DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Ein weiteres Tramper-Ticket 1982, Teil 3 (20 B.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 22.07.07 23:58

Teil 1
Teil 2

Weiter geht's mit gestern bis morgen vor 25 Jahren.

Erstes Fotoobjekt nach dem Aussteigen aus dem Nachtzug Köln - Hamburg war 103 002, die mit einem Dienstm 331 (61 80 99-90 001-9) zu Messfahrten eingesetzt wurde:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0721/01464.jpg

Auf diesem nicht besonders tollen Foto sind neben 212 143 allerdings die noch vollständigen Gemäuer des Bw Hamburg-Altona zu sehen. Warum ich bei diesem Besuch nur ein einziges Foto gemacht habe, ist unbegreiflich. Andererseits haben wir dort massig Betriebsbücher abgeschrieben. Bei späteren Besuchen im Bw Hamburg-Altona standen dann nur noch die Torbögen des Rundlokschuppen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0721/01466.jpg

Als ich vor zwei Jahren erstmals nach längerer Zeit wieder in Lübeck Hbf war, war ich entsetzt ob des hallenlosen Bahnhofes, weil ich doch glatt rein gar nichts von dem Umbau mitbekommen hatte. Vor 25 Jahren stand 220 015 in der alten Bahnsteighalle abfahrbereit:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0721/01472.jpg

Die Bauarbeiten im Harburger S-Bahntunnel standen im letzten Jahr vor der Inbetriebnahme. Gleise waren schon verlegt, denn dort unten konnten 382 001 und 101 angetroffen werden, hier die 101, die 1983 verschrottet wurde:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0721/01476.jpg

Man brauchte nach dem Harburger S-Bahnbau offenbar nur noch eine der Akkuloks, und so kam 382 001 als Werklok ins AW Hamburg-Ohlsdorf, wo sie heute noch in einer an vr angelehnten Lackierung zu finden ist. Auf dem Foto von 1982, das übrigens mit Blitzlicht entstand, fällt der rot lackierte Luftbehälter (im Gegensatz zu dem schwarzen bei der 101) auf. Erstaunlich ist auch, dass die "Säcke"-Ka 101 - wenn ich das richtig entziffere - fast 6 Tonnen weniger Dienstmasse auf das Gleis bringt, wie die mit winterfestem Führerhaus ausgestattete 001. Allein durch diesen Umstand lässt sich das m. E. nicht erklären, wodurch aber dann:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0721/01477.jpg

Kurz hinter dem Bahnhof Hamburg-Harburg gibt es in der Ausfahrt nach Stade diese S-Kurve, durch die die heutige Museumslok 220 007 mit dem E 3422 nach Cuxhaven fährt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0721/01478.jpg

Der nächste Tag brachte dann einen Besuch im Bw Würzburg mit sich. Die Strahlengleise an der mittleren DREHSCHEIBE waren vollgestopft mit Altbauelloks wie 144 075 und 118 030:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0722/01485.jpg

Aber noch viel besser als die Altbauelloks fand ich in dem Moment 140 108, die noch fast vollständig im Auslieferungszustand war, inkl. großer oberer Stirnlampen. Das mittlere Seitenfenster ist sogar geöffnet, als ob damit die Funktionsfähigkeit dieser schon längst als überflüssig erklärten Einrichtung demonstriert werden sollte. Allerdings zeugt die UIC-Steckdose schon von der herannahenden Neuzeit und die Umlackierung in ob lag ja dann auch nicht mehr in allzu weiter Ferne:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0722/01487.jpg

Auf den ersten Blick sah die ebenfalls anwesende Schwesterlok 140 107 (beide Baujahr 1958) identisch aus. Jedoch hat sie bereits die Standard-Stirnlampen und die Packwagensteckdose fehlt auch schon. Auch sie sollte nicht mehr lange grün bleiben, steht allerdings im Gegensatz zur am 09.10.05 bei Bender verschrotteten 140 108 noch im Einsatz:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0722/01493.jpg

Wieder einen Tag später war das Bw Braunschweig an der Reihe. Wie man sieht, passt 613 612 gerade so auf die Schiebebühne zwischen den beiden Hallenkomplexen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0723/01502.jpg

Eine komplette Eierkopf-Garnitur mit 613 602 + 913 016 + 913 605:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0723/01503.jpg

Angetroffen wurde auch diese Fehlfarbe bestehend aus den ozeanblau-beigen Motorwagen 614 080 und 614 079 sowie dem roten und außerdem eigentlich den Quadratschädeln zuzurechnen 934 562:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0723/01504.jpg

Die 290 341 war mit einem exklusiven Schneeräumer sowie einer Rangierkupplung ausgestattet, weshalb sie mir ein Foto wert war:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0723/01510.jpg

Zurück im Hauptbahnhof begegneten wir einem Zug in Richtung der durch das Viermächteabkommen geteilten deutschen Hauptstadt, der zwei Wagen des britischen Royal Corps Of Transport (RCT) enthielt, zunächst der WRüm (51 80 08-80 011-2):
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0723/01513.jpg

Sowie der Salonüm(51 80 09-40 002-0). Der grüne m-Wagen zwischen den beiden blauen dürfte ein BDm(s) gewesen sein. Ob das ein Planzug war, weiß ich nicht mehr:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0723/01514.jpg

Braunschweig wurde damals wohl auch noch von Lübecker 220 angelaufen (über Büchen - Uelzen - Gifhorn?), hier die 220 031:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0723/01515.jpg

Die letzten Altonaer 612 und 613 waren zum Sommerfahrplan 1982 nach Braunschweig umstationiert worden. 613 619 + 913 017 + 613 604 gehörten nicht dazu, sondern waren schon länger Braunschweiger. Der 613 619 sollte allerdings noch im selben Jahr abgestellt werden:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0723/01516.jpg

Die nächsten drei Fotos habe ich schon mal im WaFo gezeigt. Es zeigt zwei ex WLAsüe 20 ex Apfelpfeil, die zusammen mit zwei Bcümkr im Bahnhof Hameln abgestellt waren. Hier einer der Bcü (51 80 05-42 931-2) in DB-rot:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0723/01518.jpg

Dann der andere Bcü (51 80 05-42 930-4) in Apfelpfeil-gelb:
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0723/01519.jpg

Und zum Schluss die beiden Bcümkr (51 80 05-40 374-7 + 375-4):
http://www.lokfotos.de/fotos/1982/0723/01520.jpg





4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:12:30:21:47:09.

Laut Obermayer betrug die Dienstlast der beiden Ka...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 23.07.07 12:41

...21 to für die 382 001 und 22 to für die 382 101. Ich lese dort allerdings auch 17 to. Einzige Erklärung wäre vielleicht, dass die 382 101 irgendwann (in den 70ern?) mal neuere und deshalb leichtere Akkumulatoren erhalten haben könnte.

Der Zug mit den beiden RCT-Wagen war meines Wissens ein regelmäßig von und nach Berlin verkehrender Zug für die Englischen Streitkräfte.


Bis neulich

Rolf Köstner


Sehr schöne bilder, danke! :-) (o.w.T)

geschrieben von: MSS

Datum: 23.07.07 13:38

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2015/05/15/20150515130714-b7b1d6b2.jpg
Im voraus: Ich entschuldigt mein schlechter deutsch, darunter mein wahnsinniger umgang mit grammatik und gross/kleinschreibung.
Ich bin aus Kopenhagen, Dänemark, wo man in die schulen und anderswo leider der Deutschen sprache stiefmütterlich behandelt.

Re: Ein weiteres Tramper-Ticket 1982, Teil 3 (20 B., 1 MB)

geschrieben von: qualle

Datum: 23.07.07 18:33

Hallo Nobbi,

beim "The Berliner" war es anders als bei Amis und Franzosen allgemein üblich, dass lediglich die "Funktionswagen", also Maschinen-, Speise- und Salonwagen vom RCT gestellt wurden und die normalen Sitzwagen aus DB-Beständen kamen. Eine typische Wagenreihung für den Duty-Train habe ich auf meiner -> HP <-.

Müsste die Bauartnummer des (Fahrleitungs-)Messwagens auf Bild 1 nicht eher 311 (statt 331) lauten?

Gruß aus Berlin
Thomas (Neuer Nick: Thomas Linberg)


http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 22.10.2011

Re: Ein weiteres Tramper-Ticket 1982, Teil 3 (20 B., 1 MB)

geschrieben von: Jan Borchers

Datum: 23.07.07 20:06

Nobbi schrieb:

> Man brauchte nach dem Harburger S-Bahnbau offenbar
> nur noch eine der Akkuloks, und so kam 382 001 als
> Werklok ins AW Hamburg-Ohlsdorf, wo sie heute noch
> in einer an vr angelehnten Lackierung zu finden
> ist.

Fristlablauf der 382 001 am 29.7.2007.

Ob sie eine neue Frist bekommt, weiß ich derzeit nicht.

Dienstmh 311?

geschrieben von: Nobbi

Datum: 23.07.07 21:32

In meinen Originalaufzeichnungen steht eindeutig "331". Es sind auch keine Abschriften, sondern die krakeligen Vor-Ort-Notizen, wo ich auch die komplette Wagennummer mit Kontrollziffer aufgeschrieben habe. Das Blöde ist nur - da habe ich doch glatt die richtige Kontrollziffer zur offenbar falschen Wagennummer aufgeschrieben - bei 61 80 99-90 001 wäre es die 0 gewesen, aufgeschrieben habe ich aber 9 und die passt zur 61 80 99-91 001! Also kann ein Fehler bei der BA auch nicht mehr ausgeschlossen werden.

Allerdings soll der Wagen 1980 als Dienstümf 311 in Dienst gestellt worden sein, aber so einen Abschreibefehler möchte ich ausschließen, zumal er laut Datenbank heute ein Dienstmh ist. Außerdem wurde die Austauschkennung von 61 in 63 geändert.

Vielleicht gibt es ja noch jemanden, der diesen Wagen damals gesichtet hat.

Übrigens konnte die selbe Garnitur bereits am 14.07.82 nachmittags in Münster gesichtet werden.

Apfelpfeil-Bcü Zickzack

geschrieben von: tbk

Datum: 23.07.07 21:32

Danke für die aufnahmen insbesondere der Apfelpfeilwagen!

Das nährt die vermutung, dass der rote wagen einen weißen apfel mit blauem IAO hatte. (Hättest du mir die bilder nochmal größer? Die modelle sind zwar schon für die produktion freigegeben - ohne ausbesserungsstellen und verblichenen lack beim roten wagen - aber wenn es doch noch abweichungen geben sollte, können die vielleicht noch eingearbeitet werden.)

Re: Dienstmh 311?

geschrieben von: qualle

Datum: 24.07.07 21:35

Hallo Nobbi,

es handelt sich also um den Fahrleitungsmesswagen 2, denn in der Mitte des Dachs kann man noch die Beobachtungskanzel erahnen und der Fahrleitungsmesswagen 1 hatte auch nur einen Stromabnehmer auf dem Dach. In der "Hitze des Gefechts" können schon mal Abschreibefehler passieren, ist mir auch schon so gegangen und zu Hause beginnt dann das große Rätselraten.

Anbei mal ein Bild des Wagens von der selben Seite, allerdings nur noch mit einem Stromabnehmer und in neuem Farbkleid im September 2002 in Berlin-Rummelsburg
311_618099_91001_9_2.jpg

Gruß aus Berlin
Thomas (Neuer Nick: Thomas Linberg)


http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 22.10.2011