DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Die Hönnetalbahn im Jahre 1989 Teil2

geschrieben von: Migele

Datum: 01.01.10 14:51

Prost Neujahr!
Hier ist nun der zweite Teil meiner Fahrt von Neuenrade nach Unna über eine der schönsten Nebenstrecken des Sauerlands.

Hier gehts zum 1.Teil:Teil1

Startbild ist nochmal der N6484 in Neuenrade mit dem ich meine Reise machte.
http://www.fotos-hochladen.net/n6485kleinmagiv8qx.jpg

Pünktlich um 15:38 Uhr setzt sich der Zug in Bewegung.

http://www.fotos-hochladen.net/ausfahrtrichtungmet0l7xswj.jpg
Und los geht’s! Hier die Ausfahrt Richtung Menden. Rechts ist das Gleis zum Güterschuppen das bereits schon seiner Weiche beraubt wurde.

http://www.fotos-hochladen.net/kuentrophp110iayevo.jpg
Unser erster Halt ist der Haltepunkt Küntrop.
Besonderes Augenmerk gilt hier immer dem Bahnübergang im Vordergrund weil hier oftmals der Individualverkehr nicht auf den Zug achtet und einfach durchfährt.
Mittlerweile ist der Bahnübergang technisch gesichert worden.

http://www.fotos-hochladen.net/blickbeikm186klevbsc9emh.jpg
Die Strecke verläuft nun stetig im Gefälle und es gilt den ein oder anderen ungesicherten Bahnübergang zu beachten.

http://www.fotos-hochladen.net/eichebeigarbeck1ap5nqjxb.jpg
Kurz vor Garbeck liegt auf der rechten Seite dieser kleine Hügel mit einer kleinen Eiche.

http://www.fotos-hochladen.net/garbeckhp1j8nkf2zy.jpg
Der nächste Halt den die Ne6-Tafel ankündigt ist der ehemalige Bahnhof Garbeck der zum Haltepunkt herabgestuft wurde.

http://www.fotos-hochladen.net/kurvebeigarbeck1f3azn20r.jpg
Nachdem wir den Haltepunkt Garbeck verlassen haben, erreichen wir diese schöne Kurve und einen herrlichen Fotostandpunkt.

http://www.fotos-hochladen.net/farbspielbeibalve1ws4203z5.jpg
Etwas weiter liegt auf der rechten Seite dieser Baum der auf der einen Hälfte rote Blätter hat während der Rest volles Grün trägt.

http://www.fotos-hochladen.net/einfahrtausneuenratc18rmb9.jpg
Nun erreichen wir den Bahnhof Balve. Von hieraus wurden die Gleisanschlüsse Müller und Hertin bedient.
Der Anschluss im Vordergrund scheint aber schon längere Zeit nicht mehr benutzt worden zu sein.

http://www.fotos-hochladen.net/ausfahrtrichtungmerx9t716c.jpg
Hier die Ausfahrt aus Balve. Links liegt das Überholgleis, rechts das Ladegleis und die letzte Weiche gehört
zum ehemaligen Anschluß einer Ziegelei.

http://www.fotos-hochladen.net/bruecke108k2vr7i.jpg
Kurz darauf erreichen wir diese schöne Brücke.

http://www.fotos-hochladen.net/sanssouci15bdy4tvk.jpg
Danach geht es weiter zum Bahnhof Sanssouci der im Jahre 1989
sich noch Bahnhof nennen darf. Heute ist es nur noch ein Haltepunkt.

http://www.fotos-hochladen.net/volkringhausenhp1qjk4xyrt.jpg
Hier erreichen wir gerade den Haltepunkt Volkringhausen.

http://www.fotos-hochladen.net/felsenbeibinolen1q04x259h.jpg
Durch diese hohle Gasse muss er kommen.
Auf dem Weg zu unserem nächsten Halt Binolen durchqueren wir diesen
Felseneinschnitt den wir wegen Steinschlaggefahr nur mit 10km/h befahren dürfen.

http://www.fotos-hochladen.net/bahnhofbinolen1bp94waio.jpg
Das ist der Bahnhof Binolen. Hier findet die Zugkreuzung mit N6485 statt der uns bereits schon erwartet und uns die Weichen für die Einfahrt gestellt hat.
Im Empfangsgebäude befindet sich hinter der braunen Tür ein kleines Stellwerk für die Einfahrtweichen. Das Gebäude sollte eigentlich in Lendringsen stehen.
Da aber die Baupläne vertauscht wurden steht es halt hier.

http://www.fotos-hochladen.net/ausfahrtrichtungmebwrhpmk6.jpg
Nach der Kreuzung mit unserem Gegenzug fahren wir nun weiter Richtung Menden.

http://www.fotos-hochladen.net/binolenertunnel16iyo3dth.jpg
Nach der Überquerung der Hönne, die hier wegen des kalkhaltigen Gesteins zeitweise unterirdisch fließt durchqueren wir den 277m langen Binolener Tunnel.

http://www.fotos-hochladen.net/klusensteinhp1qryx23ce.jpg
Entlang einer Felswand kündigt sich der nächste Haltepunkt Klusenstein und dahinter der Uhu-Tunnel an.

http://www.fotos-hochladen.net/klusenstein18y0qauhb.jpg
Der Haltepunkt Klusenstein ist bei Wanderern, Kletterern und Höhlenforschern sehr beliebt da es in unmittelbarer Nähe viele Möglichkeiten gibt.
Dennoch hielten die Züge zeitweise hier nur bei Bedarf. Fahrgäste mussten sich vorher anmelden sonst sahen sie nur dies:

http://www.fotos-hochladen.net/abfahrt1pmtben69.jpg
Auch ein schöner Anblick. Ein alter BDnf 738 in schöner Landschaft.

http://www.fotos-hochladen.net/uhutunnel1ag3up28v.jpg
Schon wieder haben wir die Hönne und die B515 überquert und tauchen in den 177m langen Uhu-Tunnel ein.
Dahinter geschieht das Gleiche wie vor dem Tunnel nur in umgekehrter Reihenfolge.

http://www.fotos-hochladen.net/oberroedinghausenhpiuzxl05h.jpg
Den hinter der Brücke liegenden und für Mitarbeiter der Kalkwerke errichteten Haltepunkt Oberrödinghausen durchfahren wir ohne Halt.

http://www.fotos-hochladen.net/esiglendringsen12gqj9d4a.jpg
Kurz darauf erreichen wir den Bahnhof Lendringsen.
Rechts liegt das Anschlussgleis der Kalkwerke.

http://www.fotos-hochladen.net/buefischkuhle1cfrau817.jpg
Bei einem Blick zurück erkennt man die Steigung des Streckengleises gegenüber dem Gleis der Kalkwerke sowie rechts einen ehemaligen Anschluß.

http://www.fotos-hochladen.net/bahnhoflendringsen1fp8srlxt.jpg
Noch sind Empfangsgebäude und Gütergleis vorhanden doch die Schienen im Schotterbett verraten schon das baldige Ende der Weiche.

http://www.fotos-hochladen.net/gleissperre1aezsbp8k.jpg
Signalspannwerk und Gleissperre sind noch vorhanden.
Im Anschluß Bettermann Nord wartet die Tagesproduktion auf ihre Beförderung.

http://www.fotos-hochladen.net/horlecke1m9ahd3rs.jpg
Als nächsten Bahnhof erreichen wir den Bahnhof Horlecke und durchfahren ihn ohne Halt. Rechts stehen einige Kalkwagen die auf ihre neue Aufgabe warten.

http://www.fotos-hochladen.net/mendensuedhp17e2ylai9.jpg
Hier erreichen wir den Haltepunkt Menden Süd. Der Zug hält immer am Bahnsteig in Fahrtrichtung hinter dem Bahnübergang um ihn nicht zu lange zu blockieren.
Eine ähnliche Situation gibt es noch mal später in Fröndenberg-Ardey.

http://www.fotos-hochladen.net/esigmendenas7k9agyx.jpg
Schon haben wir das Einfahrsignal des Bahnhofs Menden erreicht.
Zwischen Kletterpflanze und dem Vorfahrt gewähren-Schild lugt das Gebäude des Posten 1 hervor.

http://www.fotos-hochladen.net/einfahrtausneuenray4t0pw9u.jpg
Bald ist der Bahnhof Menden erreicht. Die entgegenkommende 212 fährt um 17:15 Uhr wieder zurück nach Unna.

So, das soll es für heute gewesen sein. Der nächste Teil folgt dann morgen.

Ein gutes 2010 wünscht:

Michael Voigt

Edit: Beitrag ergänzt[url][/url][url]



8-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:01:02:15:53:40.

Re: Die Hönnetalbahn im Jahre 1989 Teil2

geschrieben von: Andreas T

Datum: 01.01.10 17:40

Hallo,

ein dokumentarisch wertvoller Bildbericht über diese interessante Bahn. Leider funktioniert der Link auf Teil 1 nicht.

Es grüßt herzlich

Andreas T

Re: Die Hönnetalbahn im Jahre 1989 Teil2

geschrieben von: Der Hönnetaler

Datum: 01.01.10 18:08

Auch wenn Aus-dem-Zugaufnahmen nicht immer optimal sind, so zeigen die Fotos doch, wie viel sich in 20 Jahren verändert hat.

Das ist ja mal schön mit dem Bf. Lendringsen meinen Heimatbahnhof zu zeigen. Das gezeigte "Anschlussgleis" ist aber in Wirklichkeit das öffentliche Ladegleis gewesen, das bis zuletzt auch noch genutzt wurde. In Balve (Bild von der Ausfahrt) sind zu sehen, Abzweig ins Überholgleis (links), Anschluss ins damals schon nicht mehr durchgehend liegende Ladegleis (Göddehalle) und als hintere Weiche der Anschluss Allhoff, der zu einer Ziegelei führte, aber schon damals rd. 20 Jahre außer Betrieb war.

Die Rückbauten erfolgten im Sommer 1989, Du musst also in dieser Zeit dort gewesen sein.

Das Bild aus der Mendener Einfahrt zeigt den Wandel drastisch.
Gleis 1 gibt es nicht mehr, das Gebäude und das Umfeld des Bf. Menden sind ein Torso. Der in Gleis 2 abgestellte Zug fuhr um 17:15 Uhr nach Unna. Die Strecke war seit 1988 zwar vertaktet, aber noch nicht durchgehend im Stundentakt bis Neuenrade in Betrieb.

Ansonsten verweise ich auf meine Webseite [www.hoennetaler.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2010:01:01:19:21:59.