DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Diese zug fehrt von ab 1979 auf arbeitstagen von Maastricht/Heerlen nach Amsterdam/Den Haag CS. Nür mit zuschlag.
In 1979 hat diese zug in das mitte ein Wagon-Lits restauranwagen zwischen der Corail wagen.
Leider habe ich kein dia's von diese wagens in diese zug.
Vielleicht hat jemand ein bild von diese zug.

Bild: NS 1159 mit IC plus in Amsterdam Amstel 14-05-81
P05146.014.037.jpg

Re: Zug 901 bei Breda März 1979 (1B)

geschrieben von: Cuneo56

Datum: 12.09.09 13:11

Also danach gefragt...
Ich wurde mein bild nich ohne anlass einstellen, aber um mahl ein completter IC+ zug zeigen zu können komt es jetzt doch.

Zug 901 im Marz 1973 nördlich von Breda-Prinsenbeek.

http://img171.imageshack.us/img171/5835/amv1012bis.jpg
Die stelle hat sich inzwichen complet geändert,
Autobahn ligt weiter von der strecke, und auf der dadurch entstandene raum liegt jezt der HSL strecke von Antwerpen nach Rotterdam.

Züge 900/901 ( Heerlen-Den Haag- Heerlen) wurden aus je zwei Corail A bzw. B gebildet mit dazwischen einen WR aus 1926.
Es Gab auch die Züge 800/801 Von Maastricht nach Amsterdam die meist ein oder zwei wagen länger waren.
Öfters wurde auch zug 901 am Freitag-nachmittag gestrichen weil die lok dringend fur die Turnus-züge ab Den Haag nach Österreich gebraucht wurde auf der Ich damals als Liegewagen betreuer gearbeitet habe.
Die WR fuhren nur im ersten Jahr mit, weil es zu wenig umsatz gab und auch dass länger mit 140 km/h fahren im WR nicht sehr comfortabel war.

Ciao.
Edit: Typfehler

http://imageshack.com/a/img13/1372/u78q.jpg
Grüsse,

Adriaan





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:09:12:13:14:55.

Re: Zug 901 bei Breda März 1979 (1B)

geschrieben von: pantograph001

Datum: 12.09.09 14:15

Hallo,
SNCF-Wagen in innerholländischen Diensten? Interessant, das kannte ich bisher noch nicht....

Gruß aus Hamburg

Re: Zug 901 bei Breda März 1979 (1B)

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 12.09.09 18:00

Ja, Kurswagen aus Paris-Brüssel oder angemietet von der SNCF?

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: Zug 901 bei Breda März 1979 (1B)

geschrieben von: Ferry

Datum: 12.09.09 19:26

Hallo,

Ja die corailwagen sind angemietet von der SNCF. Erste mahl in 78 und speter auch in 1983.

Danke für das bild! Das bild ist doch von 78?

Grüss,
Ferry

Hier ein bild aus 1983.
P05146.014.007.jpg

Und warum?

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 13.09.09 14:16

Hat die NS denn generell (damals wie heute) ein Problem mit eigenen Waggons in ausreichender Stückzahl?

Sie hat ja auch sehr viele IR-Wagen von der DB übernommen. Hat die NS zu wenig Züge?

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: Und warum?

geschrieben von: tbk

Datum: 13.09.09 14:35

Die ICR-wagen (Intercity rijtuig) und ICM-triebzüge (Intercity materieel) wurden erst ab 1980 in serie beschafft. Die alten Plan-D-wagen wurden schon 1979 außer betrieb genommen.
Der vorübergehende einsatz von Corail-wagen stellt insofern eine übergangslösung dar. War offenbar billiger, als die Plan D einer hauptuntersuchung zu unterziehen.
Ab 1994 sind im fernverkehr noch die IRM-doppelstocktriebzüge (Interregio materieel) dazugekommen, dafür wurden einige ältere wagen ausgemustert.
Die ICK (Intercity korte termijn) und ICL (Intercity lease) stellen ebenfalls nur eine kurzzeitlösung dar. 2009 werden sie wieder aus dem betrieb genommen, wobei nicht ganz klar ist, was sie ablöst, denn die neuen FYRA-triebzüge für Amsterdam - Brüssel sind noch nicht in betrieb.

Re: Und warum?

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 13.09.09 16:52

Hallo, die NS vergibt aber fleißig Abkürzungen.

ICK (Intercity korte termijn) = "kurzer Termin" oder IC-Zwischenlösung
ICL (Intercity lease) = "leasing" oder Miet-IC

Dann noch ICR, ICM, IRM.

Was ist denn der Unterschied zwischen ICK und ICL...?

Danke!!!

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!
Alibizugpaar schrieb:
-------------------------------------------------------

> Was ist denn der Unterschied zwischen ICK und ICL...?

ICK = Bm 235, also abteilwagen im zustand der 1970er jahre, für die 2. kl. im wesentlichen nur neue bezugsstoffe, für die 1. kl. mit "großabteilen" (2 alte abteile = 1 neues mit drei sitzreihen) und neuen sitzen. Außerdem wurde ein wagentyp mit behinderten-WC und fahrradabteil geschaffen (gepäckraum über doppel-drehfalttür zu beladen). Diese wagen gehören der NS. Die energieversorgung wurde umgebaut, seitdem sind sie nur noch im inland einsetzbar. Das erschwert den weiterverkauf, da für den einsatz in anderen ländern die energieversorgung erneut geändert werden müsste.

[martijnhaman.nl]
[railfaneurope.net]

ICL = Aimz, Bimz, Bimdz ohne änderungen, innen wie aus den 1980er jahren, nur außen neue farben. Diese wagen sind weiterhin eigentum der DBAG, vergleichbar mit den zur zeit in Österreich eingesetzten wagen, und gehen nach ablauf der mietdauer wieder zurück an absender.

[martijnhaman.nl]
[railfaneurope.net]

Re: Und warum?

geschrieben von: ejfix

Datum: 13.09.09 18:11

Hallo,

korte termijn heißt: "kurzfristig". Die NS hatten bei der DB überzählige Bm235 beschafft, um einen zeitlich begrenzten Engpaß in der Wagenflotte zu überbrücken. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, wurden die ICL-wagen erst nachträglich angemietet, weshalb das Kürzel ICK bei seiner Einführung durchaus Sinn machte.


Zu den anderen Kürzeln läßt sich folgendes sagen:

ICM: Intercitymaterieel, übersetzt: "Intercityzüge". Konkreter sind hier ETs gemeint, wie sie in den niederlanden die 'Norm' sind.

ICR: Intercityrijtuig, übersetzt: "Intercitywagen". Das sind mit dem ICR verwandte Einzelwagen.

IRM: Interregiomaterieel, "Interregiozüge". Auch hier handelt es sich um ETs, die für ein in den 1990ern angedachtes Konzept mit drei Zugarten vorgesehen waren. Der Interregio sollte dabei eine Komfortstufe zwischen dem normalen Personenzug stoptrein und dem gleichzeitig aufzuwertenden Intercity darstellen. Diese Pläne wurden aufgegeben, und das IRM fährt im normalen IC-Verkehr.


Mit freundlichen Grüßen,
Ernst-Jan



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:09:13:18:12:56.

Ich danke Dir! (o.w.T)

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 14.09.09 20:37

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: Und warum?

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 14.09.09 20:50

Hallo,

ja das war mir im Holland-Urlaub auch aufgefallen, daß die Dosto-ET vom Typ "VIRM"(Regiorunner?) als IC und Sneltrein fahren. Letzteres ist vermutlich eine Art "DB-IRE", also irgendwas beschleunigtes Regionales. Diese ET finde ich bequem, gefallen mir ganz gut...

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: Und warum?

geschrieben von: ejfix

Datum: 15.09.09 22:21

Hallo,

du liegst genau richtig: Ein Stoptrein ist ein "Personenzug", wörtlich übersetzt eigentlich ein "Haltezug". Der Sneltrein ist ein "Eilzug". Genau wie in Deutschland kann man mit diesem letzten Begriff vom beschleunigten Regionalzug bis zur Weitstreckenverbindung (na ja...) fast alles erfassen. Momentan wird allerdings auf ein System mit nur noch zwei Zugarten hingearbeitet: Sprinter für den Nahverkehr und Intercity für die Fernverbindungen.

VIRM heißt dann noch: Verlengde IRM: Die ursprünglichen ETs wurden als Drei- und Vierteiler ausgeliefert. Nachträglich hat man Zwischenwagen beschafft, mit denen die dreiteiligen Züge zu Vierteilern, und die vierteiligen zu Sechsteilern verlängert wurden. Außerdem kaufte man komplette, sechsteilige Einheiten hinzu. Da die Wagen untereinander durch Scharfenbergkupplungen verbunden sind, war dieser Zugtyp ohne komplizierten Umbau zu erweitern.

Mit freundlichen Grüßen,
Ernst-Jan


Edit: Ausdrücke wie Regiorunner, Wadloper oder Koploper sind eher Marketingtechnischer Schnickschnack: vermutlich sollen sie die Bahn "zugänglicher" machen; "Produktmerkmale" - welch ein Unwort! - vermitteln sie nicht. Vom Namen Koploper weiß ich noch, daß er 1987 als Ergebnis einer Preisfrage entstand.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:09:15:22:32:39.

Und den "Hundekop" haben wir in Schiphol gesehen...

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 16.09.09 18:00

...der Name wurde aber wohl von den Betriebsbahnern und Fahrgästen erfunden.

Wurden die VIRM eigentlich alle in Görlitz hergestellt oder kamen die Triebzüge aus verschiedenen Ländern (wo auch immer "Bombe" produziert)? Habe gesucht, aber nur ein paar vage Hinweise gefunden: Wagenkästen aus Görlitz und Innenausstattung in Aachen???

Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!

Re: Und den "Hundekop" haben wir in Schiphol gesehen...

geschrieben von: ejfix

Datum: 16.09.09 21:07

Hallo,

das IRM wurde ab 1993 bei Talbot in Aachen gefertigt. Der damalige 'Hoflieferant' der NS hatte schon Erfahrung im Bau von Doppelstockwagen: Die konventionellen Züge für den Nahverkehr stammen auch von dort.

Später, als Talbot in die Bombardier-Gruppe aufgegangen war, wurden die Fertigungsstrukturen neu geordnet und seitdem erfolgte der Rohbau der Wagenkästen, bis zur Lackierung in Görlitz. Der Innenausbau geschah aber weiterhin in Aachen. Im Sichtungsforum waren hier sogar Bilder von Überführungsfahrten zu sehen.

Gruß,
Ernst-Jan

Quelle:
Van der Velden, Maarten, Egbert van Werkhoven, Meindert Mulder, Maarten Tjebbes und Maarten van der Willigen (1995). De NS in 1993. Rail Magazine Speciaalnummer 11. Rosmalen: Stichting Rail Publicaties.

Danke Dir! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Alibizugpaar

Datum: 17.09.09 20:59

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Gruß, Olaf

(,“)
< />
_/\_

Neue Bahnfahrzeuge? System Bananenreife: Ware reift beim Kunden!