DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Um 1980, grün, sechs Achsen, 16 Fenster (12 B.)

geschrieben von: Frank St.

Datum: 07.10.09 19:58

Moin, liebe Gemeinde,

was wie ein Quizversuch anmutet, ist nur eine etwas schräge Einleitung zu einem kleinen Fotorückblick auf die frühen Jahre der Vorserien-151er.

BR 151 und eine Vorserie? Gab es, denn die ersten zwölf Maschinen galten offiziell als Vorserie, wobei aber nur die allererste Maschine auch optisch deutlich auffiel. Als typische Baukastenlok der Deutschen Bundesbahn – Konzept ähnlich der BR 150, ein bisschen Drehgestelltechnik von der BR 103, Fahrmotoren und Führerstand von den BR'n 110/140 -, dafür mit einem optisch aufgepeppten Lokkasten - die Haubenbauweise war wieder bei der BR 103 abgeguckt - fiel sie duch das niedrige Spitzenlicht und die vier großen Maschinenraumfenster sofort auf.

Das Bw Hagen Eckesey bekam die Loks zugeteilt und setzte sie zumeist vor ihre Leistung fordernde schweren Züge ein. Die nachfolgenden Aufnahmen aus den Jahren 1977 bis 1982, meist in brüderlicher Begleitung entstanden (deshalb das „wir“ oder „uns“an mancher Stelle, bevor royalistische Wesenszüge vermutet werden), zeigen eine Reihe der typischen Leistungen und Strecken. Jeder Lok ist ein Foto gewidmet.

Den Reigen eröffnet natürlich die 151 001, an der schon öfter zitierten Fotostelle am Km 161,2 zwischen Holzwickede und Schwerte am Dortmunder Stadtrand aufgenommen. Sie kommt im letzten Licht des 13.01.79 im schneereichsten Winter seit langem mit dem Gag 57427 von Köln nach Hildesheim aus dem Aplerbecker Wald gefahren.

http://img245.imageshack.us/img245/6273/51010031510015hgedoslde.jpg


Nun sehen wir 151 002 auf der Ruhr-Sieg-Strecke zwischen Werdohl und Altena mit einem für sie nicht untypischen Eilzug, dem E 3552 von Gießen nach Hagen, der zu jener Zeit, die Aufnahme stammt vom 23.02.80, eine sichere Leistung einer sechsachsigen Lok war. Eine Baustelle ermöglichte das Erreichen des Bahndamms.

http://img410.imageshack.us/img410/7404/51010061510023hgewerdoh.jpg


Wir bleiben an der Strecke, nach einigen Aufnahmen von den letzten 795ern an der Bigge begegnet uns in Finnentrop am 8. März 1980 die 151 003 mit Rollmöpsen, vermutlich nach Kreuztal oder Dillenburg. Soeben hat der dienstfreie Kollege bei langsamer Fahrt den Führerstand verlassen, seine Mütze wird ihm fliegenderweise noch nachgereicht, und dann nimmt die schwere Maschine für die hier schon beginnende lange Steigung nach Welschen Ennest wieder Fahrt auf, um in Altenhundem für das Beistellen einer Schiebelok wieder anhalten zu müssen.

http://img18.imageshack.us/img18/719/51010081510031hgefinnen.jpg


Die nächste Aufnahme führt uns in eine ganz andere Region, eher untypisch für eine schwere Lok. Wir sind in Münster, es ist August 1978, und 151 004 muss eine ewig langen E-Wagen-Koksfuhre für Emden nach Rheine bringen, was eine 140 wahrscheinlich genauso gut geschafft hätte. Wie in Finnentrop galt mein Treiben hier anderen Objekten, es seien nur die BR'n 104 und 220 erwähnt.

http://img242.imageshack.us/img242/127/51010091510049hgemnster.jpg


Die gleiche Fotostelle wie bei der 151 002, wieder bei Werdohl, es erscheint, wer hätte es erraten, 151 005, ebenfalls mit einer Ladung Rollmöpse auf dem Weg ins Siegerland, 23.02.80:

http://img11.imageshack.us/img11/6032/51010131510056hgewerdoh.jpg

Und wieder ganz woanders, in Altenbeken, begegnete uns die aus Richtung Warburg kommende 151 006, im Hintergrund das Stellwerk mit den schönen Hallenbad-Kacheln. Es ist September 1979, mit Fotos von der BR 220, wieder einmal, 236 255 im Bw fällt mir, die Seelzer AK-141 und verschiedene 614er.

http://img245.imageshack.us/img245/3935/51010131510064hgealtenb.jpg


Wieder daheim im Aplerbecker Wald hat die 151 007 gerade den Ostberger Tunnel verlassen, es ist der 5. Januar 1978 und rechts am Bildrand hat die DB gerade die Zugbahnfunk-Station aufgebaut. Von der freien Begehbarkeit des Weges am Rande des Jägerzauns kann man nur noch träumen und vom freien Fotoschussfeld dortselbst ebenfalls.

http://img39.imageshack.us/img39/5879/51010141510072hgedoslde.jpg


Der selige Km 161,2 – den Stein hats bereits umgeworfen - noch einmal aus der anderen Blickrichtung, 151 008 kommt gerade von Hamm daher und bringt am 8. Februar 1978 einen Dg nach Hagen-Vorhalle.

http://img154.imageshack.us/img154/7110/51010151510080hgedoslde.jpg


Nach „acht“ folgt „neun“, 151 009 direkt vor Bahnwärters Arbeitsplatz im Dortmunder Hbf, als man im Hintergrund noch die Anlagen des Hüttenwerkes Union auf das Bild bekam und durch den Bahnhof recht lebhafter Güterzugverkehr rollte. Beinahe verdorben hätte diese Aufnahme eine freimann-blaue 110, die Dortmund nach Duisburg oder Mönchengladbach verlässt; als Hauptverdächtige würde ich hier 110 273 ansehen.

http://img410.imageshack.us/img410/8003/51010201510098hgedortmu.jpg


Oft gesehen war die BR 151 auch in Schwerte, wo die „010“ gerade auf dem äußersten Gleis den Gbf umfährt. Vermutlich hat sie eine Übergabe von Hagen gebracht und dann oben auf dem Berg abgespannt, in jedem Fall kommt die Lok auf mich zu, 08.05.1979.

http://img242.imageshack.us/img242/8459/51010231510106hgeschwer.jpg


Wir nähern uns dem Ende, wieder sind wir im Lennetal, diesmal bei Lenhausen, das damals noch einen bedienten Haltepunkt besaß. Dazu sehen wir Dortmunder Bier im Veltins- und Krombacher-Land und die Nase einer vorwitzigen Ente am Rande der Szene. Nach wenigen hundert Metern wird die bekannte Lennebrücke, auch bekannt durch verschiedene Bellingrodt-Fotos, überquert. An diesem Tag verkehrten an der Bigge letztmalig Triebwagen der BR 795, es war der 31. Mai 1980.

http://img18.imageshack.us/img18/645/51010251510114hgelenhau.jpg


So, jede (Vor-) Serie hat mal ein Ende, mit 151 012 am gleichen Tag auf besagter Lennebrücke soll der Reigen enden. Eine lange Reihe von Gs-/Gbs-Wagen ist auf dem Weg nach Hagen.

http://img21.imageshack.us/img21/3901/51010281510122hgelenhau.jpg


Es war sicher nicht der letzte Beitrag zu dieser Baureihe, aber Gut-Scannen will Weile haben, es wartet noch einiges an Zelluloid auf die Digitalisierung.

In diesem Sinne,

grüßend
Frank



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:10:07:20:27:28.

Schöner Beitrag, aber...

geschrieben von: Baureihe 140

Datum: 07.10.09 20:05

... besser aufgehoben im Hifo!

Bilder gefallen aber sehr gut!

Grüße
Alex

Herrlicher Bilderbogen!! (o.w.T)

geschrieben von: Der Waldspecht

Datum: 07.10.09 20:07

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
http://www.negativkunst.de/nklogo_invkl.jpg

Re: Schöner Beitrag, aber...

geschrieben von: Frank St.

Datum: 07.10.09 20:14

Hast Recht, war ein Versehen. Kann vielleicht noch verschoben werden, oder ...?

Grüße
Frank

12 Vorserienmaschinen?

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 07.10.09 20:39

Sorry, aber m.W. waren nur die 151 001 (mit abweichenden Merkmalen) und 151 002 Vorserienmaschinen. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, wenn es denn tatsächlich so gewesen sein sollte.


Bis neulich

Rolf Köstner

Hallo Frank,

danke für diesen schönen Bilderbogen.

Als Vergleich dazu kann ich dir 3 Bilder von 151 003, 004, 005 und 008 anbieten.

151 003 in Lintorf am 13.03.2009:
http://duesseldorf.bplaced.net/lintorf/151003_151081_lintorf_13032009_klein.jpg

151 004 am 19.07.2009 in Lintorf:
http://duesseldorf.bplaced.net/lintorf/151004_lintorf_29072009_klein.jpg

151 005 am 19.03.2009 in Lintorf:
http://duesseldorf.bplaced.net/lintorf/151005_151045_lintorf_19032009_klein.jpg

151 008 am 13.03.2009 ebenfalls in Lintorf:
http://duesseldorf.bplaced.net/lintorf/151008_lintorf_13032009_klein.jpg

Wie man sieht, sind die Loks fast 30 Jahre nach deinen Aufnahmen immer noch guter Dinge!

Gruß

Eric

Da wo die Logik aufhört, fängt die Bahn an!
https://www.bahn-im-alltag.de/touren/br103_003.gif

Ein toller Bilderbogen - danke! (o.w.T)

geschrieben von: Montzenroute

Datum: 07.10.09 20:45

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Einfach nur toll......

geschrieben von: Speziguzi

Datum: 07.10.09 20:48

Hallo Frank

Einfach nur toll, die Bilder.
Ich bin begeistert, und die stehen noch gut im Lack, keine Ausbleichungen usw.

DAnk für deine Bilder!

Schönen Abend noch

Jürgen aus Fachsenfeld OAK

Re: 12 Vorserienmaschinen?

geschrieben von: Frank St.

Datum: 07.10.09 20:59

rolf koestner schrieb:
-------------------------------------------------------
> Sorry, aber m.W. waren nur die 151 001 (mit
> abweichenden Merkmalen) und 151 002
> Vorserienmaschinen. Lasse mich aber gerne eines
> Besseren belehren, wenn es denn tatsächlich so
> gewesen sein sollte.
>
>
> Bis neulich
>
> Rolf Köstner

Hm, wer zweifelt da an meiner Kompetenz ... ;-)? Ich will mal meine Quellen offenlegen: Direkt gestanden hat es - bitte nicht lachen - in einem Märklin-Magazin von 1975, wo aber auch auf die (fast?) unmittelbar folgende Serie hingewiesen wurde, und mittelbar entnehme ich es gerade dem grünen Obermayer von 1973, der auf der betreffenden Seite als gelieferte bzw. geplante Loknummern 151 001 - 012 und 151 013 - 075 ... aufführt, hier also trennt (das Lokfoto zeigt übrigens die 001 ohne DB-Keks vorn). Ich bin folglich jetzt auch etwas unsicher. Berichte über Baureihen im "MM" wurden damals ja gern von Herrn Rossberg verfasst. Vielleicht warten wir ganz entspannt ab, das Hifo hat ja schon größere Rätsel gelöst.

In diesem Sinne, Grüße
Frank

Re: Um 1980, grün, sechs Achsen, 16 Fenster (12 B.)

geschrieben von: V200 033

Datum: 07.10.09 21:07

Herrlich, was für ein Bilderbogen von Maschinen, die ich heute immer noch gerne fahre. Auch die landschaftlichen Veränderungen sind enorm und gut feststellbar! Leider verabschieden sich nun auch diese Kraftprotze schon langsam von den Schienen. 151 009 z.B. ist nun auch nicht mehr unter den aktiven Loks. Und der Lack glänzt auch nicht mehrwie in den besten Hagener und Nürnberger Zeiten.
Freut Euch über jede 139/140 bis zum Jahresende und wie gesagt - jedes Bild einer 151 könnte das letzte sein. Konjunktur- und Schadbedingt werden dieses Jahr noch einige Loks abgestellt.
Danke und Gruß aus dem Bh Gremberg

Frank
Vielen Dank, für die wunderschönen Fotos, da steh ich gedanklich direkt wieder an der Strecke.
Sind aber auch imposante Maschinen.

Beste Grüße,
schottergelb

... grün, sechs Achsen, 16 Fenster

geschrieben von: domino

Datum: 07.10.09 21:42

Hallo Frank,
wenn ich nicht so faul wäre und zu dem noch anderweitig beschäftigt wäre, würde ich am liebsten noch
deinen Beitrag mit einigen meiner 151er Bilder unterstützen. Aber was solls, da kommt sicherlich von
anderer Seite auch noch etwas dazu. Das Thema von den 12 Vorserienloks würde ich auch so mit ruhigem
Gewissen unterschreiben, es passt schon.

mfg Klaus

http://www.dominobahn.de/jk6.jpg

Re: Um 1980, grün, sechs Achsen, 16 Fenster (12 B.)

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 07.10.09 21:44

Hallo Frank,
am Anfang meiner Fotografiererei waren diese Maschinen noch ziemlich neu und in Stuttgart auch nicht ganz so häufig zu sehen. Da habe ich auch immer gern abgedrückt, wenn eine 151 kam. Danke für diesen schönen und interessanten Bilderbogen!
Viele Grüße
Stefan

Ha, Ha, Ha, Ha, Ha!!! Märklin-Magazin... ;-)))

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 07.10.09 21:56

Nein, nein, ich lege für meine Version auch nicht die Hände ins Feuer. Wenn man nach den Lieferserien geht, wäre das natürlich die 1. Serie. Aber Vorserie und 1. Serie sind nicht unbedingt das selbe. Bauen wir auf die Kompetenz des Forums!


Bis neulich

Rolf Köstner

Freimannblaue 110, war das nicht die 271...

geschrieben von: Christian Hansen

Datum: 07.10.09 23:52

...und nicht die 273, die 151 009 begegnet?

Viele Grüße

Christian Hansen

edit vergaß: Supertolle Bilder! Besonders das erste. Danke!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:10:07:23:53:44.

Re: Um 1980, grün, sechs Achsen, 16 Fenster (12 B.)

geschrieben von: tbk

Datum: 08.10.09 00:29

hier ist die 001 anno 2008
http://railfaneurope.net/pix/de/electric/151/verkehrsrot/001-029/151_001.jpg
bild: Otto Welsch

Den größeren abstand zwischen den mittleren fenstern und die tieferliegende obere lampe hat sie immer noch, das umlaufende geländer jedoch nicht.

151er - Vorserie

geschrieben von: Pischek Wolfgang

Datum: 08.10.09 07:42

Hej allihopa,


im EFA elektrische Lokomotiven deutscher Eisenbahnen heißt es: "Am 18./19. Februar 1971 bestellte

die DB eine Vorserie von 12 Lokomotiven (151 001 bis 151 012), von denen die 151 001 als erste neue

Co´Co´- E-Lok am 21. November 1972 ausgeliefert wurde."


Nebenbei bemerkt gibt es einen kleinen Unterschied der 151 013ff zu ihren Vorgängerinnen (einmal ganz

abgesehen von den Seitenfenstern und der Frontlampe der 001): die Vorserinloks hatten noch eine richtige

Pfeife, ab der 013 wurde stattdessen ein Makrofon eingebaut.


Ha det bra!


Euer

e-lok-woife

Re: 151er - Vorserie

geschrieben von: 01 1066

Datum: 08.10.09 08:43

So steht es auch - wortgleich - im Deutschen Lok-Archiv, Elektrolokomotiven, von Bäzold/Fiebig, Seite 362.

Schöne Bilder und eine klitzekleine Korrektur

geschrieben von: jw

Datum: 08.10.09 08:59

Hallo Frank,

danke für die schönen Bilder,
Bild 11 zeigt allerdings die 151 011 im Haltepunkt Lenhausen aus Richtung Hagen kommend, die erwähnte Lennebrücke hat der Zug also bereits passiert und bleibt nun bis Finnentrop rechts der Lenne.

Gruß

Jörg

Wie lange hatte eigentlich die 001 ihre Griffstangen?

geschrieben von: Djosh

Datum: 08.10.09 09:39

Hallo Frank,

tolle Bilder! Diese Baureihe wird eigentlich noch viel zu wenig gewürdigt. Klar, sie steht schon ein bisschen im Schatten der 150, aber daß auch die 151 interessant ist, zeigt sich an Deinem Beitrag.

Gleich noch eine Frage in die Runde: Wie lange hatte eigentlich die 001 ihre Griffstangen an den Fronten?

Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:10:08:09:43:15.

Dann will ich das mal glauben... ;-)

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 08.10.09 10:45

Dieser Umstand war mir bis heute unbekannt, weil ich mir eigentlich sicher bin, von 151 001 und 002 gelesen zu haben. Vielleicht war es ja auch nur ein Druckfehler (002 statt 012). Oder hatten die beiden Loks so etwas wie einen Prototyp-Charakter? Zumal ja zumindest die 151 001 die besagten Eigenheiten aufweist.


Bis neulich

Rolf Köstner

Hallo Georg,

im August 2006 wurde schon einmal über die Griffstangen hier im Forum diskutiert. Dort gab es eine Meldung, daß die Lok mindestens bis 1988 die Griffstangen getragen hätte. Versuche es bitte mal über die Suche mit 151 001 als Begriff.

Beste Grüsse aus Hannover-Mittelfeld.

Frank Stephani

Re: 151er - Vorserie

geschrieben von: martin welzel

Datum: 08.10.09 14:30

Ich muss das unterstützen. Bei ZEV-Glasers Anna 97 (1973), Heft 12 (Dezember) steht:

"Ende September 1973 wurde die letzte Lokomotive der Vorausserie der neuen schweren Güterzuglokomotive, Baureihe 151, (...) an die Deutsche Bundesbahn ausgeliefert."

Ein Abgleich mit dem Merte'schen LVZ von Krupp bringt:

E 5173 1972 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 20.11.1972 {AEG 8819} DB "151 001-5"
E 5174 1973 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 06.03.1973 {AEG 8820} DB "151 002-3"
E 5175 1973 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 26.03.1973 {AEG 8821} DB "151 003-1"
E 5176 1973 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 03.04.1973 {AEG 8822} DB "151 004-9"
E 5177 1973 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 03.05.1973 {AEG 8823} DB "151 005-6"
E 5178 1973 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 04.06.1973 {AEG 8824} DB "151 006-4"
E 5179 1973 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 18.06.1973 {AEG 8825} DB "151 007-2"
E 5180 1973 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 12.07.1973 {AEG 8826} DB "151 008-0"
E 5181 1973 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 26.07.1973 {AEG 8827} DB "151 009-8"
E 5182 1973 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 20.08.1973 {AEG 8828} DB "151 010-6"
E 5183 1973 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 29.08.1973 {AEG 8829} DB "151 011-4"
E 5184 1973 BR 151 mechT Co'Co' A 1435 12.09.1973 {AEG 8830} DB "151 012-2"

Also sind offensichtlich die ersten 12 Lokomotiven tatsächlich der Vorausserie zuzurechnen.

Viele Grüße,

Martin

Ach ja - danke für die Bilder!

151-Vorserie - weitere Worte

geschrieben von: Frank St.

Datum: 08.10.09 21:06

Guten Abend,

Leute, ich bin überrascht, dass ich offenbar nicht nur allein ein Faible für diese Baureihe habe, und wieder nicht überrascht, nämlich dass die Frage nach dem Umfang der Vorserie souverän gelöst und damit das Märklin-Magazin nachträglich als verlässliches Zentralorgan der Eisenbahnerszene geoutet wurde, nach sovielen Jahren. Selbst Fabriknummern und Abnahmedaten sind öffentlich geworden, großen Dank für alles und schön, dass es Euch gefallen hat.

Wenn ich an die damals häufigen Besuche gerade an "Ruhr-Sieg" denke, wird einem schon ganz anders. Es war eine Strecke mit vielseitigstem Lokeinsatz, umfangreichen Güterverkehr, immer wieder die großen Hagener und Nürnberger Sechsachser, Schnellzugverkehr, vielen Güterzugmaschinen im Reisezugverkehr, Schienenbusse auf den Stichbahnen und die neuen S-Bahn-111er, die meinen ex-Bierstädter Heimatbahnhof damals kaum anliefen, auf ihren Rundfahrten Köln-Siegen-Hagen-Köln im Nahverkehr mit Umbauwagen und ähnlichen historischen Anhängseln. Genügend Gründe damals, immer wieder mal vorbei zu schauen.

Und weiter zu Euren Beiträgen: schön, dass Ihr ein paar Fotos eingeklinkt habt, die die Loks heute zeigen, trotz allen Farbwechseln sind sie immer noch eine imposante Erscheinung, haben tatsächlich noch immer ihre Lokpfeife (was mir gestern trotz angestrengtem "Da war doch noch was" als Unterscheidung zur Serie partout nicht einfiel), etwas gewöhnungsbedürftig sind allerdings ihre Hightec-Einholm-Stromabnehmer. Wie man auf den Fotos auch schön sieht, hatte man bei der Gestaltung der Seitenwand sogar den Raum für das alte DB-Emblem eingeplant, für den Railion-Schriftzug reichte er leider nicht, der wurde einfach an die Wand gebügelt.

Bild 11 in Lenhausen zeigt in der Tat die andere Fahrtrichtung, man kann es im Vergleich mit dem folgenden Foto von 151 012 sofort erkennen, da auch hier das Hochhaus - rechts am Rand - zu sehen ist. So trügt die Erinnerung.

Und was meine Bemerkung zu 110 273 angeht: Sie war eine der wenigen Kölner Kastenloks mit dem hellen Blau, und ich möchte fast drauf wetten, dass sie es war, da auch ein graues Dach erkennbar ist (ein Kollege sagt immer: "Der gute Bauer erkennt seine Schweine am Gang", was übertragen auf die 110er jener Jahre heisst, dass jede der Blauen eigentlich äußerlich ein Unikat war, schon von weitem identifizierbar).

Mal schauen, Euer Zuspruch wird sicher Folgen haben, über kurz oder lang. Und die 150er gibt es ja auch noch ...

Soweit,
Grüße
Frank

110 273

geschrieben von: ingo st.

Datum: 09.10.09 09:57

Frank St. schrieb:
-------------------------------------------------------

>
> Und was meine Bemerkung zu 110 273 angeht: Sie war
> eine der wenigen Kölner Kastenloks mit dem hellen
> Blau, und ich möchte fast drauf wetten, dass sie
> es war, da auch ein graues Dach erkennbar ist (ein
> Kollege sagt immer: "Der gute Bauer erkennt seine
> Schweine am Gang", was übertragen auf die 110er
> jener Jahre heisst, dass jede der Blauen
> eigentlich äußerlich ein Unikat war, schon von
> weitem identifizierbar).
>

Hallo,

hier ein Auszug aus dem Logbuch 23-07-19-81 von Gleis 18/20 auf dem Dortmunder Hbf. (Ich stand in der Zeit am Ostkopf, daher die Zeitunterschiede von Bereitstellung des E3064 Dortmund - Aachen über Gelsenkirchen und der Weiterfahrt der 151 009 nach Eving.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/6639613533666439.jpg

Grund des Aufenthalts war der 1.Ferientag in NRW und der damals noch zu erwartendende Sonderverkehr insbesondere für Gastarbeiterzüge nach Italien oder auf den Balkan.

Gruß

Ingo
Hallo,

1990 hatte die 151 001 ihre Griffstange nicht mehr. Das genaue Datum weiß ich zwar nicht, aber ich meine bis 1988/1989 hat sie die schon noch getragen.

@Frank: Tolle Bilder einer interessanten Baureihe! Gerne mehr davon!

Beste Grüße
Andreas


http://inselbahn.de/imgs/banner/dk.jpg http://inselbahn.de/imgs/banner/ldb.jpg http://inselbahn.de/imgs/banner/lak.jpg

Re: 151er - Vorserie

geschrieben von: froehn

Datum: 04.05.10 09:17

Pischek Wolfgang schrieb:
-------------------------------------------------------
> Nebenbei bemerkt gibt es einen kleinen Unterschied
> der 151 013ff zu ihren Vorgängerinnen (einmal
> ganz
>
> abgesehen von den Seitenfenstern und der
> Frontlampe der 001)

Dazu hätte ich auch noch eine pingelige Frage:
den Fotos nach sieht es mir so aus, als sei das mittlere Spitzenlicht ab 151 010, also noch in der Vorserie, ein Stück nach oben gerutscht... Oder bin ich da nur einer optischen Täuschung erlegen?


Vielen Dank jedenfalls für die schönen Bilder dieser schönen Loks!

Spitzenlicht

geschrieben von: Frank St.

Datum: 04.05.10 20:24

froehn schrieb:
-------------------------------------------------------
> Pischek Wolfgang schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Nebenbei bemerkt gibt es einen kleinen
> Unterschied
> > der 151 013ff zu ihren Vorgängerinnen (einmal
> > ganz
> >
> > abgesehen von den Seitenfenstern und der
> > Frontlampe der 001)
>
> Dazu hätte ich auch noch eine pingelige Frage:
> den Fotos nach sieht es mir so aus, als sei das
> mittlere Spitzenlicht ab 151 010, also noch in der
> Vorserie, ein Stück nach oben gerutscht... Oder
> bin ich da nur einer optischen Täuschung erlegen?
>
>
> Vielen Dank jedenfalls für die schönen Bilder
> dieser schönen Loks!

Verflixt und zugenäht, ein Adlerauge! Der Bezug zur UIC-Dose zeigt es deutlich. Da schaut die ganze Ellok-Prominenz rein und bemerkt dies nicht, den Fotografen eingeschlossen. Und Deine Beobachtung betrifft auch die folgenden Loks, 011 und 012 und vermutlich auch die Serie.

Ob dies heute nach denkbaren Haubentauschen für die verbliebenen Maschinen auch noch gilt?

Grüße
Frank

Re: Spitzenlicht

geschrieben von: froehn

Datum: 04.05.10 20:58

Frank St. schrieb:
-------------------------------------------------------
> froehn schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Pischek Wolfgang schrieb:
> >
> --------------------------------------------------
>
> > -----
> > > Nebenbei bemerkt gibt es einen kleinen
> > Unterschied
> > > der 151 013ff zu ihren Vorgängerinnen (einmal
> > > ganz
> > >
> > > abgesehen von den Seitenfenstern und der
> > > Frontlampe der 001)
> >
> > Dazu hätte ich auch noch eine pingelige Frage:
> > den Fotos nach sieht es mir so aus, als sei das
> > mittlere Spitzenlicht ab 151 010, also noch in
> der
> > Vorserie, ein Stück nach oben gerutscht... Oder
> > bin ich da nur einer optischen Täuschung
> erlegen?
> >
> >
> > Vielen Dank jedenfalls für die schönen Bilder
> > dieser schönen Loks!
>
> Verflixt und zugenäht, ein Adlerauge! Der Bezug
> zur UIC-Dose zeigt es deutlich. Da schaut die
> ganze Ellok-Prominenz rein und bemerkt dies nicht,
> den Fotografen eingeschlossen. Und Deine
> Beobachtung betrifft auch die folgenden Loks, 011
> und 012 und vermutlich auch die Serie.
>
> Ob dies heute nach denkbaren Haubentauschen für
> die verbliebenen Maschinen auch noch gilt?
>
> Grüße
> Frank


Ja, es erstaunt mich ehrlich gesagt selbst immer wieder, wieviele Feinheiten sich hier gerade zu Loks noch finden, die man schon 1000x mal gesehen hat und meint, in- und auswendig zu kennen (akutell bin ich z. B. immernoch auf der Suche nach dem Geheimnis der fehlenden Kühlschlangen bei manchen Einheits-Elloks: [www.drehscheibe-foren.de].

Aber, jetzt wo Du's sagst: anhand der UIC-Dose ist das abweichende Spitzenlicht der ersten 9 Loks tatsächlich eindeutig verfizierbar. :)

Ich habe mal ein paar aktuelle Bilder über [www.bahnbilder.de] gegengeprüft, und auch da scheinen die Loks 010-170 einheitlich das erhöht angebrachte Spitzenlicht zu haben.

Könnten die Führerstands-Sektionen denn theoretisch abgenommen und getauscht werden, oder betrifft das nur die drei Mittelhauben?

VG


Tobias

Re: Spitzenlicht und Trittleiterstufen 151 001

geschrieben von: ytracks

Datum: 01.06.14 14:15

Auch wenn's banal ist, die 151 001 hat 3 Aufstiegsstufen alle anderen 151er haben deren 4.

Ytracks