DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Buhr oder Bür, Hauptsache es summt (3 B)

geschrieben von: ingo st.

Datum: 31.07.09 11:32

Hallo,

vor 23 Jahren war am Rande vom heutigen Gladbeck-Rosenhügel noch Eisenbahnidylle. 8 Monate später kam die Dregradierung zum Hp.. Empfangsgebäude (wohl schon in Fremdnutzung), Flügelsignale, Stellwerke, viele Nebengleise und stündlich kommt der Akku jede Richtung. Unterbrochen wurde das Summen von der hier nicht zu sehenden V200.1 oder V160er, die Kohlenzüge von und nach Dorsten zogen. Am Bü rumpelte sich die BoGeStra alle 5 Minuten über die Gleiskreuzung.

1880 eröffnet, 1905 in Buer-Süd umbenannt, von dem Stadtteil Beckenhausen war noch nichts zu sehen. Dafür sieht man auf der von Andre verlinkten Karte von 1892, dass die Zechen Hugo I und II hinter dem Bü in einer 270 Grad Kehre an die Nebengleise von Buer-Süd angeschlossen waren.

Karte von 1892:
[greif.uni-greifswald.de]

Ein Keines Stück Stadtgeschichte aus Wiki:
Zitat:
Im Jahre 1928 wurden im Zuge der preußischen Gebietsreform die Städte Gelsenkirchen und Buer mit dem Amt Horst mit Wirkung vom 1. April zur neuen kreisfreien Stadt "Gelsenkirchen-Buer"; zusammengeschlossen. Seither gehört das gesamte Stadtgebiet zum Regierungsbezirk Münster. 1930 wurde der Name Gelsenkirchen-Buer durch den Rat der Stadt mit Wirkung vom 21. Mai in Gelsenkirchen geändert.


Zurück zum Akku:

An einem etwas dunstigem Freitagvormittag am 2.Mai 1986 hielt 515 620 aus Dorsten kommend am Hausbahnsteig mit zu dieser Zeit geschätzten 3 Fahrgästen an.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/3034326632623361.jpg

Das Stellwerk im Hintergrund bei ca km 5,3 fehlt in Andres Liste und ist die hier versteckte ernsthafte Rätselaufgabe.

Aufgezoomt oder Objekttiv gewechselt: 515 fährt am Ausfahrtsignal vorbei.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/3761333039336533.jpg

und summt vorbei am alten Stellwerk Bf dem nächsten Halt an der Zoom Erlebniswelt (Formerly Known As Zoo und bis heute nicht umge(k)tauft) entgegen.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/3665656332633336.jpg

Wer von mir den Namen der verbotenene Stadt in diesem Beitrag hofft erwähnt zu finden, verlangt zu Beginn der Saison zu viel. Und Medizinbälle wurden damals noch in Turnhallen (wie heute, hach wie konsequent) hinter Schülern hinterhergeworfen.

Es grüßt summend oder zoomend

Ingo




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:31:13:43:30.

Re: Buhr oder Bür, hauptsache es summt (3 B)

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 31.07.09 12:29

ingo st. schrieb:
-------------------------------------------------------

>
> Das Stellwerk im Hintergrund bei ca km 5,3 fehlt
> in Andres Liste und ist die hier versteckte
> ernsthafte Rätselaufgabe.
>

Fehlen tut es nicht. Nur hat man wohl Fdl und Weichenwärter gelegentlich durchgetauscht.
Ein Foto und die genaue Lage waren mir bislang unbekannt, deshalb gerundet auf ganze Kilometer ungefähr bei km 5.

War der Fdl "Bsf" ursprünglich da hinten oder im EG angesiedelt?

Gruß,
André Joost



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:31:12:39:20.

Re: Buhr oder Bür, hauptsache es summt (3 B)

geschrieben von: ingo st.

Datum: 31.07.09 13:40

Hallo Andre,

wenn die Eintragung für km 5 so gemeint war, dann erhöhe ich auf km 5,4 mit dem Ausschnitt:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/3136316665646465.jpg

Als Boni gibt es doch noch eine 2-motorige 221 109:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/3563363530613735.jpg

Gruß

Ingo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:31:15:27:12.

Re: Buhr oder Bür, hauptsache es summt (3 B)

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 31.07.09 13:45

ingo st. schrieb:
-------------------------------------------------------

>
> Als Boni gibt es doch noch eine 2-motorige 221
> 109:
>
> [foto.arcor-online.net]
> /6133666630636366.jpg
>

leider nix zu sehen...

Edit bietet km 5,5:
http://home.arcor.de/andre.joost/Bilder/BuerSued.jpg

Gruß,
André Joost



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:31:14:02:05.

Re: Buhr oder Bür, hauptsache es summt (3 B)

geschrieben von: HFy

Datum: 31.07.09 20:59

Meines Wissens heißt es Buhr, Bür ist ein Ortsteil von Kerpen und schreibt sich Buir. Dafür spricht sich Grevenbroich als Grevenbrooch aus und Baesweiler (an der ehemaligen Geilenkirchener Kreisbahn) als Baasweiler. Im Deutschen wird eben alles so geschrieben, wie man es ausspricht...

Re: Buhr oder Bür, hauptsache es summt (3 B)

geschrieben von: derwolf

Datum: 01.08.09 00:26

so isset. gelsenkirchen buuuuuuur. oooor-erkenschwick. das e dient der verlängerung, nicht dem umlaut....

gruss von lehrer wolf ausm pott.

Re: Buhr oder Bür, Hauptsache es summt (3 B)

geschrieben von: Vau60

Datum: 01.08.09 16:51

Hallo Ingo,

wieso zeigt Ihr Brüder mir andauernd Ecken aus der nächsten Nachbarschaft die ich selber nie mit einer Knipskiste besucht habe, hmm? Ansonsten will ich doch stark hoffen das Du die Nachbarstädter mit Deinen kleinen Sticheleien nicht über Ge- Buer gepiesackt hast.

ingo st. schrieb:
-------------------------------------------------------

> Wer von mir den Namen der verbotenene Stadt in
> diesem Beitrag hofft erwähnt zu finden, verlangt
> zu Beginn der Saison zu viel.


Wieso, hast Du doch dreimal ;-))


Gruß nach Lüdenscheid *Duckundwech*, Michael



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:08:01:16:53:32.

Re: Buhr oder Bür, Hauptsache es summt (3 B)

geschrieben von: Buegelfalte

Datum: 01.08.09 17:05

ingo st. schrieb:
-------------------------------------------------------

> Dafür sieht man auf der von Andre verlinkten Karte
> von 1892, dass die Zechen Hugo I und II hinter dem
> Bü in einer 270 Grad Kehre an die Nebengleise von
> Buer-Süd angeschlossen waren.
>
> Karte von 1892:
> [greif.uni-greifswald.de]
> ontent/upload/mtbl/4408Gelsenkirchen1892Kopie.jpg

>
> Es grüßt summend oder zoomend
>
> Ingo


Die Streckenführung dieser Kehre ist auch heute noch zwischen der Wohnbebauung deutlich auszumachen.

Grüße,
Björn

Re: Buhr oder Bür, hauptsache es summt (3 B)

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 01.08.09 18:56

derwolf schrieb:
-------------------------------------------------------
> so isset. gelsenkirchen buuuuuuur.
> oooor-erkenschwick. das e dient der verlängerung,
> nicht dem umlaut....
>

Da fällst du aber bei (Krefeld-)Uerdingen fies auf die Nase!

Und bei Laer bin ich mir grad auch nicht sicher, ob das in Bochum und das im Münsterland gleich ausgesprochen werden.

EDIT wirft noch diverse Voerdes in die Dskussion ein.

Gruß,
André Joost



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:08:01:19:34:06.

Re: Buhr oder Bür, hauptsache es summt (3 B)

geschrieben von: HFy

Datum: 01.08.09 21:50

> Da fällst du aber bei (Krefeld-)Uerdingen fies auf
> die Nase!
>

Bei den Eingeborenen heißt der Ort meines Wissens Öding.
Schau mal hier, dann wird die Angelegenheit vielleicht klarer: [de.wikipedia.org]

Herbert

Aussprache Laer

geschrieben von: KBS424

Datum: 02.08.09 03:30

Der Stadtteil von Bochum wird wie leer gesprochen, wogegen das Laer im Münsterland das westfälische Dehnungs-e besitzt und somit Lahr ausgesprochen wird.

There are two kinds of fool.
One says, "This is old, and therefore good."
And one says, "This is new, and therefore better."

(John Brunner)
Allenfalls wäre auch Bad La-er noch möglich, dann aber das -er kaum betont. Ganz fies bei Bad Oeynhausen (sprich: Bad Öhnhausen). Dort wird aus Oe das Ö und dann das y als Dehnungsvokal. Oder Orsoy am Niederrhein: sprich Orsoh (ebenfalls Dehnungs-y) , aber die Einheimischen sprechen es wohl Orsau aus.


Da gäbe es noch viel andere Beispiele (Naensen = Nahnsen, Kreiensen = Kreihnsen), aber Oesede (Ösede) bei Osnabrück.

Manchmal hilft nur raten! ;-)


Bis neulich

Rolf Köstner

In eigener Sache:

Ich komme derzeit nicht dazu alle PN zeitnah zu beantworten. Immer wieder bekomme ich Anfragen, ob ich nicht alte Beiträge neu bebildern kann. Wenn es in mein Konzept passt gerne. Aber inzwischen habe ich mich dazu entschlossen, alte Beiträge nur noch in Verbindung mit neuen Beiträgen zu reaktivieren, sofern ein Zusammenhang besteht. Leider ist ein anderes Vorgehen aus Zeitgründen nicht mehr möglich. Hin und wieder Ausnahmen bestätigen eher die Regel.

Re: Buhr oder Bür, hauptsache es summt (3 B)

geschrieben von: ingo st.

Datum: 03.08.09 10:48

Hallo,

neben den semantischen Anmerkungen bleibt immer noch die Frage nach dem Stellwerk bei km 5,4 oder 5,5 damit Andre seine Seite präzisieren kann.

@vau60: Aus der Sicht der Buerer waren sicherlich die Emscher-Husaren aus Horst ihr höchstklassiger Verein. (Ein gewisser Olfa Thon kommt aus dessen Jugend.) Aber deren 45 jähriger Niedergang bis zur 2-maligen Insolvenz in 1999 und 2007 versuchte man wohl in dieser Kunststadt durch den Bau des Parkstadions im Niemandsland bzw Berger Feld zu begegnen. Aber das sind alles ganz andere Geschichten.

Wonaders wurde spekuliert, dass der Neubau der Straßenbahn-Eisenbahnkreuzung zur 2-gleisigen Straßenbahn nicht ebenerdig zulässig sei und daher (neben einer unrealistischen Brücken- oder Tunnelvariante) dies der Regionalbahnstrecke den garaus machen könnte.

Gruß

Ingo