DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Grenzübergang Hof zu DR-Zeiten (diesmal mal ganz ohne Bild)

geschrieben von: KDH

Datum: 12.08.09 08:28

einfach deshalb, weil die 22er Bilder irgendwie missglückt sind damals.

Also ich kann mich an Hof nur an die 22er vom Bw Reichenbach erinnern, es waren auch nur ein paar Loks, die nach Hof durften.
Im Gegensatz zu Lübeck, Hamburg, Büchen, Bebra und Helmstedt (wo die Loks oft stundenlang auf DB-Gelände herumstanden), ging es sofort ab ins Bw, auf die Scheibe zum Drehen und sofort wieder an den Gegenzug.
DR-Güterzüge habe ich keine gesehen, auch keine DR-44er, schon gar keine 50.35 oder 58.30. Wären die 58.30 nämlich zu dieser Zeit nach Hof gekommen, das wäre es gewesen!
Gerade hinter den DR-Lokomotiven waren wir her - fragt ruhig KFS oder 03 1008 - das waren doch die absoluten Highlights auf DB-Territorium.

Ich bin ja auch nur nach Lübeck, um die 62er zu erwischen, die leider damals nicht kam
[www.drehscheibe-foren.de]

Ich weiss nur, dass Reichenbach sehr früh Dieselloks für den DB-Einsatz bekam, damit war dann auch 1969/70 der Güterzug bespannt (auch kein Foto, weil eine Rangiereinheit davorfuhr). Aber 1964, als ich das erste Mal in Hof war, hatte ich wegen einer Verspätung die 22er verpasst, aber ein Güterzug kam da aus der DR tagsüber nicht.

Okay, damals fuhren so viele Dampfloks und in Hof waren auch interessante 01er, 64er und 86er, aber auch die 89 883 (leider schon z-gestellt),

eigentlich könnt Ihr davon ausgehen, wenn ein Güterzug mit DR-44 (die waren ja wegen der Windleitbleche anders als die DB-Loks) oder gar 58.30 zu fotografierbarer Zeit (8-20 Uhr) damals gekommen wäre, die Lok hätte ich abgelichtet.

Eine schöne Woche

KDH

Re: Grenzübergang Hof zu DR-Zeiten (diesmal mal ganz ohne Bild)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 12.08.09 09:13

Hallo Klaus,

Die Baureihe 44 Freiburg-EK-Verlag 1981
Foto der 44 808 der DR mit 30er-Wannentender in Bebra

Mehr habe ich zu der Lok leider nicht :-(

44 808 Erfurt G 09.03.1943 Abnahme Fives/Lille 4976
44 808 Erfurt G 25.07.1945
44 808 Arnstadt 01.01.1947
44 808 Weißenfels 01.01.1948
44 808 Weißenfels 01.01.1949
44 808 Zeitz 01.07.1950
44 808 Weißenfels 01.01.1951
44 808 Weißenfels 01.01.1952
44 808 Weißenfels 01.01.1953
44 808 Weißenfels 01.01.1954
44 808 Weißenfels 01.01.1956
44 808 Weißenfels 01.01.1957
44 808 Weißenfels 01.01.1958
44 808 Weißenfels 01.01.1959
44 808 Weißenfels 01.01.1960
44 808 Arnstadt 01.07.1960
44 808 Arnstadt 01.01.1961
44 808 Eisenach 01.01.1962
44 808 Meiningen 01.01.1963
44 808 Meiningen 01.01.1964
44 808 Nordhausen 01.01.1965
44 808 Eisenach 01.07.1965
44 808 Eisenach 01.01.1966
44 808 Eisenach 01.01.1967
44 808 Eisenach 01.01.1968
44 808 Eisenach 25.08.1968 Z-Stellung
44 808 Eisenach 01.01.1969 auf z
44 808 Eisenach 01.01.1970 auf z
44 808 Eisenach 30.06.1970 Ausgemustert

Grüße Micha , [www.kowadampf.de]

Grenzübergang Hof zu DR-Zeiten

geschrieben von: TransLog

Datum: 12.08.09 11:19

Hallo,

Sommer 1967 wurde der DR-Verkehr nach Hof endgültig verdieselt, Reichenbach wurde (nach Grunewald) das zweite Bw der DR ohne Dampfloks.

Gleichzeitig hatte man den Transitgüterverkehr von der Strecke Hof - Gera - Weißenfels auf die Strecke über Reichenbach verlagert, sodass ab diesem Zeitpunkt keine Loks aus Gera mehr nach Hof kamen. Da die BR 44 für die Strecke Gera - Mehltheuer zu schwer war, können diese Güterzüge eigentlich nur mit BR 58.30 gefahren sein.


Gruß, T.L.

Lokwechsel in Gutenfürst?

geschrieben von: Peles

Datum: 12.08.09 12:01

Fand nicht bis 1973 der Lokwechsel in Gutenfürst statt und wurde erst danach nach Hof Hbf verlegt?
Oder betraf das nur einige, ausgewählte Züge? Ich denke aber das die DB bis zu o. g. Datum die Züge in Gutenfürst "abgeholt" hat...

Grüße von Peles

Re: Lokwechsel in Gutenfürst?

geschrieben von: KDH

Datum: 12.08.09 13:11

Danke für die 44er mit Wannentender, von der gibt's sogar Bilder aus Bebra.

Aber es geht ja um Hof,

1965 im Winter kam definitiv 22 070 aus Reichenbach und wendete in Hof.

Carl Bellingrodt hatte ein Foto einer 22er in seiner Sammlung, die wurde 1962/63 in Hof aufgenommen.

Ich meine 1969 im Winter kamen Dieselloks, V180, nach Hof, aber da die Loks immer an der falschen Bahnsteigseite fototechnisch abfuhren, und ich schon aus Berlin Aufnahmen hatte, war diese Baureihe nicht mehr relevant,
wie Detlef und Phillip und andere schon schrieben, wurde damals mit jeder Aufnahme gegeizt. Was sollte eine Lok fotografiert werden, nur weil die letzten zwei Ziffern anders waren? Und dann dazu noch, wenn die Loks "schlecht" im Licht standen?

Es mag sein, dass Hofer 50er die Güterzüge in Gutenfürst abholten, aber es herrschte damals tagsüber nur geringer Güterverkehr von Hof nach Regensburg bzw. Nürnberg, nachts dagegen war mehr los. Ausserdem waren die Strecken mit enormen Steigungen gesegnet (Schiefe Ebene), was dazu führte, den Gz-Verkehr auf das äusserst notwendige zu beschränken.

Es lesen hier mit Sicherheit Leute mit, die das wissen - also meldet Euch an und klärt die Sache auf!


Gruß
KDH

Güterzüge mit V200

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 12.08.09 13:54

zumindest im Frühjahr '69 gab es (regelmäßigen?) Güterverkehr über die Grenze mit Reichenbacher Trommeln. Ein Bild davon findet sich auf meiner Seite in der Galerie "Hof - in Bayern ganz oben". Dem Sonnenstand nach muss das am frühen Vormittag gewesen sein.

Bei meinen ersten Besuchen in Hof im Sommer '68 war ich wegen Bahn-Anreise vom Urlaubsquartier in Fichtelberg nie so früh in Hof, und gesehen habe ich dort an DR-Loks nur die V180.2 vor den Interzonenzügen. Eine DR-V200 hätte ich, aller Abneigung zum Trotz, gewiss nicht unfotografiert gelassen.

Schönen Tag noch,
Ulrich B.

Güterverkehr

geschrieben von: 03 1008

Datum: 12.08.09 14:09

Hallo Klaus,

laut

Ralf Roman Rossberg: Grenze über deutschen Schienen, Freiburg (EK) 1980, S. 203

war Hof erst ab dem 03.06.1973 Übergabebahnhof, davor Gutenfürst und davor Mehltheuer.

Gleichwohl hat es wohl auch davor Ausnahmen gegeben, denn in

Siegfried Bufe: Eisenbahn in Oberfranken, München (Bufe) 1982

ist auf Seite 110 der TEEM 5023 mit 44 1177 (m. W. Bw Reichenbch) am 07.08.1966 bei Feilitzsch zu sehen. Auch für Entlastungszüge kamen wohl hin und wieder Reichenbacher 44er nach Hof, so am 08.04.1966 44 1252 vor D 2045 (S. 108). Glücklicher Fotograf war in beiden Fällen Herr Jäger.

Ansonsten sind in dem Buch DB 50er und 44er nördlich von Hof abgebildet.

Viele Grüße, Helmut

Re: Güterverkehr

geschrieben von: TransLog

Datum: 12.08.09 15:17

Hallo,

die Luftaufnahme vom Bf. Gutenfürst zeigt, dass dort nicht die Infrastruktur für einen Übergabebahnhof existiert haben kann, selbst wenn man zuletzt ein oder zwei Gleise zurück gebaut haben sollte.

[wikimapia.org]

Im Dampflokzeitalter wäre wohl auch ein Lokwechselbahnhof ohne Drehscheibe und Restaurierungsmöglichkeiten nicht sinnvoll gewesen.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass DB-Lok Richtung Grenze bei Güterzügen nachgeschoben haben.

D.Endisch schreibt in "Baureihe 58.30":
Mit den anlaufenden Elektrifizierungsarbeiten der Strecke Leipzig - Reichenbach musste der größte Teil des grenzüberschreitenden Güterverkehrs der Relation Leipzig - Hof umgeleitet werden (..) über Gera, Weida, Zeulenroda, Mehltheuer nach Hof. Die G12 war auf dieser Strecke mit Zuglasten von 1.500 t überfordert. Die 44er durften zwischen Weida und Mehltheuer aufgrund ihrer zu hohen Achsfahrmasse nicht verkehren. Aus diesem Grund kam die BR 58.30 nach Gera.


Gruß, Ulrich



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:08:12:15:41:49.

Güterzugbespannungsregelung Gutenfürst/Hof

geschrieben von: OZL-Lokd.

Datum: 12.08.09 16:17

In schönem Amtsdeutsch hieß es seinerzeit: DB alle Güterzüge bis und ab Gutenfürst, ausgenommen die Züge mit Frachten Westberlin. 6 Dg zu denen 3 Lz nötig sind. DR alle Güterzüge bis und ab Hof mit Frachten Westberlin. 5 Dg zu denen 1 Lz fällig ist. Auf dieser Strecke wird einmal gegenläufig leer gefahren. Lokdienstregelung zwischen DB und DR findet nicht statt. In der Praxis wurden die Dg mit Weidener 44er (Personal Bw Hof)gefahren. "Gehortete" Laufpläne sind im Bestand.

Re: Güterverkehr

geschrieben von: TransLog

Datum: 12.08.09 16:24

Dem EK-Buch "Die Baureihe 22" kann man folgende 22-Umläufe des Bw Reichenbach entnehmen:


Fahrplan 1962/63

D 138 (Leipzig-) Werdau 22:12 - Hof 00:51 (- München)

D 137 (München-) Hof 01:42 - Werdau 04:03 (- Leipzig)

D 145 (München-) Hof 14:00 - Dresden 20:14

D 146 Dresden 06:50 - Reichenbach 10:48/58 (Lw) - Hof 13:05 (- München)


Wegen der Elektrifizierungtätigkeit im Raum Reichenbach fuhren D 137/38 eine Zeit lang über Gera - Weida.

Dazu D. Endisch:

(...) übernahm die Reko G12 immer wieder den D 137/38 (..) wenn im Bw Gera eine 50.35 fehlte. Pünktlich brachte die 58.30 den Zug nach Hof.


Gruß, T.L.


Start- und Zielbahnhöfe D 137/38 berichtigt



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:08:12:17:21:31.

Re: Güterverkehr

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 12.08.09 16:36

Hallo!

Kleine Berichtigung:

Im Sommer 1962 sind D 138/137 nur zwischen Leipzig und München gefahren. Verlängerung dürfte erst in der Mitte der 60er Jahre erfolgt sein. 1965 fuhr er bereits diese Strecke.

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Grenzübergang Hof zu DR-Zeiten

geschrieben von: Der Hofer

Datum: 12.08.09 16:46

Hallo!

Jetzt muss sich der „Hofer“ zu Wort melden!

Die Reisezüge wurden ab Hof Hbf mit 39, 22, V 180 und 130, 131 dann 132 Bw Reichenbach (V) ob Bf bespannt. Anfang der 60er Jahre wurde der Nachtzug planmäßig mit 50.35 Bw Gera bespannt, da der Zug wegen Bauarbeiten über Gera – Zeulenroda unt. Bf. – Mehlteuer verkehrte.
Bespannungen DB 50 vor DR 22 sind aus Veröffentlichungen im Feiertagsverkehr bekannt, waren aber die große Ausnahme!

Der kleine Grenzverkehr Hof Hbf - Plauen (V) ob Bf wurde mit verschiedenen Baureihen bespannt: V 100 oder 132

Die DB fuhr bis Sommerfahrplan 1973 nach Gutenfürst im Güterverkehr mit 44 Bw Weiden und Hofer 50er.
Die DR kam im Güterverkehr nach Hof Hbf immer nur mit einer Baureihe. 44er, V 200 , selten V 180 im Güterverkehr und dann mit den 130 bis 132!
Ab Sommer 1973 fuhren in Hof Hbf nur noch die 130 bis 132 über die Grenze. Später kamen nur noch 132 nach Hof Hbf.
Ausnahme war nur der Berlin–Transit, wenn der Zug planmäßig über Zeulenroda umgeleitet wurde, dann wurde mit 6achsigen V 180 des Bw Halle gefahren.
Im Güterverkehr wurde, während Bauarbeiten im Raum Reichenbach – Plauen (V), im Herbst 1976 bis Hof Hbf mit V 100 als Doppeltraktion des Bw Gera gefahren!

Interessant auf der Strecke waren die DB-Züge nach Feilitzsch. Bis Sommer 1973 wurde Feilitzsch im Personenverkehr bedient!
Am Morgen fuhr eine 01 Tv mit Güterwagen und Reisezuggarnitur nach Feilitzsch, zurück ging es nach Hof Hbf als Personenzug und weiter nach Regensburg!
Am Abend gegen 18.00 Uhr: Lokzug mit 50er mit 01 Tv nach Feilitzsch, 50er weiter nach Gutenfürst. 01 mit Güterwagen nach Hof Hbf, weiter mit Eilzug nach Bamberg!

Der Hofer
Manfred



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:08:12:16:53:49.

Re: Grenzübergang Hof zu DR-Zeiten

geschrieben von: TransLog

Datum: 12.08.09 17:19

Hallo,

vielen Dank für die vielen Ergänzungen zu diesem Thema !

Dass auch die BR 130 vom Bw Reichenbach aus zum Einsatz kam, möchte ich allerdings bezweifeln. Erste Ludmilla in Reichenbach war 131 057 (Abn. 27.7.73).

Übrigens fuhr die V 200 außerhalb der Heizperiode auch Reisezüge nach Hof.


Gruß, Ulrich

Grenzübergang Hof zu DR-Zeiten

geschrieben von: Der Hofer

Datum: 12.08.09 17:36

Hallo!

TransLog schrieb:
Dass auch die BR 130 vom Bw Reichenbach aus zum Einsatz kam, möchte ich allerdings bezweifeln. Erste Ludmilla in Reichenbach war 131 057 (Abn. 27.7.73).

Du hast recht! Der Beitrag wurde aus dem Gedächtnis geschrieben!

DR V 200 waren öfters vor Reisezügen zu sehen, als Zug oder Vorspannlok!

Gruß Manfred
Hallo KDH,

leider konnte ich in Hof auch keinen DR-Dampf fotografieren. Aber zweimal je eine V 180 und zwar am 03.04.68 die V 180 226 und am 07.07.69 die V 180 101 (gerade keine digitalen Bilder vorrätig) und zwei V 200 am 08.09.69. Von letzteren hänge ich je ein digitales Foto an:

http://img140.imageshack.us/img140/350/v2000259dr19690908p7558.jpg

http://img219.imageshack.us/img219/3051/v2000282dr19690908p7719.jpg

Eisenbahnfreundliche Grüße sendet Karl-Friedrich am am 13.08.2009 um 21:00 Uhr, 48 Jahre nach dem Tag des Baues der Berliner Mauer ...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:08:14:22:31:31.
Da hänge ich mich doch einfach mal an Karl-Friedrich dran...

Diese Aufnahme machte ich 1968, die lok stand auf den Gütergleisen, ob sie allerdings einen Güterzug als Leistung hatte, entzieht sich meiner Kenntnis!

http://img193.imageshack.us/img193/7969/2016v180280ahofbw18768.jpg


Gruß

Helmut



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:08:13:22:53:06.

Hof zu DR-Zeiten ( 2 Bilder von V 200)

geschrieben von: TransLog

Datum: 14.08.09 12:05

Hallo,

zwei schöne Aufnahmen von einer Lok, deren eigenwillige Schönheit sich auch mir erst spät erschlossen hat.


Loks aus "Karl-Marx-Stadt" in Hof ? Das liess mir keine Ruhe. :-)

V200 259 … Abn. Kms 29.07.69/ bereits zwei Tage später nach Reichenbach umstationiert. Man hatte die Farbanschrift halt noch nicht geändert.

V200 282 … Abn. Rch 18.07.69/ bei Bildvergrößerung sieht man recht gut, dass der Bw-Schriftzug durchgehend ist und dem an der 259 nicht ähnelt.


Gruß, Ulrich



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:08:14:21:05:00.
ich habe berichtigt:
V 200 282 "Bw Reichenbach"