DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Inzwischen war es Mittag geworden und die Schauerwolken verzogen sich nach und nach. 329 501 war im Bahnhof Wangerooge angekommen, woraufhin sich umfangreiche Rangierbewegungen ergaben. Dabei traf sie am westlichen Bahnhofskopf auch auf die 329 502:
http://www.bilderrolf.de/329501-329502WangeroogeBf08-86.jpg

Da hatte W. Ballon (†) sechs Tage zuvor noch mehr Glück gehabt, als er eine Vorspannleistung der 329 501 vor 329 502 im Bf Wangerooge fotografierte:
http://www.bilderrolf.de/329501-329502WangeroogeBfII08-86.jpg

Auch an diesem 30. August 1986 stand wieder eine Güterzugfahrt nach Westen an. Da es für einen Standortwechsel zeitlich zu knapp wurde, fotografierte ich den mit 329 502 bespannten Zug mit bei der Ausfahrt aus dem Bf Wangerooge:
http://www.bilderrolf.de/329502WangeroogeIV08-86.jpg

Kurz darauf passiert der Zug das Deichschart...
http://www.bilderrolf.de/329502Wangerooge08-86.jpg

...um sich auf den Weg durch die Salzwiesen zu machen. Irgendwo hinten links am neuen Leuchtturm liegt ihr Ziel:
http://www.bilderrolf.de/329502WangeroogeII08-86.jpg

Nun hatte es wieder Zeit, sich ein wenig auf der Insel umzusehen. Ich möchte diese Pause nutzen und ein paar Bilder aus meiner Sammlung einbauen.

W. Löpker fotografierte im Mai 1981 die 329 501 bei Rangierarbeiten und vor dem Zug zum Dorfbahnhof am Anleger:
http://www.bilderrolf.de/329501WangeroogeAnleger05-81.jpg

http://www.bilderrolf.de/329501WangeroogeAnlegerII05-81.jpg

Wie ich bereits beim Bild mit der Vorspannleistung erwähnte, war W. Ballon (†) aus Duisburg am 24. August 1986 auf der Insel. Dort fotografierte er auch den von der Inselbahn Spiekeroog nach Wangerooge gelangten 699 001, einen 1933 bei Wismar unter der Nummer 20222 gebauten, und an die Kleinbahn Emden-Pewsum-Greetsiel als T 1 gelieferten, dieselmechanischen Schmalspurtriebwagen mit der Achsfolge B’2’. Über Spiekeroog (T 5) gelangte er dann 1981 zur Inselbahn Wangerooge:
http://www.bilderrolf.de/699001WangeroogeBw08-86.jpg

http://www.bilderrolf.de/699001WangeroogeBwII08-86.jpg

Am frühen Nachmittag bestieg ich dann den alten Leuchtturm, um mal ein paar Fotos „von Oben“ zu machen. Blick auf das Bw Wangerooge:
http://www.bilderrolf.de/BfWangeroogeII08-86.jpg

Das Empfangsgebäude:
http://www.bilderrolf.de/BfWangerooge08-86.jpg

Wenn ich mir die Stellung des Lokschuppens zum Empfangsgebäude ansehe, und dann in Verlängerung des Lokschuppens den halbkreisförmigen Wall oberhalb der Güterwagen betrachte, komme ich zu dem Schluss, dass es sich dabei um eine ehemalige Bahntrasse handelt. Nur habe ich bislang keine Hinweise auf einen solchen Gleisverlauf gefunden. Weiß da jemand mehr darüber?
Hinten links am Horizont ist der Anleger auszumachen:
http://www.bilderrolf.de/BfWangeroogeIII08-86.jpg

Inzwischen war der Zeitpunkt gekommen, die Rückreise anzutreten. Zu Fuß ging es zunächst zum Anleger, wo als erstes 329 502 mit ihrem Zug ankam. Leider versteckte sich die Sonne gerade hinter einer Wolke, während der Hintergrund von ihr beschienen wird:
http://www.bilderrolf.de/329502WangeroogeAnlegerIX08-86.jpg

Die Draisine Klv 09.0002 hatte bereits die Kapitäne zum Anleger gebracht. Sie entstand 1977 durch Umspurung der Klv 11.4163 auf 1000 mm Spurweite im AW Bremen:
http://www.bilderrolf.de/Klv09.0002WangeroogeAnleger08-86.jpg

Zunächst zieht 329 502 die Güterwagen, zwecks Umladung der Container auf die MS Wangerooge, vom Zug ab:
http://www.bilderrolf.de/329502WangeroogeAnlegerII08-86MSWangerooge+Harlingersiel.jpg

Anschließend wird umgesetzt:
http://www.bilderrolf.de/329502WangeroogeAnlegerII08-86.jpg

Natürlich darf bei einer Reihe über die Inselbahn Wangerooge und die Tidezüge auch das Bindeglied nicht fehlen. Nachdem die Reisenden des ersten Zuges zugestiegen sind, legt die „MS Wangerooge“ bereits ab (im Hintergrund die „MS Harlingerland“):
http://www.bilderrolf.de/Wangerooge-HarlingerlandWangeroogeAnleger08-86.jpg

http://www.bilderrolf.de/WangeroogeWangeroogeAnleger08-86.jpg

Langsam läuft die Flut auf, wie rechts im Bild zu erkennen ist, als 329 501 mit ihrem Zug zum Anleger gefahren kommt:
http://www.bilderrolf.de/329501WangeroogeAnleger08-86.jpg

http://www.bilderrolf.de/329501WangeroogeAnlegerII08-86.jpg

Hier kommt es zur Kreuzung mit der 329 502:
http://www.bilderrolf.de/329501-329502WangeroogeAnleger08-86.jpg

Bald darauf setzt sich diese mit ihrem Zug in Bewegung, um sich auf den Feierabend vorzubereiten:
http://www.bilderrolf.de/329502WangeroogeAnlegerVIII08-86.jpg

Alles drängt aufs Schiff, während die Container verladen werden:
http://www.bilderrolf.de/329501WangeroogeAnlegerIII08-86.jpg

Auch wir betreten schließlich die „MS Harlingerland“ und fahren mit ihr nach Harle. Dort konnte ich sie noch einmal ablichten. Einige Insulaner und Feriengäste nutzen die letzte Möglichkeit des Tages, zurück auf die Insel zu gelangen:
http://www.bilderrolf.de/HarlingerlandHarlesielAnleger08-86.jpg

Auf uns wartete bereits der letzte Tidezug des Tages, um uns nach Sande, und damit zum Anschluss an die große weite Welt, zu bringen. 216 043 steht mit dem N 7591, Harle – Sande – Wilhelmshaven, abfahrbereit im Bf Harle (siehe Fahrplantabelle 10007 in Teil 1 und Teil 4). Der Bau mit dem Schrägdach und dem Kiosk ist das Empfangsgebäude:
http://www.bilderrolf.de/216043...211239HarleBfII08-86.jpg

Bei der am Zugende laufenden 211 239 brennt bereits der rote Zugschluss, aber auch das dritte Spitzenlicht ist noch eingeschaltet:
http://www.bilderrolf.de/211239...216043HarleBf08-86.jpg

Um 20.20 Uhr erreichten wir Wilhelmshaven. Von hier ging es um 20.32 Uhr mit dem E 3953 nach Oldenburg. Dort stiegen wir in den D 2885, Norddeich – Hannover, den ich aber bereits in Bremen wieder verließ, um mit dem E/N 3324, Hamburg – Bremen – Osnabrück (zwischen Bremen und Bassum als Nahverkehrszug), die Hansestadt an der Hase um 23.45 Uhr zu erreichen. So endete dieser Tag nach fast 22 Stunden (inkl. Anfahrt von und nach Bad Iburg) auf Achse. Aber am Sonntag konnte ich ja ausschlafen.

Der E 3953, W’haven –Oldenburg, führte (Liege-)Kurswagen, der oder die in Oldenburg auf den D 2885 nach Hannover übergingen. Diese müssen auch in Hannover den Zug gewechselt haben. Hat jemand das Kurswagenverzeichnis vom Sommer 1986 und kann dazu etwas sagen?


Es war bis heute mein letzter Besuch auf Wangerooge. Allerdings waren wir am nächsten Wochenende wieder in Sachen Tidezug unterwegs. Ende September 1986 sollte ja endgültig Schluss sein. Und der 06. September 1986 hatte es in sich. Doch davon mehr im nächsten Teil.


Hier noch einmal die Links zu den vorherigen 4 Teilen:

Mit Bahn und Schiff nach Wangerooge – Teil 1 (m6B + 3Scans + viel Text)

Mit Bahn und Schiff nach Wangerooge – Teil 2 (m18B + Text)

Mit Bahn und Schiff nach Wangerooge – Teil 3 (m14B)

Mit Bahn und Schiff nach Wangerooge – Teil 4 (m20B + 1Scan)


Bis neulich – natürlich im HistFor

Rolf Köstner

Natürlich habt ihr recht. Aber meine Meinung gefällt mir besser.

We don't wanna put in!

Ich wurde positiv auf DSO und HiFo getestet!

"Wir danken Ihnen für Ihre Fahrt mit start*"

Re: Mit Bahn und Schiff nach Wangerooge – Teil 5 (m26B)

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 29.08.08 15:58

Hammer! Vielen Dank, Rolf, für die umwerfende Serie. Da werden Erinnerungen wach ...

Zur vermeintlichen Bahntrasse auf Deiner "Luftaufnahme":

Das ist der Deich um den Dorfaußengroden. Er wurde erst 1963 angelegt, nachdem im Jahr zuvor die große Sturmflut (die bekanntlich vor allem Hamburg heimsuchte) auch auf W'ooge heftige Spuren hinterlassen hatte. Die Deichkrone ist, wie üblich, begehbar und m.W. heutzutage mit Gehwegplatten oder Ähnlichem belegt.

Aaaaber: Tatsächlich wurde der Damm mithilfe einer Feldbahn aufgeschüttet, deren entsprechend dem Baufortschritt immer wieder verlängertes Hauptgleis dem Verlauf der späteren Deichkrone folgte. Ich weiß das deshalb so genau, weil ich 1963 erstmals zur "Kinderlandverschickung" (pardon) dort weilte. Zum Fotografieren war ich noch entschieden zu jung, und leider habe ich das Nebeneinander der zwei Spurweiten (1000 und - vermutlich - 600 mm) im Bahnhof (die Feldbahn endete neben dem Lokschuppen-/Werkstatt-Gebäude) auch sonst noch nirgends dokumentiert gesehen. Weder fotografisch noch schriftlich.

Für einen damals schon eisenbahnverrückten kleinen Jungen war es aber ein Erlebnis, das sich ins Gedächtnis eingebrannt hat.

Edith meint: Es ist nicht der Deich, sondern in der Tat nur der Überrest der eigens zu seinem Bau errichteten Feldbahntrasse. Der eigenwillige Winkel zwischen Empfangsgebäude und Werkstatt hat damit allerdings nichts zu tun

Gruß aus HH,

Helmut



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:08:29:16:35:47.

Danke

geschrieben von: stefan p.

Datum: 29.08.08 18:35

Hallo Rolf,

danke für Deine wirklich tolle Serie!!!

Als kleines "Dankeschön" anbei ein Bild, welches ich heute (die Puristen des HiFo mögen es mir verzeihen) gemacht habe - der erste Tag mit Sonnenschein in dieser Woche:

http://img362.imageshack.us/img362/5739/290808ym4.jpg

Das Bild zeigt 399 108 im Gegenlicht als Tfzf auf dem Weg zum Hafen - es war gerade Hochwasser.

Gruß von Wangerooge (nur urlaubsweise),
Stefan P.

P.S.: Rolf, Du solltest mal wieder herfahren - die Insel Wangerooge lohnt sich! Und in 10 Jahren sind auch die Aufnahmen von Heute historisch... ;-)


Edit(h) meinte, dass ich den modernen Begriff "Tfzf" hier übersetzen sollte: Triebfahrzeugfahrt (früher Lz - Lokzug)




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:08:29:18:37:54.

Re: Bahntrasse Wangerooge ?

geschrieben von: Zp9b an Gleis 9 3/4

Datum: 29.08.08 20:04

>> Wenn ich mir die Stellung des Lokschuppens zum Empfangsgebäude ansehe, und dann in Verlängerung des Lokschuppens den halbkreisförmigen Wall oberhalb der Güterwagen betrachte, komme ich zu dem Schluss, dass es sich dabei um eine ehemalige Bahntrasse handelt. Nur habe ich bislang keine Hinweise auf einen solchen Gleisverlauf gefunden. Weiß da jemand mehr darüber? <<

Es handelt sich nicht um eine Bahntrasse, sondern es ist der alten Deich, was ich auch aus einer Inselkarte entnehmen konnte. Der Straßenzug dort heißt zudem 'Am alten Deich'.

Zp9b

Re: Bahntrass Wangerooge 2

geschrieben von: Zp9b an Gleis 9 3/4

Datum: 29.08.08 20:10

H2U schrieb:
-------------------------------------------------------
> Edith meint: Es ist nicht der Deich, sondern in
> der Tat nur der Überrest der eigens zu seinem Bau
> errichteten Feldbahntrasse.

Ich denke, Edith irrt hier: Es ist der alte Deich. Auf einem Foto von der Sturmflut von 1962 (in dem Buch von Nolte zur Wangerooger Inselbahn) ist ein Teil des Deiches im Hochwasser zu sehen.

Zp9b

Toll...

geschrieben von: Klaus Ratzinger

Datum: 29.08.08 21:38

Hallo Herr Köstner,

einfach toll die Inselbahn auf Wangerooge. Ich war am 05./06. August zum 3. Mal nach ca. 83 und 97 dort um die beiden neuen Loks 107+108 zu holen. Ein absolut lohnendes Vergnügen, genau wie Ihre schönen umfangreichen Beiträge aus der früheren Zeit anzuschauen !

Schöne Bilder, Rolf. Obwohl der Urlaub schon vorbei ist, könnte man gerade nochmal ein paar Tage dorthin fahren. Also diese Inselbahn ist ja nicht uninteressant (ich war selbst noch nie dort, nur einmal auf Juist, da fuhr auch noch die Bahn damals). Besonders die kleine 501 gefällt mir gut, auch wenn m.E. die ganze Inselbahn seinerzeit den Eindruck einer Playmobil- Eisenbahn machte (Tschuldigung, will hier niemandem auf den Schlips treten). Loks und Wagen passten ja überhaupt nicht zusammen. Wie sieht es denn heute dort aus ? Die Mudauer Wagen haben ja zwischenzeitlich neue Heimaten gefunden.
Danke für diese Serie, habe bisher keine Folge verpasst.

Viele Grüße

Michael Fischbach


Danke für dieses stimmungsvolle Bild!

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 29.08.08 21:53

Nur die Silhouette der Lok ist gewöhnungsbedürftig.


Schönen Resturlaub noch wünscht

Rolf Köstner


"Meine Droge heißt Wangerooge"

Zitat von Klaus Baumgart (der Dicke von Klaus & Klaus ["An der Nordseeküste"]) soeben bei Hugo Egon Balder in den Hitgiganten, als Kommentar zu "Westerland" von den Ärzten. :-)

Natürlich habt ihr recht. Aber meine Meinung gefällt mir besser.

We don't wanna put in!

Ich wurde positiv auf DSO und HiFo getestet!

"Wir danken Ihnen für Ihre Fahrt mit start*"

Danke euch Allen...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 29.08.08 21:57

entweder für die klärenden Wortbeiträge, oder für das Interesse und die wohlwollenden Kommentare. Ja, die Inselbahn hat mir äußerst gut gefallen. Aber eben die Erreichbarkeit, will man nicht gleich längere Zeit dort verbringen.
Nochmals recht herzlichen Dank und...


...bis zum nächsten Mal

Rolf Köstner

Natürlich habt ihr recht. Aber meine Meinung gefällt mir besser.

We don't wanna put in!

Ich wurde positiv auf DSO und HiFo getestet!

"Wir danken Ihnen für Ihre Fahrt mit start*"

Pauschaler Rundumschlag!

geschrieben von: Gerd Tierbach

Datum: 29.08.08 22:03

Hallo Rolf,

da ich mich nicht zu jedem einzelnen Beitrag äußere, hole ich jetzt mal alles nach :-)

Vielen Dank für diese bislang fast einzigartige Serie, die eine tolle Dokumentation verschiedener sich gegenseitig ergänzender Transportarten darstellt. Eine tolle Bilderdokumentation mit informativen Texten.


Vielen Dank!

Gerd

gt

Weitere Beiträge mit historischen Bildern von mir, findet ihr HIER . (Z. Z. nicht gepflegt)

Eine Übersicht weiterer Inhaltsverzeichnisse mit historischem Bezug: [www.drehscheibe-foren.de]

Neue wie auch ältere Bilder von mir findet ihr auch im Siegerlandforum: [siegerland-forum.forumprofi.de]

Soweit nicht anders erwähnt gilt für alle gezeigten Bilder Copyright: Gerd Tierbach
Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Lieber Herr Koester,

wunderbare Bilder.

ich selbst wurde dadurch an meine Jugend in WHV eruinnert und an das damit verbundene Schulerlebnis in unserem Schullandheim am Westtur,

Die WHV-Gymnasiem (Ex Max-Planck und Humboldt) unterhielten auf Wangerooge ein Schullandheim.

Was haben wir dort nicht alles erlebt!


ZUm E 3953:

Ab WHV E 3953 : ABm nach Lindau/Friedrichshafen
ab HB: D 2885 : WLAB und Bc nach Stuttgart

Lieben Gruß von einem ex-Wilhelmshavener

nordic
Werter Rolf! Liege ich da richtig mit der Annahme, daß die recht langen Kleinbahnzüge der wunderschönen Inselbahn noch handgebremst fahren? Ich konnte auch bei genauem Btrachten Deiner interessanten Aufnahmen weder einen Druckluft- noch Saugluftschlauch entdecken. Gruß Fritzle.
Hallo Fritzle,

nein, Du irrst! Die Züge fuhren damals nicht handgebremst, sondern nur lokomotivgebremst! Zwar konnte das Zugpersonal natürlich Handbremsen im Zug bedienen, die Betriebsbremsungen wurden aber nur durch die Lokomotive ausgeführt.

Heute fahren die Züge druckluftgebremst - mit maximal einer (!) gebremsten Achse pro Wagen!!! Ich habe gestaunt, als ich die Bremsen der Reisezugwagen betrachtete und feststellte, dass nur eine Achse pro Personenwagen mit einer Bremse versehen ist!

Gruß aus dem Urlaubsquartier Wangerooge,
Stefan P.

Re: Nochmal: Deichbau und Feldbahn

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 31.08.08 18:15

Moin zusammen,

ich bin kein Insider und nehme daher mit Dank für die Aufklärung zur Kenntnis, dass es sich bei dem bogenförmigen Wall hinter dem Bw um den alten Deich handelt. Das ändert aber nichts daran, dass genau darauf (bzw. auf dem, was nach der Sturmflut davon übrig war) 1963 die Trasse der Feldbahn verlief, die zum Bau des neuen Deiches bzw. zur Reparatur und Aufstockung der Befestigungsanlagen eingesetzt wurde. Das scheint tatsächlich nicht mehr bekannt zu sein. Schade, Fotos von der Baubahn müsste es doch eigentlich irgendwo im Inselarchiv geben. Jedenfalls lag Rolf mit der Vermutung einer "Bahntrasse" nicht völlig daneben, auch wenn es nicht ursprünglich eine solche war, sondern nur notgedrungen während weniger Monate.

Tja - die Wangerooger Inselbahn ist gewiss auch heute noch einen Besuch wert. Allerdings ist mit der 1992 einsetzenden Totalmodernisierung das geradezu museale Flair, das in Rolfs Bildern so eindrucksvoll rüberkommt, flöten gegangen. Wer Oldies mag, muss heutzutage nach Borkum reisen. Die dortige Kleinbahn ist übrigens der einzige mir bekannte öffentliche Verkehrsbetrieb, dessen Fuhrpark an betriebsfähigen Traditionsfahrzeugen ungefähr genau so groß ist wie der für den Grundfahrplan (je 5 Triebfahrzeuge und 18 Waggons).

Gruß aus HH,

Helmut

Re: Flair

geschrieben von: andreas +

Datum: 31.08.08 21:18

Also; abends, auf der letzten Tour in der Abendsonne auf der Plattform des ersten Personenwagens direkt hinter den Flachwagen stehend langsam und gemächlich-gemütlich zum Anleger zu rollen; das ergibt schon so ein ultimatives Urlaubserlebnis.

Borkum hat zwar 'Oldies', wirkt aber nicht so gemütlich. Ich hatte bei meinen Besuchen immer das Gefühl einer gewissen Hektik im Betriebsablauf, auch bei der Dampflok am Zug. Das mag vielleicht daran liegen, daß auf Wangerooge immer noch Gepäck zu verladen ist und man halt dafür immer noch etwas Zeit einkalkuliert.

Re: Flair

geschrieben von: stefan p.

Datum: 31.08.08 21:26

Andreas, da möchte ich Dir 100%ig zustimmen! Die Inselbahn von Borkum hat nicht den Flair, den die Wangerooger Inselbahn noch hat. Die Gepäckbeförderung gehört dazu, sicher aber auch der Anschluß der Müllverladung sowie die Versorgung der Insel mittels Container, so dass auch noch Güterzüge zu fahren sind. Und der Abzweig in den Westen trägt auch dazu bei.

Heute Morgen ging es im Schritttempo vom Bahnhof zum Anleger - die Fahrt dauerte mehr als 28 Minuten! Grund war wohl das Niedrigwasser, denn die gesamte Fahrt vom Bahnhof bis nach Harlesiel dauerte 125 statt der üblichen 90 Minuten - und ich habe jede Minute im Zug genossen, auf der Bühne des letzten Wagen stehend...

Gruß vom wieder heimgekehrten
Stefan P.

Re: Flair

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 31.08.08 21:54

O.k., ihr habt mich überredet ;-)

Der Güterverkehr ist inzwischen (nachdem Langeoog ihn auf die Straße verlagert hat <würg>) einmalig und die Trassierung durch das Überflutungsgebiet der Salzwiesen ist es sowieso. Es war die erste Schmalspurbahn meines Lebens und ich werde mich hüten, ihr ernsthaft zu nahe zu treten ;-))) Allerdings hatte ich ausdrücklich vom "musealen Flair" geschrieben. Und ihr wollt doch wohl nicht ernsthaft bestreiten, dass davon nichts mehr übrig ist, oder?

So, und wenn jetzt noch jemand auftaucht, der etwas Konstruktives zum Feldbahneinsatz 1963 beizutragen hat, bin ich richtig glücklich.

good night everybody

Helmut
... im Sommer 1986 ab W'haven einen Liegewagen führen. Dieser geht in Oldenburg auf den D 2885. In Bremen kommt dann der Schlafwagen hinzu (Ab Bremen: Getränke und Speisen im Zug erhältlich - täglich außer Samstags). Lezteres wäre vielleicht ein Hinweis auf das Nichtverkehren des WL an Samstagen!?


fragt

Rolf Köstner

Natürlich habt ihr recht. Aber meine Meinung gefällt mir besser.

We don't wanna put in!

Ich wurde positiv auf DSO und HiFo getestet!

"Wir danken Ihnen für Ihre Fahrt mit start*"

Re:

geschrieben von: hwl

Datum: 01.09.08 14:44

Hallo,

Der alte Deich wurde wohl zwischen ~1897 und 1906 errichtet:

Messtischblatt von 1906, dort ist der Deich zu bereits zu sehen, ein Gleis befindet sich nicht darauf.

Im Niedersachsen-Navigator, "um 1900", fehlt der Deich noch. Da statt der Inselbahn dort eine Feldbahn zu sehen ist, müsste die Karte wohl vor 1897 datieren?

Edith meint: Die von der LGN verkaufte Papierversion dieses Blattes ist von 1892, also unter Garantie auch die im Niedersachsen-Navigator gezeigte Version.

Viele Grüße
Henning



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:09:01:15:02:25.

Re: Im Kurswagenverzeichnis 1986 geblättert

geschrieben von: Martin Ritzau

Datum: 01.09.08 19:31

Hallo Rolf,

ganz toller Beitrag von über meine Lieblingsinsel!

Zur noch offenen Frage nach dem Liegewagen im E 3953:

Im Kursbawagenverzeichnis heißt es beim E 3953:
1.2. Wilhelmshaven - Oldenburg (D2885) - Bremen (5 u. +)
Liegewagen Wilhelmshaven - Oldenburg (D2885) - Hannover (D789) - München
(Oldenburg - München als Liegewagen)
Das bedeutet wohl, als dass der Liegewagen bis Oldenburg als Sitzwagen fungierte!?

Der D2885 (Zuglauf Norddeich Mole - Hannover) führte daneben ab Bremen einem weiteren Liegewagen nach Basel SBB (ab Hannover im D471) sowie jeweils einen Schlafwagen nach München und Basel.
Ab Bremen waren täglich außer 6 auch Speisen und Getränke erhältlich.

Gruß
Martin
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -