DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Heute vor 25 Jahren – Dampf in der Türkei (m4B)

geschrieben von: Karabük

Datum: 24.07.08 22:49

Heute vor 25 Jahren – Dampf in der Türkei

PROLOG

Fast alle Jahre wieder - zumindest seit 2004 - hat Karabük eine Reise zu berichten. Wie das damals auf dem Balkan und der Türkei war…

Die alten Reisen können HIER nachgelesen werden!

Jetzt ist mir Michael-V60 in die Parade gefahren, da er „zeitgleich“ etwas berichtet, was sich bei mir hifotechnisch erst in 5 Jahren ereignen wird. Trotzdem gehen wir jetzt 25 Jahre zurück und schauen mal, was eine schlagkräftige Truppe bestehend aus prominenten Hiforisti (das war damals allerdings noch nicht abzusehen) aus der Sache so machte.
Die Truppe bestand aus der „Rache für 051544“, dem „kath. Güterbahnhof“, „141 R“ und mir, der ich ja zumindest ein wenig TCDD-Reiseerfahrung hatte (s.o.).
Zu erwähnen wäre noch, dass da noch ein VW-Derby dabei war, das war so ein Ur-Polo mit Kofferraum. Dieser war Nachfolger des Käfers der Rache, welcher im Mai 1983 sein Leben nach einer anstrengenden Balkantour aushauchte – glücklicherweise als wir wieder zurück in Deutschland waren.

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830729E_DE24143_Koeycigiz_bear_klein.jpg
Hier das tapfere Gefährt gemeinsam mir DE 24143 und einer begeiserten Dorfjugend am 29. Juli 1983 in Köycigiz an der Strecke Zonguldak - Ankara (hinten im Bild - im Muscle-Shirt - übrigens der Kath. Güterbahnhof)

Sei es drum: Die Truppe sammelte mich in Heidelberg am Abend des 21.Juli 1983, über Nacht führte die Reise durch Österreich - und dann standen wir im Stau der – damals hießen sie Gastarbeiter, auf der Heimreise in den Südosten.
Vom 22. Juli ist nicht viel zu berichten, ein Abstecher nach Zabok – Gorna Stubica (Nördlich von Zagreb, dort hatte es 8 Wochen früher noch Dampf gegeben).
Dann quälten wir uns über den Autoput. Auf der Strecke Ruma- Zvornik Grad sahen wir immerhin einen Gz mit einer 33er und diverse Sinobus (sowas hätten wir sowieso nicht fotografiert)

Um dem total überlasteten Autoput aus dem Weg zu gehen wählten wir eine Route ein Stück weiter östlich allerdings auch mit dem Ziel die letzten JZ 01 an der Strecke Pozarevac - Zajecar zu erlegen. Aber Frust pur: Der im Mai noch mit JZ33 (= 52er) bespannte Zug lief zumindets am 22.07 1983 mit Diesel (obgleich in Pozarevac im Bw einige 33er unter Dampf standen (33-096, 145,035, 175, 043). Es rangierten 62er. Warum zeige ich keine Bilder? Wir wollten nichts riskieren, um keine Zeit zu verlieren!
Am Abend in Zajecar auch keine 01 und keine Fotos aber immerhin ein leider nicht publizierbares Bild auf meiner Gehirnfestplatte: Jede Menge abgestellte Schmalspurdampfloks der Reihen 83 und 85 sowie eine Schmalspur-Schlepptender-Mallet (1’C’C h4v) der Reihe 92. Wir fragten, ob wir fotografieren dürften. Als Antwort wurde uns grinsend beschieden, wir sollten es ruhig probieren und dann sehen was passiert – wir haben nicht fotografiert.

Der nächste Tag (24. Juli) führte uns durch Bulgarien. Laut Lok-Report gab es in Bulgarien noch Restdampf, ein Besuch in Mezdra zeigte im Bw drei 52er (15-24, 25-214 davon war eine unter Dampf). Wegen Sprachbarrieren, war an Fotografieren nicht zu denken….
Unterwegs sahen wir über einer Strecke auf einmal eine immense Qualmwolke, wir nix wie los und uns auf die Lauer gelegt – es kam aber nur ein qualmender Diesel (hat den jemand fotografiert?)
Eine Besuch in Gorna Orhaovica zeigte im Bw immerhin ein paar abgestellte 42er (Baureihe 16 der BZD) und die zumindest farblich aufgemotzte 03.12). Wir fuhren weiter ..

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830724B_BDZ1608_Gorna_Orhanovica_klein.jpg
16.08 (vorgesehen als 42.2758, WLF 17644, 1948)*

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830724C_BDZ0312_Gorna_Orhanovica_klein.jpg
03.12 (Henschel 26575, 1942)*

http://www.johannes-chlond.de/BILDERBC/public_html/TCDD1983/19830724D_BDZ1608_Gorna_Orhanovica_klein.jpg


*Dejanow, Dimiter: Die Lokomotiven der Bulgarischen Staatsbahnen, Verlag Slezak Wien 1990

Fortsetzung folgt…..



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:04:05:22:10:06.

Schöner Auftakt!

geschrieben von: 03 1008

Datum: 25.07.08 07:37

Hallo Karabük,

vielen Dank für diesen interessanten Auftakt!

Obwohl es der interessierte Betrachter auch selbst herausfinden kann, sollte man vielleicht darauf hinweisen, dass die Reihe 03 zu den weltweit wenigen "Mountains" mit Drillingstriebwerk gehörte.

Als offizielle Transkription des Ortsnamens hat sich übrigens anscheinend Gorna Orjahovica durchgesetzt, im "zweischriftigen" Kursbuch von 1960 stand (mit Rücksicht auf die Deutschen?) noch Gorna Orjahovitza.

Ich freue mich auf die weiteren Folgen.

Viele Grüße, Helmut

Asche über mein Haupt??

geschrieben von: Vau60

Datum: 25.07.08 14:57

Tag Bastian,

wie Du sehen kannst hab ich wieder was 30 jähriges gefunden und bleib in heimatlichen Gefilden. Außerdem dürften die meisten der hier Aktiven (uns zwei Beide eingeschlossen) in einem gewissen Alter sein, da kannst Du ohne Gefahr in fünf Jahren die gleichen Aufnahmen noch ein mal zeigen ohne dass es einer merkt *duckundwech*


Gruß Michael

Nix da Asche.. im Gegenteil

geschrieben von: Karabük

Datum: 25.07.08 21:58

ich habe mit dem gewissen fortgeschrittenen Alter das Problem, dass ich so langsam die Reisen durcheinander bringe. Insofern ist das nur gut, wenn andere und speziell für 1988 du da Ordnung rein bringst, und die damaligen Aktivitäten hier geordnet präsentierst. Ich bin gespannt, wie die "Badebilder", die demächst aktuell werden, hier im Hifo aufgenommen werden.
In freudiger Erwartung weiterer TCDD-Beiträge und der Dokumentation unserer Jugendzeiten

Bastian
Karabük schrieb:
-------------------------------------------------------
> ... im Bw immerhin ein paar abgestellte ... 16 ... und die 03.12
> ...
> ... 16.08 (vorgesehen als 42.2758, WLF 17644, 1948)*
>
> *Dejanow, Dimiter: Die Lokomotiven der Bulgarischen Staatsbahnen, Verlag Slezak Wien 1990




Die bullige 16er und das Einheitslokgesicht der 03er gefallen mir ausgezeichnet.


Gehe ich Recht in der Annahme, auf dem Führerhausschild der 16er aber etwas anderes als 16.08 lesen zu können?
Kommt mir nämlich eher wie 16.23 oder 16.33 vor.

Den zitierten Band über die Lokomotiven der BDZ besitze ich leider nicht, mich interessieren aber sehr die Eckdaten zur Baureihe 03.

Ich möchte die BDZ-03 nämlich gerne mal mit der PKP-Pu29 versuchen zu vergleichen, habe aber trotz herumgurgelei nichts an technischen Daten über sie gefunden.

Sofern dann also die Herren Dejanow und Dimiter in dieser Richtung etwas in ihrem Buch festgehalten haben sollten, würde ich dann diesbezüglich gerne mal ein wenig mit dem Zaunpfahl herumwinken wollen ...

;-)



Vielen Dank im voraus
und
natürlich

mfG,


Walter
Hier die Daten aus dem Buch von Dimiter Dejanow (Dimiter ist der Vorname):


Rostfläche:               4,87 m²
Verdampfungsheizfläche: 224,1  m²
Überhitzerheizfläcke:    81,9  m²
Gesamtheizfläche:       306,0  m² 
Kesseldruck:             16    kg/cm²
Zylinderdurchm.:    3 x 500    mm
Kolbenhub               700    mm
Laufraddurchm. vorne:  1000    mm
Treibraddurchm.        1650    mm
Laufraddurchm. hinten  1250    mm
Dienstmasse             108,2  t
Reibungsmasse            69,2  t
Achslast                 17,3  Mp
Zugkraft am Radumfang
(0,75 p):             19080    kgf
Zul. Höchstgeschw.      100    km/h