DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

44 1070 (044 071) und Konsorten in Rheine (5 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 01.11.07 20:02

Hier fragte Willi Ess nach der 044 071, an der er in einem früheren Beitrag eine hohe Führerhaustür, evtl. sogar mit Fenster, zu sehen glaubte. Schon allein die Fragestellung kam mir äußerst spanisch vor. Also gleich mal in mein Archiv geschaut, und siehe da, von der Lok habe ich ’was.

Bild 1
Das brauchbarste Bild hinsichtlich der Fragestellung entstand am 22.04.68 in Rheine.
Es zeigt die Lok noch mit alter Nummer 44 1070 bei der Ausfahrt aus dem Rbf Richtung Münster. Das war damals so ein typischer Notschuss, den man aus dem Bw heraus machte, wenn man dort herumstreunte und plötzlich hörte, dass sich im Rbf etwas in Bewegung setzte.

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/44_1070/b01-44_1070.jpg

Bild 2
Hier noch einmal ein Ausschnitt, der nun eindeutig zeigt, dass 44 1070 zumindest in 4/68 eine total normale 44er war.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/44_1070/b02-44_1070_Auss.jpg

Bild 3
Ein Wiedersehen mit der Lok gab es am 08.09.69. Inzwischen hat sie die neue Nummer 044 071-9 erhalten. Da es ab Rheine in Richtung Ruhrgebiet etwas hügeliger wird, kriegt der schwere Erzzug aus Emden ab hier Vorspann mit 044 136-0 (ex 44 1136). Soweit ich meinen Aufzeichnungen von damals vertrauen kann, handelte es sich übrigens nicht um einen "langen Heinrich"!
Es ist noch etwas Zeit bis zur Abfahrt und das Personal (3 von 4) vertritt sich noch ein wenig die Beine und hält ein Schwätzchen mit den Fotografen. Und dabei geht es ganz sicher nicht um die Frage: Was macht ihr hier mitten in den Gleisen, und das ohne Warnweste…?
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/44_1070/b03-044_136+044_071.jpg

Bild 4
Wo nun schon 44 1070 keine besondere Lok war, muss eben eine andere ran.
Was ist das Besondere an 44 370? Richtig, das Behelfs-Führerhausdach mit einfacher Entlüftungshutze, was es zu dieser Zeit bei 44 nur noch sehr sehr selten gab. Aufnahme ebenfalls am 22.04.68.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/44_1070/b04-44_370.jpg

Bild 5
Das Bild auf dem Filmstreifen neben 44 370 reizte mich dann zu einem weiteren Scan, der in so gar keinem Zusammenhang mit der Frage von Willi E. steht. Aber sei’s drum, ich hänge das Bild einfach mal an den Beitrag an, schließlich habe ich bisher von meinen unendlich vielen Emsland-Fotos von ja noch nicht so viele gezeigt.
Die Kohle-01.10 mit dem niedrigen Schornstein hatten es mir von jeher besonders angetan. Bei meinem Besuch am 22.04.68 in Rheine hatten allerdings die meisten bereits ihre Lokschilder an die beiden berühmt/berüchtigten Sammler aus Osnabrück zwecks "Sicherstellung" abgegeben, diesem schwarzen Loch, in dem mehr als 50% aller 01.10 Schilder verschwunden sein dürften. Aber Gott sei Dank, die 01 1083 war noch nicht kastriert und rollt hier gerade auf die (oder von der?) Drehscheibe.
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/44_1070/b05-01_1083.jpg

Zurück zur 044 071. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Lok nach ihrer Rheiner Zeit noch einmal umgebaut/verändert wurde. Also schade, Willi, ich hätte mich mit Dir gefreut, wenn wir hier noch etwas gänzlich Neues bei der BR 44 entdeckt hätten.

Schönen Tag noch,

Ulrich B.





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:11:10:17:39:10.

Aaahh, schööööön ;-) (o.w.T)

geschrieben von: demag-kran

Datum: 01.11.07 20:16

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: 44 1070 (044 071) im Beitrag von Günter T

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 01.11.07 20:19

... dann sollte der Willi mal den Günter direkt auf seinen Beitrag "044er aus Koblenz-Mosel und Ehrang" ansprechen; für mich sieht das, was er hinterfragt, auch »irgendwie nach Tür« aus: [img225.imageshack.us]

Ach so - 01 1083 fährt rückwärts ;-)





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:11:01:20:36:48.

Ich hab' noch was ...

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 01.11.07 20:37

ich bin doch wohl zu blöd, meine eigenen Bilder genau anzuschauen .... *schäm*

Auf der Auschnittsvergrößerung (Bild 2) meine ich - leider erst jetzt - am Tender ein an der oberen Ecke abgerundetes Schutzblech zu entdecken, das wohl das Personal bei Rückwärtsfahrt ein wenig vor dem Zugwind schützen soll. Also quasi eine Mini-Tenderrückwad á la 2'2'T28. Der Schattenwurf des Dachs erzeugt auf den ersten Blick den Eindruck eines abgeschrägten Blechs. Unter anderem Blickwinkel und anderen Beleuchtungsverhältnissen mag da vielleicht der Eindruck einer hochgezogenen Tür entstehen?

fragt sich,
Ulrich B.

Re Die 044 071 auf Günters Bild sieht aber anders aus

geschrieben von: Wolfgang Z

Datum: 01.11.07 20:45

Hallo Ulrich,

also ich habe mir Günters Bild auch noch einmal genau angesehen und es muss zweifelsfrei ein Umbau stattgefunden haben.

Schaue doch mal genau hier: [img225.imageshack.us]

----------------------------------------------

Wolfgang Zitz

http://abload.de/img/stwksf4_2a_bannereqqrv.jpg


meine HiFo-Beiträge





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:11:01:20:47:18.

Re: 44 1070 (044 071) im Beitrag von Günter T

geschrieben von: Wolfgang Z

Datum: 01.11.07 21:59

Ich hatte beim Betrachten der Fotos von Ulrich und Günter gleich den Verdacht, dass die ominöse Tür möglicherweise zweigeteilt ist. Wenn man Günters Bild vergrößert, werden u.a. rechts oben am Tender Scharniere sichtbar. Ausserdem glaube ich, den unteren Teil (so wie wir ihn alle vom Einheitsführerhaus kennen) separat zu sehen. Also meine These, der obere Teil ist einzeln beweglich.

Ich hoffe auf Günters Ausschnittvergrößerung.

----------------------------------------------

Wolfgang Zitz

http://abload.de/img/stwksf4_2a_bannereqqrv.jpg


meine HiFo-Beiträge

keine Tür an 44 1070

geschrieben von: Bw Roßlau

Datum: 01.11.07 22:06

Guten Abend,

Am Führerhaus der Lok ist keine Tür , wer sich mal Ullis Bild 2 genau ansieht erkennt dort in der Kohlekastennische eine eingeschweißte Blechkiste , vielleicht für zusätzlichen Stauraum wie Taschen und Getränke???
Diese Kiste jedenfalls und der Stand der Sonne erzeugen einen Schatten , der so eine Tür vermuten lässt.
Das ist def. eine optische Täuschung.

Viele Grüße , Micha vom Bw Roßlau , [www.kowadampf.de]

dann schau Dir aber doch bitte (auch?) das ...

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 01.11.07 22:17

- immerhin 4(!) Jahre später - aufgenommene Bild von Günter noch einmal daraufhin an ...

Für mich ist da "nix mit Schatten".

(ich mein´ja nur)

(Edit ergänzte noch das Wort »daraufhin«)





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:11:01:22:24:43.

Re: Mal ganz unvoreingenommen...

geschrieben von: lckb-1000

Datum: 01.11.07 22:47

ohne daß ich mich in den 44er der DB auskenne: auf Ulrich Budde's besagtem Bild denke ich einen Stoff- (Segeltuch?)vorhang zu erkennen, der hinter dem Griff eines Schürhakens geklemmt ist. Bei Günters Bild... hm... eventuell auch ein Vorhang aus Stoff, der mit einem Seil hochgerafft ist?? Da hilft wohl nur eine Ausschnittsvergrößerung.

Sven

Meine Beiträge Merkbuch Wagen (DV 939d der DR): [www.drehscheibe-online.de]

Tscha, da hilft wohl wirklich nur ein Ausschnitt aus dem Originalbild ... (o.w.T)

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 01.11.07 23:03

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:11:02:01:47:49.

Vielleicht 'ne blöde Frage, aber ...

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 01.11.07 23:10

... kommen denn Türen nicht nur an geschlossenen Führerhäusern vor? Außerdem setzt eine Tür auch den Aufstieg an der Lok voraus, nicht am Tender, oder? D.h. die lok müsste nicht nur ein anderes Führerhaus sondern auch einen angepassten Tender haben.

Meint Bernhard, der sich der These von Ulrich Budde anschließt.

Re: Vielleicht 'ne blöde Frage, aber ...

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 01.11.07 23:51

was Du (wahrscheinlich) meinst, betrifft die Unterschiede zwischen Tendern für offene - und Tendern für geschlossene Fhs.
Darum geht es hier aber nicht, denn es hat ja kein Fhs-Umbau von »offen« - in »geschlossen« stattgefunden.

Habe die mir zur Verfügung stehende Literatur gewälzt, aber leider auch kein weiteres Foto dieser Lok gefunden :-(

Da ist der Detailausschnitt - aber nicht so aussagekräftig ....

geschrieben von: Günter T

Datum: 02.11.07 00:25

Hier ist ein Ausschnitt des ziemlich grobkörnigen Dias;
vielleicht hilft's doch ein wenig weiter. Eine richtige Tür ist das meiner Meinung nach nicht.

http://img219.imageshack.us/img219/7136/044071qn8.jpg

Gruß
Günter

Re: Da ist der Detailausschnitt - aber nicht so aussagekräftig ....

geschrieben von: Der Holsteiner

Datum: 02.11.07 08:06

Günter T's Bild zeigt nach meiner Ansicht eine ganz gewöhnliche halbhohe Tür bei dieser 44er.

Wenn man SEHR genau hinschaut, dann erkennt man in der Verlängerung des Knicks im Führerhaus die Oberkante der Tür. Alles was sich darüber befindet, ergibt sich durch die Beleuchtung des Motivs, durch Licht und Schatten. Das "Fenster" in der vermuteten Tür ist nur ein Schatten auf der Vorderwand des Tenders.
Das ist meine Meinung dazu, ich kann mich auch irren.

Viele Grüße,
Olaf N.

Re: Vielleicht 'ne blöde Frage, aber ...

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 02.11.07 08:51

Ich habe mich gestern abend vielleicht ein bisschen umständlich ausgedrückt. Was ich sagen wollte:

Offenes Standardführerhaus und Standard-Tender zusammen mit einer hohen Tür - da gibt's doch gar nicht!

Gruß - Bernhard

Re: Da ist der Detailausschnitt - aber nicht so aussagekräftig ....

geschrieben von: Wolfgang Z

Datum: 02.11.07 08:57

Der Holsteiner schrieb:
-------------------------------------------------------
> Günter T's Bild zeigt nach meiner Ansicht eine
> ganz gewöhnliche halbhohe Tür bei dieser 44er.
>
> Wenn man SEHR genau hinschaut, dann erkennt man in
> der Verlängerung des Knicks im Führerhaus die
> Oberkante der Tür. Alles was sich darüber
> befindet, ergibt sich durch die Beleuchtung des
> Motivs, durch Licht und Schatten. Das "Fenster" in
> der vermuteten Tür ist nur ein Schatten auf der
> Vorderwand des Tenders.
> Das ist meine Meinung dazu, ich kann mich auch
> irren.
>
> Viele Grüße,
> Olaf N.

Genau das meinte ich in meinem Posting weiter oben. Ich habe die Vemutung, dass das obere Teil nachträglich eingebaut wurde. Deshalb überlappt die untere Standard-Tür ein wenig. Möglicherweise können beide Teile separat bewegt werden.

edit: ausserdem wird durch das obere Teil die Rundung des Haltegriffes verdeckt. Vergleicht mal bitte die Bilder von Ulrich und Günter genau.

----------------------------------------------

Wolfgang Zitz

http://abload.de/img/stwksf4_2a_bannereqqrv.jpg


meine HiFo-Beiträge





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:11:02:09:07:39.

Holzweg....

geschrieben von: Bw Roßlau

Datum: 02.11.07 12:04

Da sind wir alle auf dem Holzweg...
Denn bei Ullis Foto ist ein Tender mit Regelgriffstangen zum Führerhaus gekuppelt.
Bei diesem Standard T34 wurden die ersten beiden Kohlekstenstreben ersetzt.
Bei Günters Foto ist ein Tender mit Griffstange der Ük-Bauart zum Führerhaus gekuppelt.
Die Ük-Tender hatten den Ring am oberen Ende der Griffstange nicht bekommen.

Gruß , und ich bleibe dabei ...optische Täuschung. Micha.

was haltet Ihr denn davon? (mL)

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 02.11.07 17:34

[drehscheibe-online.ist-im-web.de]


(Edit: Link in der Betreffzeile - "das haut nicht hin", außerdem fehlte noch ein »n« in der Betreffzeile) :-(



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:11:02:17:42:00.

Re: was haltet Ihr denn davon? (mL)

geschrieben von: Günter T

Datum: 02.11.07 18:24

Methodisch gut gemacht, diese Gegenüberstellung! Ich war und bin mir ziemlich sicher, dass es sich im oberen Teil um einen "dicken Vorhang mit Fenster" handelt.

Gruß
Günter

Re: Da ist der Detailausschnitt - aber nicht so aussagekräftig ....

geschrieben von: D-76

Datum: 02.11.07 18:48

Das könnte selbst wenn es Sonderteile gegeben hätte keine Tür sein: wo bleibt denn da die Beweglichkeit von Lok und Tender?
In der Höhe der Griffstange am Führerhaus ist ein ganz leichter Wechsel der Farbschattierung zu sehen: das ist das obere Ende der normalen zweiteiligen Tür, unten hängt der Vorhang-Lappen heraus, sodaß das Teil aussieht als ob es bis da hinunter geht. Das ominöse Fenster steht ja schräg, das wäre also eine Tür wie bei einer 23 letzte Serie. Kann nicht sein!
Das ist ein Licht und Schattenspiel an der Tendervorderseite, so ähnlich auch auf anderen Bildern zu sehen, nur nicht mit heraushängem Vorhanglappen unten und mit deutlicher abgesetzer Farbe der Tür.
Anderseits ist Ullrichs Bild im Sommer aufgenommen und die Frage war ja ob das eine Winter-Ausrüstung war. Aber extra Winterausrüstung gab's nicht. So eine Art Zelttür hätte man natürlich basteln können, ist mir aber nicht bekannt das sowas mal bei der DB 1960er / 1970er Jahre gemacht wurde. Im Krieg in Russland vielleicht schon.
D-76