DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Besuch auf Zeche Gneisenau in Dortmund-Derne (m16B)

geschrieben von: ludger K

Datum: 05.03.09 02:32

Auf Anregung unseres Düsseldorfer Korrespondenten (der uns die Loks freundlicherweise vorstellte) unternehmen wir mit unserem bewährten Leisereiter Herman G. Hesselink eine Zeitreise in die 60er Jahre und zur Zeche Gneisenau in Dortmund-Derne.


http://img21.imageshack.us/img21/4527/hkb877.jpg

http://img21.imageshack.us/img21/8084/hkb877a.jpg

Bild 4081: Die ersten sechs Fotos (im Format 6,5/11 cm) entstanden am 5.4. und 19.5.1962. Hier HARPEN VIII" (Dn2t, Henschel 21444/1929, Typ Essen)


http://img21.imageshack.us/img21/4792/hkb874.jpg

http://img21.imageshack.us/img21/5292/hkb874a.jpg

Bild 4082: HARPEN IX" (Dn2t, O&K 10300/1923, Typ 600 PS)


http://img12.imageshack.us/img12/7479/hkb890.jpg

Bild 4083:


http://img21.imageshack.us/img21/4254/hkb878.jpg

Bild 4084: HARPEN X''' (Dn2t, Henschel 25162/1949, Typ D600, 27.6.1965+ oder auf Gneisenau vh???


http://img21.imageshack.us/img21/6064/hkb875.jpg

Bild 4085: HARPEN XXXIII,1924 (Cn2t, Henschel 20147/1924, Typ Bismarck) auf der Verbindungsbahn zum Hafen "Preußen" in Lünen, Ecke Bebel-/Spichernstraße, hinten das Hauptsignal des Hafenbahnhofs.


http://img21.imageshack.us/img21/1672/hkb876.jpg

http://img21.imageshack.us/img21/4905/hkb876a.jpg

Bild 4087. Vor dem Tomson Bock die HARPEN XXXIII (Cn2t, Henschel 20147/1924, Typ Bismarck)


http://img21.imageshack.us/img21/4792/hkb879.jpg

http://img21.imageshack.us/img21/7933/hkb880.jpg

Bild 6675/76: Die nächsten acht (Kleinbild-)Aufnahmen stammen vom 12.5.1966, hier Lok „Harpen“ 2, deren Fabrikschild auf dem sehr körnigen Kleinbahnnegativ leider nicht lesbar ist.


http://img21.imageshack.us/img21/1995/hkb881.jpg

http://img21.imageshack.us/img21/3818/hkb882.jpg

Bild 6677/78: Zeche Robert Müser in Bochum-Harpen, HARPEN 5 (Dn2t, Krupp 1754/1937, 1964 ex Victoria in Lünen (Lok 5), nach 1940 ex BASF Nr. 57


http://img21.imageshack.us/img21/9210/hkb883.jpg

http://img21.imageshack.us/img21/9455/hkb884.jpg

Bild 6679 und 6680: Die letzten vier (leider sehr körnigen) Bilder nahm HGH am selben Tag auf Zeche Emscher/Lippe auf. Im Einsatz stand die Lok X (Cn2t, Krupp 2428/1941, ++1967, Typ Hannibal, Verlagerungslok, gebaut bei CKD Prag (CKD 2104/1941)


http://img21.imageshack.us/img21/3938/hkb885.jpg

http://img21.imageshack.us/img21/5680/hkb886.jpg

Bild 6681 und 6682: Kalt waren dagegen die Loks IX (vorne, Cn2t, Krupp 1667/1937, nach 1966 v/v, Typ Hannibal) und VIII (Cn2t, Krupp 1327/1933, nach 1966 v/v, Typ Hannibal)


Mein Inhaltsverzeichnis: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]

Inhaltsverzeichnisse von Kollegen:
Christoph Beyer: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Jörg Dell: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Stefan Motz: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Helmut Philipp: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Gerd Tierbach: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Andreas T: [forum.rail-server.de]
Donni: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Heavyduty: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Michael „Vau60”: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Zombie70 (Feldbahnen): [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Martin Welzel: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Ingo St.: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Klaus Wedde: [www.bahnalltag.de]
JoHei: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
gasbahn: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Ulrich Budde: [www.bundesbahnzeit.de]
„Dampf-“Achim Rickelt: [forum.mysnip.de]
Niels Munch: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]


http://666kb.com/i/dp6xwsh7kuikz5mmj.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:03:06:03:49:04.

Schon wieder so ein Beitrag, ...

geschrieben von: martin welzel

Datum: 05.03.09 08:28

... bei dem ich Härtstropfen spendieren muss:

http://www.eisenbahnhobby.de/versch/Haertstropfen1.jpg

Was Herman Hesselink alles aufgenommen hat, ich bin begeistert.

Zeche Gneisenau - was hatte die für einen illustren Fuhrpark! Besonders dynamisch das Bild 4084 mit dem Kübelwagenzug und der Henschel D600. Mit Formsignal und sch...limmem Wetter, wie es sich gehört! ;-))

Ohne in den Daten gewühlt zu haben: Harpen 5 sieht mir stark nach einem Kruppschen Produkt aus, wie eine "verlängerte" Hannibal.

Und schmunzeln musste ich beim vierten Bild! Lok HARPENIX - hatte das weltbekannte gallische Dorf schon eine Eisenbahn?

;-))

Vielen Dank fürs Zeigen dieser Schätzchen, Ludger!

Martin

Saugeil - wie so oft......

geschrieben von: roland keller

Datum: 05.03.09 08:35

ein Klasse-Beitrag!!
Die Bilder strahlen viel Flair und Atmosphäre aus. Da werden die interessanten und ilustren Fahrzeuge fast zur Nebensache.

Ich habe "Gneisenau" zwar erst Anfang der 80er Jahre kennengelernt, aber wegen des Fördergerüste-Ensembles war ich nachhaltig beeindruckt. Schön, auf diese Weise einmal in die schwarz-weiße (= graue) Vorzeit zurückblicken zu können. Ich sage vielen Dank fürs Zeigen.

Mit vielen Grüßen und einem Glückauf

Roland Keller

[www.eisenbahn-stolberg.de]

http://img116.imageshack.us/img116/6122/signkleincr5.jpg http://img178.imageshack.us/img178/2033/logo2kleinve1.jpg http://img253.imageshack.us/img253/2018/dlalogo3kleinrn6.jpg

Bahnbetriebswerk Stolberg --- vergangen, aber nicht vergessen....
http://free.pages.at/dh500ca/blonk.gif

Meine Güte, Ludger, das ist ja mal eine sehr, sehr freudige Überraschung am frühen Morgen - ganz herzlichen Dank dafür an Dich in die Grafschaft! ;)

Ja, die ersten Bilder auf Gneisenau beantworten meine offengebliebenen Fragen ganz in meinem Sinne! Wir sehen folgende Lokomotiven:

HARPEN VIII"
Dt n2
He 21444 aus 1929
Typ "Essen"

wobei diese Lok ein früher Vertreter dieser Werkstype ist, trägt sie noch bezüglich Kessel und Naßdampftriebwerk Merkmale alter Konstruktionen.

Das wunderschöne Nummernschild hat diese Lok garantiert von der Vorgängerlokomotive geerbt (SMH 1764/92). Dies gilt auch für die Lok IX, die wir als Nächste sehen - allerdings ist die Erstbestzung der HARPEN IX leider nicht bekannt :(

HARPEN IX"
Dt n2
OK 10300 aus 1923
Typ "600 PS"

Als Nächstes sehen wir eine D 600 aus Kassel:

HARPEN X'''
Dt n2
He 25162 aus 1949
Typ "D600"
27.06.1965 + auf Gneisenau vh

Die traumhafte Aufnahme mit den Fördergerüsten zeigt diese Henschel-Bismarck, wobei uns freundlicherweise gleich noch das Baujahr der Lok auf dem Nummernschild verraten wird, was mich jetzt ein wenig irritiert, da eine solche Notation eigentlich Lokomotiven, die diese Nummer in zweitbestzung trugen, kennzeichnete:

HARPEN XXXIII
Ct n2
He 20147 aus 1924
Typ "Bismarck"

Allerdings: der im Bild sichtbare Tomson-Bock lebt nun gerade nicht mehr! Über diesem Schacht wurde kurz nach Entstehen dieser Aufnahme der moderne Betonförderturm errichtet.

Schade, daß das nächste Bild derzeit nicht greifbar ist, zeigt es doch eine kleine Hohenzollern Bt.

Die nächsten zwei Bilder irritieren mich etwas, sowohl in Hinblick auf Beschriftung der Lokomotiven als auch der Örtlichkeiten. Bevor ich jetzt was Falsches behaupte, muß ich noch mal tieftauchen - ich steh jetzt ein wenig im Spargel, zumal ich meine HGH Unterlagen derzeit nicht greifbar habe.

Die Lok unter dem Gasometer ist aber bekannt - diese zwei Bilder sind auf der Zeche Robert Müser in Bochum-Harpen entstanden und zeigen eine Krupp-Lok:

5
Dt n2
Kr 1754/37
1964 ex Victoria, Lünen Lok 5
nach 1940 ex BASF "57"

Die Emscher-Lippe Maschinen stammen ebenfalls alle aus dem Hause Krupp.

X
Ct n2
Kr 2428 aus 1941
++ 1967
Typ "Hannibal"
Verlagerungs-Lok: gebaut bei CKD, Prag (CKD 2104/41)

Die beiden kalten Loks entsprechen der Vorkriegsbauform der Type Hannibal (man studiere mal die kleinen, aber feinen Unterschiede!)

VIII
Ct n2
Kr 1327 aus 1933
nach 1966 v/v
Typ "Hannibal"

IX
Ct n2
Kr 1667 aus 1937
nach 1966 v/v
Typ "Hannibal"

PS: Dürfen wir.......? *Hoffnungsvoll blick*

edit fügte noch die Frage ein

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:03:05:08:38:59.

Re: Besuch auf Zeche Gneisenau in Dortmund-Derne (m16B)

geschrieben von: Drewer

Datum: 05.03.09 10:16

Hallo,

die Aufnahme 4084 müsste an der Verbindungsbahn zum Hafen in Preussen in Höhe der Bebelstrasse aufgenommen worden sein, etwas verwundert mich dabei das HP 1 zeigende Formsignal, weiß jemand warum hier diese doch relativ aufwendige Art der Signalisierung mit einem Hauptsignal für die Einfahrt in den Hafenbahnhof der Zechenbahn erfolgte?

MfG

Drewer

Gut erkannt (edit: 6.3.09)

geschrieben von: domino

Datum: 05.03.09 17:18

Hallo zusammen,
das Bild 4085* ist tatsächlich in Lünen Ecke Bebelstr./Spichernstr. entstanden.
Das Hauptsignal für den Hafenbahnhof wird sich wahrscheinlich dadurch erklären, dass dort zu jener Zeit
reichlich Rangier betrieb herrschte und mindestens eine Lok dort immer tätig war.
Ein Gleisplan liegt mir zwar nicht vor, aber einiges an Abstell- und Rangiergleisen gab es dort schon.
Sollte ich jemals eines Tages meine HP ans rennen bekommen, werde ich dann mal was passendes dazu skizzieren.

Edit: Hier nun noch ein paar Ergänzungen zum Thema Signale am/im Hafenbahnhof.
Mindestens 2 Ausfahrgleise hatten ebenfalls Form-Hauptsignale, da in den Bahnhof von 3 Seiten
(Viktoria 3/4, Preußenbahnhof und der alten Zeche Preußen 1 in Horstmar) eingefahren werden konnte.
Die letzten Gleise zur Zeche Preußen wurden 1998 entfrent, die meisten im Hafenbahnhof 2004 und der traurige
Rest der Verbindung zum Preußenbahnhof kann noch heute (mit Machete) erkundet werden.
Bild 4083 ist gleichfalls ein heißer Kandidat um auf Lüner Stadtgebiet entstanden zu sein. Hier vermute ich
den Kübelwagenzug in Höhe Bahnstr./Blücherstraße (nur in alten Stadtplänen noch zu erkennen) auf dem Weg zum
Preußenhafen.

mfg Klaus

Tante edit sagte mir, dass es sich doch wohl eher um das Bild 4085 dreht.

http://www.dominobahn.de/jk6.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:03:06:18:35:07.

Re: Besuch auf Zeche Gneisenau in Dortmund-Derne (m16B)

geschrieben von: ingo st.

Datum: 06.03.09 08:49

Hallo Ludger,

tolle Bilder die du das rausgesucht hast. (Der Niedergang des Fotografierens durch die Verbreitung des Kleinbildformats ist ja auch leider offensichtlich..)

Zum Bild 4083 gibt es leider bislang keine sachdienlichen Hinweise.

Zum Thomson-Bock zitiere ich mal diese Website:

[www.lenk-balve.de]

Zitat:
Der Tomson-Bock auf Gneisenau stammt von 1885/86 und gilt unter Industriehistorikern als Kleinod. Bei dem mittlerweile aufwendig restaurierten Denkmal handelt es sich um das älteste erhaltene stählerne Fördergerüst und der einzig erhaltene Thomson Bock des Ruhrgebiets.
Der Ingenieur C. Erdmann hatte den Gerüsttyp 1868 in Anlehnung an den Englischen Bock entwickelt. Benannt wurde das Fördergerüst nach dem Gneisenauer Bergwerksdirektor Eugen Thomson, auf dessen Betreiben der Bautyp im Ruhrgebiet weite Verbreitung fand.

Das dieser heute den Mittelpunkt eines Gewerbeparks mit Nahversorgungszentrum darstellt und über den Dächern von Derne ragt, soll diese 110er Abschiedsaufnahme vom Dezember 2008 zeigen:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/85/6730585/1280_3136623166616561.jpg


Gruß

Ingo

Einfach nur genial!

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 09.03.09 13:54

Was war das für eine Atmosphäre damals im Ruhrpott! Trotzdem möchte ich mit den Bergleuten nicht tauschen...


Ich kann mich gar nicht satt sehen.


Bis neulich

Rolf Köstner

Wussten Sie eigentlich, dass man FRÜH Kölsch auch noch nach 9.00 Uhr morgens trinken darf?

Impfen - find ich gut!

Leute, die glauben, daß die Corona-Impfung ihre DNA verändern könnte, sollten das als Chance begreifen! (Dieter Nuhr)