DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Während einer meiner „Tramperticket“-Touren musste ich die Nacht vom 21. zum 22. August 1982 im Wartesaal des Bahnhofes Bebra verbringen. Als Muntermacher gönnte ich mir am frühen Sonntagmorgen des 22. August 1982 eine spontane Schienenbusfahrt von Bebra nach Obersuhl und zurück. Das Besondere an dieser Tour war die Transitfahrt durch die DDR zwischen den Bahnhöfen Hönebach und Obersuhl. Hier passten der Verlauf der Bahnstrecke und der Zonengrenze nicht recht zusammen, so dass die Strecke bis zum letzten DB-Bahnhof Obersuhl einen Zipfel DDR-Gebiet durchquerte. Wie es für die DDR typisch war, mussten die Grenzanlagen auch hier gut ausgebaut sein. Das Erlebnis, mit dem Panoramablick aus dem Schienenbus die gruselige DDR-Grenze zu beobachten, gab es im weiten DB-Netz nur auf dieser Relation. Und während der Transitreise wurde die Zugfahrt auch nicht von DDR-Grenzsoldaten oder anderen Staatsorganen begleitet.

Nachdem das Zugpersonal keine Bedenken gegen meine Fotoaktion hatte, habe ich die nachfolgenden Bilder aufgenommen.

798 726 am Morgen des 22. August 1982 beim Zwischenhalt im Bahnhof Hönebach

http://img205.imageshack.us/img205/4014/122081982bfhoenebach798sv1.jpg


DDR-Grenzzaun kurz nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Hönebach

http://img205.imageshack.us/img205/9886/222081982ausfbfhoenebacjx6.jpg


DDR-Grenzwachturm in der Gemarkung Großensee

http://img166.imageshack.us/img166/9831/322081982vorobersuhlausbu1.jpg


798 726 beim Halt in Obersuhl. Für die wendenden bzw. wartenden Reisezüge gab es hier ein Stumpfgleis. Auf dem Weg von Bebra bis Obersuhl beförderte der Schienenbus 798 726 einen Triebwagenführer, einen Zugführer und einen Eisenbahnfotografen. Erst auf dem Rückweg von Obersuhl nach Bebra stiegen „richtige“ Fahrgäste zu.

http://img166.imageshack.us/img166/5127/422081982bfobersuhl7987st9.jpg


DDR-Grenzanlagen bei Bosserode

http://img205.imageshack.us/img205/1249/522081982beibosserodeauvr3.jpg


DDR-Grenzzaun an der Bahnhofseinfahrt von Hönebach

http://img47.imageshack.us/img47/5451/622081982einfahrthoenebcc7.jpg


Zum Abschluss ein Foto vom Ostportal des Hönebacher Tunnels. Nach dem Durchqueren dieses Tunnels war man zwar immer noch im Zonenrandgebiet, aber die abschreckenden Grenzanlagen der DDR hatte man im wahrsten Sinne des Wortes hinter sich gelassen.

http://img205.imageshack.us/img205/3240/722081982hoenebachertunoj3.jpg



Wollte man diese Reise heute nochmals unternehmen, würde man eine völlig veränderte Szenerie antreffen. Die fehlende DDR-Grenze würde man wohl am wenigsten vermissen......


Mit vielen Grüßen

Roland Keller

[www.eisenbahn-stolberg.de]

http://img116.imageshack.us/img116/6122/signkleincr5.jpg http://img178.imageshack.us/img178/2033/logo2kleinve1.jpg http://img253.imageshack.us/img253/2018/dlalogo3kleinrn6.jpg

Bahnbetriebswerk Stolberg --- vergangen, aber nicht vergessen....




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:10:04:08:16:50.

Bedrückend beeindruckend...

geschrieben von: Isartalbahner

Datum: 04.10.07 01:57

...aber aus der deutschen Eisenbahngeschichte nicht zu streichen.

Danke für diesem kleinen, aber feinen Reisebericht!

Grüsse
Isartalbahner
Der Beobachtungsturm der GT steht nicht bei Obersuhl, sondern in der Gemarkung Großensee.

Irgendwann Anfang der 80er habe ich mich in diesem Winkel auch mal getummelt und an der Strecke fotografiert. Ein verworrener Grenzverlauf war typisch für die Linie US/UdSSR-Zone, denn die Amis haben im Gegensatz zu den Briten bis auf den Gebietstausch 1947 an der Nord-Süd-Bahn keinerlei Grenzbegradigungen durchgeführt, wodurch sehr viele Bahnstrecken unnötig zertrennt wurden.

Befand sich bei Großensee nicht auch noch eine Blockstelle/Stellwerk !?

HiFo-Grüße

Rübezahl
Danke für diese Erinnerungen! Die junge Generation kann sich das überhaupt nicht mehr vorstellen!
Zur Frage nach Bk Großensee hier ein Link zu einem Beitrag von mir.
Gruß Stefan
Hallo Rübezahl,

Danke für die ortskundige Präzisierung. Ich habe entsprechend Obersuhl gestrichen und in Großense geändert

[www.eisenbahn-stolberg.de]

http://img116.imageshack.us/img116/6122/signkleincr5.jpg http://img178.imageshack.us/img178/2033/logo2kleinve1.jpg http://img253.imageshack.us/img253/2018/dlalogo3kleinrn6.jpg

Bahnbetriebswerk Stolberg --- vergangen, aber nicht vergessen....

Re: Vor 25 Jahren – im VT 98 transit durch die DDR (mit 7 Fotos)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 04.10.07 08:36

...und Ostern 1973, als sich ca. 50 Fotografen an der Strecke aufhielten, kamen die Wichtigtuer vom BGS, führten Personenkontrollen durch, stellten blöde Fragen und meinten gelegentlich, daß das Fotografieren im Grenzgebiet verboten sei. Auf den Hinweis, daß dies DDR-Methoden seien, meinten sie ungemütlich werden zu müssen. Nachdem die Typen sich endlich verzogen hatten, kamen die Kollegen vom Zoll und stellten die gleichen blöden Fragen.

Fotos haben wir alle natürlich jede Menge gemacht. Klasse Bericht, danke!

Auch eine Erinnerung an diese Strecke!

Gruß aus Wien
Hallo Roland,

ich habe diese Fahrt auch einmal unternommen. Beim Durchfahren des DDR-Abschnittes überkam mich schon eine Gänsehaut und ich war froh, als der Schienenbus uns wieder wohlbehalten in Hönebach abgesetzt hatte.
Bilder hatte ich damals leider keine gemacht, freue mich deshalb über deine, auch wenn die Situation keinen Anlass zur Freude gab.

Viele Grüße

Michael Fischbach


Re:Gebietstausch an Nord_Südbahn nicht 1947!

geschrieben von: Norbert Bank

Datum: 04.10.07 13:35

Rübezahl schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ein verworrener Grenzverlauf war
> typisch für die Linie US/UdSSR-Zone, denn die Amis
> haben im Gegensatz zu den Briten bis auf den
> Gebietstausch 1947 an der Nord-Süd-Bahn keinerlei
> Grenzbegradigungen durchgeführt....

W., Du gehst fehl,das Wahnfrieder Abkommen, was den von Dir
erwähnten Gebietsaustausch an der Whisky - Wodkalinie regelte
kam schon im September 1945 zustande.

siehe auch hier:
[de.wikipedia.org]

Gruß

Norbert

P.S. , hätten die Sowjets bzw. die DDR die Transitfahrten durch
die Brit. / US Zone , spätere Bundesrep., nicht eingestellt, die
Westmächte hätten das wohl kaum verhindert.

Blockstelle Großensee (2B)

geschrieben von: Ulrich Steuber

Datum: 04.10.07 16:27

Rübezahl schrieb:
-------------------------------------------------------
> Befand sich bei Großensee nicht auch noch eine
> Blockstelle/Stellwerk !?

Ja, auf dem 5. Bild ist sie links neben den Gleisen hinter dem Gebüsch zu erahnen.

Hier noch mal zwei Bilder vom Juli 1990, als ich zum ersten Mal zu Fuß dort herumstromern konnte.
Zunächst ein Güterzug aus Richtung Gerstungen - die 132 waren hier ja schon seit Sommerfahrplan 1989 im Einsatz:
http://img510.imageshack.us/img510/337/nu01340kleinuw9.jpg


Und hier noch der damals einzige deutsch-deutsche IC auf der Fahrt von Frankfurt nach Leipzig:
http://img204.imageshack.us/img204/8426/nu01335kleince0.jpg

Zum geschichtlichen Aspekt: Interessant sind die lebensnahen Erzählungen in Ralf Roman Rossbergs Buch "Grenze über deutschen Schienen 1945 - 1990" vom EK-Verlag (s. 152 ff.). Dort bekommt man einen Eindruck davon, unter welchen Bedingungen die Eisenbahner der Blockstelle und auch des auf DDR-Gebiet gelegenen und ca. 1964 abgerissenen Hönebacher Stellwerks "Ho" wohl gearbeitet haben.

Übrigens vielen Dank für den interessanten Bericht! Ich bin auch öfter mal aus reiner Neugier auf der Korridorstrecke mitgefahren und ärgere mich noch heute darüber, dort nie durchs Fenster fotografiert zu haben.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:10:04:19:55:46.

Feiner und eindrucksvoller Bericht.Danke. (o.w.T)

geschrieben von: Donni

Datum: 04.10.07 21:53

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)