DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Zur Schließung des Bw Frankfurt/M-1 (m. 25 B.)

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 07.03.09 16:37

Hallo zusammen,

im Oktober 2008 schloß eines der ganz großen Bahnbetriebswerke endgültig seine Pforten: Das Bw Frankfurt/M-1. Rationalisierung führte zu der Entscheidung, die Wartung aller Triebfahrzeuge künftig in das Werk Frankfurt-Griesheim zu verlagern.

Fast vergessen ist wohl inzwischen, dass die DB bereits Mitte der Sechziger Jahre mit dem Gedanken spielte, alle Elloks im Bw Griesheim zusammenzuziehen. Genaues weiß ich nicht, aber evtl. schien der Umbau des Bw 1 vom Dampflok-unterhaltenden Bw zum Ellok-Bw zu aufwändig. Jednefalls verfügte Griesheim damals über einen großen Ellok-Bestand. Ende der Sechziger fasste man dann doch alle elloks beim Bw 1 zusammen.

Obwohl ich natürlich nicht alles lese, was gedruckt wurd oder bei DSO irgendwo geschrieben steht, will es mir so scheinen, dass die Schließung des Bw 1 von den Freunden der Eisenbahn eher weniger beachtet wurde, abgesehen natürlich von den Fotografen vor Ort. Über ein paar Kurzmeldungen hinaus wurde wenig berichtet, dabei wäre es in diesem Jahr 120 Jahre alt geworden.

Für mich als Dampflokbegeisterten hatte die moderne Traktion keine hohe Priorität. Aber zweifellos war alles interessant, was auf deutschen Schienen lief. Mal für ein paar Stunden am Nachmittag oder am Wochenende mit Fahrrad und Foto zum Hbf und in das an der Camberger Brücke nah gelegene Bw 1 war immer noch tausendmal besser als über Hausaufgaben sitzen. Nicht immer wurde fotografiert, zumal die Baureihen sich zu 90% auf 103er, 110er und 141er beschränkte. Insbesondere letztere waren in Frankfurt eine absolute "Landplage", vor der Erfindung des 420 bestritten die 141 so ziemlich den gesamten Nahverkehr. Entsprechend fotografierte man sie eher selten. Ohnehin entdeckte ich bald meine Vorliebe für die 110er.

Mein erster Besuch im Bw 1 datiert auf den 29. 4. 72, Bilder davon waren hier im HiFo schon zu sehen. Daher beginne ich mit einem Übersichtsfots vom 29. 11. 72 von der Camberger Brücke, meinem einzigen übrigens. Wegen der vielen Masten schien mir dieser Blick nie sehr fotogen, wie auch so manches andere Übersichtsbild nie gemacht wurde, was ich heute sehr bedaure.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3539353566616661.jpg


Jener 29. 11. 72 war ein schlechter Tag. Mein seinerzeitiges fotografisches Gerät, die Werra, über die ich an anderer Stelle schon schrieb, versagte an diesem Tag schleichend ihren Dienst, angesichts der nagelneuen 103er schade. Dieses Bild der 103 131-9 gelang noch, so richtig neu ist sie freilich nicht mehr, die Beule an der Front verrät es. Das Fahrrad im Vordergrund ist übrigens nicht meines!

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6463376564623936.jpg


Bei dieser Frontansicht der 103 176-4 versagte sie dann ihren Dienst - Lichteinfall beim Weitertransport. Auch diese Lok war schon ein Dreivierteljahr auf den Schienen, glänzte aber noch wie neu.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3462306133353632.jpg

Heute unter den Jungen immer wieder umstritten ist, wie denn der „Keks“ an der Front einer 103 auszusehen hat. Zugegeben keine ganz einfache Frage, denn dieses Gussteil war schon anders gestaltet als bei den anderen Einheits-Elloks. Ich denke, vielleicht hilft dieser Bildausschnitt bei der Klärung, dann wäre die Aufnahme nicht ganz ‚fürn’ A****'.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6165363838316563.jpg


Logischerweise war auch die 103 mit der niedrigsten Ordnungnummer immer wieder vor Ort. Dieses Bild entstand einen Tag später mit der „Ersatzkamera“ aus dem Erbe meines Großvaters, eine Agfa Isolette.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3138303865623564.jpg


Wenden wir uns den anderen beiden traditionellen Frankfurter Baureihen zu. Das Bw 1 verfügte fast nur über Kasten 110, 110 384 war eine der wenigen Frankfurter Bügelfalten, hier vor der Halle am 30. März 1974.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3630396365623762.jpg


110 159-1 und eine 141 im fast „unverbastelten“ Ursprungsoutfit.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3964356638346666.jpg


Wendeloks gab es natürlich auch immer. 141 133-9 war eine Offenburger Lok. Daß sie am 30. 3. 74 noch immer die Spuren des alten Nummernschildes an der Front zeigte, war ein Zeichen, dass sie wohl bald für die nächste HU anstand. Tatsächlich wurde sie am 13. 1. 75 in München Freimann untersucht – und entging dabei der Umlackierung in ozeanblau-beige. Glaubt man [www.revisionsdaten.de], blieb sie sogar bis ans Ende ihrer Tage grün – kann das sein?

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3438633838633339.jpg


Die 112er waren einmal der Stolz der DB und des Bw 1 – dieser Zustand hielt allerdings nur von 1968 bis 1972 an. Als 112 265-4 am 30. 3. 74 im Bw 1 stand, gehörte sie schon fast zwei Jahre zum Bw Dortmund Bbf, wo sie zusammen mit den 110ern im D-Zug-Dienst lief.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3866373162636533.jpg


110 164 hatte schon ihre erste Nachlackierung hinter sich, aber noch alte Lüfter, als sie zwischen lauter 103ern an der Camberger Brücke stand.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6363633030353364.jpg


Das gilt wohl auch für 110 273, die allerdings ihre Regenrinne behielt. Dafür wurde mit den verchromten Lampenzierringen gegeizt.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3565356265323238.jpg


Die 601er wurden immer in Griesheim gewartet. Die Anwesenheit von 601 018-5 am 8. Mai 1974 war eine große Ausnahme. Soweit lesbar, steht auf den Zuglaufschildern in den Fenstern „IC Präsident“ und „München - ... - Ludwigshafen", kann das zutreffen?

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6265313236303463.jpg


Schön waren immer frisch Hauptuntersuchte 110er. Hier ist es am 14.6.1974 110 318-3 vom Bw Dortmund Bbf, die ihre Regenrinne und die Pufferverkleidungen abgeben musste, aber die Schürzen behielt.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3962653230333137.jpg


Ein Stück weiter stand die Frankfurter 110 168-2 in der Sonne.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6233306361366536.jpg


Am 23.11.75 ergab sich diese schöne Starparade von 103 212, 110 351 und 112 488:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3439663865663130.jpg


Als eine der ersten Frankfurter 141 fiel 141 193-3 in den Farbtopf:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3662386562656636.jpg


Im Dezember 1975 gab es eine ganze Reihe sonniger Tage, die ich nutzte, um meiner inzwischen gewachsenen Liebe zur 110 (natürlich nur in blau) zu frönen. 110 257-3 war zum Zeitpunkt der Aufnahme (6.12.1975) beim Bw München Hbf.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6436373965343038.jpg


Hier ist am 6.12.1975 110 279 zu sehen. Trotz der fehlenden Regenrinne machte der Anblick Freude, denn mit einer Neulackierung im Sept. 1973 würde sie noch lange der Umlackierung in ozeanblau-beige entgehen – heute wissen wir: bis 1987!

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6637303135633464.jpg


Für 141 294 galt Ähnliches: Im März 1975 neulackiert, behielt sie ihre Farbe bis zuletzt – behauptet jedenfalls [www.revisionsdaten.de]

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3762326230373864.jpg


Bei diesem Foto der Deutzerfelder 110 474-4 habe ich mir mit Absicht einmal eine Perspektive erlaubt, die den Anschein erweckt, als hätte sie keine Räder. Natürlich hat sie welche, wer’s nicht glaubt, kann selbst nachsehen – noch ist sie – inzwischen 42jährig - im Einsatz.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6337323531663539.jpg


110 162 (vorne) und 110 114 am Abend des 19. 12. 1975. Schön zu sehen: In der Siebzigern schrieb man "Bw 1 Frankfurt/M" an die Loks.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3331373062663932.jpg


Und ich bin sogar vor den 110ern auf die Knie gefallen und habe die Kamera auf die Schwellen gestellt (mit Schachtsucher geht so etwas). 110 162 mit „Sonnenfleck“. Zum Pufferküsser wurde ich dennoch nicht... ;-)

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3463393635626637.jpg


Am 25. Januar 1976 schneite es ausnahmsweise in Frankfurt. 110 275-5 steht hinter der Halle vor dem alten Bunker am Prellbock ...

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3266383036343436.jpg


...während viel weißen Flocken vor der Halle auf 103 156 und ihre Schwestern fielen.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/3433303030383539.jpg


Die DBAG hat dem Anschein nach nicht vor, die Halle des ehemaligen Bw 1 weiter zu nutzen und zu unterhalten. So wird wohl das ehemalige Bw bald im Dunkel der Geschichte versinken. Die Sonne über dem Bw 1 ist jedenfalls untergegangen...

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/45/541445/6334346335613431.jpg


Gruß Rolf


Edit: Tippfehler, defekte Links entfernt





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:12:12:23:39:54.
Servus,

das das Bw Frankfurt (Main) 1 geschlossen wurde, ist mir bis jetzt nicht bekannt. War es nach der Auflösung des GB Traktion dem Fernverkehr oder DB Regio zugeordnet?

Danke für Deinen tollen Rückblick!

Ja, die 141 133 war tatsächlich bis zum unrühmlichen Ende grün. Sie war von der Bundesbahn als Museumslok auserkoren, hatte deshalb auch keinen Bahn-AG-Keks bekommen und wurde trotzdem (oder gerade deshalb...) im Oktober 2001 ausgemustert und verschrottet!

MfG Martin Pfeifer

Lieber Blech- als Plastikspielzeuge!

Nicht schlecht, Rolf

geschrieben von: Michael Fischbach

Datum: 07.03.09 18:17

Besonders der Pflegezustand einiger Loks ist eine Augenweide !
Vielen Dank für diese Bilder.

Viele Grüße

Michael Fischbach


Hallo Rolf,

danke für den interessanen Überblick über dieses BW.

Noch eine Frage zur Schließung des BW: Angeblich war die Straßenzufahrt nicht mehr zeitgemäß (da nicht Feuerwehrtauglich). Kann diese Aussage der DB AG zutreffen? Das BW liegt doch mitten im Gleisfeld oder?

Schöne Grüße
Markus Richta

Re: Zur Schließung des Bw Frankfurt/M-1 (m. 25 B.)

geschrieben von: Rolf_311

Datum: 07.03.09 20:25

Toll!

Ich glaube inzwischen, die wirklich engagierten Fotografen hatten immer etwas Hochglanz-Spray im Foto-Koffer... http://qopt.phys.msu.su/pasha/smiles/smiles1/tongue3.gif
Hallo Markus,

die baulichen Anlagen entsprechen nicht mehr dem Sicherheitsstandard und müssten aufwändig umgebaut werden.
Hinzu kommt aber, das das Bw 1 heute - dank Wende- und Triebzügen - überdimensioniert ist.
Darum hat man sich zu einem Umzug in die freigewordene S-Bahn-Halle in Griesheim entschlossen.

Aus den gleichen Gründen wurde auch die Lokunterhaltung in Darmstadt aufgegeben und mit nach Griesheim verlagert.

Viele Grüße!

Re: Zur Schließung des Bw Frankfurt/M-1 (m. 25 B.)

geschrieben von: Würzburger

Datum: 08.03.09 09:12

Hallo Rolf,

Du hast in unseren frühen Photojahren eindrucksvoll über den Dampflok-Tellerrand hinaus geblickt, Respekt, ich wußte dies gar nicht!

Gruß, Thomas
Herrliche Ansichten unserer schönen Elektrolokomotiven. Da fragt man sich, wer die heutigen "Schaltschränke" designt hat. Damals verstand man noch etwas davon.

Dabei dürfte das Problem ein ganz anderes sein: Jede Designergeneration träumt davon, etwas Neues, noch nicht Dagewesenes zu kreieren. Nur: Das meiste gab es ja schon. Also mischt man einfach verschiedene Stile und was dabei herauskommt verursacht Tag für Tag Augenkrebs.


Bis neulich

Rolf Köstner

Die alte Halle mußte aber erst umgebaut werden, außerdem entstand eine zusätzliche neue Halle. Die Werkstatt teilen sich DB Regio und Fernverkehr, und da letzterer wegen der Radsatzmisere die Hallen ganztägig belegt, ist Darmstadt auch noch nicht geschlossen. Voraussichtlich ab Juni 2009 könnte damit gerechnet werden, daß auch die Diesellok von dort nach Griesheim umziehen.

Gruß

http://i48.tinypic.com/kbdgtg.jpg

141 133 und 294, 110 273

geschrieben von: Nobbi

Datum: 12.03.09 21:09

141 133 hatte sehr wohl seit DBAG-Zeiten einen DBAG-Keks! 1997 (wahrscheinlich bei der E2 im April) wurde dann offenbar der Lok nochmal etwas grüner Lack spendiert. Jedenfalls wurde dabei das bisher graue Dach über die Regenrinne hinweg grün lackiert! Tatsächlich trug sie dann auch nochmal alte DB-Kekse. Ob das wirklich für eine Museumslokkarriere sprach, entzieht sich meiner Kenntnis. Jedenfalls hat man ja auch bei 141 072 gesehen, was solche Vorschusslorbeeren wert sind.

Auch 141 294 wurde in grün im März 2002 verbendert. Da ist es schon erwähnenswert, dass die Lok wahrscheinlich bei der HU im November 1999 noch von DDL- auf Klatte-Lüftergitter umgerüstet wurde.

110 273 verlor ihr blaues Aussehen mit Resten der Blechregenrinne zuguterletzt nach einer Flankenfahrt im Bf Düren am 18.08.90.

Alte trostlose Heimat...

geschrieben von: 216 034-9

Datum: 12.03.09 21:59

Ja, hätte man nie gedacht das dieses Bw auch einmal Geschichte sein wird. Für mich war das Bw 1 bis 1994 meine Heimat-Dienststelle, ab 1994 bin ich wieder zum Bw Limburg gewechselt.
Der Bilderbogen ist auf alle Fälle sehenswert! Danke!

Gruß Martin





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:03:12:22:00:32.

Re: Zur Schließung des Bw Frankfurt/M-1 (m. 25 B.)

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 13.03.09 14:28

Moin,

Programmierer schrieb:


> Werkstatt teilen sich DB Regio und Fernverkehr,
> und da letzterer wegen der Radsatzmisere die
> Hallen ganztägig belegt, ist Darmstadt auch noch
> nicht geschlossen. Voraussichtlich ab Juni 2009
> könnte damit gerechnet werden, daß auch die
> Diesellok von dort nach Griesheim umziehen.

Wie steht es eigentlich mit Reisezugwagen und deren Beheimatung?

Gruß, ULF

Re: Zur Schließung des Bw Frankfurt/M-1 (m. 25 B.)

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 13.03.09 14:29

Moin,

Albert Hitfield schrieb:

> Hinzu kommt aber, das das Bw 1 heute - dank
> Wende- und Triebzügen - überdimensioniert ist.
> Darum hat man sich zu einem Umzug in die
> freigewordene S-Bahn-Halle in Griesheim
> entschlossen.
>
> Aus den gleichen Gründen wurde auch die
> Lokunterhaltung in Darmstadt aufgegeben und mit
> nach Griesheim verlagert.

Erschwerend kommt hinzu, daß die Odenwaldbahn nunmehr von der Konkurrenz bedient wird.

Gruß, ULF

Re: Reisezugwagen Beheimatung

geschrieben von: Programmierer

Datum: 13.03.09 18:02

Soviel ich weiß, gehören die ebenfalls nach Griesheim und haben dort eine (eigene alte?) Halle oder müssen sich, da DB Regio, mit deren Lok die Werkstatt teilen. Ich bin mir jedoch nicht ganz sicher!

Gruß

http://i48.tinypic.com/kbdgtg.jpg