DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Dampf vor 52 Jahren – ein Rätsel (1 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 10.04.08 17:39

Vor kurzem bekam ich ein Bild zum Scannen, das sich gut für ein Rätsel eignet. Dem Bildautor Herbert Schambach sei Dank für die Bereitstellung dieser Aufnahme.

HiFo-tauglich ist es mit einem Alter von gut 52 Jahren sicherlich.

Die Fragen lauten wie üblich
- was (Baureihen), aber das so einfach wie die Frage nach der Farbe des roten Autos, aber vielleicht geht's ja noch etwas genauer?
- wo ?

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/HS/Diverses/b01-Raetsel_23_38.jpg

Die Frage nach den Zugnummern verkneif' ich mir - das ist wohl heute nicht mehr lösbar.

Als kleine Hilfestellung sei gesagt, dass beide Strecken, auf denen man hier Züge sieht, auch heute noch in Betrieb sind. Das ganze Umfeld und auch die Bebauung im Hintergrund haben sich dagegen inzwischen dramatisch verändert.

Diejenigen, die das Bild schon kennen, sowie intime Kenner der Örtlichkeiten werden gebeten, den anderen erst einmal eine kleine Chance zu geben, selbst auf des Rätsels Lösung zu kommen.

So, dann mal ran an die Tastatur

Schönen Abend noch

Ulrich B.





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:11:15:21:12:13.

Re: Dampf vor 52 Jahren – ein Rätsel (1 B)

geschrieben von: der Spremberger

Datum: 10.04.08 17:48

vorne eine Baureihe 38 und hinten eine Baureihe 23 aber mehr weiß ich nicht

Gruß aus Duisburg , Ronny Kunert

FC Energie Cottbus - Stolz der Lausitz !
Ort: Vohwinkel, würde ich tippen.

Viele Grüße

Michael B

die 23er

geschrieben von: 05 003

Datum: 10.04.08 18:17

Ein klein bischen genauer: die 23er ist aus der ersten Serie mit Knorr-Vorwärmer und Führerhaus mit Oberlicht, aber der Tender ist anscheinend aus der späteren Serie ohne die vier Stützem an der Seite am Kohlenkasten.

05 003

Re: Dampf vor 52 Jahren – ein Rätsel (1 B)

geschrieben von: stefan p.

Datum: 10.04.08 18:19

Vohwinkel - dem schließe ich mich an! War mein erster Gedanke beim sehen des Bildes...

Meint
Stefan P.

Das gibt's doch nicht - gelöst nach 11 Minuten

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 10.04.08 18:31

ja, okay, Michael Beitelsmann und Stefan P. haben den Nagel auf den Kopf getroffen.

Wuppertal Vohwinkel, das ist es.

Vorne steht 38 3561 vom Bw Dieringhausen am Bahnsteig der Essener Strecke, wahrscheinlich mit einem Zug, der in Vohwinkel eingesetzt wurde. Hinten, auf der Hauptsrecke, ist eine 23er der 1. Bauserie zu sehen, also mit Oberflächen- Vorwärmer, Führerhaus mit Lüfteraufsatz und geraden Türen, sowie altem Tender mit Streben am Kohlenkasten - das alles ist in der gewählten Auflösung aber nur schwer zu erkennen. Wahrscheinlich also eine der Loks 23 006 - 015, die damals in Siegen beheimatet waren und regelmäßig auch durchs Tal der Wupper fuhren.

Ich hätte nicht gedacht, dass die Lösung sooo schnell gefunden würde. Chapeau!!!

Schönen Abend noch,
Ulrich B.

Re: Welche 23iger ist es? Ein neues Rätsel

geschrieben von: A.Philippi

Datum: 10.04.08 18:54

… ein wirklich interessantes Bild. Beim genaueren hinsehen erkennt man an der 23iger keine Verbindungsleitung zwischen Dampfdom und (Vorwärmer?). Die Loks mit den Ordnungsziffern 009, 010, 011, und 014 hatten zumindest in der Schlußphase beim Bw Kaiserslautern diese zusätzliche Rohrverbindung. Kam das irgendwie später dazu? Wer weiß mehr? Vielleicht kann man auf diesem Weg auch noch die Lok hier im Bild genauer bestimmen.
Gruß
Andreas
. . . die haben sich ja nicht so häufig geändert, zurückgreifen kann ich aber nur auf das Kursbuch vom Sommer 1957 und auf die "Bespannungsübersicht für alle Schnell- und Eilzüge der Deutschen Bundesbahn, Sommerfahrplan 1955", Nachdruck Röhr-Verlag, 1969.

Danach läuft es eigentlich darauf hinaus, dass wir eine Siegener 23er vor dem D 82 Düsseldorf - Frankfurt(M) sehen, Abfahrt in Wt-Vohwinkel um 16:52 h. Die Dieringhauser P 8 steht dann vor dem P 1571 Wuppertal-Vohwinkel - Dieringhausen, Abfahrt 16:56 h.
Die Angaben der Fahrzeiten beruhen auf dem oben genannten Kursbuch.

Beste Grüße
Hartmut

Ausschnittvergrößerung von der 23

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 10.04.08 19:19

Na ja, vielleicht läßt sich die Nummer der 23 tatsächlich noch rekonstruieren.

Deshalb hier noch eine Ausschnittsvergrößerung, auf der ein paar mehr Details (zwischen den Körnern) zu erkennen sind.

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Diverses/b02-23_0xx.jpg

Jetzt bin ich aber mal gespannt...

Schönen Abend noch,
Ulrich B.

Die Lösung dürfte sich in Helmuts Donnerstag-Beitrag [drehscheibe-online.ist-im-web.de] finden lassen - die Lok hatte damals noch den Heißdampfregler, spekuliere ich mal.


(Edit: Betreffzeile)





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:04:11:00:26:49.

Diesem Rätsel ...

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 10.04.08 23:32

... hätte ich wahrlich mehr als 11 Minuten gegönnt!

Zur Identität der 23er kann ich leider nichts beitragen. Aber was mir wirklich gefällt: Die Blumenrabatten im Zwickel zwischen den Gleisen 12 und 1. Wie es da heute aussieht ... ? Ich weiß es.

Vielen Dank, Ulrich, für dieses schöne Rätselbild!

Bernhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:04:10:23:36:35.

Die Rohrleitung ...

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 10.04.08 23:39

... vom Dampfdom kam erst hinzu, als die 23er von Heißdampf- auf Nassdampfregler umgebaut wurden. Und das geschah von 1967 bis 1972, lange nach dieser Aufnahme.

Bernhard

Re: Dampf vor 52 Jahren – ein Rätsel (1 B)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 11.04.08 06:54

Komme erst jetzt dazu, zu lesen.

Vohwinkel - auch mei erster Gedanke!

;-))

Martin

Naßdampf?

geschrieben von: 05 003

Datum: 11.04.08 15:02

Wie bitte?
Bernhard schrieb: "als die 23er von Heißdampf- auf Nassdampfregler umgebaut wurden"
Ich denke man hat nur den Regler geändert. (?)
In der Vergrößerung sieht der Tender nun doch ein bischen so aus wie einer der Serie mit den Stützen am Kohlenkasten.
Toll, was da an Einzelheiten noch zusammengekommen ist! Ich wäre kaum verblüfft, wenn noch die Loknummer herauskommt und vielleicht sogar der Lokführer? Geht eben doch nichts über genaue Notizen!


05 003

Re: Naßdampf? Nein - Naßdampfregler ;-)

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 11.04.08 20:15

Du hast das schon ganz richtig in Erinnerung - die Loks degenerierten jetzt durch den Umbau nicht plötzlich zu Naßdampfloks; es wurde nur der anfällige Heißdampfregler [Vorteil: es stand sofort überhitzter Dampf zur Verfügung und auch die Nebenaggregate konnten mit Heißdampf betrieben werden (so habe ich es in Erinnerung)] gegen einen „normalen“ Naßdampfregler getauscht.

Leider besitze ich nur diese Führerstandsaufnahme von 23 103 - mit Heißdampfregler:

http://img104.exs.cx/img104/3139/0231035fhrerstand3okt1969hamel.jpg

Der Reglerhebel ist soeben noch mit im Bild: .........................................................^

Vielleicht kann ja noch jemand das Naßdampfregler-Pendant dazustellen ... ;-)


Gruß

Walter


(Edit: gar nicht so einfach, die richtige Stelle zu treffen)



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:04:11:20:18:05.

Re: Naßdampf?

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 12.04.08 00:19

Schon richtig. Es wurden Nassdampfregler aus Teilen der BR 50 eingebaut.

Dazu gehörte aber auch ein zusätzlicher Dampfentnahmestutzen links am Dampfdom, um auch die Nebenaggregate (Speisepumpe, Luftpumpe und Lichtmaschine) nunmehr mit Nassdampf versorgen zu können. Und eben dieser Stutzen fehlt natürlich auf dem Bild von 1956.

Hoffe geklärt haben zu können.

Bernhard

Re: Ergänzung zum D 82

geschrieben von: Ronald Krug

Datum: 12.04.08 10:51

Guten Morgen miteinander,

Hartmut liegt mit dem D 82 (Vohw. ab 16:52)richtig. Er wurde bereits seit der Einführung zum Sommer 1955 und auch noch 1957 mit Siegener 23 gefahren. Der MD-Packwagen lief noch 1961 im D 82 hinter der Lok. Allerdings hatte der Zug im ersten Jahr keinen Halt in Vohwinkel. Ich denke, dass die Aufnahme vom Sommer 1956 stammt.
Bin nicht so ortskundig. Wenn der D 82 bei der Einfahrt forografiert wurde, kann es auch 1955 sein.
Die 38er hängt am P 1571 nach Dieringhausen, der in Vohwinkel beginnt und im Blockabstand um 16:55 Uhh hinter dem D 82 den Bahnhof verlässt.

Schöne Grüße aufs Wochenende

Ronald

Unmöglich ist es sicherlich nicht, . . .

geschrieben von: Hartmut Riedemann

Datum: 12.04.08 13:28

. . . sich der Loknummer der abgebildeten 23er zu nähern, aber ziemlich schwierig.

Zu achten wäre insbsondere auf das fehlende Pfeilschild am Dom, die Speisepumpe ist zu beachten, die Anordnung der Beschriftung am Tender sowie die beiden unterschiedlich großen Dosiermittelbehälter auf dem Tender hinter dem Kohlekasten.

In der einschlägigen Literatur (natürlich noch nicht alles gesichtet) kommen eigentlich nur Bellingrodt-Fotos zum Vergleich in Frage. Aber bisher bin ich noch nicht auf die wirklich passende Lok des Bw Siegen gestoßen.

Da müßte man jetzt länger suchen, als ich es heute getan habe.

Beste Grüße
Hartmut

Zusammenfassung

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 12.04.08 21:57

ich bin mir zwar nicht sicher, ob so weit am Ende einer Kette überhaupt noch einer hierhin guckt. Aber ich möchte mich noch einmal recht herzlich bei allen Mitratern, Aufklärern und "Zugnummern-Kommisaren" bedanken.

Nach den Zugnummern hatte ich mich ja gar nicht zu fragen gewagt. Aber Hartmut hat sie aufgespürt und eingekreist und Roland schließlich bestätigt und "erlegt". Wahnsinn, was da mehr als 50 Jahre später und mit dürftigen Datumsangaben noch alles rekonstruierbar ist.

Und auch die Identität der 23er lichtet sich. Die Behälter am Kohlenkasten sind in der Tat etwas Besonderes. Das führt mich zu der Überlegung, dass es sich um 23 015 handeln könnte, die bis Juli 55 beim BZA bzw. der VersA Minden war und dort ausgiebig untersucht wurde. Bilder aus dieser Zeit zeigen sie leider nur von der anderen Seite, aber auch hier waren zusätzliche Anbauten am Kohlenkasten vorhanden.

Lasst mich also noch einmal zusammenfassen:
- Bei den Loks handelt es sich um 38 3561 vom Bw Dieringhausen und möglicherweise um 23 015 vom Bw Siegen.
- Die 23 ist mit D82 "Alpen-Express" unterwegs, Vohwinkel ab 16:52 Uhr,
- gefolgt von 38 3561 mit P 1571 Wt.Vohwinkel - Dieringhausen.
- Die Aufnahme entstand im Sommer 56 am Ostkopf des Bahnhof Wuppertal Vohwinkel, wo die Strecke aus Essen in die Bergisch-Märkische Hauptstrecke einmündet. Heute taucht dort die S-Bahn (S9) in einem eingleisigen(!) Tunnel unter der Hauptstrecke hindurch auf die Südseite der Wuppertaler Talstrecke.

Schönen Abend noch,
Ulrich B.

Hallo Ulrich,

Im So 1956 gab es zwei Züge mit der Zugnummer D 82. Der Alpen-Expreß verkehrte zwischen Hamburg und dem Süden und lief nicht Wuppertal an. Das Bild zeigt den "anderen" D 82 mit dem Laufweg von Düsseldorf über Hagen nach FrankfurtM).

Gruß

Ronald