DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Die zwischen Hamburger und Lehrter Bahn in der Heimat des Herrn von Ribbeck auf Ribbeck gelegenen Schmalspurstrecken Rathenow – Senzke – Nauen und Senzke – Paulinenaue (siehe [de.wikipedia.org]) sind seit fast einem halben Jahrhundert Geschichte, denn im Gegensatz zu jenem vor 250 Jahren verstorbenen Hans-Georg von Ribbeck bekam die RSN keine Birne mit ins Grab gelegt, so daß heute nur noch wenig an sie erinnert (siehe [www.stillgelegt.de]). Ihr spendet keinen Segen noch immer die Hand des von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland.

http://img403.imageshack.us/img403/3236/hkb799vf0.jpg

Bild 1: Die RSN-Lok 1 gelangte 1948 als Reparationsleistung in die UdSSR.


http://img19.imageshack.us/img19/2323/hkb802lo8.jpg

Bild 2: Gruppenbild mit der späteren 99 4511, damals noch eine C1’-Lok.


http://img403.imageshack.us/img403/9112/hkb797br5.jpg

Bild 3: Eine nicht sonderlich scharfe Aufnahme der Lok 6 bei einem Zwischenhalt kurz vor Rathenow.


http://img98.imageshack.us/img98/204/hkb801ye8.jpg

Bild 4: Die frühere Abfahrtsstelle der Kreisbahnzüge auf dem Rathenower Bahnhofsvorplatz im Oktober 1960. Mehr als 15 Jahre zuvor war hier der letzte Zug abgefahren.


http://img19.imageshack.us/img19/9624/hkb805na9.jpg

Bild 5: Der üppige Sommerfahrplan 1960.


http://img19.imageshack.us/img19/1289/hkb800ly6.jpg

Bild 6: Die Köf 6003 mit einem Güterzug (vor allem mit Rüben) auf dem Weg nach Nauen bei Selbelang, im Vordergrund die heutige Bundesstraße 5 (Oktober 1960).


http://img98.imageshack.us/img98/300/hkb804py1.jpg

Bild 7: Die abgestellte 99 4511 vor ihrer „Rekonstruktion“ (noch mit hinterer Laufachse) im Oktober 1960 in Nauen…


http://img4.imageshack.us/img4/9193/hkb798po6.jpg

Bild 8: … und die ebenfalls kalte 99 4541 im Juni 1961 in Nauen.


http://img410.imageshack.us/img410/8479/hkb803za4.jpg

Bild 9: Die 99 4541 noch als 99 4052 auf der Trusetalbahn in Wernshausen (4.1.1958).


http://img502.imageshack.us/img502/4213/hkb791jc6.jpg

http://img502.imageshack.us/img502/2761/hkb792yy4.jpg

Bild 10-11: Der einsame Tender der 99 4541 in Nauen um 1961 (siehe [drehscheibe-online.ist-im-web.de]).


http://img19.imageshack.us/img19/8855/hkb740en3.jpg

http://img4.imageshack.us/img4/8797/hkb794kx5.jpg

http://img98.imageshack.us/img98/8726/hkb796ib6.jpg

http://img502.imageshack.us/img502/1204/hkb795kz9.jpg

Bild 12-15: Abgestellte Wagen in Nauen um 1961. Der Personenwagen 970-202 (ex 7.0428 bzw. K 428) war 1948 von Mügeln hierher umgesetzt worden.


http://img9.imageshack.us/img9/4975/hkb738wv1.jpg

http://img21.imageshack.us/img21/217/hkb739fd3.jpg

http://img502.imageshack.us/img502/4863/hkb793xy8.jpg

Bild 16-18: Abgestellte Wagen in Selbelang und ein (ziemlich unscharfer) Blick in Richtung Ribbeck.

Mein Inhaltsverzeichnis: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]

Inhaltsverzeichnisse von Kollegen:
Christoph Beyer: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Jörg Dell: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Stefan Motz: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Helmut Philipp: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Gerd Tierbach: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Andreas T: [forum.rail-server.de]
Donni: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Heavyduty: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Michael „Vau60”: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Zombie70 (Feldbahnen): [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Martin Welzel: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Ingo St.: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Klaus Wedde: [www.bahnalltag.de]
JoHei: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
gasbahn: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Ulrich Budde: [www.bundesbahnzeit.de]
Dampf-Achim Rickelt: [forum.mysnip.de]
„Pängelanton“ Ulrich Tack: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]
Werner Hardmeier: [drehscheibe-online.ist-im-web.de]

http://666kb.com/i/dp6xwsh7kuikz5mmj.jpg
Hallo Ludger,

Ganz tolle Bilder, übrigens liegen die Schienen noch vor dem Bahnhof in Rathenow.

Gruß Wieland



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:02:18:08:54:05.
Einfach genial ! Danke für diesen schönen Bildbericht einer fast vergessenen Schmalspurbahn im Havelland.
Hallo,

eine äußerst interessante Bildsammlung.

Hinweis zu Bild 4:
So wie die Gleise dort im Oktober 1960 noch vorhanden waren, liegen sie auch noch an dieser Stelle. Es dürfte sich damit um eines der wenigen erhaltenen Relikte der früheren RSN handeln.

Jürgen
wie immer ein sehr sehenswerter Beitrag!

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(
Hallo!

Wie würden meine Enkel sagen? Voll geil, echt kraß!!!
Leider liegen deren Interessen mittlerweile auf anderen Seiten des [www].
Dafür sage ich dann DANKE!!!
mfG
Manfred
Hallo Ludger,

ganz großes Kino.
Du hast uns ja schon ordentlich Appetit gemacht mit Deinem Rätsel.

Was mich an den RSN-Loks immer wieder interessiert ist die Frage, wo gab es dort passende Wasserkräne für die Trichter über dem Kessel???

Vielen Dank

Dampf - Achim Rickelt

erhaltene Fahrzeuge

geschrieben von: A. Marks

Datum: 18.02.09 18:59

Hallo,

schöne Bilder, ja!

Schön aber auch, dass immerhin mindestens ein Wagen und eine Lok noch erhalten sind.

99 4511 - nö, die nicht, aber die HF130C!

Und eben der Kasten von 970-201 in Prora bei Herrn G. Bin gespannt, wann und wie ich den jemals wiedersehen werde ...

Viele Grüße

AM



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:02:25:01:03:22.

Re: Längst historisch: Rathenow – Senzke – Nauen (m18B)

geschrieben von: RSN

Datum: 19.02.09 20:07

Hallo Ludger,

vielen Dank für die tollen Fotos. Das ging ja schnell ;-)

Die Reste des RSPN-Gleises auf dem Bahnhofsvorplatz in Rathenow stehen unter Denkmalschutz und wurden bei der Neugestaltung integriert.
[www.verkehrswesen.tu-cottbus.de]
Allerdings ist dabei die ursprüngliche Anordnung mit den beiden Haltestelleninseln verloren gegangen.

@ Dampf - Achim,

die Wasserkräne der RSPN waren typische minimalistische Rohrkonstruktionen wie bei anderen Kleinbahnen auch.
Das Exemplar aus Senzke wurde in der Zeitschrift "Mittelpuffer" Heft 11 beschrieben. Warum allerdings die Trichter der Wassereinläufe in Kesselmitte waren...?

Allerdings hatte die Loks (zumindest in der Anfangszeit) auch ein Pulsometer, wie Bild 1 belegt.

Gruß Bernd
Hallo Bernd!

Vielen Dank für den Link nach Cottbus. Offensichtlich war Prof. H.-C. Thiel (mit ihm habe ich das Weißeritztalbuch gemacht) maßgeblich an der Umgestaltung beteiligt.

Besten Gruß
Ludger
Das sind ja Schätze von Bildern. Ich selbst wohne in Selbelang und bin eben ganz erstaunt, hier solche Bilder von unserem alten Bahnhof zu finden. Es ist sogar mein Elternhaus noch darauf zu sehen. Die Bahnstrecke ging hier ja sogar noch über den alten Gutshof, wo heute auch noch Schienen liegen. Ich sammle hier für unsere Ortschronik auch noch immer Bilder zur Kleinbahn und anderen schon vergessenen Details unseres Ortes.
Bahn51

Re: Längst historisch: Rathenow – Senzke – Nauen (m18B)

geschrieben von: ebi

Datum: 18.06.09 12:34

Von den gezeigten Bildern bin ich echt begeistert. Einige Hinweise zu verschiedenen Bilder:

- Beim 97-75-27 auf Bild 15 handelt es sich um einen OOw der Bauart Breslau. Zwei Wagen dieses Typs wurden nach der
Stillegung der RSN nach Dahme/Mark umgesetzt.

- Der Gw 97-75-82 auf Bild 14 ist ein Wagen vom Pollo aus der Prignitz. Diese Wagen wurden durch den verstärkten
Rollwagenverkehr dort nicht mehr gebraucht und kamen u. a. auch nach Dahme/Mark.

- Die gedeckten Güterwagen auf Bild 16 wurden von der RSN aus Werdau beschafft und waren bei der DR in sieben Exemplaren
vorhanden. Ein Schwesterfahrzeug des vorderen Wagens, der 97-76-09, war mit einem Schwesterfahrzeug des hinteren
Wagens, dem 97-76-02, jahrelang als Schuppen in Nauen abgestellt. Der 97-76-09 wurde von den Freunden der
Parkeisenbahn im FEZ in der Berliner Wuhlheide sichergestellt, auf 600 mm umgespurt und zum offenen überdachten
Sommerwagen aufgearbeitet. Ähnlich wird mit dem gedeckten Einheisgüterwagen 97-71-54, der von der Heeresfeldbahn nach
Dahme/Mark kam, derzeit verfahren. Ihn fanden die Parkeisenbahner als Schuppen im Bw Wustermark.

Ich hoffe mit diesen wenigen Hinweisen einiges Interessantes zu den Bildern mitgeteilt zu haben. In meinem Besitz befinden sich Fotos von der RSN aus dem Jahre 1957. Bin nur z.Zt. nicht in der Lage sie einzustellen. Aber das wird schon noch.

Gruß an alle

ebi



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:06:18:15:30:34.
Ich kann mich meinen Vorrednern hinsichtlich der Begeisterung da nur anschließen.
Was mich allerdings interessieren würde: warum haben die Bilder von ludger K (dessen Beiträge ich im übrigen sehr schätze) immer einen schwarzen Rand? Weil es so traurig ist, daß all das Gezeigte nicht mehr existiert? (duck und wech!)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:06:18:13:01:42.
Hallo,

danke für die schönen historischen Aufnahmen.



(Leicht OT) Bild 18 zeigt übrigens einen Volkswagen auf der B 5 (damals Transitstraße F 5) Hamburg - Berlin.


Gruß, T.L.
"Bild 18 zeigt übrigens einen Volkswagen"

Dank für den wertvollen Hinweis (war auch kaum zu erkennen), ist übrigens das Auto des dänischen Fotografen.

01 1066: Schade, daß Dir der schwarze Rand nicht gefällt, wär's ein Trauerrand, so würde die weiße Rahmen fehlen.
@ ludger K
Na, dann bin ich ja beruhigt -:).
Im übrigen mal ganz abgesehen von Rändern an den Bildern (das ist wohl auch wieder ein gutes Stück Geschmackssache): ich finde Deine Beiträge immer hoch interessant, da Du Dich oft mit Themen beschäftigst, die für die meisten wohl zu sehr am Rande lagen. Gerade die Kleinbahnen boten doch viele interessante Motive; für mich wären derartige Besuche vor der Wende aus persönlichen Gründen gar nicht möglich gewesen (so es zu meiner aktiven Zeit überhaupt noch etwas zu sehen gab).

Hallo,

Ludger K schrieb:

"Bild 18 zeigt übrigens einen Volkswagen"

Dank für den wertvollen Hinweis (war auch kaum zu erkennen)



der Kern meines Hinweises bezog sich eher auf die direkt am Bahngelände entlang führende Transitstraße, von der damals sicherlich einige Blicke auf den Bahnbetrieb geworfen worden sind (oder auch nicht), die ich als Kind erstmals 1961 im (ich bitte um Nachsicht wegen der erneuten Erwähnung) Volkswagen meiner Eltern durchfahren habe. ;-)

Gruß, T.L.

Re: Längst historisch: Rathenow – Senzke – Nauen (m18B)

geschrieben von: ebi

Datum: 25.06.09 18:48

Bei dem "schwarzen Rand" handelt es sich um ein zu Anfang des vorigen Jahrhunderts sehr beliebtes typografisches Gestaltungselement. Bei dem Beitrag über die RSN verstärkt es noch die historische Anmutung. Finde ich als Typograf durchaus angebracht und ich meine es würde etlichen anderen Beiträgen gestalterisch auch gut tun.

ebi
Hallo ebi, hattest Du nicht geschrieben, dass Du noch Bilder von dieser Bahn hast?
Wenn ja, kannst Du Sie nicht einstellen. Ich wohne direkt an der ehemaligen Strecke und bin sehr interessiert.
MfG Bahn51