DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Rheinbrückenblicke, Engers-Urmitz (13 B.)

geschrieben von: Gerd Tierbach

Datum: 04.10.07 13:37

Hallo Brückenfreunde,

nachdem es in letzter Zeit ein paar hervorragende Berichte zu diversen Rhein und Moselbrücken gab, hab ich mal etwas zu meiner „Hausbrücke“ der Eisenbahnbrücke Engers-Urmitz/Rh. recherchiert und mit ein paar Bildern hinterlegt.

Im April 1917 wurde mit dem Bau der "Kronprinzenbrücke", der Urmitzer Eisenbahnbrücke begonnen. Sie stellte aus strategischen Gründen im Neuwieder Becken die direkte Bahnverbindung von der rechten zur linken Rheinseite her. Am 15.August 1918 fand die Eröffnung statt.
Von der Konstruktion her wurde die Brücke in Fachwerkbauweise, ähnlich der Ludendorfbrücke bei Remagen oder der Hindenburgbrücke bei Rüdesheim gebaut. Hier die Ansicht auf einer alten Postkarte.

http://img530.imageshack.us/img530/9315/kronprinzenbrckear7.jpg


Am 9.März.1945 wurde um 7:30 Uhr die Kronprinzenbrücke von Deutschen auf den Rückzug befindlichen Truppen gesprengt, zwei Tage, nachdem die "Brücke von Remagen" von den Amerikanern eingenommen wurde. Die Wiederherstellung der zerstörten Eisenbahnbrücke wurde im Jahr 1947 aufgenommen. Wegen Unterbrechungen der Baumaßnahmen aus wirtschaftlichen Gründen zog sich der Bau in die Länge. Am 23.Mai.1954, mit Begin des Sommerfahrplanes, wurde die "neue" Eisenbahnbrücke offiziell dem Verkehr übergeben. Die reine Brückenkonstruktion hat eine Länge von 430 M. mit einer maximalen Spannweite von 188 M. Seitlich der Gleise ist ein Steg für Fußgänger und Radfahrer eingerichtet. Die Brücke kam im Sommer 2000 in die Schlagzeiten, als ein Reitpferd durch die porösen Betonplatten des Steges gebrochen war und in den Rhein stürzte.

Die rechtsrheinische Zufahrt zur Brücke erfolgt aus nördlicher Richtung vom Bahnhof Neuwied. Da sich beim Thema Brücken, Schiffe und Bahn gut kombinieren lassen, starten wir mal mit einem Blick auf das Neuwieder Rheinufer.

http://s10b.directupload.net/images/user/100325/jispeoch.jpg

Der längst historische Raddampfer Mainz wartet im Juli 1980 auf Fahrgäste.


Zurück zur Bahn.

http://img201.imageshack.us/img201/9409/s005a01250auffahrturmited0.jpg

Die nördliche Auffahrt aus Richtung Neuwied, mit den ersten Erhebungen des Westerwaldes im Hintergrund. Rechts neben der 50er, die im August 1972 bei untergehender Sonne, die Rampe erklimmt, ist das Rheinabwärtsführende Gleis mit der Überführung der rechten Rheinstrecke zu sehen.


http://img201.imageshack.us/img201/2913/s005a01350auffahrturmitoc2.jpg

Hier noch mal der rechtsrheinische Damm vor der Brücke bei Engers, ebenfalls im August 1972 mit einer 50er vor einem Ng von Koblenz-Lützel nach Neuwied.


http://s10b.directupload.net/images/user/100325/zau4ih6p.jpg

und dem Wannentender der 052 428-0 am 13.04.1974.


Zum besseren Anschluss des Westerwaldes über die Brexbachtalbahn wurde von der rechtsrheinischen Seite noch ein Anschluss in südlicher Richtung nach Engers gebaut, aber nie in Betrieb genommen.

http://img129.imageshack.us/img129/5051/s005a0260524280blockheiig3.jpg

Der Bahndamm und der Brückenkopf sind hier unweit der ehemaligen Blockstelle „Block Heimbach“ gut zu erkennen. Benutzer der B 42 fahren heute nördlich von Engers unmittelbar am Bahndamm entlang.


http://s10b.directupload.net/images/user/100325/l7ssl8ej.jpg

Links von den Feldern an der ehemaligen Blockstelle Heimbach hebt sich der Bahndamm im Juni 1976 von den Feldern ab.


http://s10b.directupload.net/images/user/100325/vhwsl7es.jpg

Historisch ist seit Herbst 2004 auch der planmäßige Einsatz der BR 110 vor Regionalbahnen nördlich von Koblenz. Von dem kurz darauf folgenden Traktionswandel ahnte ich am 31.07.2004 noch nicht, als 110 367-0 mit ihrer rechtsrheinischen Regionalbahn Köln entgegenstrebte. Die Stahlkonstruktion hat sie bereits verlassen und befindet sich auf den mit Basaltsteinen gebauten runden Vorflutbrückenträgern.


Ein Blick von der linken Rheinseite auf die Brücke.

http://img131.imageshack.us/img131/9246/s006a0020500470urmitzrhda4.jpg

Vom ehemaligen Haltepunkt Urmitz-Brücke, der später stillgelegt und inzwischen als Neubau reaktiviert wurde, ergab sich ein guter Blick auf die westliche Seite des Brückenkopfes.
Die Mayener 050 047-0 müht sich hier am 01.09.1972 mit einem Ng von Neuwied nach Koblenz-Lützel ab und kommt nach der Steigung der rechtsheinischen Rampe jetzt langsam in Fahrt.


http://img442.imageshack.us/img442/2183/s006a031426urmitzbrcke0hl5.jpg

Recht leichtfüßig quert dagegen dieser ET 26 im August 1977 die interessante Brückenkonstruktion.


http://img205.imageshack.us/img205/2918/s006a0301408343140urmitfs6.jpg

Viel Gerumpel gab und gibt es dagegen, wenn ein Erz- oder Kohlebomber die Brücke passiert. 140 834-3 mit einer zweiten Lok ebenfalls im August 1977, einer DB Epoche als die Güterzug E-Loks noch grün waren.


http://img205.imageshack.us/img205/8413/s006a028426998urmitzbrcpp9.jpg

Ein Blick, in den sonst recht trostlos wirkenden Haltepunkt, erbrachte aber manchmal interessante Zugkompositionen. Mittelrheinischer Nahverkehr 1977.


Zum Abschluss dieses Beitrages möchte ich noch folgendes Bild vom 18.05.1996 zeigen. Da weder 38 1182 noch 94 1292 derzeit aktiv sind, kann man es sicherlich auch als historisch bezeichnen.

http://img131.imageshack.us/img131/89/s006a087381182941292urmqm2.jpg


Ich hoffe die historischen Brückenbilder waren in eurem Sinne und haben etwas Spaß gemacht.



Beste Grüße

Gerd

gt

Weitere Beiträge mit historischen Bildern von mir, findet ihr HIER .

Eine Übersicht weiterer Inhaltsverzeichnisse mit historischem Bezug: [www.drehscheibe-foren.de]

Neue wie auch ältere Bilder von mir findet ihr auch im Siegerlandforum: [siegerland-forum.forumprofi.de]

Soweit nicht anders erwähnt gilt für alle gezeigten Bilder Copyright: Gerd Tierbach
Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht weiterverwendet werden.




7-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:06:26:22:01:34.

Re: Rheinbrückenblicke, Engers-Urmitz (13 B.)

geschrieben von: roland keller

Datum: 04.10.07 19:12

Hallo Gerd,

ein Beitrag ganz nach meinem Geschmack - da ist das Anschauen die reine Freude. Danke für das Einstellen...

sgt

Roland

[www.eisenbahn-stolberg.de]

http://img116.imageshack.us/img116/6122/signkleincr5.jpg http://img178.imageshack.us/img178/2033/logo2kleinve1.jpg http://img253.imageshack.us/img253/2018/dlalogo3kleinrn6.jpg

Bahnbetriebswerk Stolberg --- vergangen, aber nicht vergessen....

Re: Hochinteressanter Beitrag, Gerd !

geschrieben von: dampfgerd

Datum: 04.10.07 19:30

Als die "neue" Brücke eingeweiht wurde, war ich genau ein Jahr alt. Wie doch die Zeit vergeht. Ich wußte gar nicht, daß die Brücke quasi vor deiner Haustür steht. Vielen Dank und schöne Grüße vom
dampfgerd

Sehr schöne Motive! Mein Favorit:

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 04.10.07 21:36

Die Tele-Aufnahme mit der alten S-Bahn! Danke für's Einstellen!

Bernhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:10:04:21:37:13.

Schönes Brückenbilderpotpourri!

geschrieben von: martin welzel

Datum: 05.10.07 16:58

Diese Bilder zeigen auch mir mal wieder Versäumtes! Die Steuerwagen der Reihe 826 habe ich stets verschmäht und immer nur deren angetriebene Gegenstücke aufgenommen! Woran es lag - ich weiß es nicht, kann nur vermuten dass die Tw mir immer nur als Doppelzüge vor die Flinte gelaufen sind; und da waren sie stets Steuerwagen an Steuerwagen gekuppelt! Umso schöner nun Dein Bild vom 826 mit angehängtem Schienenbus. Klasse!

Viele Grüße,

Martin