DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Dampf in der Türkei vor 25 Jahren (Teil 8, m11B)

geschrieben von: Karabük

Datum: 27.09.08 22:53

Fortsetzung von vor sechs Wochen
HIER

Ich hatte einen ziemlichen Hifo-Durchhänger – und bin auch andertweitig gut beschäftigt. Jetzt soll die Sache weitergehen: Auch als Dank und Tribut an diejenigen, die regelmäßig und gerade auch in den letzten Wochen für hochklassige Beiträge gesorgt haben.

Immer noch der 29.Juli 1983

Warum wurde die Rache eigentlich zum Bierholen geschickt? Einmal weil wir den Antiquitätenhehlern nicht begegnen wollten, aber auch, weil wir die Erlebnisse meines Klogangs der vorherigen Nacht verarbeiten wollten: Darüber hatte ich schon mal berichtet.

Ziemlich genau um 20:00 Uhr spielte sich die hier mit dem Teleobjektiv (und laaaanger Belichtungszeit) eingefangene Szene ab:

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830729Z_33xx_UELUE_KARABUEK.jpg

Aus der Regelmäßigkeit und der Zeitdifferenz von 8 Stunden zwischen der abendlichen und der nächtlichen Entladung schlossen wir auf regelmäßige Bedienungen alle 8 Stunden, was für die Roheisenerzeugung wohl ein gängiger Rhythmus ist. Wir (das waren der kath. Gbf. und ich) ließen die Stative fokussiert auf die Schlackenhalde aufgebaut. Dann wurde der Wecker auf 3:45 h gestellt.

30. Juli 1983

Nach dem Wecken erst einmal gewartet (Streichhölzer unter den Augenlidern). Und siehe da: Das Ereignis nahm wie geplant seinen Lauf.
Die Maschine schleuderte kurz, kippte den Schlackenwagen und tauchte für Sekunden die Gegend in das hellrote Licht, ein zweiter und dritter Foto-Versuch gingen leider schief. Die Maschine bewegte sich ja, um die Schlackenwagenkippeinrichtung auszulösen, und die Belichtung habe ich halt ausprobiert.

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830730AA_33xx-UEKUE_Karabuek.jpg
mit diesmal ganz ganz laaaaanger Belichtungszeit....

Die Identität der Maschine ist allerdings nicht ganz klar. Joachim Biemann hatte einen Hinweis gegeben, um welche von zwei infragekommenden Maschinen es sich handeln könnte. Danach wären es zwei der Maschinen gewesen, die von Henschel an die Militärbahn in Konstantinopel geliefert (Lieferung Henschel 15636 bis 15645 = TCDD 33.01 bis 33.10)). Davon wären einige Lok zuletzt noch an Werkbahnen gekommen (und zwar die 15643 und 15645 an TCDF, Karabuk (ist das das ÜLKÜ Stahlwerk?).

Christian Kamrath hatte diese Überlegungen
HIER nochmals aufgegriffen und vermutet, dass es sich auch um eine der ehemaligen BASF-Werksloks handeln könnte: Aus welchen Gründen er zu seinen nicht unbegründeten Annahmen kommt, lest in seinem wohl recherchierten Artikel nach!

Ihr dürft für euch selbst entscheiden, ob die hier abgebildeten Dampfer Flach- oder Kolbenschieber haben und welche Loks es damit wären.

Danach legte ich mich nochmals aufs Ohr.
Der Wecker klingelte früh und die Reise sollte jetzt weiter gehen. Da am Vortag der 866 mit DE24 lief, stellten wir uns auf einen langweiligen Standortwechsel in Richtung Osten ein. Aber Wunder über Wunder – der 865 als Gegenzug hatte zu unserer Freude ein 56.3 vorgespannt. Das Wetter war leider ziemlich daneben.

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830730A_56345_KARA_BEAR_2_klein.jpg
56.345 mit dem 865 zwischen Karabük und Eskipazar

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830730B_56345_KARA_klein.jpg
Nochmals…

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830730BA_56345_KARA_klein.jpg
Im Nachschuss übrigens das treue Gefährt und der kath. Gbf

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830730BA_56345_Ausschnitt.jpg

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830730CC_56345_Eskipazar_klein.jpg
56.345 mit dem 865 bei Eskipazar:

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830730E_56345_Eskipazar-Kursunlu_klein.jpg
56345 Zwischen Eskipazar und Kursunlu:

So und jetzt muss ich mich entschuldigen für Mist, den ich im Frühjahr dieses Jahres hier im Hifo in Hinblick auf eine falsche Ortsangabe gemacht habe:

Aufgrund der nächtlichen Vorkommnisse und dem sonstigen Reisestress habe ich nämlich damals den Tag teils pennend auf der Rückbank des braven VW-Derby verbracht und bestimmte Dinge nicht vollständig wahrgenommen – d.h. an dem Tag habe ich den einen oder anderen Filmriss.
Und hier der Sachverhalt: In seinen Beiträgen „Muntermacher“ hatte die Rache ohne Ortsangabe eine Szene vom besagten 30. Juli 1983 und ich war mir damals sicher, dass diese Aufnahme an einer Straßenbrücke östlich von Kursunlu aufgenommen wurde.
Es betrug sich nämlich so, dass wir in Kursunlu plötzlich einem Güterzug mit Schiebelok sahen (der 866?), und diesem natürlich hinterher eilten.

Hier 56341 und 56382 in der Ausfahrt Kursunlu und zwar in Richtung Eskipazar - Karabük (wie mir erst jetzt klar geworden ist).

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830730MA_56382+341_Kursunlu_klein.jpg

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830730MB_56382+341_Kursunlu_klein.jpg

56382 (vorne) und 56341 (hinten) in Kursunlu mit dem 866(?)

Und damit klärt sich auch mein Irrtum, den ich in den nächsten Tagen aufklären werde.

Bis dahin viele Grüße
Karabük



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:04:05:22:23:07.

Dampf sorgt ...

geschrieben von: Dg53752

Datum: 28.09.08 10:20

... bei Schlechtwetter-Schwarz-Weiß-Aufnahmen halt doch für den entscheidenden Unterschied.

Hatte der katholische eigentlich sein Tonbandgerät mit dabei?

Ich glaube, im Juli '83 hatte ICH den Prüfungsstress (*ärgern*).

Grüßle,
HJ

Auch Teil 8 macht wieder Freude. Vor allem...

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 28.09.08 21:30

... natürlich die Nachtaufnahme! - Vielen Dank dafür, Karabük, daß Du uns trotz anderweitigen Stresses weiterhin an Deinen schönen Türkei-Erlebnissen und -Bildern teilhaben läßt!

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard

Re: Dampf in der Türkei vor 25 Jahren (Teil 8, m11B)

geschrieben von: 141R

Datum: 28.09.08 22:18

Hallo,

Es freut mich sehr, dass Du nun etwas weitermachst mit der Reportage unserer Türkeireise.

Ja, das war ein Zimmer mit doller Aussicht, damals in Karabük. An die Nachtszenen kann ich mich nur ganz schwach erinnern: das Fenster war vollkommen zugestellt mit Euch beiden und den Stativen und meine Augen waren auch nicht ganz auf... (mein 400er Tele war offenbar zuhause geblieben) Gut, dass ich nun in aller Ruhe den Blick genießen kann, der mir von 25 Jahren verstellt war!

Danke für das Zeigen & die Mühe & viele Grüße aus Limburgerhof/Pfalz,
Matthias

Vom Klofenster aus wäre es gegangen...

geschrieben von: Karabük

Datum: 29.09.08 09:15

aber dieser Fotopunkt war zugegebenermaßen ein nicht allzu gastlicher Ort, um dort schlaftrunken längere Zeit zu verweilen.

Viele Grüße
Bastian

P.S. Für Dich ist es ja b e s t i m m t eine ehemalige BASF-Lok.

Immer wieder schön: die Skyliner

geschrieben von: 03 1008

Datum: 29.09.08 14:36

Hallo Karabük,

vielen Dank für die Türkei-Fotos! Die Aufnahmen der 56.3 wecken wieder viele schöne Erinnerungen an diese Loks, die für mich immer das absolute Highlight meiner (leider wenigen) Türkei-Reisen darstellten. Jetzt fehlt nur noch der Ton. (Ich muss mir doch mal wieder die Videos von Alan Beard ansehen und -hören.)

Viele Grüße, Helmut
Hallo Karabük,

sehr schöne Motive einer offensichtlich dünn besiedelten Gegend!

Gruß, Thomas

Buchtipp Türkei:

geschrieben von: Michael Kelter

Datum: 30.09.08 13:40

Hallo!

Buchtipp Türkei:

[cgi.ebay.de]

Nur 4,90 € inklusive Versand!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:09:30:13:41:21.