DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
In Gevelsberg und Kückelhausen m. 12 B.

Aus der Sammlung von U. Hausen zeigen wir heute weitere Bilder der „Talbahn“ aus Gevelsberg, Hg.-Kückelhausen und Altenvoede.

Bild 1 Stw Kf in Kückelhausen hatte keine eigene Adresse, sondern lag im Gleisdreieck Strecke Hagen-Heubing - Hagen Hbf,Ausziehgleis Hagen-Kückelhausen (ehemalige Anbindung Abzw K an die Strecke von/nach Hagen Hbf) und dem Gleis Hagen-Kückelhausen - Abzw Weidestraße.
Letzte befahrbare Zufahrt war die Einmündung Fa. Schenker. Diese Zufahrt ist nicht namentlich benannt und dürfte postalisch der Berliner Straße zugeordnet sein. In dieser Anbindung befand sich nebenbei bemerkt eine unmittelbare Zufahrt für die damals vorhandene meterspurige Hagener Straßenbahn. Bei deren Stillegung wurden die Straßenbahnwagen mit einem eigens dafür umgebauten Akkuwagen vom Betriebshof neben dem heutigen Hp Wehringhausen (jetzt Aldi und Car Wash)über die B 7 zum Bahnhof Kückelhausen und dort über die Rampe direkt auf Flachwagen verladen. Könnte sein, dass in Salzburg auch heute noch ein paar umgespritzte Hagener unterwegs sind - September 1981
http://img18.myimg.de/001TalbahnStwKfKueckelh0ad47.jpg

Bild 2 das Stw Kw in Kückelhausen lag an der Spiekerstraße. - Oktober 1981
http://img18.myimg.de/002TalbahnKueckelhausenK66e73.jpg

Bild 3 Ellok Br 140 vor einem Nv bei Gevelsberg ist von der Rocholzallee aufgenommen, kurz vor der kleinen Unterführung in Richtung der heutigen Berchemallee.- um 1978
http://img18.myimg.de/003Nahverkehrmit140Gev08a05.jpg

Bild 4 Schrankenposten 5 auf der Talbahn, früher einmal Stellwerk Hkw, lag an der Südstraße. Die davor quer verlaufende Straße ist die "Neue Straße"- 15.08.1982
http://img18.myimg.de/004TalbahnPosten515085327c.jpg

Bild 5 Schrankenposten 9 auf der Talbahn in Gevelsberg-Haufe, ehemals Wärterstellwerk, lag an der Jahnstraße, Einmündung Mühlenstraße. Besonderheit war hier zu früheren Zeiten ein Zuführungsgleis quer über die Straßeneinmündung in das damalige Kreis-Elt-Werk (Kohlekraftwerk)
noch vor den Schrankenbäumen. Hier standen Winkemännchen, wenn Ganzzüge mit Dicker Dampflok stückweise ins Kraftwerk geschoben bzw. von dort wieder abgeholt wurden.- 27.09.1981
http://img18.myimg.de/005TalbahnGevelsbergHauffce5d.jpg

Bild 6 Schrankenposten 9 auf der Talbahn in Gevelsberg-Haufe - 27.09.1981
http://img18.myimg.de/006TalbahnGevelsbergHauf246cf.jpg

Bild 7 Gevelsberg-Haufe die entgleiste Rangierlok des Anschlusses „Schüssler“ nach dem sie die Gleissperre überfahren hatte. Die Schüssler-Lok stand an der Anschlussgrenze in Parallellage zur Mühlenstraße.- 31.1.1982
http://img18.myimg.de/007TalbahnGevelsbergHaufc4d71.jpg

Bild 8 Gevelsberg-Haufe die entgleiste Rangierlok des Anschlusses „Schüssler“ nach dem sie die Gleissperre überfahren hatte - 31.1.1982
http://img18.myimg.de/008TalbahnGevelsbergHauf115c1.jpg

Bild 9 Talbahn - Schrankenposten in Altenvoerde. Stellwerk Af Altenvoerde stand am Bahnübergang Klutert / Schranke Milsper Straße.- 27.09.-1981
http://img18.myimg.de/009TalbahnAltenvoerde27f5526.jpg

Bild 10 Bahnhofsgebäude Gevelsberg Hbf von der Straßenseite (Stw Gf Gevelsberg Hbf war an das Empfangsgebäude Gevelsberg Hbf angebaut). Adresse des Bahnhofs war Rheinische Str. 3 - 27.09.1981
http://img18.myimg.de/010GevelsbergHbf27091987ace.jpg

Bild 11 Das vom 23.01.1984 bis zum 30.01.1984 abgerissene Bahnhofsgebäude Gevelsberg Hbf von der Straßenseite ist aufgenommen aus der Rheinischen Straße (heute Zufahrt Busbahnhof / Sackgasse).
Die Fortsetzung im Hintergrund am Sperrschild vorbei führte zur Ladestraße und zum Güterschuppen sowie zum auch heute noch
bestehenden Wohnhaus Rheinische Straße 12. Die Zufahrt dorthin geht heute über die Jahnstraße und den P&R-Parkplatz,
die Adresse des Wohnhauses ist geblieben. - Aufnahme vom 10.01.1984
http://img18.myimg.de/011GevelsbergHbfvorAb2d1a1.jpg

Bild 12 Hebelbank des Stw Gf in Gevelsberg Hbf - 04.04.1983
http://img18.myimg.de/012GevelsbergHbfHebelba6768.jpg

Fortsetzung folgt!

Gruß
Der Dortmunder

http://fs2.directupload.net/images/150427/l5bxue39.png

Sachliche Kritiken zum eigentlichen Thema sind ausdrücklich erwünscht.




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:15:08:31:11.

Re: In Gevelsberg und Hg.-Kückelhausen m. 12 B.

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 14.07.09 13:11

Hallo,

sehr schön!

Lassen sich die Posten noch Straßenmäßig verorten?

Gruß,
André Joost

Re: In Gevelsberg und Hg.-Kückelhausen m. 12 B.

geschrieben von: Der Dortmunder

Datum: 14.07.09 13:17

> Lassen sich die Posten noch Straßenmäßig
> verorten?

Das ist sicher möglich, aber dann müssten wir den Fotografen dazu befragen.
Der Raum um Gevelsberg zählt eigentlich nicht zu den Sammlungsschwerpunkten der Eisenbahnfreunde Dortmund. Vielleicht sind aber andere User da etwas schneller und können die Straßenbezeichnung geben. Ansonsten melden wir uns noch einmal.

Gruß
Der Dortmunder

http://fs2.directupload.net/images/150427/l5bxue39.png

Sachliche Kritiken zum eigentlichen Thema sind ausdrücklich erwünscht.

Re: In Gevelsberg und Hg.-Kückelhausen m. 12 B.

geschrieben von: Brömsel

Datum: 14.07.09 13:33

Hallo
der Posten 5 müßte am Ende der Preußerstr. oder Tillmanstr. in Hagen,
der Posten 9 liegt an der Janstrasse in Gevelsberg und der
Schrankenposten Ennepetal an der Milsperstr.. Der steht nocht.
Gruß
Andre

Re: In Gevelsberg und Hg.-Kückelhausen m. 12 B.

geschrieben von: V22-01

Datum: 14.07.09 18:59

Hallo,

Posten 5 ist nicht die Tillmannstraße.

Hier ein Bild von diesem BÜ. Aufgenommen wurde es im letzten Betriebsjahr des unteren Streckenteiles von Kückelhausen bis Harkorten (müßte 1983 gewesen sein). Dann ging das neue Streckenstück vom Bahnhof Haspe in Betrieb.
Wenn man genau hinsieht, fällt auf, dass der vordere, rechte Schrankenbaum fehlt. Ein Auto war bei Dunkelheit in diesen Schrankenbaum gefahren. Auch der diagonal verbundene Schrankenbaum funktionierte danach nicht mehr richtig. Angesichts der bevorstehenden Stillegung wurde nichts mehr repariert
[/img]http://img194.imageshack.us/img194/3620/btillmannsstr.jpg
[img]

Der gezeigte Posten 5 lag an der Ausfahrt des ehemaligen Bahnhof Harkorten in Richtung Gevelsberg. Vielleicht bestätigt ein Leser den BÜ-Kipperstraße.

Danke für die Bilder
Grüße
V22-01 - Bernd

Re: Posten 5 = BÜ-Kipperstraße

geschrieben von: MrKrid

Datum: 14.07.09 19:49

Hallo,

Das sind ja mal wieder herrliche Aufnahmen, Vielen Dank wiederum für die Präsentation. Ladestrasse in Altenvoerde mit Kopfsteinpflaster, das Stellwerk 9 an der Jahnstrasse und der ehem. Gevelsberger Hbf, Klasse!

Bernd lag mit seiner Vermutung da richtig. Die Aufnahme (Bild 4 Schrankenposten 5) ist am ehem. Stellwerk Hkw am Bahnübergang Kipperstraße aufgenommen.
Vergl. "Spurensuche - Die Ennepetal-Bahn" Seite 111ff.

Schöne Grüße,
Dirk

Längst vergessene Eisenbahnlinien:
http://www.eisenbahn-en.de/banner/banner234x60.gif ~ http://www.eisenbahn-en.de/banner/blogger_EN.jpg ¯\_(ツ)_/¯ http://www.eisenbahn-en.de/banner/MrKridGC-MiniBanner.jpg

Re: In Gevelsberg und Hg.-Kückelhausen m. 12 B.

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 14.07.09 21:40

V22-01 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,

>
> Der gezeigte Posten 5 lag an der Ausfahrt des
> ehemaligen Bahnhof Harkorten in Richtung
> Gevelsberg. Vielleicht bestätigt ein Leser den
> BÜ-Kipperstraße.

Ja, von der Nummerierung kam mir das auch komisch vor. Posten 4 ist ja das heute noch bestehende Gebäude des ehem.Stw Hko.
Der nächste Bü war dann am Stw Hkw, und das passt laut dem alten Gleisplan bei sporenplan.nl zur Kipperstraße.
Der Bü ist heute durch die Unterführung Martinstraße ersetzt.

Und wer hat dann die Südstraße bedient?

Posten 6 steht heute noch, am ehem. Hp Poeten.

Posten 9 war das ehemalige Stellwerk Haufe Hsw.

War das Gebäude in Altenvoerde zuletzt nur noch ein Posten?
Andersrum gefragt: Ab wann wurden die Bahnhöfe Harkorten, Haufe (und Altenvoerde?) schranken- und weichenmäßig personell nicht mehr besetzt?

Einen "richtigen" Bahnhof Kückelhausen hat es wohl 1981 noch gegeben?


Edit bietet noch zwei Bilder von Hkw in dem Buch "Die Eisenbahn in Hagen" von Michael Schenk, Seite 115+116.

Gruß,
André Joost



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:14:21:54:28.

bitte löschen...

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 14.07.09 21:52

nix, doppelposting :-(



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:14:21:53:03.

Re: In Gevelsberg und Hg.-Kückelhausen m. 12 B.

geschrieben von: hqerlen

Datum: 14.07.09 22:02

Das Bild ist eindeutig der BÜ Tillmannstr.
http://img194.imageshack.us/img194/3620/btillmannsstr.jpg

Aus dem "weißen" Haus, im Hintergrund, entstand das o.a.Bild
http://www.bahnbilder.de/bilder/165009.jpg

Stellwerk Kückelhausen Kf aus einer anderen Sicht; Standpunkt quasi neben Stw Kw
http://www.bahnbilder.de/bilder/165782.jpg

Bild 4 =>Schrankenposten 5 ist am BÜ Kipperstraße aufgenommen.

Gruss aus Bonn

Wolfgang




5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:14:22:20:43.

Re: In Gevelsberg und Hg.-Kückelhausen m. 12 B.

geschrieben von: V22-01

Datum: 14.07.09 23:26

Hallo Jungs,

das wird ja richtig interessant hier, zumindest für Personen, die aus dieser Gegend stammen oder sich dafür interessieren. Das BÜ-Bild stammt aus der Tillmannsstr. 39 (übrigens => Tillmannsstr., nicht Tillmannstr.). Ich habe hier noch ein Relikt, vermutlich Mitte der 70er Jahre (kurz vor dem BÜ Tillmannsstraße). Die Hasper-Hütte war seit 1972 stillgelegt. Es lief nur noch der GV nach Altenvoerde. Gelegentlich verkehrte zu jener Zeit an Samstagen ein Zug, der nach meinem Verständnis von BRANDT (für nicht Eingeweihte => BRANDT-Zwieback => heute in Ohrdruf ansässig => selbstverständlich ohne Gleisanschluss) kam. Zu jener Zeit war der Schrankenposten, gelegen zwischen der Tillmannsstraße und der Frankstraße noch besetzt (bediente diese beiden BÜ). Aber natürlich nicht an einem Samstag, der begleitende Rangierer hatte den Schlüssel zum Posten und bediente die Schranken Frank-/ und Tillmannsstraße von dort bis zur Umstellung auf Betätigung direkt vor Ort.
[img]http://img193.imageshack.us/img193/7393/kfiii.jpg
[img]
Der Zug hat den BÜ Frankstraße bereits hinter sich (im Hintergrund schwach zu erkennen) und die Schranken sind wieder auf. Der Rangierer schloss nun die Schranken Tillmannsstraße, der Zug passierte den BÜ und hielt danach. Der Rangierer öffnete den BÜ und lief den Weg bis zum Zug. DB, typisch für viele GV-Strecken der 70/80er-Jahre.

Was mich auch interessieren würde:
In welchem Jahr wurde die Umstellung auf Direktbedienung an den Schranken vollzogen?
Wurden die Stellwerke auch zum gleichen Zeitraum außer Betrieb gesetzt (vermutlich außer Altenvoerde, dieses wurde nach meinem Kenntnisstand später realisiert).

Der BÜ-Südstraße (ich gehe davon aus, der BÜ kurz vor BRANDT, seit der Anbindung vom BHF-Haspe aus mit Blinklichtern und Halbschranken) wurde auch vom Posten 5 bedient.

Kückelhausen war übrigens bis zur neuen Anbindung über den (ehemaligen) BHF-Haspe auch ein richtiger Bahnhof (natürlich ohne PV, aber mit Formsignalen und den beiden Stellwerken, entsprechend des Ursprungsbeitrages vom Dortmunder).

Wenn Interesse besteht, einige Aufnahmen vom BÜ-Tillmannsstraße müssten noch vorhanden sein.

Grüße
V22-01 - Bernd

Re: In Gevelsberg und Hg.-Kückelhausen m. 12 B.

geschrieben von: hqerlen

Datum: 15.07.09 07:16

Ich habe nochmal etwas gegraben, alle Bilde etwa Mitte der 80er.
Auf dem Kartenausschnitt (etwa von 1928) sieht man mittig die besagte Bahnstrecke:
http://www.bahnbilder.de/bilder/166481.jpg

Hier die Einfahrt Kückelhausen aus Richtung Niederhaspe; BÜ Spiekerstr.
http://www.bahnbilder.de/bilder/165778.jpg

... und der Blick in die Gegenrichtung. Die 212 fährt in Richtung Niederhaspe
http://www.bahnbilder.de/bilder/165777.jpg

Der BÜ an der Frankstr.
http://www.bahnbilder.de/bilder/165006.jpg

PS: Übrigens die Schreibweise "Tillmannstr." oder Tillmannsstr." ist beidermalig richtig. Es kommt auf den Zeitpunkt an.

PSS: @ Bernd, Tillmannsstr. 39 war doch das Gössling-Haus, oder?

Gruss aus Bonn

Wolfgang




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:15:17:54:11.
Das Bild mit der Schüssler-Werklok verdeutlicht mal wieder sehr schön die Funktionsweise einer Gleissperre! ;-)

Die Maschine an sich ist aber der Hammer. Es handelt sich recht eindeutig um eine Deutz A6M 517 R - sozusagen eine "Köf mit hohem Füherhaus", Baujahr frühe 1950er Jahre. Die Maschine taucht in der einschlägigen Literatur überhaupt nicht auf. Hat jemand zufällig die Fabriknummer? *hoffnungsvoll blick

Das Oberteil des Führerhauses mit den eigenwillig geschnittenen Fenstern ist mir von keiner anderen Deutz-Lok bekannt. Das könnte gebastelt sein.

Wäre klasse, wenn sich das aufklären ließe!

Beste Grüße

PWP

EDITH:

Läßt sich aufklären, wenn man mal in die eigene Datenbank schaut!

Es handelt sich um folgende Lok: [www.rangierdiesel.de]

Der kürzlich verstorbenen Richard Bowen hat uns ein Bild aus dem Jahr 2005 zur Verfügung gestellt:

http://www.rangierdiesel.de/images/deutz_55126_50.jpg

Es ist meines Erachtens nach Bildvergleich unstrittig, dass es sich um ein und dieselbe Maschine handelt. Die Daten im Portrait wurden bereits entsprechend ergänzt.

Beste Grüße

PWP

http://malte-werning.de/sign/ldb.jpg mit u. a. http://inselbahn.de/imgs/banner/dk.jpg http://inselbahn.de/imgs/banner/inselbahn.jpg http://inselbahn.de/imgs/banner/lak.jpg http://inselbahn.de/imgs/banner/rangierdiesel.jpg http://malte-werning.de/sign/nfz.jpg http://malte-werning.de/sign/dla.jpg




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:15:15:49:58.
Hallo,

ich habe auch noch ein (wie immer grottenschlecht) Bild der Verschublok. Entstanden 1975. Zu jener Zeit tummelten sich in Haufe auch noch die "Bauknecht-Wagen" für Krefft (siehe Hintergrund). Krefft ist doch richtig?
http://img193.imageshack.us/img193/7517/schssler1.jpg

http://img193.imageshack.us/img193/1221/schssler11o.jpg

PS Wolfgang: Ja, das Gössling Haus

Grüße
V22-01 - Bernd

Schüssler-Werklok

geschrieben von: lok-datenbank.de

Datum: 15.07.09 19:52

Jau, Krefft ist richtig. Ist später durch Bauknecht übernommen worden. Hatten auch eigene Loks:

[www.rangierdiesel.de]

Magst Du uns das Bild mal in größere Auflösung für [www.rangierdiesel.de] zukommen lassen? Das wäre klase!

Beste Grüße

PWP

http://malte-werning.de/sign/ldb.jpg mit u. a. http://inselbahn.de/imgs/banner/dk.jpg http://inselbahn.de/imgs/banner/inselbahn.jpg http://inselbahn.de/imgs/banner/lak.jpg http://inselbahn.de/imgs/banner/rangierdiesel.jpg http://malte-werning.de/sign/nfz.jpg http://malte-werning.de/sign/dla.jpg

Re: Schüssler-Werklok

geschrieben von: V22-01

Datum: 15.07.09 21:27

Hallo,

kein Thema, wenn das für Eure Homepage von Interesse ist. Nur gib einem Schwachmaten wie mir die Info, wie das mit der größeren Auflösung sein soll.
Ich habe das Bild abfotografiert, in den PC geladen, dann die Größe auf ca. 800 x 600 komprimiert, dann als Dokument gespeichert (statt ca. 3 MB auf ca. 400 KB) und über Imageshack downgeloaded. Was muss ich nun tun? Und wohin soll ich es senden?
Gruß
V22-01 - Bernd
Die Preußerstraße und die Tillmannsstraße ( mit 2 s die Straße ist benannt von den Tillmanns, die dort ihr Anwesen hatten ) sind in Haspe. Auch Kückelhausen gehört zu Haspe.

Mit freundlichen Grüßen ! Hans-Jürgen Warda