DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Gießen 1975 - Zeit der DCs (m. 13 B.)

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 14.12.08 16:24

Hallo zusammen,

nachdem Karl-Friedrich Seitz uns gestern mit wunderbaren Aufnahmen aus dem Gießen des Jahres 1964 erfreut hat, kam mir der Gedanke, zum 3. Advent einmal ein paar Aufnahmen aus 1975 zu zeigen (sozusagen "ten years after", allerdings + ein paar Monate).

Am 16. Januar 1975 musste mein Mutter aus beruflichen Gründen - die sich heute nicht mehr nachvollziehen lassen - nach Gießen, die Sache sollte in etwas mehr als zwei Stunden erledigt sein, so dass es nicht lohnte, sich weit vom Bahnhof zu entfernen. Die ersten beiden Bilder zeugen davon, dass das Bw mein eigentliches Ziel war. Nur - man ließ mich nicht hinein! Eine für das Jahr 1975 gänzlich neue Erfahrung.

An dem Fußgängersteg zum Bw Gießen entstanden also die ersten beiden Aufnahmen. 140 512-5 vom Bw Mainz-Bischofheim beschleunigt den N 5462 nach Siegen (Gießen am 12.27h) sehr ordentlich, daher die Bewegungsunschärfe:

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-02-140512.jpg


Etwas unerwartet - ich war wohl schon ein paar Meter in Richtung Bahnhof gelaufen - erspähte ich eine sich nähernde "Limburger Zigarre". 517 008-9 vom Bw Limburg war als N 6968 nach Limburg (Gießen ab 12.31h) unterwegs, der Bildausschnitt gelang nicht optimal.

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-03-517008.jpg


Zurück im Gießener Hbf bot sich der Anblick der im Rangierdienst beschäftigten - total verdreckten - 236 402-4 des Bw Gießen. Wie man sieht, ist "beschäftigt" ein relativer Begriff ...

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-04-236402.jpg


Gegen 14 h erst widmete ich das nächste Foto der 110 157-5 vom Bw Frankfurt/M-1. Sie kam mit E 3556 aus der Mainmetropole.

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-05-110157.jpg


Da der E 3556 nach Oberhausen ging (ab Siegen als E 3228 - in der BD Essen), wechselte er die Fahrtrichtung und 110 157-5 rollte anschließend ins Bw. Im Hintergrund steht noch eine 140.

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-07-110157.jpg


141 415-0 vom Bw Bebra hat N 4188 nach Marburg bereitgestellt, Planabfahrt 14.35h.

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-08-141415.jpg


Ganz offensichtlich habe ich beim Fotografieren die 103er verschmäht, denn das Kursbuch zeugt von mehr Zügen in diesem Zeitraum. Erst nach 15.19h (Planankunft DC 914 "Münsterland") folgten die nächsten Bilder. DC 914 hatte in Gießen 6 Minuten Aufenthalt (wegen Lok und Richtungswechsel). Drei Bilder widmete ich der Frankfurter 110 213-6, die den Zug weiter nach Frankfurt befördern wird.

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-09-110213.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-10-110213.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-11-110213.jpg


Für 110 164-1, natürlich auch vom Bw Frankfurt/M-1, habe ich DC 943 notiert. Leider stand der DC 914 noch auf dem Nachbargleis, nur die Lok wurde ins Bild gesetzt.

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-14-110164.jpg


Die Gleise leerten sich wieder, übrig blieben 110 303-5 (Bw Stuttgart, bisherige Zuglok des DC 914) und 110 164-1.

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-15-110303.jpg


Für 15.37h sah der Fahrplan die Ankunft des DC 973 "Ederland" aus Kassel vor. Die Uhr am Türmchen des Bahnhofs zeugt davon, daß des DC bereits vor dem Zeigersprung am Bahnsteig stand. 2 Minuten Aufenthalt reichten für zwei Fotos der blitzblanken Frankfurter 110 351-4. Die letzte Bauausführung der 110 mit Bügelfalte, Schürze, Pufferverkleidung, aber ohne Regenrinne gefiel mir immer am besten. In Gießen war Personalwechsel, der bisherige Lokführer steht schon am Bahnsteig und unterhält sich angeregt mit dem ablösenden Kollegen auf der Lok.

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-18-110351.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/1975-01-16-a278-17-110351.jpg

Das wars dann, aus zwei Stunden waren doch drei geworden, aber mit dem DC 973 fand mein Besuch in Gießen dann sein Ende.

Ich wünsche Euch noch einen schönen 3. Advent!

Gruß Rolf





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2009:05:19:19:12:12.

Re: Gießen 1975 - Zeit der DCs (m. 13 B.)

geschrieben von: Ingo Oerther

Datum: 14.12.08 17:01

Hallo Rolf!

Vielen herzlichen Dank für die "Dokumente" dieser längst vergessen Zuggattung!
Ich selbst bin ein "DC-Fan" und finde es schade, dass die DB das Konzept damals nur halbherzig geplant und umgesetzt hat, statt es konsequent weiter zu entwickeln.

Gruß

Ingo
Hallo Bastian,

nun ja, im engeren Sinne war das eher kein "richtiges" Schild: Auf die Konsole, die für die alten Aluguss-Schilder gedacht war, hatte man ein schwarzes Blechschild geschraubt, auf dem wiederum die Loknummern mit Klebeziffern aufgeklebt war. Dies muss man als Provisorium der Jahre 1968-69 begreifen; in der Regel hielten diese Klebeziffern nur 3-4 Jahre. Zum Zeitpunkt der Umzeichnung war die Lok übrigens in Hamburg-Eidelstadt stationiert, erst 1972 kam sie nach Stuttgart. 1969 (oder bei Fristverlängerung auch später) muss sie eine HU ohne Neulack bekommen haben, denn bis auf die entfernte Schürze war sie noch im Ablieferungszustand, lediglich die 2. Steckdose unter dem Handlauf ist schon angebracht worden.

Viele Grüße
Rolf

Re: Gießen 1975 - Zeit der DCs (m. 13 B.)

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 14.12.08 19:39

Moin Rolf!

Das Du bei d e m damaligen Dienststellenleiter des Giessener Bw´s nicht hineingekommen bist, wundert mich nicht, denn der Mann genoss in Insiderkreisen einen gewissen Ruf, den er auch immer wieder durch sein Handeln untermauerte. Aber Du hast Dir ja zu helfen gewusst und den ganz normalen Alltag abgelichtet. Davon profitieren wir heute dank Deines Beitrages!

Dafür dankt Dir - verbunden mit Grüssen aus dem Norden

Helmut



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:12:14:19:44:45.

schöner Alltagsbetrieb

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 15.12.08 09:54

Rolf,

keine Frage, dass mir die Einheits-Elloks besonders gefallen, wobei auch die anderen Fahrzeuge eben Bundesbahnzeit pur sind. Klasse.

Die 110 303 mit EDV-Schildern muss ich in meiner Liste noch nachtragen - wieder eine mehr.
Gegenüber dem Lieferzustand gibt es aber noch eine wichtige/wesentliche Änderung: Die Lok ist mittlerweile auf den Einbau der AK vorbereitet, sichbar an der geänderten Pufferbohle und der großen Zughaken-Patrone.

Bemerkenswert auch die 110 351, die sich nach einer größeren Unfall-ausbesserung im Outfit der letzten Bügelfalten-Serie präsentiert: Ohne Dachrinne und mit gerader Regenleiste über den Einstiegtüren. Aber, im Gegensatz zu diesen, ebenfalls mit AK-Vorbereitung. Erstaunlich, dass damals die Schürzen und Pufferverkleidungen wieder angebaut wurden. Ein Bild davon gibt es übrigens auch auf meiner Seite in der Galerie E10.1 – DIE Schnellzuglok der Bundesbahnzeit.

Danke und Gruß,
Ulrich

Schwarz-weiße Sahne

geschrieben von: Schwarz-Weiß

Datum: 15.12.08 11:34

Und richtig gut die Kontraste bearbeitet! Wie lange hast Du daran gesessen?

Es gibt kein schlechtes Fotowetter. Es gibt nur viel zu viele Farbbilder.

Re: Gießen 1975 - Zeit der DCs (m. 13 B.)

geschrieben von: Detlef Schikorr

Datum: 15.12.08 17:14

Moin Rolf,

mit Deinem tollen Beitrag schließt Du meine Lücke in den Aufnahmen zwischen 3.1967 und 9.1995.
Limburger Zigarren und V 36 habe ich in Gießen nie fotografiert.

Mit den Besuchen im Bw hatte ich im Gegensatz zu Dir keine Probleme. Ich glaube, da ist Dir einiges durch die Lappen gegangen und Du und wir sind die Leidtragenden, weil wir die ungemachten Bilder nicht sehen können.

Vielen Dank!

Gruß
Detlef

Pop-Wagen leider nur in s/w... ;-(

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 16.12.08 11:33

Trotzdem ein sehr informativer Bericht. Allerdings ist die 110 351 schon ein "Umbau". Denn die Regenrinne entfiel ab Werk m.W. erst ab 110 377 (die mit den beiden weißen Querstreifen auf der Front). Wie man deutlich sieht, wurde bei der 110 351 Stücke der alten Rinne über den Einstiegen belassen.


Bis neulich

Rolf Köstner

110 351

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 16.12.08 21:34

Hallo Ulrich,

danke für den Hinweis bezgl. AK-Vorbereitung an Puifferbohle und Zughaken, das war mir bislang bei 110 303 und 351 entgangen.

Über einen Unfall der 110 351 findet sich nichts in alten Kurzmeldungen von LR und EK, zumindest soweit sie mir vorliegen. Auf dem Originalscan kann man als HU-Datum "REV Opl 2x. 7. 72" entziffern, war bis auf das AW im Einklang steht mit der Angabe auf [www.revisionsdaten.de]
Direkt nach der HU wechselte sie von Eidelstedt nach Frankfurt.

Vielleicht doch kein Unfall, sondern nur eine 0-Serie der Ausführung ohne Regenrinne?

Für Deine Liste der 110er mit EDV-Nummernschild hätte ich noch anzubieten: 110 303 (Rundum) 110 368 (Rundum), 110 426 (nur Stirnseiten), alle mit Fotos belegbar.

Last not least: Auch von mir noch eine 'Eule' für "Mit HS unterwegs - Streifzug durch die 70er – Teil 5 (12 B)" - Sonntag war der DSO-Server wieder mal überlastet. Die 77.0 hatte mich am meisten fasziniert!

Viele Grüße
Rolf





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:12:16:21:35:14.

Danke ...

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 16.12.08 21:36

... die Bildbearbeitung hat nicht viel Zeit gebraucht, da zur Abwechslung einmal die Negative richtig belichtet und entwickelt worden waren.

Gruß Rolf

Re: 110 351 (m. L.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 21.12.08 17:50

Rolf Schulze schrieb:
-------------------------------------------------------
> Über einen Unfall der 110 351 findet sich nichts in alten Kurzmeldungen von LR und EK, zumindest
> soweit sie mir vorliegen. Auf dem Originalscan kann man als HU-Datum "REV Opl 2x. 7. 72"
> entziffern, war bis auf das AW im Einklang steht mit der Angabe auf revisionsdaten.de
> Direkt nach der HU wechselte sie von Eidelstedt nach Frankfurt.
>
> Vielleicht doch kein Unfall, sondern nur eine 0-Serie der Ausführung ohne Regenrinne?

Nach den gängigen Expertenmeinungen war 110 351 in einen Unfall verwickelt, der ihr praktisch einen Neuaufbau bescherte, siehe hier. Leider sind die Unfall-Fotos nicht mehr sichtbar. Die Regenrinne über den Türen ist sicherlich kein Rest der Originalregenrinne, sondern entspricht, wie ulrich budde schon anmerkte, der Version der letztgebauten Exemplare. Deswegen meint rolf koestner natürlich 110 477.