DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Hallo zusammen,

nach einer viel zu langen Pause folgt hier die Fortsetzung von Meine Anfängerbilder: Rückblick auf 1968 und 1969, Teil 1. Zuerst einmal vielen Dank für alle Eure positiven Kommentare und alle Ergänzungen, die mich zu der Überzeugung gebracht haben, daß ich den Rückblick auf 1969 wohl doch etwas umfangreicher gestalten kann, ohne des Forums verwiesen zu werden. Ich gelobe auch, Euch in Zukunft wieder mit besseren Aufnahmen zu erfreuen!

Es beginnt im Mai 1969, die Knipskiste war auf einem Schulausflug an den Rhein mit dabei. 3 Bilder davon:

Mainz Hbf: Ein 795/995 steht abfahrbereit in Gleis 3, aus dem Zugfenster fotografiert. Es ist 8.50 h - evtl. läßt sich mit diesen Angaben noch das Fahrtziel ermitteln? (Edit: Ist ermittelt: Alzey)

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6564616634333035.jpg


Ein durchfahrender D- oder F-Zug mit 110 (Edit: Identifiziert als: D 320 Düsseldorf-Frankfurt). Steht das bemerkenswerte Haus im Hintergrund heute noch?

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6630313135313961.jpg


Wir sind in Bingen (oder Bingerbrück? In meiner Erinnerung war es Bingen)(Edit: geklärt) angekommen. An einer Bahnschranke mußten wir warten, dabei wurde 112 308-7 vom Bw FFM-1 mit diesem Eilzug abgelichtet.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3031626164383639.jpg


Eine andere Bahnfahrt brachte mich in schwäbische Gefilde. Auf der Rückfahrt am 26. Juli 1969 ins heimatliche Frankfurt entstanden u.a. diese drei Bilder.
In Pforzheim fuhr die blaue 141 020 ein, das Bild dürfte eher wegen dem Blick über den Bahnhof Pforzheim und auf die alte Hertie-Werbung interessieren, wenn überhaupt. Die Verzerrung der Pastiklinse der Kodak Instamatic am Bildrand ist unübersehbar.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3930313462653766.jpg


Der Aufnahmeort der folgenden Aufnahme ist nicht notiert. (Edit: von Ronald Krug als Karlsruhe Hbf identifiziert). Warum ich quer über die Bahnsteige abdrückte, ist leidlich erkennbar: eine 191 staht da hinten, offensichtlich im Schlepp einer Neubaulok. Es sollte meine einzige Begegnung mit einer 191 bleiben.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3737373138326137.jpg


Im Darmstädter Hbf stand (Edit) 050 699-8 Tender voraus vor einem Nahverkehrszug. Die junge Dame im Vordergrund hatte wohl gerade ihr Klapprad aus dem Packwagen geholt und lief genau in diesem Moment durchs Bild, als ich abdrückte. Damals war ich gefrustet. Heute kann ich drüber schmunzeln...

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3534323434333239.jpg


Am 7. August 1969 war wohl der Besuch meines Freundes aus Würzburg der Anlass für einen Tagesausflug nach Heidelberg. Wie das damals so war, stand für uns 11- und 12jährige zuerst die Besichtigung von Stadt und Schloß auf dem Programm, erst am Abend wurde mit einem Besuch auf dem Heidelberger Hbf dem Eisenbahnhobby Tribut gezollt. Keine Minute zu früh, wie wir feststellen mußten, stand doch der P 2367 nach Neckarelz abfahrbereit am Bahnsteig, bespannt mit der Heilbronner 038 335-6.

Eine P8! Meine erste Begegnung mit einer betriebsfähigen P8, die Aufregung war groß, die Sonne stand falsch, und das Nachbargleis war belegt. Egal, wenigstens ein Gegenlichtfoto mußte versucht werden. Direkt in die Sonne eine Dampflok fotografieren - das konnte eigentlich nichts werden. Doch - Überraschung - die Instamatic quittierte derart groben fotografischen Dilletantismus mit einem Bündel Sonnenstrahlen vor der Lok - einen Effekt, den ich nie wieder auf einem Foto erlebt habe.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6434386462316330.jpg


Wie auch immer, ein zweiter Versuch mußte gemacht werden. Die Sonne wurde hinter dem Bahnsteigdach verborgen, und der Schattenwurf der P8 fiel zunächst nur meinem Freund - der ohne Foto mit dabei war - ins Auge, und ihm verdanke ich es, diesen Schatten nicht abgeschnitten zu haben:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6631616363336135.jpg


Wie man sieht, war das Nachbargleis inzwischen frei, und mit Sicherheit hätten wir es geschafft, vor der Abfahrt den Bahnsteig noch zu wechseln, aber wenn man zum ersten Mal in seinem Leben vor einer legendären Lokbaureihe steht, läuft man nicht so einfach weg - die Beine gehorchen bei solchen Gelegenheiten irgendwie nicht. Ich verbrachte also die wenigen Minuten bis zur Abfahrt neben der Lok und in dem Geruch aus Dampf und heißem Zylinderöl, um dann noch einmal bei der Anfahrt auszulösen:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3036383062633962.jpg


Die (Edit)425er gehörten in Heidelberg zum Alltagsbild, waren mir aber auch noch nie begegnet, also wurde mal einer fotografiert:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3930323336623039.jpg


Und ebenso neu war für mich der Anblick der hier rangierenden 160er. Von allen Aufnahmen, die ich an diesem Tag von 160 013-9 gemacht habe, ist diese noch die beste:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6237373962303861.jpg


Ein Intercity! Damals wars noch etwas Besonderes, nur noch übertroffen von den TEE-Zügen, und natürlich den 601ern vorbehalten. Der Bahnhofsuhr darf man übrigens ausnahmseise nicht glauben, sie geht vor, jedenfalls ist es auf den nachfolgenden Fotos dieses Films noch eine halbe Stunde früher.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3762326463383763.jpg


Eine 110, deren Nummer nicht überliefert ist, läuft hier mit einem D-Zug ein und passiert gerade die abgestellte 160 013-9. Die 110 hat bereits ihre Regenrinne verloren und ein blaues Dach.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3061383733626165.jpg


Die tiefstehende Sonne veranlaßte mich anschließend zu diesem Bahnhofsblick. Rechts die 110 des vorherigen Bildes.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3533333037326132.jpg


112 487-4 vom Bw Frankfurt(M)-1 läuft um 19.17 h mit dem TEE Rembrandt auf Gleis 7 ein, die Abfahrtstafel verkündet 19.25 Uhr als Abfahrtszeit. Leider ist dieses Negativ, wie auch einige der folgenden, hoffnungslos verkratzt.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3438336166626430.jpg


Und noch ein 601, unterwegs als IC "Prinzregent", hier beim Halt auf Gleis 3 und mit einer heftigen Beule an der Front, offensichtlich fand hier ein Vogel den Tod.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3333353730343436.jpg


In den letzten Sonnenstrahlen des 7. August 1969 wurde noch der F-Zug "Rheinblitz" auf den Film gebannt, die Stuttgarter 110 235-9 hatte die Ehre, diesen Klassiker zu befördern.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3131326566396665.jpg

Falls zu diesen hochrangigen Zügen irgendjemand Zugnummern zur Verfügung hat, wäre ich dankbar.


Ebenfalls noch im August, es waren noch Schulferien, mußte zwecks ausgleichder Gerechtigkeit mein Vater mit mir einen Bahnhofsbesuch absolvieren, diesmal wieder auf dem Frankfurter Hbf. Der U- und S-Bahn-Bau in Frankfurt war gerade angebrochen, man hatte ein paar der mittleren Gleise entfernt und buddelte sich in die Tiefe. Es sollte Jahre dauern. Hier sehen wir also die Mainzer 141 108-1 vor der Kulisse dieser Baustelle in den Hbf einfahren.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3362333661383236.jpg


Kaiserslauterner 220 beförderten die D-Züge nach Paris, ihre Ablösung durch die Baureihe 218 lag noch in weiter Ferne und die Serienloks der Baureihe 181 reiften erst noch in den Köpfen der Ingenieure heran. 220 026-9 hatte noch die originalen Aluminium-Zierleisten, als sie hier mit einen solchen D-Zug ausfährt.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3732396339343865.jpg


Während links eine 110 mit einem D-Zug den Frankfurter Hbf verläßt, läuft die Bebraer 141 260-0 gerade ein. Zur Abwechslung sind die hellen Flecken keine Schäden des Films, sondern Farbablösungen am Lokkasten.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3135346565386134.jpg


220 031-9 gehörte ebenfalls zum Bw Kaiserslautern. Sie verläßt den Kopfbahnhof in Richtung Bw.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6639623734636437.jpg


112 495-7, Bw Frankfurt(M)-1 hatte soeben einen TEE bespannt und wartet in Gleis 6 auf Abfahrt. Die Gepäckkarren waren damals eigentlich immer irgendwie im Weg. Schön der Blick über die Halle - noch trüben keine 'Wolkenkratzer', wie die Türme der Skyline in Ableitung vom amerikanischen "Skyscraper" seinerzeit genannt wurden, den Blick in den Himmel.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6662623132393436.jpg


Bei der Aufnahme der 110 447-0, eine Nürnberger Maschine, wollte ich damals meinen Vater mal mit im Bild haben. Ich hab überlegt, ob ich es zeigen soll, aber da ohne ihn viele meiner Fotos nicht entstanden wären, finde ich, daß er auch einmal eine kleine Würdigung verdient hat.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3933363134623139.jpg


Ein Vt der Kleinbahn Frankfurt-Königstein knattert aus dem Hbf.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3933333731353831.jpg


Das war auch damals selten: Der ins Bw fahrenden 112 kommt eine 194 entgegen.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3434323331643863.jpg



Jetzt könnte es kurz mal langweilig werden: Diese privaten Kesselwagen standen in Frankfurt-Fechenheim auf den Gleisen der Fa. Cassella, einem Chemieunternehmen, Brötchengeber meiner Eltern. Evtl. interessieren sie einige Wagenfreunde oder Modellbahner ob ihres altertümlichen Aussehens. Es waren Privatwagen für Chemikalien. Die Einwohner Frankfurts dürfen auch gerne raten, was für ein Signal im Bild zu sehen ist.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6534376331333036.jpg


Noch so ein fragwürdiges Bild, das ich eigentlich nur wegen der gut lesbaren Aufschriften ("Ladegut Säuren Laugen") zeige - und vielleicht macht ja auch der Anblick des Ford Capri Freude, ist immerhin die Variante mit der großen 6-Zylinder-Maschine und Sportfelgen - natürlich noch nicht aus Aluminium.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3832363661336563.jpg


Vom dritten Bild nur noch ein Ausschnitt:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6335633238653561.jpg


Meine fotografischen Aktivitäten hatten erst einmal Pause (zum Glück, sonst müßtet ihr noch mehr Frühwerke ansehen *g*) bis zum Dezember 1969, da stand ein Besuch bei meinem Würzbugrer Freund Andreas auf dem Programm. In dieser Fahrplanperiode kamen unregelmäßig die Heilbronner 064er als 023-Ersatz nach Würzburg. Nur einmal gelang mir überhaupt ein Foto dieser Einsätze, und dummerweise schafften wir es an diesem Dezembertag nicht zur geplanten Fotostelle, sodaß 064 136-5 mit ihrem Nahverkehrszug (Edit: N 3860) nach Lauda auf der Würzburger Mainbrücke "abgeschossen" werden mußte, noch dazu mit Mast.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3330633832633936.jpg


Anschließend fuhren wir ins Bw Würzburg, wo wir neben der Drehscheibe von Haus 1 Posten bezogen, um noch mehr schlechte Fotos zu produzieren. Davon ist etwa die Hälfte völlig unbrauchbar, aud den anderen habe ich versucht, das beste zu machen.

194 041-0, die hier das Bw verläßt, gehörte zum Bw Augsburg und 'besticht' durch ihr sauberes Äußere und 3 alte Lampen an der Front:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3133356638663838.jpg


150 038-8 war eine Würzburgerin. Sie scheint erst kürzlich eine Untersuchung erhalten zu haben, bei der ihr nicht nur die Regenrinne entfernt wurde, sondern auch Doppellampen eingebaut wurden.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6438613731373437.jpg

Weils an diesem Tag eher langweilig war, 'verschwendete' ich meinen Farbfilm an ein paar Rangierdiesel. Eigentlich sind die folgenden Bilder hoffnungslos unterbelichtet, aber die Mittel der Digitaltechnik konnten manches retten. Viel Farbiges gab es allerdings ohnehin nicht. 260 178-9, Bw Würburg, rangiert einen Schlackewagen in oder aus dem Schuppen.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3439653034356331.jpg


051 014-9 vom Bw Schweinfurt kam aus dem Schuppen und setzte um.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3637396239326462.jpg


332 271-6 brachte eine 321 oder 322 ins Bw, offenbar war etwas defekt.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3066383934386335.jpg


Noch eine Kleinlok-Szene. Während das Gespann vorm vorigen Bild links im Schuppen verschwindet, steht rechts eine weitere Köf mit einem Bahnhofswagen.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6562386638623838.jpg


051 014-9 kam wieder und ein weiteres Mal löste ich falsch aus.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6636326164306636.jpg


Mit 051 340-8 war eine weitere Schweinfurter 50er ins Bw gekommen, und ergänzt ihre Vorräte.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6261306538653038.jpg


Anschließend rollte sie auf die Drehscheibe.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3836373565363264.jpg


Und noch eine 50er: 050 830-9 war zur Abwechslung eine Heilbronner Lok.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3935396164613761.jpg


Die beiden folgenden Bilder sind eigentlich für nix gut, außer vielleicht, um zu zeigen, daß aller Anfang schwer ist.

Am Folgetag wollten wir erneut unser Glück mit den Crailsheimer 23ern und den mittäglichen Personenzügen versuchen. Wieder waren wir zu spät losgegangen, und die nach Würzburg Hbf dampfende 023 wurde am Kopf der Mainbrücke zwischen Heidingsfeld/West und Würzburg Süd erlegt, also an der gleichen Stelle wie die 064 136-5 weiter oben. Es ist ein 'schönes' Mastbild geworden ...

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3339386331373932.jpg


Ein erneuter Versuch später am Tag gelang aus Mangel an Licht auch nicht, auch wenn diesmal die Fotostelle - oder was wir dafür hielten - erreicht wurde.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3930343430373564.jpg


Am Bahnhof Heidingsfeld/West entstand dann noch dieser Nachschuß auf einen (Nürnberger ?) 430, der Rest ist für die Tonne.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6161336637383135.jpg

Zum Abschluß noch ein Auto. Entweder 1965 oder 1966 wurde ich genötigt, neben einem BMW 1800 eines Verwandten oder Bekannten meiner Eltern für ein Foto zu posieren. So kann ich Euch doch wenigstens auch ein Bild vom Autor dieser Frühwerke zeigen! ;-)

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6130653137333166.jpg


Gruß Rolf


Edit: Tippfehler





12-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:01:24:19:31:41.
Hallo Rolf,

Respekt, Respekt!

Unsere Frühwerke sind irgendwie identisch, außer, daß meine Ergüsse s/w waren.

Dein 038 335-6-Photo aus Heidelberg habe ich noch heute als Abzug archiviert.

Gruß, Thomas

Re: Bild 5 mit E91 in Karlsruhe Hbf (Korrektur)

geschrieben von: Ronald Krug

Datum: 23.01.10 22:48

Hallo Rolf,

Bild 5 ist in Karlsruhe Hbf aufgenommen worden.
Somit kommen 191 098 oder 191 100-102 infrage. Diese Loks waren anno 1969 in Freiburg stationiert und mussten aus dem AW Mü-Freimann über Karlsruhe kommen.

Gruß
Ronald

ps: Der "455" in Heidelberg Hbf ist definitiv ein 425. Bis zu sieben dieser ET waren in Heidelberg bis Anfang der 70er stationiert, bevor sie durch 456 abgelöst wurden.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:01:24:13:57:29.

Das 3. Bild ist in Bingen aufgenommen

geschrieben von: Stefan Walter

Datum: 24.01.10 00:13

Hallo Rolf,

das 3. Bild von oben ist tatsächlich in Bingen aufgenommen worden: Hinter der Zuglok 112308-7 ist das Gehäude des Zollamtes zu sehen. Damals gab es in Bingen noch einen regen Hafenbetrieb, die Zollabfertigung erfolgte in diesem Gebäude. Das große Lagerhaus weiter im Hintergrund brannte etwa im Jahr 1986 aus und wurde dann abgerissen.

mit freundlichem Gruß

Stefan Walter

Frage zum Bild: VT der Kleinbahn

geschrieben von: hqerlen

Datum: 24.01.10 00:19

Auf dem Bild: Vt der Kleinbahn Frankfurt-Königstein ist rechts ein Schlot zu sehen. Um welches Unternehmen handelte es sich dort? Heute ist das doch der Parkplatz "Bahnhof Süd" - oder?

Gruss aus Bonn

Wolfgang

Zu Bildern 1-3

geschrieben von: Mw

Datum: 24.01.10 00:41

Der Schienenbus freut sich auf seine Fahrt nach Alzey. Auf den rheinhessischen Unterwegsbahnhöfen ausgestiegen,
können die Fahrgäste dort nen Schoppen "Markswein" genießen.

Die 110 mit dem 1.Kl. Wagen dürfte der D 320 Düsseldorf-Frankfurt gewesen sein, ein schneller, kurzer (6 Wg) Geschäftsreisender- D.
(quasi Vorläufer IC) Köln Hbf ab 7.00 Uhr, Mainz Hbf 8.53/55.

Die 112 in Bingen fährt am km 0,8 vorbei. Bingen (Rhein) heute Bingen Stadt liegt an km 1,0, Kilometer "Null" ist die Nahebrücke.

Und ujujujui:
Ein Haufen Bilder - die anderen habe ich mir noch gar nicht so genau angeschaut ...

Schönen Abend
Mw



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:01:24:10:10:54.
Hallo,

schöne Frühwerke. Allerdings bezweifle ich bei Bild 5 Darmstadt. Das Gebäude mit dem überdachten Bahnsteig im Hintergrund kann ich nicht zuordnen. Aber keine Ahnung, wo das sonst gewesen sein soll. Bild 6 hingegen ist klar Darmstadt.

Edit: Der holländische Maler hatte in Heidelberg wohl ein kleines Buchstabierproblem.

Gruß, Walter

Die Riedbahn von Darmstadt nach Goddelau-Erfelden auf http://www.walter-kuhl.de/riedbahn/.
Neueste Seite: Die Regiebahn 1923 und 1924.
Mein DSO-Inhaltsverzeichnis.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:01:24:01:06:44.

Zu Bild 5

geschrieben von: Mw

Datum: 24.01.10 01:01

könnte auch in Lumpenhafen, pardon: "Ludwigshafen (Rh) Hbf" entstanden sein.

Schönen Abend
Mw

Re: Frage zum Bild: VT der Kleinbahn

geschrieben von: Frankfurter

Datum: 24.01.10 08:22

Das Unternehmen mit Schlot auf dem heutigen Parkplatz bzw Hochhausbauplatz in spe hatten wir gerade am Freitag bei einem Diavortrag in Frankfurt. Das soll das Chemie-/Kosmetikunternehmen Casana oder so gewesen sein.

Die E 91 ist definitiv nicht in Darmstadt aufgenommen.

Noch en Gude,
Manfred

Die ursprüngliche Signatur entspricht nicht unseren Vorgaben und wurde daher entfernt! Grafische Banner in Signaturen sollten maximal 120 Pixel hoch sein mit eventuell einer Textzeile darunter oder darüber. Textsignaturen sollten eine Höhe von 7 Zeilen nicht überschreiten. Banner und Links zu kommerziellen Webangeboten dürfen keine konkreten Produkte oder Dienstleitungen in Wort oder Bild bewerben. In Einzelfällen behalten wir uns das Recht vor Signaturen zu untersagen, die durch ihre Gestaltung oder ihren Inhalt nicht akzeptabel sind. Weitere Einzelheiten finden sich in den Foren-Tipps.

Einfahrt Mainkur ...

geschrieben von: Dg53752

Datum: 24.01.10 10:23

... als Antwortversuch, obwohl ich nie Einwohner von F gewesen bin.

>>Die Einwohner Frankfurts dürfen auch gerne raten, was für ein Signal im Bild zu sehen ist.


Hat höllisch Spaß gemacht, die Bilder anzuschauen. Der Anfängerblick hat Ansichten festgehalten, die man als "Fortgeschrittener" schnöde verschmäht hat, und die gewinnen im Abstand der Jahre zunehmenden Wert.

Gruß,
Dg53752

Edit fügt ein PS hinzu:

Beim Schattenwurf der P8 blitzt schon das Genie auf ;-)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:01:24:10:24:46.
Klasse, Rolf! Heute freut man sich über seine Frühwerke, damals war man vielleicht enttäuscht ob der Qualität. Vielen Dank fürs Zeigen!

Und eine Ergänzung will ich auch noch beisteuern: Die "050 599-8" sollte eigentlich "050 699-8" sein, denn die Hofer 050 599 sah anders aus. Die 050 699 besaß in 1/74 den Normaltender, den vierdomigen Kessel und das Führerhaus mit nur einem Seitenfenster.

Viele Grüße,
Martin

Re: zu den beiden ersten Bildern in Mainz

geschrieben von: Gerhard Fleddermann

Datum: 24.01.10 11:33

Zum Glück lässt sich bei einer Kombination 795/995 ja die Fahrtrichtung erschließen - der Schienenbus muss den Mainzer Hauptbahnhof in Richtung Bingen/Wiesbaden/Gonsenheim verlassen haben. Aus der Länge des Schriftzuges auf der Zieltafel würde ich auf "Alzey" als Fahrtziel schließen; darüber könnte "Armsheim" stehen, um die Alternative zur damals noch möglichen Fahrt über Bodenheim und damit den entgegengesetzten Bahnhofskopf deutlich zu machen.

Ich habe diese Schienenbusse seinerzeit der Liebe wegen oft für Fahrten nach Marienborn benutzt, das damals noch nicht eingemeindet und entsprechend schlecht erreichbar war. Gewöhnlich fuhren die Züge nach Alzey von Gleis 5 (früher Bahnsteig 3b) ab; im morgendlichen Berufsverkehr und zu anderen Spitzenzeiten konnte es aber auch das Gleis 3 sein - ich vermute, um im ohnehin beengten Mainzer Hauptbahnhof das Gleis 5 für Durchfahrten freizuhalten. Das alles ist aber nur Spekulation; ich hatte damals (s. oben) anderes im Sinn als Eisenbahn, wenn ich dieselbe benutzte.

Das Haus im Hintergrund steht immer noch; es gehört zur sogenannten Baentsch-Siedlung. Unter diesem Suchwort lassen sich Entstehung und Geschichte dieser burgartig wirkenden Siedlung im Netz ergoogeln.

Gruß und Dank für (nicht nur) diese schönen Bilder

Gerhard

P.S. Noch etwas für die "Meenzer": Wie kam man seinerzeit von der Empfangshalle in die Züge nach Alzey? - "enunner, enibber, enuff unn enoi"
Hallo Rolf,
Du hast ein paar Jahre vor mir angefangen und ob der Instamatic-Qualität zum Glück nicht wieder aufgegeben!
Danke für's Zeigen!

Wer denkt heute noch daran, daß Kaiserslautern einmal 220 beheimatete?

Zu dem ET in Heidelberg meine Frage an die Experten: Kamen 455 damals tatsächlich bis Heidelberg, bzw. wo waren sie damals stationiert? Als ich 1973 anfing, waren sie in Esslingen zu Hause und kamen im Stuttgarter Nahbereich zum Einsatz. Die 425 dagegen kamen auch bis Heidelberg. Die 455 wurden erst 1981 nach Heidelberg umstationiert.

Die Köf II, die von der 332 ins Bw Würzburg gebracht wurde, scheint eine 321 zu sein - ich kann jedenfalls keine Bremsschläuche erkennen.

Viele Grüße
Stefan

. . . einen solchen Ford Capri fahren dürfen. Die lange Motorhaube vor einem war schon beeindruckend. Beeindruckend war aber auch das Fahrverhalten, meine Hochachtung gilt auch heute noch all jenen, die sich trauten, mit einer solchen Schleuder schneller als 130 km/h zu fahren.

Ansonsten freue ich mich sehr über Deine Frühwerke, Rolf. Vielen Dank fürs Zeigen!

Beste Grüße
Hartmut

Re: Frage zum Bild: VT der Kleinbahn

geschrieben von: hqerlen

Datum: 24.01.10 14:15

Hi Manfred,
du meinst doch nicht die Casella? Die ist doch in Fechenheim.

Gruss aus Bonn

Wolfgang

Re: 064 in WZ: aber mit Polen Pw4ü....

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 24.01.10 14:34

Hallo Rolf!

Fleißig, fleißig in der Jugend! Aber heute ja nicht anders geworden und genauso aktiv.

064 136-5 ist hier mit dem N 3860 (Würzburg ab 13.21 /Lauda an 14.32) unterwegs. Nach Würzburg kam sie
mit dem 3823, an 11.21 Uhr. Planmäßig war es die einzige Leistung, der die Heilbronner 064 bis Würzburg brachte.
Meines Wissens wurde aber nicht gern mit 064 gefahren, da das Wasser auf der Rücktour etwas knapp wurde.
Die Bergfahrt verlangte ihren Tribut.

Vielen Dank für deine Frühwerke.

Olaf Ott

Sammelantwort

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 24.01.10 15:47

Hallo zusammen,

herzlichen Dank für so viele Rückmeldungen!

@Ronald Krug und Mw: Danke, Ronald, für die Indentifizierung Karlsruhe. Aufgrund der Fahrtstrecke kommt Karlsruhe auch sehr gut hin, Ludwigshafen könnte zwar theoretisch auch sein, wäre aber ein unerklärlicher Umweg, da die weitere Fahrt ja über Darmstadt ging.

@Stefan Walter , Mw und Gerhard Fleddermann: Schienenbus nach Alzey - Klasse!
> Ich habe diese Schienenbusse seinerzeit der Liebe wegen oft für Fahrten nach Marienborn benutzt, ...
Ich hoffe, die Geschichte hatte ein 'Happy End'?
Bingen, also doch - ok, mein Gedächtnis ist doch noch ganz gut! ;-)
Wenn Google Earth aktuell ist, gibts sogar den BÜ noch.
Danke auch für den Hinweis auf das Stichwort Baentsch-Siedlung. Ich hatte keine Ahnung, aber der außergewöhnliche Baustil war mir aufgefallen.

@hquerlen und Manfred ('frankfurter'): Zu Schlot und Unternehmen kann ich leider nichts beitragen. Auch der name "Casana" sagt mir nichts. Sollte tatsächlich eine Verwechslung mit Cassella vorliegen, die war wirklich in Fechenheim und nicht neben dem Hbf, heißt inzwischen Allessa Chemie, die Kosmetiktochter war Jade, heute Jade Maybelline.

@Peter Bäuchle: Wahnsinn ist, daß Du diesen Gepäckwagen identifizieren kannst! ;-)

@Pallaswiese: Stimmt! Mir war das noch nie aufgefallen, daß die Heidelberger den ollen Rembrandt nicht richtig schreiben konnten.

@Dg 53752: Stimmt auch: Es ist das westliche Einfahrsignal von Frankfurt-Mainkur. Wie bist Du bloß drauf gekommen? ;-)

@Martin Welzel: Es ist natürlich 050 699 - so stehts auch bei mir. Ist wohl nicht der einzige Tippfehler, der mir unterlaufen ist.

@Stefan Motz: 455 vs. 425, gut möglich, daß Du recht hast - auch Ronald Krug ist sich ja sicher, daß es 425er waren. Von der Beheimatung her kann es eigentlich gar nicht anders sein. Vor der Umzeichnung stand die Tfz-Nr.nur seitlich klein zwischen den Fenstern, auf keinem Bild zu lesen, und optisch unterscheiden sich die Dinger ja überhaupt nicht - oder?

@Hartmut Riedemann: Ok, wenigstens Dich hat das Bild interessiert ... ;-)

@Olaf Ott: Danke für die Zugnummern, sie waren mir nicht mehr geläufig. Es ist - natürlich - der N 3860, in späteren Jahren dann N 3895.

Grüße, Rolf

"Zollamt"/ Re: Das 3. Bild ist in Bingen aufgenommen

geschrieben von: 1020.12

Datum: 24.01.10 17:30

Hallo Stefan,

Das Zollamt ist letztes Jahr von der Stadt Bingen zum Verkauf ausgeschrieben worden, wird es ein Hotel ????- es hat bis Anfang 2008 (bis vor der Landesgartenschau) das Zollamt beherbergt.

Das große Lagerhaus im Hintergrund war unser Getreidespeicher (einer von damals noch 2 existierenden in dieser Bauweise in Deutschland überhaupt) und der wurde im März 1987 bei einem Brandanschlag vernichtet und danach ab 08.87 abgebrochen. Damit hat Bingen leider nach etlichen Bausünden der 70er das damals noch mit interessanteste Gebäude verloren .

Es gab wundertolle Fotos mit dem Getreidespeicher im Hintergrund- ein paar Meter weiter Richtung Mainz (vom Fotopunkt in diesem Beitrag). Ich selbst habe leider keine gemacht...

Gruß
1020.12

Re: "Zollamt"/ Re: Das 3. Bild ist in Bingen aufgenommen

geschrieben von: Trip

Datum: 24.01.10 18:33

Der Kosmetikhersteller am Frankfurter Hauptbahnhof hieß "Khasana Kosmetik Dr. Albersheim." Immerhin weiß ich jetzt, daß dieses Unternehmen Ende der 60er noch bestand - über das Wann und Warum seines Endes habe ich nämlich nirgndwo Angaben finden können.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -