DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Heizlokomotiven im KAW Greifswald

geschrieben von: 44_0256-6

Datum: 30.09.08 08:02

Im Sommer 1981 besaß das KAW Greifswald noch drei Heizlokomotiven. Diese ließen sich relativ gut vom "Atombahnsteig" aus fotografieren, von den Rohrleitungen mal abgesehen. Allerdings sollte es der letzte "Einsatz"-Sommer für 86 313 sein. Sie wurde wenig später gegen die noch unbenutzte 52 6183 ersetzt. Übrigens besitzt 52 6183 einen Reko-Kessel.

Schöne Woche, Mario


86 313, KAW Greifswald am 09.08.81
86 313.Gwd.09.08.81.jpg

52 1414, KAW Greifswald am 10.09.81
52 1414.Gwd.10.08.81.jpg

52 6183, KAW Greifswald am 10.08.81
52 6183.Gwd.10.08.81.jpg

Ha GEIL !!!

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 30.09.08 08:20

Hallo Mario,

Die letzte ist aber 52 8201 !!! mit ihrem Rekokessel :-)))

Beste Grüße Micha vom Bw Roßlau , [www.kowadampf.de]

Re: Heizlokomotiven im KAW Greifswald

geschrieben von: der Falke

Datum: 30.09.08 12:40

Hallo Mario,

auch ich war im August dort, aber 1984. Die Anschriften an den Loks wurden notiert:

Lok 1 war 52 6183 , Umbau zum Dsp am 22.04.1981, Br.Rev in Mei am 30.06.1984
Lok 2 52 1414 , KAW Greifswald, Rbd Greifswald letzte Br.Rev Mei 18.11.1982.

LG Steffen

Re: Ha GEIL !!!

geschrieben von: Steffen Hennig

Datum: 30.09.08 15:02

Hallo
Ja die 52 6183 ist wohl die interessantere der beiden. Die eigendliche 52 8201 hatte 1981 den Rekokessel der 58 3031 bekommen. Natürlich wurde ein Dsp nicht mehr umbenannt. Zur gleichen Zeit bekam sie den Tender der zerlegten 52 6632-5. Ab 1984 ging dann der Tender an unsere 52 8041 bis Heute.
Gruß
Steffen

Re: Ha GEIL !!!

geschrieben von: xBurt

Datum: 30.09.08 15:37

Die Bezeichnung "52.8201" hätte die Lok natürlich auch nicht verdient, schließlich hatte sie nur einen Rekokessel, aber weder Achslagerstellkeile noch eine MV-Anlage usw. Also lassen wir es mal lieber bei 52.6183 ...

Viele Grüße, xBurt.

... und der Tender der 58 3031

geschrieben von: 52 8199

Datum: 30.09.08 18:47

... ist dann wohl direkt oder auf Umwegen an der 50 3654 gelandet, war ja vor kurzem hier auch Thema. Interessant, wie manche Zusammenhänge man dann noch sieht.
Gruß, Karsten "52 8199"

Die 52 6183 von drinnen (mB)

geschrieben von: Rolf Stumpf

Datum: 30.09.08 21:56

http://www.railrolf.de/assets/images/148-18.jpg

Vom Bahnsteig kanns ja jeder :-)

Hab noch andere Ansichten der "52 8201", bin aber derzeit nicht daheim...

Jedenfalls kommen im Hifo immer wieder interessante Details zutage!

Grüße

Rolf

Re: Heizlokomotiven im KAW Greifswald

geschrieben von: Bw Hilbersdorf

Datum: 01.10.08 00:06

Hallo und guten Abend,
schöne Sache diese Heizloks zu zeigen. Längst vergangenes Eisen.
Dazu eine Frage: Was bedeutet KAW? War das eine DR-Dienstelle, ein Betrieb, ein...?
Danke für ´ne Antwort.
Gruss aus Mittelfranken, Tilo Müller

Re: Heizlokomotiven im KAW Greifswald

geschrieben von: Knut Ochdorf

Datum: 01.10.08 00:46

Bw Hilbersdorf schrieb:
-------------------------------------------------------

> Dazu eine Frage: Was bedeutet KAW? War das eine DR-Dienstelle, ein Betrieb, ein...?

Kraftwagenausbesserungswerk (zuständig für alle Kfz der DR). Also eine DR-Dienststelle.

> Danke für ´ne Antwort.

HTH

Knut

Re: Heizlokomotiven im KAW Greifswald

geschrieben von: Bw Hilbersdorf

Datum: 01.10.08 02:14

Danke für die Antwort, wieder was gelernt. Bin zu DR-Zeiten nie aus Mitteldeutschland rausgekommen, deshalb ist mir diese Bezeichnung nicht geläufig.
Gruß Tilo Müller.

Bitte löschen

geschrieben von: dampfbahner

Datum: 01.10.08 17:50

edit: Text gelöscht

Gruß aus Magdeburg

Klaus




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:10:01:17:59:29.

KAW

geschrieben von: Grypsi2

Datum: 01.10.08 19:26

Hallo,

im Jahre 1863 wurde in Greifswald eine Hauptwerkstatt für die Strecke Berlin - Greifswald - Stralsund der Angermünde - Stralsunder Eisenbahn der KPEV in Betrieb genommen.
Nach Gründung der DR im Jahre 1920 wurde diese Hauptwerkstatt dann als RAW (Reichsbahn-Ausbesserungswerk) bezeichnet.
Im Jahre 1928 wurde das RAW nach Arbeitskämpfen geschlossen und im Jahre 1945 von der Russischen Besatzungsmacht wieder eröffnet.
In den 60er Jahren bestand ein erhöhter Bedarf an Reparaturkapazitäten für DR-Kraftfahrzeuge.
Aus dem RAW und einigen anderen Betrieben wurde das KAW ( Kraftwagen-Ausbesserungswerk) gebildet. Es bestand neben dem Kbw ( Kraftwagenbetriebswerk). Während das Kbw für die Kraftfahrzeuge der örtlichen Dienststellen innerhalb der jeweiligen Rbd hauptsächlich zuständig war, war das KAW für das gesamte DR-Gebiet zuständig.
Was in den Kbw nicht mehr repariert werden konnte, kam ins KAW oder in den Schrott.

Nach der Wende wurde das KAW mehrfach umstrukturiert, auch mehrfach verkauft und zwischenzeitlich auch in den Konkurs geführt.

Jetzt sind von den ursprünglich einigen hundert Mitarbeitern wohl nur noch ca. 60 übrig, wenn überhaupt noch.

Die guten Zeiten der DR sind leider unwiderbringlich vorbei.

Grypsi

52 8202....oh oh

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 02.10.08 09:24

Als unser Dampfspender "52 8201" entstand ...
...kurz danach (1983) bekam 52 8126 einen neuen Rahmen , bzw offiziell ein neues "Rahmenvorderteil" ???
mit oben liegender Laufachsfederung.
Ihr ursprünglicher Borsig-Blechrahmen hatte die Laufachsfederung im Rahmen.

Ps: Den "Rahmentausch" kann man Anhand von Fotos nachweisen !

Siehe dazu hier:
[www.reichsbahndampflok.de]
Auf einem Foto von Georg Otte , aufgenommen im Bw Dre-Friedrichstadt hatte sie noch den
längeren Borsig - Blechrahmen!
Die ganze Sache steht natürlich nicht im Betriebsbuch...wie so oft.
Und ob unsere "52 8201" keine Achsstellkeile hatte , möchte ich fast anzweifeln
beweisen kann ich es nicht.
Der Aufwand , den Rekokessel auf den "Altrahmen" zu setzen war sicher realitiv hoch.
Zumal man auch noch eine neue Führerhausvorderwand bauen musste...für einen Dsp...:-)

Grüße Micha vom Bw Roßlau.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:10:02:09:44:07.