DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Moin,

diesmal ein Blick über den Tellerrand zu unserem nördlichen Nachbarn Dänemark.

Die DSB ließ in den Jahren 1935 bis 1940 die dieselelektrischen Triebwagen der litra Mo mit den späteren Betriebnummern 1951 - 1959 von Scandia und 1976 - 1999 von Frichs bauen.

Dies waren urige Triebwagen mit der Achsfolge 3´Bo, vorne Straßenbahn und hinten Diesellok, die Heizung erfolgte mittels Dampfkessel.

In den Jahren 1951 bis 1958 wurden diese bewährten Triebwagen noch einmal von der Fa. Frichs in Aarhus nachgebaut, diese erhielten die Betriebsnummern Mo 1801 bis 1886.
Einige dieser Triebwagen wurden in den 50-er Jahren vor dem Expreßzug "Nordpilen" (Nordpfeil) bis Hamburg eingesetzt und erhielten deshalb das DB- übliche Dreilicht-Spitzensignal.

In den letzten Einsatzjahren wurden diese Triebwagen hauptsächlich von Struer aus auf der Strecke Struer - Esbjerg - Tondern -(Niebüll) eingesetzt.

Am 27. August 1982 habe ich mich dann ausführlich diesem Triebwagen gewidmet und bin bis Esbjerg gefahren.

Auf der Hinfahrt bekam ich schon einen Schreck, denn eine vermeintlich sichere Mo-Leistung wurde schon mit der Nachfolgebauart DSB MR gefahren.

DSB MR 4060 + MR 4016 Nr. Vollum 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3064303231383337.jpg

In Bramming, wo die Strecke von Tondern in die Hauptbahn Esbjerg - Fredericia - Odense - Kopenhagen einmündet, kam mir zunächst der Lyntog MA 467 vor die Linse:

DSB MA 467 Einf. Bramming 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/6630633334666330.jpg

Als nächstes kam auf der Hauptbahn ein Reisezug, gezogen von MX 1031 + MX 1037

DSB MX 1031 + MX 1037 Bramming 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3834343737656362.jpg

Dann kam endlich der DSB Mo 1849 aus Esberg zur Weiterfahrt nach Tondern:

DSB Mo 1849 Bramming 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/6238666465306666.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3165663863383434.jpg

Auf dem an der Hauptstrecke Fredericia-Esbjerg liegenden Bahnhof Bramming gab es noch schöne Signalbrücken mit Formsignalen:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/6632623066303231.jpg

Ein damals noch neuer Triebwagen der litra MR fährt unter einer Signalbrücke Richtung Esbjerg aus:

DSB MR 40.. Ausf. Bramming 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3434373765383433.jpg

In Esbjerg sah ich dann einen Mo der ersten Serie aus dem Jahr 1935:

DSB Mo 1957 Esbjerg 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3366393239663261.jpg

Dieser Mo war mit einem Steuerwagen der Litra Bhs gekuppelt:

DSB Steuerwagen Cls + Mo 1957 Esbjerg 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/6461633666383038.jpg

Im Maskinedepot Esbjerg traf ich den DSB Mo 1879 an:

DSB Mo 1879 Md. Esbjerg 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3764363966376233.jpg

Zurück im Bahnhof Esbjerg rangierte der DSB Mo 1857 an den Steuerwagen, so ist auch einmal die Maschinenseite vorne:

DSB Mo 1857 Esbjerg 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3935653233616366.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/6530316231373364.jpg

Bei der Einfahrt in Bramming erwischte ich den aus Tondern kommenden DSB Mo 1849, den ich bereits bei der Hinfahrt aufgenommen hatte:

DSB Mo 1849 Einf. Bramming 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3532343061613332.jpg

Ein Bild von der Ausfahrt mit der Signalbrücke darf nicht fehlen:

DSB Mo 1849 Ausf. Bramming 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3762323066393731.jpg

Die zuvor in Esbjerg zusammengestellte Mo- Garnitur verfolgte ich dann bis Tondern, hier während eines kurzen Schauers in Gredstedbro

DSB Mo 1857 Gredstedbro 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3637313765613436.jpg

In Bröns schien wieder die Sonne:

DSB Mo 1857 Bröns 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3363633731663039.jpg

In Skaerbaek war Kreuzung mit dem bereits in Esbjerg gesehenen DSB Mo 1957:

DSB Mo 1857 X Mo 1957 Skaerbaek 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/6331636239326333.jpg

Der alte Mo 1957 war mir bei der Ausfahrt ein weiteres Foto wert:

DSB Mo 1957 Ausf. Skaerbaek 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/6361373533663036.jpg

Kurz vor Tondern, etwa an der Stelle, wo die Strecke nach Hoyerschleuse abzweigte, konnte ich den DSB Mo 1857 ein weiteres Mal aufnehmen:

DSB Mo 1857 Einf. Tondern 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/6236356262393262.jpg

In Tondern fuhr der Mo 1857 an die bereitgestellten Postwagen. Für die Rückfahrt nach Esberg lief dann der Triebwagen in der Mitte des Zugverbandes:

DSB Mo 1857 - Postzug Tondern 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/6537663061383261.jpg

In Tondern konnte ich den Mo 1878 im Abendlicht aufnehmen:

DSB Mo 1878 Tondern H 27.8.1982
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/6239383161633662.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/42/537242/3930656232653766.jpg

Falls jemandem einige Passagen bereits bekannt vorkommen, ich habe einen 4 Jahre alten Beitrag teilweise neu aufbereitet und dabei festgestellt, daß wieder ein Film fehlt, diesmal ein Farbfilm.


Viel Spaß beim Anschauen!

Gruß
Detlef

Quelle: Danske lokomotiver og motorvogne 1980-01-01






2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:07:07:14:06:41.
Moin Detlef!

Deine Farbeinscannungen der Papierbilder sind doch bestens geglückt, da waren Deine Befürchtungen grundlos.
Du hast die MO´s noch zu einer Zeit vor die Linse bekommen, wo sie noch im Plandienst waren - das habe ich leider nicht in dem Umfang geschafft. Interessant finde ich das 3-Licht-Spitzensignal am Steuerwagen, der damit ja deutschlandtauglich war. Aber auf bundesdeutschen Gleisen ist mir dieses Exemplar nie begegnet...

Besten Dank für Deinen Blick nach Dänemark!

Grüsse an die Packeisgrenze

Helmut
Moin Detlef,
da kommt mir einiges bekannt vor, aber lange nicht so gepflegt und nicht mit solch interessanten Fahrzeugen!
Danke für die schönen Farbbilder!
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Hallo Detlef,


Wirklich schöne Aufnahmen, die gute Erinnerungen wecken! Damals hab' ich überwiegend Privatbahnen fotografiert - leider viel zu wenig DSB.

Die Steuerwagen im Bildern 8, 9 und 10 samt 17 und 18 sind Litra Bhs: [www.jernbanen.dk] .


Vielen Dank & beste Grüsse
Niels
Moin Detlef,

danke für diese schönen Erinnerungen.
DSB allgemein, Litra MA und MO speziell sind immer gern gesehen.

Gruß

Hans
Sehr geehrter Herr Schikorr, vielen Dank für den Beitrag. Als Junge habe ich den Mo-Einsatz im "Nordpfeil" öfter gesehen. Während der Sommersaison verkehrte Fr - Mo, wenn ich mich richtig erinnere, eine Mo-Garnitur auch auf der Marschbahn, und zwar Esbjerg - Tondern - Niebüll - Hamburg uzr., Zug Nr. D 462/461. Im Moment bin ich zu faul in den Keller zu meiner Kursbuchsammlung zu gehen und herauszufinden, in welchen Fahrplanabschnitten dieser Zug fuhr. Es war in den späten Fünfziger Jahren bis um 1960.
Ich fotographierte damals die Mo-Garnitur (ich glaube, Triebwagen und zwei DSB-Wagen)am nördlichen Einfahrtsvorsignal von Glückstadt.
Die Verbindung wurde abgelöst durch eine tägliche Kurswagenverbindung Köln - Esbjerg uzr. im damaligen Schnellzug Köln - Westerland uzr. Wie diese Kurswagen nördlich von Niebüll befördert wurden, weiß ich nicht, möglicherweise im Schlepp einer Mo-Garnitur.
Mit der Bitte um Verständnis für die Unschärfe dieses Beitrags. Für ernsthafte Interessenten gehe ich in den Keller...
Nochmals herzlichen Dank für den Mo-Beitrag.
Henrich Tiessen

Einfach nur geil!

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 03.07.09 22:12

Schade, dass ich damals davon nichts gewusst habe. Die Mo waren schon etwas besonderes! Und gekonnt in Szene gesetzt. Aber das ist ja nichts Neues!


Morgen werde ich ebenfalls etwas nordfriesisches posten und hoffe auf eine Antwort von Detlef! ;-)))



Bis neulich

Rolf Köstner

https://abload.de/img/vflosnabrckyjjog.jpg ...... 2. Bundesliga, wir kommen! Ach ja: wo kann ich eigentlich Karten für die Spiele VFL Osnabrück gegen Hannover 96 für die Saison 2019/2020 bekmmen?


Re: DSB Mo südlich von Niebüll

geschrieben von: Detlef Schikorr

Datum: 03.07.09 22:31

Moin Herr Tiessen,

daß die Mo in Doppeltraktion mit dem "Nordpfeil" über Flensburg nach Hamburg-Altona kamen war mir bekannt. aber daß sie auch über die Marschbahn nach Hamburg kamen, ist für mich sensationell. Ich habe noch nie etwas davon gehört. Ist es Ihnen möglich, das Bild aus Glückstadt hier zu zeigen? Ich würde mich sehr darüber freuen!

In den letzten Jahren des Verkehrs zwischen Niebüll und Tondern kann ich mich noch daran erinnern, daß einige Mo Kurswagen nach Esbjerg angehängt bekamen. Damals habe ich das leider nicht dokumentiert....

Gruß
Detlef Schikorr


Re: DSB Mo südlich von Niebüll

geschrieben von: Altona

Datum: 04.07.09 17:53

Moin Detlef,

danke für die tollen Bilder!

Deinen Wunsch nach dem Bild aus Glückstadt von Herrn Tiessen kann ich nur unterstützen. Das wäre wirklich sensationell!

Bin sehr gespannt.

Gruß aus Altona

Oliver

Re: DSB Mo südlich von Niebüll

geschrieben von: Niels Munch

Datum: 05.07.09 12:42

Hallo zusammen,

"Nordpilen" - als solcher - über Tønder nach Hamburg gab es m.W. nie...

ABER ähnliche Garnituren mit MO und verschiedenen Zuglaüfen und Reihungen gab es auf dieser Strecke (Varde)-Esbjerg-Tønder-Niebüll-(Hamburg).

Beispíele gib's in diesem Link: [www.fremo-danmark.dk] , und beachtet besonders

Sommer 1956 Zugnr. 462
Sommer 1961 Zugnr. 460 und 480
Sommer 1966 Zugnr. 460 und 480
Sommer 1972 Zugnr. 460 und 480

Hoffe, es klärt was .....

Beste grüsse
Niels

Re: DSB Mo südlich von Niebüll

geschrieben von: Detlev Hagemann

Datum: 05.07.09 16:04

Hallo,

der Nordpilen ist für Ende der 50er- und Anfang der 60er- Jahre als ganzjähriger Zug zwischen Hamburg über Flensburg/Padborg und Fredericia bewiesen, die Weiterfahrt nach Frederikshavn war teilweise saison- und tagesabhängig.
Außerhalb der Hochsaison wurde der Zug von Mo gezogen, innerhalb der Hochsaison jedoch als Dampf- oder Diesellok-gezogener Schnellzug gefahren.


Auf der Strecke Niebüll—Esbjerg gab es außerhalb der Hochsaison nur Schienenbusverkehr.
Innerhalb der Hochsaison jedoch fuhren auch Eil-(/D-)Züge auf dieser Strecke. Im Auslandsteil liest sich das ganze als durchgehender Zug Hamburg—Esbjerg.
Im Inlandsteil für Niebüll—Tønder klingt es dann anders: Der E 460 oder E 480 hat Kurswagen nach Hamburg, die mit dem D 178 oder D 134 von (Westerland–) Niebüll nach Hamburg gefahren werden usw.

Ich habe, wenn auch noch nicht erschöpfend, in meiner Kursbuchsammlung recherchiert:
Sommer 1956 und 1957: Direktverbindung Esbjerg – Hmb-Altona – Esbjerg mit D 462/61 Sa, So und Mo, gefahren mit einem dänischen Mo-Triebwagen und in der Regel zwei dänischen Reisezugwagen.
Bereits im Sommer 1958 wich das Zugpaar D 461/62 zwei Kurswagenverbindungen Hamburg-Altona - Esbjerg uzr., die ab Niebüll in zwei gesonderten Eilzugpaaren von und nach Esbjerg zugeführt wurden. Die Bespannung nördlich von Niebüll blieb mir verborgen. Aufschluss könnten sicher zeitgenössische Hefte der "Hamburger Blätter" geben, in denen nachzuschlagen ich noch keine Zeit hatte.
Diese beiden in der Saison täglichen Kurswagenpaare verkehrten zumindest bis zum Sommer 1972. Sie wurden zwischen Hmb-Altona und Niebüll über die Jahre in verschiedenen Zügen geführt.
Im Sommer 1977 gibt es nur noch eine Kurswagenverbindung, aber jetzt Köln – Struer und zurück. Die Züge E 1534/31 Struer – Niebüll uzr. waren die einzigen Züge, die noch von Tondern nach Niebüll uzr. fuhren, der übrige Verkehr war „verkraftet“. Das Eilzugpaar verkehrte in Südnordrichtung vom 16.6.1977 bis zum 10.9, in der Gegenrichtung vom 17.6. bis zum 11.9.
Beförderung südlich Niebülls mit E 531 Köln – Westerland und E 534 Westerland – Köln (südlich von Hamburg Hbf. D-Züge).
Wann die Umstellung auf nur noch ein Kurswagenpaar erfolgte, kann ich im Moment noch nicht sagen, weil ich die Kursbücher Sommer 1973 - Sommer 1976 noch nicht durchsehen konnte. Ebensowenig kann ich derzeit sagen, wann die Kurswagenverbindung von der Marschbahn nach Esbjerg endgültig eingestellt wurde.
So viel als vorläufiges Ergebnis - ich muss noch weiter recherchieren.
Henrich Tiessen
Moin,

Marschbahn schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich habe, wenn auch noch nicht erschöpfend, in
> meiner Kursbuchsammlung recherchiert:
> Sommer 1956 und 1957: Direktverbindung Esbjerg –
> Hmb-Altona – Esbjerg mit D 462/61 Sa, So und Mo,
> gefahren mit einem dänischen Mo-Triebwagen und in
> der Regel zwei dänischen Reisezugwagen.
> Bereits im Sommer 1958 wich das Zugpaar D 461/62
> zwei Kurswagenverbindungen Hamburg-Altona -
> Esbjerg uzr., die ab Niebüll in zwei gesonderten
> Eilzugpaaren von und nach Esbjerg zugeführt
> wurden. Die Bespannung nördlich von Niebüll blieb
> mir verborgen. Aufschluss könnten sicher
> zeitgenössische Hefte der "Hamburger Blätter"
> geben, in denen nachzuschlagen ich noch keine Zeit
> hatte.
> Diese beiden in der Saison täglichen
> Kurswagenpaare verkehrten zumindest bis zum Sommer
> 1972. Sie wurden zwischen Hmb-Altona und Niebüll
> über die Jahre in verschiedenen Zügen geführt.
> Im Sommer 1977 gibt es nur noch eine
> Kurswagenverbindung, aber jetzt Köln – Struer und
> zurück. Die Züge E 1534/31 Struer – Niebüll uzr.
> waren die einzigen Züge, die noch von Tondern nach
> Niebüll uzr. fuhren, der übrige Verkehr war
> „verkraftet“. Das Eilzugpaar verkehrte in
> Südnordrichtung vom 16.6.1977 bis zum 10.9, in der
> Gegenrichtung vom 17.6. bis zum 11.9.
> Beförderung südlich Niebülls mit E 531 Köln –
> Westerland und E 534 Westerland – Köln (südlich
> von Hamburg Hbf. D-Züge).
> Wann die Umstellung auf nur noch ein Kurswagenpaar
> erfolgte, kann ich im Moment noch nicht sagen,
> weil ich die Kursbücher Sommer 1973 - Sommer 1976
> noch nicht durchsehen konnte. Ebensowenig kann ich
> derzeit sagen, wann die Kurswagenverbindung von
> der Marschbahn nach Esbjerg endgültig eingestellt
> wurde.
> So viel als vorläufiges Ergebnis - ich muss noch
> weiter recherchieren.

Waren die Kurswagen rein zweitklassig?

Gruß, ULF