DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Eine T 3 im Elsaß 1977 (?)

geschrieben von: trambahn

Datum: 01.09.08 19:21

Ein freundliches Hallo an alle HiFo-Fans,

heute zeige ich mal ein Pocket-Foto in miserabler Qualität aus dem Jahr 1977. Hier geht's auch nicht um das Motiv oder um Fototechnik, sondern schlicht und einfach um die Frage, was kann das für eine Lok sein. Sie stand (oder steht vielleicht noch?)in Obernai im schönen Elsaß.

T 3 in Otrott1977.JPG

Vielleicht hat ja einer eine Idee!

Gruß

Georg Peter

(edit am 22. Januar 2011: Bild wieder eingefügt)

http://linie305.li.ohost.de/Banner_linie_305.gif
Meine Erinnerungen an die VESTISCHE: [linie305.square7.ch]

Mein Inhaltsverzeichnis: [www.drehscheibe-foren.de]
Mein Videokanal: [www.youtube.com]





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:01:22:20:35:27.

Re: Eine T 3 im Elsaß 1977 (?)

geschrieben von: 03 1008

Datum: 01.09.08 19:58

Wenn die Angaben in der "T3-Bibel" von Moll/Wenzel (EK 1981) stimmen, dürfte die Aufnahme in Ottrott entstanden sein und die Lok # 3 (Borsig 5964/1906) zeigen.

Re: Eine T 3 im Elsaß 1977 (?)

geschrieben von: trambahn

Datum: 01.09.08 20:15

03 1008 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Wenn die Angaben in der "T3-Bibel" von Moll/Wenzel
> (EK 1981) stimmen, dürfte die Aufnahme in Ottrott
> entstanden sein und die Lok # 3 (Borsig 5964/1906)
> zeigen.

03 1008 hat recht. Ich habe gerade mal bei Google-Earth nachgeschaut, gewohnt haben wir in Obernai, sind aber oft nach Ottrott gewandert. Die Erinnerung kommt langsam wieder: Das Bild ist genau am Bahnübergang der Rue de la Gare entstanden

Google lässt leider keine sehr scharfen Aufnahmen in der Gegend zu, so dass an der benannten Stelle nur ein kleiner schwarzer Fleck zu erkennen ist.

Georg Peter

Museumsbahn Rosheim - Ottrott

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 01.09.08 20:32

Ja, das ist Ottrott - charakteristisch die alte Zapfsäule zwischen den Gleisen. Die T 3 gehörte zur Museumsbahn Rosheim - Ottrott; ein netter Betrieb den ich Anfang der 80er-Jahre mal besucht habe. Mittlerweile ist der Betrieb dort eingestellt, ich habe lange nichts mehr von der Bahn oder dem Verbleib der Fahrzeuge gehört...

Gruß

Martin

Re: Eine T 3 im Elsaß 1977 (?)

geschrieben von: trambahn

Datum: 01.09.08 20:53

Nachdem Ort und Lokomotive jetzt identifiziert sind, habe ich noch was gefunden: ein Bild aus dem Jahre 1904 mit einer baugleichen Lok [www.m-haenes.de]. (Link funktioniert leider nicht mehr)

An alle vielen Dank für die Auflösung des Rätsels!

Georg Peter

(edit am 22. Januar 2011: Hinweis zum Link)

http://linie305.li.ohost.de/Banner_linie_305.gif
Meine Erinnerungen an die VESTISCHE: [linie305.square7.ch]

Mein Inhaltsverzeichnis: [www.drehscheibe-foren.de]
Mein Videokanal: [www.youtube.com]





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:01:22:20:38:39.

Re: Museumsbahn Rosheim - Ottrott

geschrieben von: achertalbahn

Datum: 01.09.08 21:13

Um die Zukunft der Strecke sieht es nicht rosig aus, die ist bereits entwidmet als IAB. Seitens des Departementes und einer Bürgerinitative in Ottrott und St. Nabor gibt es aber Bemühungen zur Reaktivierung, insbesondere soll der Abtransport von riesigen Mengen Gestein, das bei der Kultivierung des kürzlich stillgelegten Steinbruches anfällt über die Bahn erfolgen. Die Sträßchen vor Ort wären völlig überlastet.
Aber eine echt elsäßische Provinzposse ist im Gange : Der Bürgermeister von Ottrott ist in Personalunion die größte Baufirma vor Ort und der Lokschuppen mitsamt Gleisanlagen grenzt an seine Baustellen und stören gewaltig, außerdem hat man schon mal vorsorglich einen Streckeneinschnitt verfüllt und ein Häuslein draufgebaut.
Aus dem wunderschönen Lokschuppen wird gerade ein Wohnhaus für Sozialhilfeempfänger. Ratet mal wer der Bauherr ist ?

Seitens des Departements nahm man Kontakt mit dem Achertäler Eisenbahnverein auf,um im Rahmen einer grenzüberschreitenden Aktion die T 3 und einen PwP aus dem Schuppen zu bergen und per Lkw in das moderne Strassenbahn - Zentraldepot in Strasbourg zu verbringen.
Dort stehen die Fahrzeuge jetzt seit ca. einem Jahr und harren der Dinge.

Die Bahnlinie Rosheim - Ottrott - St. Nabor wurde etwa zeitgleich mit der badischen Achertalbahn von der Berliner Firma Vehring und Wächter erbaut, wie viele NE - Bahnen im damals deutschen Elsaß und in Baden.