DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Ehemalige Endstellen der Bogestra

geschrieben von: Frank St.

Datum: 11.07.07 21:33

Gelegentlich haben wir "St's" die Grenzen unserer großen Stadt hinter uns gelassen und sind mittels Tagesnetzkarte in die benachbarten Straßenbahnnetze eingefallen. Dabei entstanden auch Fotos, zum Teil mehr zufällig, zum Teil leider auch nicht immer bei optimalen Witterungs- oder Lichtverhältnissen, die plötzlich historisch waren, ehe man es sich versah. Man denke nur an den Wegfall des Ringverkehrs in Bochum über den Westring oder an die Wendeschleife Ostring, was man als Nicht-Bochumer im Vorfeld eben nicht mitbekam. Und hier soll es heute losgehen:

Wagen 1 der 306 zur Wanne Eickel, November 1982:

http://fs5.directupload.net/images/user/170114/b38g5q84.jpg


Dann, im Januar 1984, wendete die 306 am Betriebshof Oskar-Hoffmannstraße, neben der Aufgabe der oberirdischen Innenstadt-Strecken der jüngste Verlust im Bochumer Netz. Ob das damals planmäßig war, ob der Wagen einfuhr – dagegen spricht das Wenden des Zielschildes -, dazu ruckelt ein Faktotum eine Sh0-Tafel beiseite, ich weiß es nicht mehr. Im Hintergrund rauscht gerade die 5 zur Hustadt vorbei.

http://fs5.directupload.net/images/user/170114/r3xvfwnm.jpg


Machen wir einen kleinen Abstecher nach Witten, hier kündigte sich das Ende der 320 ja so laut und deutlich an, dass ich es auch in unserer Stadt hörte.
Das Foto in Annen Nord entstand anlässlich einer Straßenbahnfahrt nach St. Tönis.
St. Tönis bei Krefeld? Jaaa! Die Kultfahrt für Straßenbahnpuristen musste auch einmal sein: Unter Gleichstrom quer durchs Revier, Preisstufe 5, die zulässige Fahrzeit für dieses Ticket um fast zwei Stunden überzogen, schneller ging es nicht: Witten, Bochum, Gelsenkirchen, Essen, Mülheim, Duisburg, Düsseldorf, Krefeld, St. Tönis, das dauert!
Wagen 4 auf der 320 in Annen Nord Bf:

http://fs5.directupload.net/images/user/170114/96fmf6yq.jpg


Das nächste Foto entstand am gleichen Tag wie das erste am Ostring, unsere Tour damals endete in Witten. Schon recht spät am Tag, Herbst, Wagen 5 der 320 an der Endstelle Witten Hbf. Nach dem Scannen und Bearbeiten zeigte sich, dass in dem Dia doch mehr Substanz war, als mein Auge erst sehen konnte:

http://fs5.directupload.net/images/user/170114/su3aibsa.jpg


Nun wieder ein weiter Sprung durchs Revier, in die Nachbarstadt von Wanne-Eickel. Auch hier musste die Straßenbahn in den 80ern Federn, respektive Schienen lassen. Die Strecke von Grillo Gymnasium zum Gelsenkirchener Hbf. und weiter oberirdisch Richtung Wattenscheid, verlor im September 1984 mit der Eröffnung des Stadtbahntunnels ihren Planverkehr, nur der Betriebshof Grillo blieb angeschlossen. Damit entfiel auch die Wendeschleife am Hauptbahnhof, wo die 301 nach Horst und die 127 nach Bredeney ihren Endpunkt hatten.
Zuerst ein Blick „von unten“, Wagen 271 macht sein Päuschen, ehe es wieder auf Strecke geht:

http://fs5.directupload.net/images/user/170114/9styb44c.jpg


Und hier einmal ein Blick vom Bahnsteig der DB in die Schleife, Wagen 35 ebenfalls im Februar 1984. Noch nicht einmal elektrisches Licht auf der Straße, man glaubt es kaum:

http://fs5.directupload.net/images/user/170114/oa2ooefv.jpg


Das letzte Bild passt nicht ganz in die Thematik – obwohl, ich war lange nicht mehr dort, vielleicht ist auch dieses Motiv schon historisch: Wagen 46 bei der Einfahrt in Grillo Bh., 1. September 1984:

http://fs5.directupload.net/images/user/170114/2eusoboa.jpg


In diesem Sinne, abendliche Grüße sendet Euch
Frank

Edith hat noch eine Kleinigkeit ergänzt.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:01:14:12:34:33.

super-klasse

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 11.07.07 22:01

viele oft gesehene, aber nur wenig abgelichtete Motive. Herzlichen Dank!

Re: super-klasse

geschrieben von: Frank St.

Datum: 11.07.07 22:04

Ah, der nächste Abwesende ist wieder im Lande, danke für die Blumen und Willkommen im Club der bis jetzt Daheimgebliebenen. Dann kommt ja noch mehr Leben ins HiFo!

Spätabendliche Grüße
Frank

Ja aber was ist das denn .....

geschrieben von: Marina´s Heizer

Datum: 11.07.07 22:07

..... für ein interessanter Bilderbogen der Bogestras !?
Da merkt man so richtig, wie rasend schnell die Zeit vergeht !

Herzlichen Dank Frank;

Beste Grüße, Michael :-) https://abload.de/img/mk201402sr40g127satt1guj69.jpg ... und immer schön die Kurbel fest im Griff !

Auch ER ist zurück !

geschrieben von: Marina´s Heizer

Datum: 11.07.07 22:12

Willkommen, verlorener Sohn, in Deiner "Heimat" (ich war auch ewig lang out-line .....)

Gruss vom Heizer,

Beste Grüße, Michael :-) https://abload.de/img/mk201402sr40g127satt1guj69.jpg ... und immer schön die Kurbel fest im Griff !

Genial!

geschrieben von: Th.D.

Datum: 11.07.07 23:11

Hallo,
da will ich mich mal sofort in den Jubelchor einreihen - zeigt mir doch dieser Beitrag mal wieder schmerzlich, was ich alles so NICHT aufgenommen habe, obwohl ich es hätte machen können ... - mein persönliches Foto-Trauma ...

Schöne Bilder, gut umgesetzt!

Gruß
Th.

Gaslaternen...

geschrieben von: Bude

Datum: 12.07.07 07:14

Vielen Dank für die tollen Bilder!

> Noch nicht einmal elektrisches Licht auf der
> Straße, man glaubt es kaum:

Ich weiß gar nicht, wie das heute in Gelsenkirchen aussieht, aber in Essen gibt es bis heute eine nicht unerhebliche Anzahl von Gaslaternen. Die Stadt ist zwar seit Jahren dabei, auf Strom umzustellen, aber irgendwie hält sich dieses urige Relikt einfach länger als man dachte.

Aus Düsseldorf sind die mir ebenfalls noch bekannt - aber sonst? Selten oder die Regel?

Re: Gaslaternen...

geschrieben von: GM

Datum: 12.07.07 12:31

In Düsseldorf gibt es noch sehr viele Gaslaternen und nicht nur die historischen in der Altstadt: [www.swd-ag.de]

17.000 !!!!! Nach Berlin die meisten ...

Re: Ehemalige Endstellen der Bogestra

geschrieben von: Lütgenbömmeler

Datum: 12.07.07 12:52

.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:07:12:12:54:23.

Re: Ehemalige Endstellen der Bogestra

geschrieben von: Lütgenbömmeler

Datum: 12.07.07 12:53

Hochinteressant. Zumal ich selber an so einem Endpunkt der BOGESTRA gewohnt habe.
Wo? Na das dürfte bei meinem Namen ja nicht soo schwer sein .

Danke, tolle Bilder

Gruß Michael

Re: Grillo historisch, na klar

geschrieben von: ingo st.

Datum: 12.07.07 14:03

..zumindest der Wagen 46 und der grüne VW Passat Variant. Und eine Grundsanierung hat der Laden auch hinter sich.

Ja, ja damals, Samstags durchs Revier...

Gruß

Ingo

Antworten

geschrieben von: Frank St.

Datum: 12.07.07 21:03

Ja, die Gaslaternen: habe gar nicht geahnt, was ich mit der etwas unbedachten Bemerkung angerichtet habe. In unserer Stadt war man froh, schon gegen 1970 die letzten abgebaut zu haben, deshalb erschien mir beim Schreiben des Bildtextes der Anblick eher befremdlich. Und auf dem besagten Foto macht die Gesamtsituation nicht den Eindruck, als stünden sie dort aus historischem Bewußtsein, sondern eher, als hätte sie man am Innenstadtrand vergessen. Auf dem aktuellen Google-Luftbild fehlen sie dann natürlch auch und zumindest die anliegenden Straßen haben ihr Gesicht verändert. Schön, dass andere Städte sie bewußt erhalten.

Lütgenbömmel, ein sehr begrenzt bekannter Begriff: das ist der Ortsteil Lütgendortmund der Stadt Dortmund, direkt an Bochum angrenzend. Bis zum dortigen Bahnhof führte früher eine Bogestra-Linie, die dort ähnlich wie in Castrop-Rauxel auf die Dortmunder Normalspur traf. Ein schwaches Nachbild aus meiner frühen Jugend auf dem inneren Zelluloid, wie R.R. immer zu sagen pflegt, wenn er das Gedächtnis meint, zeigt mir einen GT 6 am Markt in "Lütgenbömmel", muss auch hier kurz vor dem Ende gewesen sein (1967). Von Bochumer Wagen auf Dortmunder Stadtgebiet würde ich gern mal ein paar Fotos sehen.

Und Grillo: War schon 'ne Sache damals, am allerletzten Tag mit komplettem oberirdischen Betrieb zu versuchen, endlich einmal die samstags nachmittags aus allen Richtungen einfliegenden Straßenbahnen abzufangen. Hier ist hinter den Fassaden ein völlig neuer Betriebshof entstanden. Trotzdem gibt es noch immer die Hausdurchfahrt neben der eigentlichen Betriebshof-Einfahrt, die auch etwas geräumiger erscheint.

Tja, und für Thomas: Da geht es Dir wie sicher allen hier, in der Summe ist das fotografisch konservierte immer nur eine kleine Menge des damals möglich gewesenen. Aber selbst, wenn man daraus Lehren für die Gegenwart zieht, hat man in 20 Jahren wieder den gleichen Katzenjammer, weil man erneut erkennt, was man nun verpasst hat. Aber wofür bräuchte man dann ein HiFo, wenn jeder alles aus aktueller Sicht optimal dokumentiert hätte ...? "Hier werden Sie geholfen", sagte einst eine große Philosphin.

In diesem Sinne, danke für das Interesse und den Applaus
grüßt
Frank

Re: Antworten

geschrieben von: Lütgenbömmeler

Datum: 14.07.07 09:12

Ja, Frank, du hast alles gesagt. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen . Ausser dem bedauerlichen Umstand , das ich leider über keine Bilder verfüge. Und damit meine ich nicht nur welche von der BOGESTRA am Markt in Lütgendortmund.
Ich bin ein Hifo Fan, der aber leider nichts dazu beitragen kann und eigentlich ein reiner Nutzer des ganzen ist. Den einen oder anderen Kommentar, klar, den kann und will ich gerne loswerden. Und schwelgen, in Erinnerung an die Zeiten, als alles noch ein wenig ja, besinnlicher, nennen wir es so, war.

Gruß vom Lütgenbömmeler Michael