DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo Leude,

weiter geht es mit den Aufnahmen rund um Gerolstein. Irgendwann musste die letzte Woche gezeigte Verfolgung des N 7079 >>siehe hier<< abgebrochen werden, weil von Mayen Ost her kommend der Gegenzug anstand. Da ich den deutlich reizvolleren Abschnitt rund um Monreal fünf Jahre vorher abgeklappert hatte, wollte ich mich auf den westlichen Streckenteil konzentrieren und den N 7070 (Mayen Ost- Gerolstein) verfolgen


Bild 1)
http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/001.jpg
Und da kommt er schon. Bei Laubach rollt die 211 072 durch die karge Landschaft


Bild 2)
http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/002.jpg
Das Foto bei Ulmen zeigt deutlich den von der späteren Serienausführung abweichenden schmaleren beigen Streifen oberhalb des Kühlergrills


Bild 3)
http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/003.jpg
Bei Betteldorf wurde die nächste annehmbare Fotostelle gefunden. Der Zug rollt von den Eifelhöhen ins Kylltal hinab


Bild 4)
http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/004.jpg
Bei Pelm treffen immer noch Eifel- und Eifelquerbahn aufeinander, das Licht fängt langsam an knapp zu werden


Bild 5)
http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/005.jpg
Da das passende Kursbuch im Keller eingelagert ist vermag ich nicht zu sagen ob der N 7070 in Pelm einen Halt eingelegt hatte. Er hier hat aber bestimmt nicht gehalten, das wäre unter der Würde des Starzuges der Strecke, dem D 2138 (Münster- Trier) gewesen


Bild 6 und 7)
http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/006.jpg

Bei Hohenfels schlängelt sich die Querbahn durch die Landschaft, die tief stehende Sonne beleuchtet den 798 649 auf Feinste Er erstrahlt hier mitsamt seines Anhanges namens 998 133/998 914 vor lauter Freude über den klaren Novembernachmittag, der Nachschuss ist dann nur noch bunt, N 7083 (Gerolstein- Daun)

http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/007.jpg


Bild 8 und 9)
http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/008.jpg

Der Aufschrieb behauptet, das sei zweimal bei Betteldorf, glauben wir es ihm einfach

http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/009.jpg


Bild 10)
http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/010.jpg
Zurück nach Hohenfels, der Nahgüter nach Uersfeld stand ja noch an. Das große Zittern begann und gaaanz knapp wurde die Sonne doch noch erster Sieger. 211 218 mit Ng 67921 (Gerolstein- Uersfeld)


Bild 11)
http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/011.jpg
Zum Abschluss des Tages ergab sich noch eine Bahnsteigaufnahme im Gerolstein (ich hab' einfach mal das Spitzensignal angeknipst), anschließend ging es recht zufrieden nach Hause


Pfiff)
Zum Abschluss des Berichts noch ein Scan. Basa Dahlhausen hatte neulich
>>hier<< ein wenig gepfiffen und damit ein wüstes Outing verursacht. Da anscheinend viele von uns mit diesen Heftchen groß geworden sind hatte ich Christian gebeten, ein paar davon zum HiFo Treff nach Bochum mitzubringen. Wenn es auch nicht die ganz alten Hefte sind (diese Doppelseite entstammt dem Heft 4/86) möchte ich den einen oder anderen von Euch ein wenig erfreuen, dann holt mal schön die Buntstifte raus und fangt an zu malen.

http://www.michael-vau60.de/2008/200811/20081114/Pfiff2.jpg



So, das war es für Heute, schönes Wochenende und Gruß aus Essen, Michael


Das DSO Inhaltsverzeichnis von Vau60, klicke >>hier<< für Beiträge aus Nordrhein Westfalen, und >>hier << für den Rest der Welt

http://www.michael-vau60.de/signatur/dla.jpg
[www.dampflokomotivarchiv.de]




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:11:20:09:25:18.
Hallo Michael,
danke für Deine schönen Eifelquerbahn-Aufnahmen!
Aber, wie bekomme ich jetzt den farbenprächtigen ICE wieder von der Mattscheibe - nach dem Ausmalen geht er nicht mehr wegzuklicken;-(
Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:11:14:17:17:42.

Pelm

geschrieben von: Philosoph

Datum: 14.11.08 18:27

Hallo Michael,

mal wieder wunderbare Bilder von dir.

In Pelm hat der Zug bestimmt nicht gehalten, denn Pelm war doch nur HP an der Eifelquerbahn, oder?

Danke für deine tollen Bildbeiträge.

Carsten

Novembersonne, ...

geschrieben von: Dg53752

Datum: 14.11.08 18:33

... Fotographenwonne.


Hallo Michael,

an dem Tag haste ja wohl ein glückliches Händchen gehabt. Bin zwar kein Bienenschuss-Fan, aber Bild 18 toppt eindeutig noch den Rest.

An den Fotographen "Senator" im Pfiff kann ich mich auch noch erinnern ;-).

Gruß,
Hans-Jörg

Re: Pelm

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 14.11.08 18:36

Hallo Carsten,
N 7070 Mayen-Ost - Gerolstein, hielt in Pelm um 15.26 Uhr. (Winter 1988/89) Alle Züge der Eifelquerbahn hielten damals in Pelm. Du hast allerdings recht, daß Pelm nur Haltepunkt an der Eifelquerbahn, nicht aber an der Strecke nach Jünkerath war.
Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Moin Michael!

Es ist ein wunderschöner Fotobericht, den Du uns hier hingezaubert hast. Top-Aufnahme ist für meinen Geschmck das Bild 16.

Danke für die bestens gelungene Fotoreise!

Grüsse aus dem Norden

Helmut

Re: Tolle Bilder aus der Eifel!

geschrieben von: HFy

Datum: 14.11.08 19:55

Die freie Fläche zwischen der Eifelbahn und der Eifelquerbahn in Pelm rührt übrigens daher, daß hier früher noch die Strecke von Hillesheim einmündete.

Herbert

Züge verkehren nur bei günstiger Witterung

Pelm nicht immer nur Eifelquerbahn-Hp

geschrieben von: Volker Blees

Datum: 14.11.08 20:41

Stefan Motz schrieb:
> Du hast
> allerdings recht, daß Pelm nur Haltepunkt an der
> Eifelquerbahn, nicht aber an der Strecke nach
> Jünkerath war.

Das trifft für die letzten Betriebsjahre zu. Ehedem muss Pelm aber Bahnhof mit Bahnsteigen (und auch Zughalten) an allen *drei* Strecken - der Eifelquerbahn, der Eifelbahn und der Strategischen Bahn - gewesen sein.

Grüße
Volker

Tolle Farben, tolle Bilder

geschrieben von: Gerd Tierbach

Datum: 14.11.08 21:57

Hallo Michael,

der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach. Absolute Spitze, was du uns hier zeigst.

Besten Dank

Gerd

gt

Weitere Beiträge mit historischen Bildern von mir, findet ihr HIER .

Eine Übersicht weiterer Inhaltsverzeichnisse mit historischem Bezug: [www.drehscheibe-foren.de]

Neue wie auch ältere Bilder von mir findet ihr auch im Siegerlandforum: [siegerland-forum.forumprofi.de]

Soweit nicht anders erwähnt gilt für alle gezeigten Bilder Copyright: Gerd Tierbach
Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht weiterverwendet werden.

So meinte ich es nicht!

geschrieben von: Philosoph

Datum: 15.11.08 06:55

"Da das passende Kursbuch im Keller eingelagert ist vermag ich nicht zu sagen ob der N 7070 in Pelm einen Halt eingelegt hatte. Er hier hat aber bestimmt nicht gehalten, das wäre unter der Würde des Starzuges der Strecke, dem D 2138 (Münster- Trier) gewesen."


Meine Aussage bezog sich auf den abgebildeten D 2138. Dieser konnte dort nicht halten, da Pelm zu diesem Zeitpunkt bereits nur HP an der EQB war. Habe das aber schlecht formuliert.

@Volker: Ein bisschen mehr als die letzten Betriebsjahre muss es schon gewesen sein. Nach meinen Unterlagen spätestens 1969, vermutlich deutlich früher.


Carsten

Haste mal "Schwarz"?

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 15.11.08 11:22

Schieb' mal 'rüber, ich will dem ICE noch 'ne dicke Qualmfahne verpassen (natürlich von der Museums-T3, die dahinter steht!). :-))

Wunderschöne Bilder im übrigen aus der Eifel, danke fürs Zeigen!

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard

Aha, . . .

geschrieben von: Michael Fischbach

Datum: 15.11.08 19:48

...Du warst also derjenige, der an den Fotostellen das Gras platt getreten hat :-))
Das hat mich sicher gemacht, an den richtigen Stellen zu stehen.
Klasse Bilder, Michael, vielen Dank.

Viele Grüße

Michael Fischbach


Mit der Zunge schnalz...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 15.11.08 22:00

Ein feiner Beitrag, den Du dort servierst. Wenige Tage vor der Einstellung des Pv hatte ich noch mal Gelegenheit, die Strecke zu fahren, mehr aber auch nicht. Zwar habe ich bei trüben Winterwetter einige Aufnahmen während der Halte gemacht, aber die können nicht im entferntesten mit Deinen Bildern mithalten. Umso mehr gebührt Dir mein Dank, dass ich mir noch auf diese Weise ein Bild dieser Strecke machen kann.


Bis neulich

Rolf Köstner

"Erst wenn ich nicht mehr mein Eisenbahnerspanisch, mein Deutsch oder Englisch benutze, wenn ich da allein stehe mit meinem Tschechisch, weil alle Weltreisenden weg sind, dann weiß ich, es ist vorbei mit Europa.“

Pavel Peterka (Speisewagenkellner)

Re: Vor 20 Jahren: Eifelkreuz- und Querbahnen, Teil 2 (m11B+ 1 Pfiff)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 16.11.08 12:56

Da werde Erinnerungen wach, ich war von Juli 1984 bis Dezember 1984 bei der Bundeswehr stationiert, da bin ich nahezu jedes Wochenende wieder mit der Bahn nach Heide und zurück gefahren. Hin durfte ich früher ins Wochenende, um den Zug ab Daun Richtung Mayen-Ost zu erwischen, dann mit dem Bus bis Koblenz, in den Sommermonaten gab es noch den IC, der bis Heide durchfuhr (1611 ?). Der Zug ab Daun fuhr etwa gegen 11 Uhr, entweder 211 mit Silberlingen oder auch VT98. Im Winterfahrplan musste ich mich dann mit dem Auto ab Heide abholen lassen.

Im Sommerfahrplan konnte ich dann Sonntag gegen 13 Uhr fahren, bei der Abfahrt gab es über den Radioteil des tragbaren Kassettenspielers mit Kopfhörers die Oldiesendung auf NDR 2. Im Winterfahrplan musste ich dann schon gegen 11 Uhr ab Heide abfahren.

In Köln war dann Umstieg in einen 216 bespannten Eilzug nach Gerolstein, gegen 22 Uhr oder 22:30 Uhr kam der an, ein Bus fuhr dann bis Daun direkt vor das Kasernentor. Die Fahrt von Gerolstein nach Daun habe ich nur einmal mit der Bahn machen können, am 2. Juli 1984, dem Tag der Einberufung - mit einem VT98 bei typischem Eifelwetter - Regen...

Da man bei den vielen Fahrten viel Zeit hat, aus dem Fenster zu sehen, begann da auch mein verstärktes Interesse für die Eisenbahn, manchmal nehmen die Dinge schon ein ungewöhnliche Entwicklung.

Danke für die schönen Bilder sagt auch der

Deichgraf63
Hallo Deichgraf63,

mich hat es 5 Jahre später für die berühmten 15 Monate dahinverschlagen (waren dafür recht interessante 15 Monate). Das war dann schon ziemlich der Abgesang vor der Stillegung. Im Sommer 90 wurde dann auf zwei Alibizugpaare gekürzt, schon vorher war der Verkehr für BWler äusserst beschissen. Vor allem weil in Daun ja Schichtbetrieb der Normalfall war. Da habe ich von Wiesbaden nach Daun schon mal Schleifen über Trier oder Bonn drehen müssen ...

Und ich hatte damals noch keinen Fotoapparat *schnüff*. Um so mehr Ehre gebührt den schönen Fotos hier!

Luchs.,