DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Am 4. Januar 1969 erhielt ich in der Lokleitung des Bahnbetriebswerks Köln-Eifeltor den Tipp, dass die OZL-Reservelok 41 060 eine Sonderleistung in Richtung Grevenbroich zu fahren hatte. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln schaffte ich es immerhin noch bis nach Rommerskirchen, wo ich die Durchfahrt der „schönen Mikado“ abwartete:

https://farm5.staticflickr.com/4573/38463409092_f3dcb041f9_o.jpg


https://farm5.staticflickr.com/4572/38495386771_4c84bece74_o.jpg


Den schönen 32er-Tender musste sie übrigens wenig später noch gegen einen 2’2’T34 eintauschen. – In Rommerskirchen erfuhr ich, dass eine 50er in Quadrath-Ichendorf (Edit: wahrscheinlich Niederaußem, siehe Postings weiter unten) war. Also wartete ich deren Rückkunft noch ab. Leider kam die Eifeltorer 052 918 Tender voraus nach Rommerskirchen zurück:

https://farm5.staticflickr.com/4539/38439693406_4804683be3_o.jpg


Vierzehn Tage später, am 18. Januar 1969, zog es mich wieder nach Troisdorf. Das durchwachsene Wetter ließ mich ein wenig mit dem Teleobjektiv experimentieren. Den Ng 8212 (?) nach Siegburg erwartete ich auf der Aggerbrücke östlich von Troisdorf. Unbeeindruckt von meinen akrobatischen Übungen auf dem Brückengeländer latschte mir im letzten Augenblick ein „Zivilist“ ins Bild:

https://farm5.staticflickr.com/4563/26719697589_6637e199d8_o.jpg


Der nachmittägliche Dg von Gremberg nach Betzdorf war wieder in den bewährten Händen der Betzdorfer 044 262 (ex 44 1262):

https://farm5.staticflickr.com/4530/38439697056_bc311f4108_o.jpg


Laut Krauskopf (S. 211) gab es im Winter 1968/69 einen Ein-Tages-Umlauf für eine Betzdorfer 44er mit Gremberger Personal. Die nachmittägliche Leistung nach Betzdorf hieß zu der Zeit 6758. Vermutlich handelt es sich um diesen Zug. So lässt sich auch erklären, dass über lange Zeit immer dieselbe Lok auftauchte.

Am späten Nachmittag fing es noch an zu regnen, was aber dieser Stativaufnahme der 03 276 mit dem Dm 80655 (Brüssel Nord -) Troisdorf (ab 16:49 Uhr) – Siegen nicht unbedingt geschadet hat:

https://farm5.staticflickr.com/4544/38439698186_714b7081d0_o.jpg


Am darauf folgenden Samstag (25.01.1969) hatte ich Besuch aus England, der unbedingt eine Gremberger 03 sehen wollte. Bei grausigen Lichtverhältnissen genossen wir zunächst in Porz auf der Treppe zur Überführung der Bergerstraße die Ausfahrt der 044 262 aus dem Gremberger Rangierbahnhof:

https://farm5.staticflickr.com/4565/38495400291_e0e1e98d72_o.jpg


Im Bw Gremberg war man so freundlich, die 03 077 für meinen Freund aus dem Schuppen zu fahren. Ich selbst begnügte mich mit dieser Aufnahme:

https://farm5.staticflickr.com/4582/38439701816_eb90a7d45e_o.jpg


Am 26. Januar 1969 hatte der unermüdliche Harald Vogelsang in Zusammenarbeit mit dem VdEF Wuppertal und dem EK erneut zum „Abschied von der preußischen G 10“ eingeladen. Nach der 57 2559 am 25. März 1967 kam dieses Mal die 57 1387 als älteste betriebsfähige G 10 der DB zum Einsatz. Als weiteres Schmankerl lief der ADyse 25299 unmittelbar hinter der Lok. Während der Bremsprobe des P 28062 nach Binolen entstand dieses erste Foto bei recht nebeligem Wetter in Hagen Hbf:

https://farm5.staticflickr.com/4547/26719725559_94f6c5120c_o.jpg


Der erste Fotohalt fand in Hohensyburg an dem seit dem Sommerfahrplan 1962 nicht mehr genutzten Bahnsteig an der Ruhr-Sieg-Strecke statt:

https://farm5.staticflickr.com/4520/26719727149_edff79e4fd_o.jpg


Auch in Letmathe blieb Zeit zum Fotografieren:

https://farm5.staticflickr.com/4572/26719730249_30c74da34a_o.jpg


Natürlich musste auch der bekannte Wasserturm mit ins Bild:

https://farm5.staticflickr.com/4530/26719731609_8c6fdea6b2_o.jpg


Auf der Rampe nach Iserlohn gab es eine Scheinanfahrt hinter dem Haltepunkt Dechenhöhle, hier die Vorbeifahrt des Sonderzuges in km 4,1:

https://farm5.staticflickr.com/4541/26719732959_5dbc7f1ce9_o.jpg


Zwischen Iserlohn und Westig wurden den Fotografen weitere Betätigungsmöglichkeiten geboten. Während beim ersten Halt der Zugführer die Vorbeifahrt zusammen mit seinem Kollegen von außen betrachtete …

[center]
https://farm5.staticflickr.com/4533/38463450852_36bcbaf47b_o.jpg


… betätigte er sich bei der zweiten Scheinanfahrt zur „Freude“ der Fotografen als Dampfzug-Surfer:

[center]
https://farm5.staticflickr.com/4524/24623263578_67fb162ec1_o.jpg


(Wird fortgesetzt.)

Literatur:
Bernd Krauskopf: Die Eisenbahn in Betzdorf, Freiburg (EK) 1997



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:11:18:08:56:29.

Ja ist denn schon wieder Donnerstach.

geschrieben von: demag-kran

Datum: 09.07.09 08:28

Moin Helmut,

ich habe meine Schnappatmung aus Werne noch nicht ganz verkraftet......;),
dann wieder sowas, hehe.
Sehr schöne Bilder aus Rommerskirchen, vor allem, weil Du das Stellwerk noch mit drauf hast.
Leider ist das Stellwerk seit kurzem Geschichte, es wurde abgerissen.
Auch der Rest gefällt mir sehr gut, danke für das Zeigen.

Schönen Tag aus Jülich.

Markus

Da werden Erinnerungen wach

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 09.07.09 08:29

Helmut,

mit Wohlgefallen habe ich nicht nur das herrliche Bild der 41 060 wahrgenommen, sondern auch die Wortwahl "die schöne Mikado". In dieser Form, altem Tender, ist die 41er für mich wirklich die Schönste der Schönen.

Die Sonderfahrt am 25.03. war für mich die erste, wo ich/wir mit dem Auto nebenher fuhren - mangels eigener Fahrberechtigung noch mit der Schwester meines Freundes am Steuer. Strecke unbekannt, vorsichtige Fahranfängerin am Steuer, da war die Ausbeute natürlich noch nicht so hoch; aber der gute Wille zählt. Und das Wetter war ja eh zumeist recht trist. Trotzdem, damals waren schon viele der heutigen HiForisti dabei und so bin wahrscheinlich nicht nur ich auf die Fortsetzung gespannt.

Schönen Tag noch,
Ulrich

Der Donnerstags-Bilderbogen!

geschrieben von: martin welzel

Datum: 09.07.09 09:09

Helmut, wieder einmal hast Du das donnerstag-morgendliche Sahnehäubchen wunderschön in Szene gesetzt. Auch mir gefällt "die schöne Mikado" ausnehmend gut! Offensichtlich kann sie wohl nicht lange mit dem von Dir erwähnten 34er-Tender durch die Lande gefahren sein. Denn Deine Bilder noch mit 32er-Tender sind vom 4. Januar, und bereits am 21. Januar wurde sie Z-gestellt. Gibts Einsatz-Bilder von der Lok mit 34er-Tender?

Am Besten gefällt mir das Sonderfahrt-Bild mit dem Letmather Wasserturm. Klasse!

Danke fürs Einstellen und viele Grüße,
Martin

Tendertausch in Eifeltor

geschrieben von: 03 1008

Datum: 09.07.09 09:40

Hallo Martin,

den 2'2'T34 hat die 41 060 tatsächlich erst als Z-Lok erhalten. Im KSV Nr. 41 heißt es dazu: "41 253 bekam im ca. 3.69 den 2'2' T 32 der z gestellten 41 060, 2'2' T 34 der 41 253 ging an die 41 060."

Am 07.03.1969 habe ich die 41 253 noch mit einem 34er-Tender fotografiert, auch am 28.02.1970 hatte sie wieder einen 34er. Ein Foto der Lok mit dem 32er habe ich leider nicht.

Viele Grüße, Helmut

Rommerskirchen gestern & heute

geschrieben von: Rache für 051 444

Datum: 09.07.09 10:02

Herzlichen Dank für diesen frühmorgendlichen Weckruf aus meiner näheren (Fahrrad-) Heimat!
Zum Vergleich aus Rommerskirchen dient dieses Bild aus dem Februar 2008; Dein Standpunkt auf der Sonnenseite war nicht mehr möglich, weil es dort zu eng war:

http://www.jcourt.de/helm1.jpg


Ferner hatte ich zunächst gestutzt, als Du von einem Zug "aus Quadrath" geschrieben hast, da ja Deine Aufnahme die Einfahrt Rommerskirchen aus Niederaußem zeigt und ich glaubte, daß Züge aus Quadrath nur über Ehrenfeld nach Rommerskirchen gelangen könnten. Ein Blick auf eine Karte von 1968 belehrt mich jedoch eines besseren:

http://www.jcourt.de/helm2.jpg



Heute baggert dort der Bagger sein Baggerloch, und die kulturelle Größe Quadraths (Betonung auf der 1. Silbe!) zeigt sich in einem Konzert, das neulich Michael Wendler (ja, „der Wendler“) dort gab.

Viele Grüße,

Jürgen

Edit: Nichtsichtbare Bilder auf anderen Server gelegt; erfahren, daß Stellwerk Rommerskirchen inzwischen abgerissen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:09:10:36:23.
Hallo Helmut !

Danke für diesen wiederum herrlichen Bilderbogen. Alle Bilder gefallen mir - wie immer - sehr gut, in diesem Fall aber besonders die der Sonderfahrt mit 57 1387. An der Fahrt habe ich auch teilgenommen, allerdings nur S/W-Fotos gemacht. Ich bin mal gespannt, wer hier aus dem Kreis der DSO-User noch dabei war. Auf die Fortsetzung bin ich natürlich schon gespannt.

Viele Grüße
Achim

Re: Tendertausch in Eifeltor

geschrieben von: martin welzel

Datum: 09.07.09 10:27

Ja, Helmut, genauso hatte ich mir das vorgestellt.

Vielen Dank für die Info!

Viele Grüße,
Martin

Möglicherweise doch Niederaußem

geschrieben von: 03 1008

Datum: 09.07.09 10:31

Hallo Jürgen,

danke für Deine Ergänzungen! Wahrscheinlich kam der Zug doch nur aus Niederaußem. Meine Aufzeichnungen und erst recht mein Gedächtnis sind da leider sehr lückenhaft.

Viele Grüße, Helmut



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:09:12:02:55.

Re: Tendertausch in Eifeltor

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 09.07.09 12:12

03 1008 schrieb:
-------------------------------------------------------
> den 2'2'T34 hat die 41 060 tatsächlich erst als
> Z-Lok erhalten. Im KSV Nr. 41 heißt es dazu: "41
> 253 bekam im ca. 3.69 den 2'2' T 32 der z
> gestellten 41 060, 2'2' T 34 der 41 253 ging an
> die 41 060."

Das habe ich im HiFo schon mal bestätigt, siehe hier, und dort gab es dann das angekündigte Foto des Tenders der 41 253 an der 41 060 vom 08.06.1969.

Om mani padme hum, om mani padme hum, om .... äh, ich meine, die Bilder gefallen mir so gut wie alle anderen jede Woche aufs Neue, und diesmal kommt noch unser Lokalkolorit hinzu!

Lothar Behlau, Köln

*************************************************************************************************************
http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/szd_wl_ab25_017_05201_ec40_104_parisnord_280492LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_yft_4669_hendaye_280889LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33306_271_600_monza_010683LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_cc-72080_sdz31593_vsoe_parisest_290588LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_mu_4825_271_670_firenzesmn_070492LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruck-bolzanobozen_310386_3LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruckhbf_310386_2LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_bb-22320_+_cc-40108_241_parisnord_100194LotharBehlau.jpg
*************************************************************************************************************

Re: Tendertausch in Eifeltor

geschrieben von: 01 1066

Datum: 09.07.09 12:22

Lothar Behlau schrieb:
-------------------------------------------------------
> 03 1008 schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > den 2'2'T34 hat die 41 060 tatsächlich erst als
> > Z-Lok erhalten. Im KSV Nr. 41 heißt es dazu:
> "41
> > 253 bekam im ca. 3.69 den 2'2' T 32 der z
> > gestellten 41 060, 2'2' T 34 der 41 253 ging an
> > die 41 060."
>
> Das habe ich im HiFo schon mal bestätigt, siehe
> hier, und dort gab es dann das angekündigte Foto
> des Tenders der 41 253 an der 41 060 vom
> 08.06.1969.
>
> Om mani padme hum, om mani padme hum, om .... äh,
> ich meine, die Bilder gefallen mir so gut wie alle
> anderen jede Woche aufs Neue, und diesmal kommt
> noch unser Lokalkolorit hinzu!
>
> Lothar Behlau, Köln


Falls jemand mit dem letzten Absatz Schwierigkeiten bekommt, hier ein Link:
[de.wikipedia.org]

Danke für die Bilder, vor allem für den Besuch aus England. Dass sie extra eine Lok aus dem Bw zum forografieren geholt haben finde ich beeindruckend.
Hallo Helmut,
danke für diese - wie immer - interessanten Bilder!
Die 50Kab von hinten hat auch ihr Gutes: Eine besetzte Zugführerkabine sieht man auch nicht alle Tage im Bild.
Den ADyse hinter der G10 kannte ich noch nicht - da alle Fenster auf Deinen Bildern mit Fahrgästen besetzt sind, nehme ich an, daß dies die Gangseite ist. Gibt es auch ein Bild, auf der der Wagen von der anderen Seite zu sehen ist? Wie wurde das Gepäck verladen?
Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Zum ADyse

geschrieben von: 03 1008

Datum: 09.07.09 14:36

Hallo Stefan,

sicher gibt es zu dem Thema berufenere User, vgl. etwa hier: [www.drehscheibe-foren.de].

Ja, es ist die Gangseite. Fotos von der anderen Seite folgen nächste Woche. Einen Artikel über diese Umbauwagen gab es im Eisenbahn-Journal 8/1988, S. 42 ff. Nach der dort gezeigten Skizze und einem Foto während des Beladevorgangs ließ sich auf der "D-Seite" der ansonsten störende Mittelpfosten zwischen den beiden Türen nach dem Entriegeln auf die zur Wagenmitte hin gelegene Tür schwenken, sodass eine Öffnung von 1.625 mm Breite entstand.

Viele Grüße, Helmut

Re: Zum ADyse

geschrieben von: 01 1066

Datum: 09.07.09 14:37

Hurra, irgend jemand hat die Uhr gestellt - ob es Paulchen Panther war (wer - hat an der Uhr gedreht)?

Dampf vor 40 Jahren

geschrieben von: Hans Ettengruber

Datum: 09.07.09 17:34

Hallo Helmut,
schoene Bilder aus einer Gegend, in deren Naehe ich auch mal gewohnt habe (MG). Interessant ist die Handhaltung des Kollegen in Letmathe - sieht nach Digicam aus. Schoen auch dein Kommentar zur Ignoranz des Fussgaengers! Eventuell hilft Photoshop.
Gruesse aus CAI
Hans Christian
Musste lange suchen, aber wir befinden uns schon kurz vor Iserlohn. Die Dechenhöhle liegt bei Kilometer 1,8 bis 2,0. Der Zug ist bei Kilometer 4,1 unterwegs.


Ansonsten immer ein wahres Feuerwerk, trotz grottigem Wetter.


Bis neulich

Rolf KÖstner

Jetzt singt sie auch noch! [youtu.be]

Kohleausstieg schon 2030! Dann fangt man beizeiten an, eure Dampfloks auf Solarstrom umzurüsten.

Kölner Altpapier (2 Bfpl-Scan)

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 09.07.09 20:22

Lieber Helmut!

Nach vierzigjährigem Dornröschenschlaf darf, dank deines Ausflugs nach Troisdorf, dieser Buchfahrplan uns den Ng 8212 zeigen.

"Nicht für Dritte" ist er in Heft 10b aufgeführt:




http://img197.imageshack.us/img197/9684/kln10b6869.jpg

Vielleicht hatte der Lokführer diese Seite aufgeschlagen:

http://img16.imageshack.us/img16/166/8212f.jpg


Deine Buchhaltung war also bestens.

41 060 ist heute für mich der absolute Tagesfavorit.

Vielen Dank für diesen Bericht.

Olaf Ott

Re: Zum ADyse

geschrieben von: Tunnelfreak

Datum: 09.07.09 21:59

Hallo!

Der ADyse wurde für die Erfordernisse von Militärtransporten der französischen Besatzungsmacht (um-)gebaut. Meines Wissens liefen die Wagen auch später bei der DB in der Regel nur in solchen Zügen. Wie sieht es eigentlich mit Bilddokumenten von Einsätzen dieser Wagen aus (außer bei Sonderfahrten)?

Ich selbst konnte 1974 praktische Erfahrungen mit dem ADyse sammeln. Er diente anläßlich einer Sonderfahrt des VBV Braunschweig als provisorischer Pack- und Barwagen. In dem Gepäckabteil, ein langer, relativ schmaler Schlauch, der nur von der Stirnseite aus zugänglich war, wurde ein improvisierter Imbiß samt Lager eingerichtet (mein Job auf der Fahrt). Das ganze Geraffel (Bierkisten, Klapptisch, Stühle, Gaskocher, diverse Kartons und Gepäckstücke etc.) ein- und auszuladen, gestaltete sich bei diesem Grundriß relativ mühsam - trotz der schon beschriebenen Möglichkeit, die Außentür zu verbreitern. Auch in dem langen, schlauchartigen Raum zu sitzen, der auf der einen Seite eine kahle, fensterlose Wand und auf der anderen Seite lauter vergitterte Fenster hatte und nur über die Schmalseite zugänglich war (die zudem mit einer improvisierten Theke verbaut war!), hatte irgendwie etwas Klaustrophobisches.

Ich denke, daß dieser Grundriß gut geeignet war für militärische Zwecke (kontrollierte, serielle Ausgabe oder Einlagerung von Gepäck, Material, Waffen o.ä.) - für die Verwendung als normaler Packwagen im Regeldienst war der ADyse wohl eher ungeeignet.

Soviel ich weiß, wurde ein ADyse für das DB-Museumsprogramm 1985 restauriert. Was ist eigentlich aus diesem Wagen geworden?

Gruß
Michael, der Tunnelfreak

Re: Zum ADyse

geschrieben von: 2000_001

Datum: 10.07.09 00:43

Hallo Michael,

Die zehn AD4yse entstanden aus C4i und liefen zunächst als AB4üp. Aus einem drittklassigen Eilzugwagen wurde ein D-Zugwagen mit 3 Abteilen der ersten Klasse und 3,5 Abteilen der zweiten Klasse. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch drei Wagenklassen! Die Wagen entsprachen den Forderungen der französischen Besatzungsmacht nach einem hochwertigen Reisezugwagen für die hochrangigen Militärs und wurden deshalb umgebaut. 1954 wurden die 3 Abteile der ersten Klasse zu einem Gepäckraum mit Seitengang umgebaut. Nach dem Wegfall der Ersten Wagenklasse wurde aus BPw4ys dann APw4ys. Mit der Eingliederung der SAAR-Bahn in die DB kamen diese Fahrzeuge auch in andere Direktionen.
Von Hamburg aus wurden 1958 zwei Wagen für D 290/289 benötigt. Auch später sind Einsätze dieser Wagen im Regeldienst bildlich belegt. Als Packwagen mit Seitengang und Abteilen der ersten Klasse war dieser Wagentyp für kurze Zugstämme mit niedrigen Anteil der ersten Klasse besonders geeignet. Von der Bahn wurden für Zugläufe, wo kein ganzer Packwagen benötigt wurde, Halbpackwagen beschafft. Mit ausreichender Anzahl von BDüm als Ersatz ab Anfang der 60er dürten die hochwertigen Einsätze weggefallen sein.

Eine besondere Eignung des ADys für militärische Zwecke mag ich nicht erkennen. Die Bedienung des Packabteils und die HG von 120 km/h dürften die ADys nicht sehr beliebt gemacht haben.

Gruß

Carsten