange "WH333"

RUHRKOHLE - Sichere Energie

seit dem 24.II.2022 bittere Wahrheit in Europa

Re: Franz. Diesellok in Thale/ DDR (2 Bilder) und ?

geschrieben von: 140 024

Datum: 26.01.10 01:53

Hallo,

bin ich blind oder hat die Lok keine HL, naja ist ja auch nur ne Rangierlok da ist es möglich das sie nur eine direkte Bremse besitzt.

Tolle Aufnahmen !

geschrieben von: Rübezahl

Datum: 28.01.10 03:07

Prima Fotodokumente ! Soweit ich weiß, gab es im Stahlwerk in Brandenburg gleichartige Import-Dieselloks.

Gruß

Rübezahl