DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Angeregt durch den herrlichen Bericht von Michael Fischbach über die Waldviertler Schmalspurbahnen, in welchem am Rande der "Vindobona" Wien FLB - Prag eine Rolle spielte, kramte ich in meinem Fundus und kann hier eine kleine Ergänzung platzieren. Damals, als ich die herrlichen Schmalspur-Stütztenderloks fotografierte, hätte ich ums Leben gern einen DR-Schnelltriebwagenzug fotografiert. Leider war ich um wenige Monate zu spät. Weil auf der Schmalspurseite halt grad nichts lief und das Wetter sowieseo eher mies war, widmete ich mich dem aus drei älteren ÖBB-Reisezugwagen und einem modernen tschechoslowakischen Speisewagen bestehenden Dampf-Express. Die moderne 1'E-Dampflok 556.0506 hatte bei meinen Besuchen das Monopol auf den grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr. Sie besorgte den Gesamtverkehr zwischen Gmünd NÖ und dem alten Hauptbahnhof auf der anderen Seite des Eisernen Vorhangs.

Einfahrt von 556.0506 mit dem "Vindobona" in Gmünd NÖ, Juli 1979:
http://666kb.com/i/cw85kgbwspqe4fwv7.jpg

typisch österreichische Eisenbahnatmosphäre mit Steyr-Gepäcktransporter und bereitstehendem GmP mit zweiachsigen Triebwagenanhängern
http://666kb.com/i/cw85kpszbb7h5hicj.jpg

556.0506 mit Gegenzug ausfahrbereit, das unvermeidliche Strassensignal weist noch auf einen etwas bescheideneren Loktyp hin. Links im Hintergrund das bei Eisenbahnfotografen der damaligen Zeit gerne frequentierte Bahnhofrestaurant mit der etwas speziellen Küche.
http://666kb.com/i/cw85kyyhbaifd7ew3.jpg

War das geheimdienstgeprüftes Lokpersonal, das über die Grenze fahren durfte? Sind die Leute im Führerstand der 556 vielleicht noch namentlich bekannt? 556.0506 mit "Vindobona" kurz vor der Abfahrt.
http://666kb.com/i/cw85lbzsbvpzj8fmr.jpg

Wer mich von den Portugal-Reportagen her kennt, weiss, das ich mich auch für aussergewöhnliche Wagen interessiere, nicht nur für Loks. Hier also der moderne CSD-Speisewagen und die folgenden, leicht antiquiert wirkenden ÖBB-Wagen mit Schletztüren (kann jemand diesen Helvetismus auf Hochdeutsch übersetzen?). Die beiden Wagen 2. Klasse zeigen im Fensterbereich der Eingangstüren einen dezenten Bauartunterschied: Senkfenster kontra Übersetzfenster. Vielleicht möchte ein Spezialist die Bauarten näher beschreiben.
http://666kb.com/i/cw85lllwj5wswsmcj.jpg

http://666kb.com/i/cw85m4712y3lrrhgj.jpg

http://666kb.com/i/cw85md9qhtfu0a883.jpg

http://666kb.com/i/cw85mlp668dy9enmr.jpg

Gruss Werner



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:02:28:11:22:41.

Interesse besteht!!! (o.w.T)

geschrieben von: Ossi

Datum: 20.06.09 20:39

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Grüße aus Ostfriesland
Helmut

Lokpersonal

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 20.06.09 21:22

Hallo,

das Lokpersonal der 556, das ich bei einem meiner Gmünd-Besuche kennengelernt habe, war sehr freundlich, lud mich zu einer Führerstandsmitfahrt im Gmünder Bahnhofsgelände ein und ließ sich auch gerne fotografieren. Die Bilder habe ich dann nach Absprache an die ÖBB, Bahnhof Gmünd geschickt, weil das Lokpersonal eben keine Post aus dem Westen bekommen sollte...

Grüße

Martin
Die ÖBB-wagen mit nach innen öffnenden drehtüren zählen zu den "UIC-X-Vorläufern":

A 11520 bis 11529, SGP Simmering 1957/1958 (ursprünglich mit faltenbalg), 26400 mm lang, 3950 mm hoch;
ab 1968 Am 10-50 000 bis 009;
1972 modernisiert (inneneinrichtung, gummiwulst, MD-drehgestelle) zu Am 10-80 500 bis 509.

B 31000 bis 31019, SGP Simmering 1958/1959 (ursprünglich mit faltenbalg), 26400 mm lang, 4120 mm hoch;
ab 1968 Bm 22-50 000 bis 019;
1972 modernisiert (inneneinrichtung, gummiwulst, MD-drehgestelle) zu Bm 22-80 500 bis 519.

Detailunterschiede wie die unterschiedlichen dachhöhen und türfenster waren damals normal; die ÖBB waren aus dem experimentierstadium noch nicht ganz draußen (so gab es auch wagentypen mit nach außen öffnenden türen).



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:06:20:21:28:31.

Sehr schön

geschrieben von: Michael Fischbach

Datum: 20.06.09 23:07

Wie man sieht, war im Herbst des Jahres nicht nur das Windrädchen noch an der Lok, sondern auch immer noch die Straßenbaustelle links hinter dem Bahnübergang.
Vielen Dank für diese interessanten Bilder und gerne mehr davon.

Viele Grüße

Michael Fischbach