DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo HiFo-Gemeinde,

mein heutiger Beitrag schließt nahtlos an den Vorwochenbericht zum Tag der offenen Tür am 06.Juni 1970 an. Wir sind wieder in Dillenburg, es ist der 06.Juni 1970, dort gibt es eine Lokausstellung und Sonderfahrten.

Bild 1: Die 094 538 kommt, wie bereits die 652, ebenfalls leicht 'overdressed' daher: sie ist zu allem Überfluß auch noch als 94-1538 beschriftet. Na gut. Bei Streckenaufnahmen kommt's ja nicht so stark zur Geltung.

http://fs5.directupload.net/images/180928/w2mfeiym.jpg


Die ehemalige 94 1538 besitzt natürlich als Dillenburger Steilstreckenlok ebenfalls Gegendruckbremse. Bemerkenswert ist die mit 45 Jahren äußerst lange zusammenhängende Beheimatung in Dillenburg, vom 14.05.1927 bis 18.04.1972, davon seit 22.12.1971 als z-Lok. Wer hätte damals zu träumen gewagt, dass diese Maschine weitere 36 Jahre später in bester Verfassung auf klassischer Thüringischer Steilstrecke noch/wieder eingesetzt wird und erlebt werden kann?

Bild 2: Die 094 652 rückt zum Einsatz aus. Vorne wieder 094 538

http://fs5.directupload.net/images/180928/kyctistu.jpg


Bild 3: Dillenburger Kontraste - so sahen häufig die Betriebsloks aus. Neben der 094 538 stehen an diesem Samstag die 050 219, 051 834 sowie 051 415 einträchtig beisammen...

http://fs5.directupload.net/images/180928/xcylv77t.jpg

Bild 4: ... und qualmen dabei nach bzw. vor den letzten Samstags-Einsätzen um die Wette.

http://fs1.directupload.net/images/180928/k2orteji.jpg


Bild 5 & 6: Zur Mittagszeit fuhr 094 652 einen der wenigen samstags planmäßig auf der Steilrampe verkehrenden 94-Personenzüge bei Hirzenhain, den wir zweimal erwischen konnten. Leider ist bei mir das 'Dampfgeführte...' vom Sommer 1970 abhanden gekommen, so daß ich keine Zugnummern angeben kann.

http://fs5.directupload.net/images/180928/ylbkvl6h.jpg


http://fs1.directupload.net/images/180928/km94uxoi.jpg


Bild 7: Zwischendurch kam uns dann noch die 094 540 (ex 94 1539!) mit dem letzten samstags verkehrenden Regelzug talwärts in die Quere.

http://fs5.directupload.net/images/180928/tdtpp4j5.jpg


Zu dieser 094 540 wäre noch anzumerken, daß sie nach Krauskopf/Vogelbusch als älteste Dillenburgerin von 24.Dezember 1925 (!) bis 01.Mai 1972 (nur mit einer einzigen, genau 1,5 Monate währenden Unterbrechung, die sie nach Koblenz-Mosel brachte) in Dillenburg beheimatet war, also über 46 Jahre Scheldetal-Einsätze! Sie mußte dann an ihrem Ende kurz vor Z-Stellung noch Seeluft schnuppern, nämlich vom 02.Mai 1972 bis 14.August 1972 beim Bw Emden.

Bild 8: Anschließend fuhr der Sonderzug, bestehend aus 6 Umbauwagen und vorne bespannt mit 094 538 sowie hinten bereits wieder mit 094 540 unter Getöse die Steilrampe hinauf.

http://fs1.directupload.net/images/180928/a52ia34t.jpg


Bild 9: Nach Umsetzen stehen nun die 094 538 und die 094 540 mit dem Sonderzug zur Talfahrt in Hirzenhain bereit.

http://fs5.directupload.net/images/180928/z2nwe57v.jpg


Bild 10: Gemächlich talwärts; in dieser Zusammenstellung fallen bei den beiden Preußen die unterschiedlichen Schornsteinlängen, die unterschiedliche Domanzahl und die unterschiedliche Anordnung des Vorwärmers auf, die auch aus Entfernung eine Zuordnung erlaubt.

http://fs1.directupload.net/images/180928/rdrw8mcc.jpg


Bild 11: Der Sonderzug auf dem Viadukt von Niederscheld. Erstaunlicherweise sucht man dieses tolle Motiv im Bildteil des unten zitierten EK-Standardwerkes vergeblich.

http://fs5.directupload.net/images/180928/2r2zjj77.jpg


Anmerkung mit Frage 1:
Nachdem ich mir jetzt die Bilder im EK-Buch von Krauskopf/Vogelbusch mal wieder angeschaut habe, bin ich, gelinde gesagt, verunsichert: dort zeigen die Bilder 206 & 207 den bergwärts fahrenden Zug so, wie ich ihn auch gesehen habe, mit der 094 538 vorne und der 094 540 hinten dran. Dann kommen aber die beiden Bilder 203 und 205, die den SZ auf Talfahrt zeigen, und nun hängt 094 538 plötzlich vor der 094 652. Was war da nur los? Das Datum 07.06. für diese Fahrt, wie bei Bild 203 angegeben, schließe ich mal aus: am Sonntag war das Licht diesiger und außerdem die 094 538 auf 'Dreiländerfahrt' im Siegerland unterwegs. Oder gab es vielleicht am Samstag Vormittag bereits eine Pendelfahrt nach Hirzenhain? Die hätten wir dann völlig 'verplant'. Aber: die 652 war doch vormittags noch im Bw und hatte mittags dann den Regelzug. Hm, wer war denn damals dort anwesend und kann dieses Rätsel noch auflösen?

Frage 2:
Weiß jemand, was mit 094 533 an diesem Tage war?

Literatur: Bernd Krauskopf, Reinhard Vogelbusch: Das Bahnbetriebswek Dillenburg, EK-Verlag Wupertal 1975

Soviel für heute!

Einen schönen Sonntag wünscht

Donni

Weitere Beiträge zum Thema Dillenburger Dampfbetrieb:
Dillenburg: Tag der offenen Tür am 06.Juni 1970 (11B)
Dillenburger Alltag I (11B)
Dillenburger Alltag II (1971,10B)
Dillenburg 1969 im Bw (12B)
Dillenburg 1969 'auf zur Rampe!' (12B)
Dillenburger 'Dreiländerfahrt' 07.Juni.70 (10B)
1968: die kurze Dillenburger 65-Ära I (9B)
1968: die kurze Dillenburger 65-Ära II (6B)
1970: Verkehrs-Festtage in Netphen mit 094 538 (10B) mit Bildern von Reinhard Gumbert
Eibelshausen & Dillenburg: heile Welt & Endzeitstimmung (10B)
Dillenburg: Winterbesuch im Januar 1969 (14B)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.09.18 23:42.
Hallo Donni,
ein herzliches Dankeschön für die Dillenburger Bilder! Zu Deinen Fragen kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, die Bilder in dem Buch zeigen auch die andere Seite des Zuges, so daß sich der Wagenpark schwer vergleichen läßt.
Viele Grüße
Stefan
Hallo Donni,

sehr schön, auch eine weitere, verpaßte Option.

Gruß, Thomas

Da haben sich die 2,-- DM ...

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 02.03.08 16:20

...Langzeitinvestition in das "Dampfgeführte Reisezüge der DB, Sommerfahrplan 1970" ja doch gelohnt!

Lieber Stefan!
094 652-5 bespannt den 3215, Dillenburg-Gönnern , 094 an "w"
094 540-2 bespannt den 3214, Biedenkopf-Dillenburg, 094 an "w"

Diese Zugnummern kann ich ich Dir nach Studium des ersten von mir gekauften "Dampfgeführten" mitteilen.

Über den Rest kann ich Dir leider nichts sagen, da ich leider nie in Dillenburg war. Aber das ist ja nicht so schlimm, da im Hifo alles damals "verpeilte" mit der nötigen Reife dargeboten wird.

Danke, daß ich an diesem Samstag über deine Schultern schauen durfte.

Olaf Ott
Hallo Stefan,
klasse Bilder, vielen Dank. Mein Vater und ich waren nur auf der Ausstellung und im Bw. Den interessanten Zug haben wir leider nicht gesehen. Kann daher auch zu Deinen Fragen nichts beitragen.

Viele Grüße

Michael Fischbach


Toller Rückblick in Farbe - vielen Dank !

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 02.03.08 23:43

Ganz besonders gut gefallen mir die Bilder 6 und 10: Szenen des Alltagsbetriebs fotografisch sehr schön umgesetzt.

Ich selbst war damals nicht dabei - warum eigentlich nicht? Und am nächsten Tasg habe ich auf der "Drei-Länder-Fahrt" im Gegensatz zu Dir auf der hier gezeigten Samstags-Fahrt nicht viel Gescheites zuewege gebracht. Darum ganz besonders: Danke fürs Herzeigen Deiner schönen Bilder, Donni!

Grüße aus Aachen in der Hoffnung, daß Du am Rennsteig genügend Bodenhaftung hattest...!
Reinhard
Hallo Donni,

auch in der EK-Ausgabe 1973 über die BR 94 ist die gleiche Lokzusammenstellung unter dem Datum 7.6.70 genannt, leider...

Aber Gottseidank funktioniert meine alte Festplatte in einsachtzig Höhe noch so gut, um einen denselben Tag betreffenden Beitrag von Günter T in Erinnerung zu rufen.
Er hat auch das Veranstaltungsprogramm in den Beitrag eingebunden, hier ist auch eine Pendelfahrt am Nachmittag 6. Juni genannt.
Demnach wären die EK-Aufnahmen mit der Beteiligung der 094 652 richtigerweise am 6. Juni 1970 entstanden und Deine Frage damit beantwortet.

Viele Grüsse quer durch München
Isartalbahner

Aha: (fast) alles gelöst! (@ Isartalbahner & @ Olaf)

geschrieben von: Donni

Datum: 03.03.08 01:25

Ihr seid prächtig!
Nachdem ich mich in den letzten zwei Tagen fern der Heimat mit viel Wind und wenig Internetzugangsmöglichkeiten herumärgern mußte, fasse ich jetzt kurz zusammen:
@ Isartalbahner: Deine 1.80m hohe 'Festplatte' ist ja großartig in Schuß. Vielen Dank für Deinen zielführenden Link und gleich einen Gruß an Günter T für den früheren Beitrag und das Zeigen des Prgrammheftes. Demnach gab es also 2X Pendeltouren nach Hirzenhain: die erste am 06.Juni mit 094 538 und 094 540; davon handeln meine Bilder. Und die zweite am 07.Juni mit wiederum 094 538 und diesmal 094 652. Die Abfahrt Dillenburg war mit 9:57 so früh, daß in der Tat die 094 538 danach gleich noch auf die Dreiländer-Reise geschickt werden konnte. Also, alles in Butter.
@ Olaf Ott: Auch Dir ein Dank für die 3215 und 3214! Ja, die 2,- DM Investition damals für das Heftchen waren immer so eine Sache, denn damit war es ja nie zuende: die Folgekosten waren meißtens unabsehbar. Dennoch und gerade, die 'Dampfgeführten...' waren eine wahrlich geniale Institution.
Eine gute Nacht wünscht
Donni
Vielen Dank für das Einstellen dieser schönen Bilder. Von dieser Sonderfahrt habe ich als 5-jähriger nichts mitbekommen, die Fahrt ging wohl nur bis Hirzenhain. Aber ich habe mich als Kind immer gefreut, wenn die 94er etwas "geschminkt" daherkamen.
Ralf



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:03:03:16:40:43.
Ach ja die gute alte Zeit...
Ich bin Ostern mal durch Dillenburg gekommen und musste feststellen, dass das ehem. Bw dem vollständigen Verfall nache ist.

Es grüßt recht herzlich die V160-Familie von der oberen Lahntalbahn!

Re: Dillenburg: 94er auf der Scheldetalbahn, Juni 1970 (m11B)

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 07.11.10 23:24

Mit solch einem Bericht kann das Wochenende gut enden!

Leider habe ich Dillenburg versäumt, doch wird man hier entschädigt.

Danke und Gruß
Thomas