DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Ein rätselhaftes Tunnelfoto

geschrieben von: Don Johann

Datum: 28.05.08 22:15

Liebe Hiforianer!

Nachdem ich längere Zeit nur stiller Genießer des HiFo war, möchte ich mich jetzt mal mit einem Beitrag melden und Euch ein schon etwas älteres Tunnelfoto zeigen. Was, wo und wann mag das sein?

Tschüß dann mal
Johann

http://img379.imageshack.us/img379/7638/don085lq7.jpg

Re: Ein rätselhaftes Tunnelfoto

geschrieben von: 52 2006

Datum: 28.05.08 22:26

Da war doch mal was... Hier im Forum, wenn mir doch jetzt nur ein passender Suchebgriff einfallen würde, ich schätze mal, dieses "Bahngrundstück" steht noch immer zum Verkauf? Oder ist das hier was anderes?

kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.

Re: Ein rätselhaftes Tunnelfoto

geschrieben von: Windsor Castle

Datum: 28.05.08 22:37

Moin,

Stuttgart, alter Rosensteintunnel von der Cannstatter Seite her. Zeitpunkt ist schwierig. Das könnten die dreißiger oder auch fünfziger Jahre sein, jedenfalls nach 1922.

Gruß

Andreas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:05:28:22:39:20.

Klasse, das ging ja rasendschnell, ...

geschrieben von: Don Johann

Datum: 28.05.08 22:54

Richtig: Der alte Rosensteintunnel in Stuttgart am 11.4.1952

Wofür hat das Feldbahngleis gedient?

Hintergründe?

geschrieben von: Volker Blees

Datum: 29.05.08 07:14

Hallo,

von einem alten Rosensteintunnel höre ich zum ersten Mal (bin aber auch kein Schwabe :-) ). Wo lag/liegt der? Wann wurde er warum durch einen neuen ersetzt? Gibts ihn heute noch?

Mit interessierten Grüßen
Volker

Pilzzucht

geschrieben von: Frank Dampf

Datum: 29.05.08 07:49

Hallo,
lt. Wikipedia:
Beim Bau der württembergischen Zentralbahn wurde direkt unter der Mittelachse des Schloss Rosenstein der erste Eisenbahntunnel Württembergs gebaut. Dieser von Carl Etzel geplante Tunnel verband Stuttgart mit Cannstatt. Prinzipiell wäre auch eine Umgehung des Rosensteins möglich gewesen, der Tunnel ermöglichte jedoch eine bessere Lage des Cannstatter Bahnhofs und bewahrte den Schlossgarten davor, von der Eisenbahn zerschnitten zu werden. Dennoch war sein Bau umstritten, da Kritiker eine Schädigung des Schlosses befürchteten; König Wilhelm I. erklärte jedoch sein Einverständnis. Der Tunnel wurde in bergmännischer Bauweise errichtet; Baubeginn war am 1. Juli 1844, vollendet wurde er am 4. Juli 1846. Die Fertigstellung wurde durch einen Wasser- und Schlammeinbruch verzögert, der durch undichte Bassins im Schlossbereich verursacht worden war. Der Schlamm musste von oben her entfernt werden, anschließend wurden die Bassins abgedichtet. Dieser Tunnel war 362 Meter lang und von vornherein zweigleisig ausgebaut.

Bei der Umgestaltung der Stuttgarter Bahnanlagen zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde u. a. die Strecke Stuttgart–Cannstatt (und darüber hinaus) viergleisig ausgebaut. Da zugleich das Planum des Cannstatter Bahnhofs angehoben wurde, musste ein neuer Tunnel gebaut werden. Dazu wurden zwei zweigleisige Tunnelröhren in offener Bauweise etwas weiter östlich erstellt. Die neue Konstruktion hatte eine Länge von 331 Metern. Der neue Rosensteintunnel wurde noch vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914 fertiggestellt, mit seiner Inbetriebnahme musste jedoch wegen anderer Arbeiten bis zum 25. November 1915 gewartet werden.

Der erste Tunnel wurde daraufhin aufgelassen. Er dient heute der Pilzzucht und ist als Standort für ein Mineralienmuseum im Gespräch. Gelegentlich kann er noch besichtigt werden.
[de.wikipedia.org]

Fahrt Frei Frank

Re: Hintergründe ...

geschrieben von: Ulm Hbf

Datum: 29.05.08 11:46

... wobei manche auch davon sprechen, der damals noch im Schloß Rosenstein lebende württembergische König hätte auf den von Stuttgart ausgehenden Strecken gerne einen Tunnel gehabt, da eine Eisenbahn nur eine richtige Eisenbahn wäre, wenn sie auch einen Tunnel aufweisen kann ... und diesen Zügen hätte er dann gerne auch zugeschaut - wobei der Pragtunnel auf der nordwärts Richtung Heilbronn gehenden Strecke zumindest das erste Kriterium auch erfüllen hätte können ...

Grüchteküche abgehört von Ulm Hbf

Re: Hintergründe ...

geschrieben von: Windsor Castle

Datum: 29.05.08 12:00

Moin,

Gerüchteküche - der Ausdruck trifft es exakt. Diese Art von Stories kann man getrost vergessen. Der Tunnelbau wurde von Carl Etzel minutiös geplant und erwies sich - im Widerspruch zu den Gedanken des Londoner Gutachters Charles de Vignoles - aufgrund der Geländebeschaffenheit als unumgänglich. Der König hat nur ausdrücklich die Genehmigung zum Tunnelbau gegeben, denn sein Besitz (Park und Schloß Rosenstein) waren vom Bau massiv tangiert.

Gruß

Andreas

Re: Pilzzucht

geschrieben von: mavo

Datum: 29.05.08 12:15

Die auf dem Bild sichtbaren Haufen sehen jedenfalls ein wenig nach "Humus" aus und würden auch den kleinen Schornstein und die Feldbahngleise als Teile einer Pilzzucht erklären...

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f5/AlterRosensteintunnel.jpg

Heute ist offensichtlich nicht mehr viel davon zu sehen...
Wie sieht eigentlich das zweite Portal aus und wo befindet es sich?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:05:29:12:18:11.

Re: Ein rätselhaftes Tunnelfoto

geschrieben von: GM

Datum: 29.05.08 14:08

Ist das nicht der Tunnel, wo die ganzen BR96 und so drinstehen sollen? grins

Re: Pilzzucht

geschrieben von: LiteraD

Datum: 29.05.08 19:23

Die andere Seite ist durch die Bauwerke der Post/Bww abgedeckt. Ein Treppenabgang zum Heizwerk (o. ä.) im vorderen Tunnelteil ist vorhanden und sichtbar.
Mfg
LiteraD