DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Eine Rarität, aufgenommen vor knapp 45 Jahren!

geschrieben von: renfefan

Datum: 13.11.09 10:04

Hallo Eisenbahnfreunde, eine seltene Aufnahme ist mir beim Scannen
meiner Dias in die Hände gefallen.
50 2717, eine Mischvorwärmer-Lok des BW Bingerbrück vor einem Bauzug
am 4.3.1965 in Niederheimbach. Interessant ist der Mannschaftswagen hinter
der Lok. Ist das ein ehemaliger "Württemberger"?

http://img5.imagebanana.com/img/tz5d9yr/DB01184.JPG

Gruß Renfefan
Hallo,

wenn meine Augen mich nicht täuschen, dann ist das die 50 2851. ;-)

Die Osterfelder Ostereier grüßen freundlichst
Hallo Renfefan,

da hast Du ja - neben der Lok - einen echt seltenen Fang gemacht:

es handelt sich um einen der nur 4(5 ?) Stück 1915 von der K.P.E.V. übernommenen und zusammen mit den "Langenschwalbachern" eingesetzten D4i bzw. C4itr Pr15, ursprünglich gebaut von der WF Dessau für die Schantung-Eisenbahn.
(angebl.:
=> 1915= Erfurt 321 bis Erfurt 325
=> 1924= Erfurt 34001 bis Erfurt 34005
=> 1930= 79956 Erfurt bis 79960 Erfurt)

Die Wagen besaßen ursprünglich eine Außenverkleidung aus Holz (Teak-Holz?), die aber bei dem abgebildeten Fahrzeug bereits mit Verkleidungsblechen abgedeckt ist.

Innenraum-Aufteilung: Einstiegsräume + 2 Großräume mit je 1 Abort, Bretter-Bänke an den Außen- und Stirnwänden.

Mir war bisher nicht bekannt gewesen, dass einer dieser Wagen noch bis zur DB gelangt war.

Könntest Du diesen Wagen vielleicht auch nochmal größer (Ausschnitt) zeigen, oder hast Du ihn etwa auch noch separat fotografiert?

Wer weiß denn etwas über den Einsatz und Verbleib dieses kuriosen Fahrzeugs?


Danke und Gruß

Preußen-Klaus

Re: Eine Rarität, aufgenommen vor knapp 45 Jahren!

geschrieben von: renfefan

Datum: 13.11.09 10:57

Peinlich, peinlich, natürlich ist es die 50 2851 und da ich das falsche
Archivierungsblatt in der Hand hatte, stimmt auch das Datum und BW nicht.
BW ist Kaiserslautern, Aufnahmedatum 12.3.1965.
Danke für den Hinweis

Renfefan
Bereits sechs Monate später, am 1.9.65, wurde sie ausgemustert!

Martin
Hallo!

Mindestens einer dieser Wagen wurde bis in die fünfziger Jahre im Raum Limburg eingesetzt. Es gibt ein entsprechendes Bild aus der Postkartenserie des EK. Wie auf dem EK-Bild und dem hier gezeigten Bild zu erkennen ist, besaß der Wagen bis zuletzt seine senkrechte Bretterverkleidung, die wohl irgendwann grün überstrichen worden ist.
Übrigens ist die hier gezeigte Garnitur schon einmal in einem EJ-Special aus den 90er Jahren gezeigt worden.

Gruß
michael, der Tunnelfreak



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:11:13:12:07:46.
Hallo Preußen-Klaus,
leider habe ich den Wagen nicht alleine aufgenommen. Anbei nochmals eine
Ausschnittvergrößerung, noch mehr vergrößern sollte man es nicht, da die
Bildqualität sehr schlecht wird.
Gruß Renfefan

http://img5.imagebanana.com/img/8g9ik8ww/PRIVAT_001.JPG

Re: Eine Rarität, aufgenommen vor knapp 45 Jahren!

geschrieben von: br44berge

Datum: 13.11.09 15:31

Danke, tolles Bild , seltene Lok !

Aber wer von Euch weiß, welche Bedeutung dieses seltsame nach oben abgehende Rohr am Führerhaus hat ? Das kann doch nicht mit der Turbospeisepumpe zusammen hängen !?

Danke für Infos.

Gerhard Berge

C4itr Pr 15

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 13.11.09 16:21

@Moin Klaus,

es sieht so aus, als müsste ich die Antwort geben:
Nun es waren nur vier Wagen, 79956 - 79959 Erf; der 79957 mutierte 1933 zum BDWg in der RBD Erf; die anderen verblieben im Bereich der DB, von den einer wiederum auf dem Bild ist.

Tschja, das alte Lied, der Wagen war uninteressant, die Lok, wohl zigmal geknipst, war viel interessanter.

Jan Reiners

Es gibt ja fast nichts, . . .

geschrieben von: Hartmut Riedemann

Datum: 13.11.09 18:46

. . . Gerhard, was hier im Hifo nicht schon behandelt wurde, also bitte hierhin klicken und auch die folgenden Einträge beachten:
[www.drehscheibe-foren.de]

Beste Grüße
Hartmut

Das merkwürdige Rohr.....

geschrieben von: Willi Ess

Datum: 13.11.09 22:05

Indirekt hat das Rohr doch etwas mit der Turbopumpe zu tun. Denn zu viel in den MV gefördertes Wasser läuft zurück zur Kaltwasserzuleitung vom Tender. Das heisse "Überschusswasser" entgaste über dieses Rohr.

Willi Ess - Der Lemgoer

Re: C4itr Pr 15 - ein Bahnhofswagen?

geschrieben von: KLB 334

Datum: 14.11.09 13:31

Hallo zusammen,

dieses Da-war-doch-mal-was-Gefühl, dass beim Betrachten des Bildes in mir aufstieg, ließ mich wühlen und fündig werden:

Ein Wagen mit genau dem gleichen Anschriftenfeld am Wagenkasten, also vierzeilig und in Zeilenlänge und -höhe gleich, ist im Eisenbahn-Journal 9/2007 auf Seite 51 abgebildet. Es zeigt, soweit entzifferbar, den

.Bahnhofswagen
......Nr. 15
.....?? ??i?
..unleserlich

Anfang der Fünfziger Jahre in Mainz Gonsenheim.

Unleserlich sind die Direktion oder Ort (Trier, Mainz, Kirn) und der Verwendungszweck. Aus dem Foto geht eindeutig hervor, dass die beiden „Der Wagen ist besetzt“-Fähnchen diagonal angeordnet sind. Es zeigt den Wagen von der Rückseite, denn die doppelte Nietenreihe im vierten langen Feld des Langträgers ist auf dem Foto von renfefan im fünften Feld.

Kann es sich bei den beiden Fotos um den gleichen Wagen handeln? Hat jemand Informationen über den „Bahnhofswagen Nr. 15“?

Über die Herkunft der vier C 4itr-Pr 15 wird im ej „ursprünglich für Bulgarien gebaut“ angegeben, genau wie bei Konrad. Hier sprecht ihr von der „Shantung-Eisenbahn“. Ist das eine neuere Erkenntnis?

Viele Grüße
Ulrich