DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Mit der Schließung der Strecke Borken – Stadtlohn – Vreden für den Güterverkehr zum 30.1.1988 und den anschließenden Abbau der Gleisanlagen war ein Schlußstrich unter einen ratenweisen Niedergang der Nordbahn der Westfälischen Landes-Eisenbahn vollzogen. Begonnen hatte es bereits 1958 mit der Stillegung des Personenverkehrs Stadtlohn – Vreden, und nach 1962 fuhren auch zwischen Borken und Burgsteinfurt keine Reisezüge mehr. Der Güterverkehr Burgsteinfurt – Ahaus hielt sich noch bis 1972, im Bereich Ahaus – Stadtlohn bis 1975. Heute fungiert die Trasse der Nordbahn mit einstmals 63,7 km Streckenlänge überwiegend als Radwanderweg.


http://666kb.com/i/d9qreamvu8xvki45m.jpg



http://666kb.com/i/d9qrex672pnq5432i.jpg

Bild 1: Mit den Wagen 2036, 2069 und 2046 ist die WLE-Lok 0051 in Burgsteinfurt eingetroffen, 15.8.1953 (A.C. Hazevoet).


http://666kb.com/i/d9qrfr1b6fljlgsju.jpg

http://666kb.com/i/d9qrfvqlmehfxu5qi.jpg

http://666kb.com/i/d9qrg6u896ptkbhje.jpg

http://666kb.com/i/d9qrgrliq5kdsuufe.jpg

Bild 2-5: Lange Jahre dominierte die T3 auf der Nordbahn. Oben die Lok 51 in Stadtlohn (6.3.1954), dann zwei Bilder der Lok 54 in Vreden (8.5.1954) und schließlich die Lok 54 am 10.7.1954 in Ahaus. Die Negative sind 7x11 cm groß, und da gabs schon mal Probleme mit der Planlage des Films in der Kamera, wie die wellenförmigen Gleise im ersten Bild zeigen (4x H.G. Hesselink).


http://666kb.com/i/d9qrk00npgcpqpocq.jpg

http://666kb.com/i/d9qriw5eqihkj8j2i.jpg

http://666kb.com/i/d9qrhdle2fd0odoju.jpg

http://666kb.com/i/d9qrihpic3c7k870q.jpg

Bild 6-9: Am 12.5.1954 besuchte Sarris Overbosch von Enschede aus die Nordbahn (über die AEE war es ja nicht weit). In Stadtlohn nahm er zwei Bilder von der Lok 58 vor einem Personenzug auf, dann erlebte er, wie die Lok 0052 mit einem Personenzug nach Ahaus den Haltepunkt Ahler Kapelle verließ, und schließlich traf er im Bahnhof Stadtlohn den VT 1011 (Wumag 1935) an.


http://666kb.com/i/d9qrknusdp7clm7pm.jpg

Bild 10: … und der VT 1011 als Zug 57 zwischen Nienborg-Heek und Metelen am 27.7.1961 (H.G. Hesselink).


http://666kb.com/i/d9qrl75lgi8oaav0q.jpg

Bild 11: Am 8.5.1954 wartete die Lok 76 in Stadtlohn auf die Abfahrt nach Borken (H.G. Hesselink).


http://666kb.com/i/d9qrlmmzcxj0pa5xm.jpg

http://666kb.com/i/d9qrlr1ios8qhsv4a.jpg

Bild 12-13: Viel los am 24.3.1960 in Burgsteinfurt. Oben die Lok 0075 an der Bekohlung, dahinter rauscht ein Zug Gronau – Münster vorbei. Das zweite Bild ist zwar nicht sehr scharf, aber äußerst interessant. Ein WLE-Zug nach Borken fährt aus, vor dem Empfangsgebäude stehen auf den Münster-Gronauer Gleisen zwei DB-Züge, links auf dem Vorplatz zwei Bahnbusse und ganz links das heute denkmalgeschützte Bahnsteigdach der Strecke nach Rheine. Viel ist heute von diesem Gleisumfang nicht mehr übrig (H.G. Hesselink).


http://666kb.com/i/d9qrmhbl4x2ncm3yi.jpg

Bild 14: Ab Sommer 1951 bot der Grenzland-Expreß eine schnelle Verbindung zwischen Westmünsterland und Rheinland über BE, DB und WLE, teils mit Triebwagen, teils lokbespannt. Anfangs ging es von Bentheim Nord über Gronau, Ahaus, Borken, Dorsten, Gladbeck Ost, Gelsenkirchen-Bismarck, Essen und Mülheim nach Duisburg, später über Kettwig nach Düsseldorf und noch später nach Mönchengladbach bzw. Köln. Zeitweise gab es Kurswagen nach Enschede. Ab Sommer 1964 begann der Zug erst in Gronau, und mit der Stillegung des Abschnitts Ahaus – Stadtlohn kam das Aus für den Grenzland-Expreß. Hier der Fahrplan vom Winter 1972/73.


http://666kb.com/i/d9qrmx0672huhusne.jpg

Bild 15: Der E 823 auf dem Weg nach Gronau am 14.9.1964 am früheren Hp Gemen.


http://666kb.com/i/d9qrn9b7ra3g8enbe.jpg

Bild 16: Ein 624er rollt als Grenzland-Expreß nach Düsseldorf in den Bahnhof Stadtlohn ein, damals – am 9.3.1969 – noch mit Bahnsteigsperren.


http://666kb.com/i/d9qrno29j2hu4flai.jpg

Bild 17: Ahaus am 28.4.1967. Rechts die VL 0611 (ehem. Wolff Walsrode) mit einem Güterzug nach Borken, links fährt die V 100 2236 nach Dortmund ab.


http://666kb.com/i/d9qrokxupxis5s0ay.jpg

Bild 18: Die VL 0613 mit einem Güterzug Burgsteinfurt – Ahaus am 18.7.1972 in Nienborg-Heek. Während des Rangierens wartet der größte Teil des Zuges jenseits vom Bahnübergang.


http://666kb.com/i/d9qrp4z260u1m5oju.jpg

Bild 19: Die VL 0613 am selben Tag auf dem Weg von Ahaus nach Stadtlohn bei Quantwick.


http://666kb.com/i/d9qrphkir03i21zt6.jpg

http://666kb.com/i/d9qrps653hnyizyx6.jpg

Bild 20-21: Rangierszenen in Vreden am 1.4.1972, teils mit Hilfe eines Seils. Für niederländische Eisenbahnfreunde (NVBS) lief im Plangüterzug Burgsteinfurt – Borken ein Personenwagen mit.


http://666kb.com/i/d9qrq3vs0jutlqo3u.jpg

Bild 22: In Stadtlohn stand damals noch die Motordraisine 9005 im Schuppen, doch für die Eisenbahnfreunde wurde sie herausgeholt und auch gedreht (8 Fotos von Evert Heusinkveld).


http://666kb.com/i/d9qrqf8hz9llz0ioa.jpg

Bild 23: Die bis zuletzt blau gebliebene VL 0602 als Reservelok in Stadtlohn am 23.7.1980, ...


http://666kb.com/i/d9qrr8od9obpoew0a.jpg

http://666kb.com/i/d9qrrd6nln2j0r6h6.jpg

http://666kb.com/i/d9qrro7c11csav53e.jpg

Bild 24-26: ... während den nachmittäglichen Güterzug von Stadtlohn nach Borken am selben Tag die VL 0601 beförderte, hier bei Hundewick, Weseke und in Borken.


http://666kb.com/i/d9qrsi7uzdgh6n5hm.jpg

http://666kb.com/i/d9qrt3c2gn6iudv9m.jpg

Bild 27-28: Gegen 18 Uhr ging es zurück nach Stadtlohn. Mancher Leser wird sich wohl mehr für den schicken Mercedes-Sportwagen am Bahnübergang interessieren (6 Fotos von mir).


http://666kb.com/i/d9qrtljsj3e5japai.jpg

http://666kb.com/i/d9qru77v5pbkxw5my.jpg

Bild 29-30: Auf dem Vredener Zweig war zuletzt lediglich der Schrotthandel in Wenningfeld zu bedienen.
Die VL 0601 bediente am 8.7.1982 den Anschluß und am 12.7.1982 hatte sie auf dem Rückweg bereits das Stadtlohner Stadtgebiet erreicht (E. Heusinkveld).


http://666kb.com/i/d9qrujz9o0ugshsay.jpg

Bild 31: Zuletzt sah man auch Köf III der DB auf der Nordbahn, wie am 9.7.1984 die 322 281 in Stadtlohn (E. Heusinkveld).




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:06:12:12:04:39.

(leider) Längst historisch: Die WLE-Nordbahn

geschrieben von: Peter Achterberg

Datum: 06.04.07 06:49

Hallo,

(mein Herz...) vielen herzlichen Dank für dieses herrliche Ostergeschenk. Bilder "meiner" Strecke und dann so gut. Auf Bild 1 ist gar nicht die Strecke von Borken nach Coesfeld (auch längst Geschichte) eingezeichnet.... na ja, der "Heideexpress" war ja noch mehr Bimmelbahn.

Die Bilder 27 und 28 sind aus dem alten Borkener Stellwerk (damals Bf) entstanden? Das ist heute ja auch Geschichte. Statt dessen liegt dort meist Müll von der mit M bekannten Hamburger-Fresskette rum. Was hat sich alles geändert. Die "BP"-Tanke ist ja auch weg. Damals wurde die Strecke wegen Neubau der B 70 (Umgehungsstraße für Borken) stillegelegt und ruck-zuck abgerissen, obwohl schon Haufen von Schwellen für den Umbau im Borkener Bahnhof lagen.

Man kann den ehemaligen Gleisverlauf am Besten noch in Stadtlohn ("Stadt der 6 Bahnhöfe") verfolgen, auch die Lage der Strecke nach Vreden kann man dort noch erahnen(z.B. an der Wessendorfer Straße, siehe Bild mit Kirche). Die scharfe Kurve auf der Straße Richtung Vreden gibt es noch immer, wie auch den Schrottplatz in Wenningfeld. In Vreden selber ist nichts mehr zu erkennen. Wenn es nicht die Bahnhofstraße gäbe, würde kein Mensch mehr auf die Idee kommen, dass es mal eine eiserne Verbindung in die große weite Welt gab. Damals hab ich in Vreden gearbeitet, m.E. kamen noch Güterzüge so 2- mal die Woche bis nach Vreden, meist zwar sehr kurz und für die Genossenschaft. Noch heute erinnert man sich an die sehr langen "Sonderzüge" für das Vredener Gymnasium Anf. der 80er Jahre mit V 200.... der Oberbau wirds damals gedankt haben.

Nochmals ein riesendickes "Dankeschön", so kann Ostern kommen.

Peter Achterberg vom ehemaligen "Eisenbahnknoten" Borken

Re: Mit Worten nicht zu beschreiben

geschrieben von: dampfgerd

Datum: 06.04.07 08:24

Hallo Ludger,

was du uns in letzter Zeit so lieferst, ist echt der Oberhammer und läßt sich mit Worten einfach nicht genug würdigen. Eisenbahnromantik pur! Von meiner Stelle ein dickes Dankeschön in der Hoffnung, daß noch mehr kommt. Zu toppen ist es eh nicht mehr oder doch?

Schöne Grüße vom

dampfgerd

kleine Würdigung

geschrieben von: Donni

Datum: 06.04.07 10:19

Hallo Ludger K,

Dein Einsatz für das HiFo ist grandios! Deine Quellen schier unerschöpflich. Da möchte man sich mal zu einem Thema oder einer Bilderstrecke äußern, und dann sind bereits schon zwei neue drin. Besonders gefällt mir der weit gespannte zeitliche Bogen und die Qualität der ganz alten Aufnahmen. Ganz herzlichen Dank für diesen sehr schönen Bericht und natürlich viele vorherige.
Schöner Ostergruß
Donni

Das kommt davon....

geschrieben von: DB

Datum: 06.04.07 10:55

... wenn man nur "mal eben" ins Hifo schaut. Schon findet sich ein kompletter Beitrag von der Heimatstrecke mit größtenteils noch nie gesehenen Bildern! Ich kann mich nur ganz herzlich für diese Osterüberraschung bedanken.

Viele Grüße aus Stadtlohn
Daniel
Hallo

Deine Sammlung ist nur noch Bahnsinnig gut!

MfG 212 309

Schnuckelig!

geschrieben von: nordnordwest

Datum: 06.04.07 15:48

Hallo,

interessante Wagen auf den ersten 8 Bildern, solche Dachform habe ich bisher selten gesehen.
Auch sonst natürlich interessant.

Gruss

nordnordwest

Phänomenal!

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 06.04.07 17:19

Einfach nur Klasse. Vor allem auch die Bilder vom "Grenzland-Express". Leider alles vorbei. Ich hatte ja schon mal von den letzten Tagen der WLE Nordbahn hier in zwei Teilen berichtet. Habe da auch noch etwas anderes aus den späten achtziger Jahren. Mal sehen, wann ich das schaffe.

Bis neulich

Rolf Köstner

https://abload.de/img/vflosnabrckyjjog.jpg ...... Nie mehr 3. Liga! Und nun gegen Hannover 96, den HSV, den FC St. Pauli und den VfB Stuttgart. Die können sich schon mal warm anziehen!


einfach genial, dieser Beitrag.
Wenn man auf unsern Bauernhof die WLE durch Quantwick pfeiffend gut hören konnte, nannte man das "Wasserhörnchen" , dann gab´s oft Regenwetter.

Hab auch noch ´n paar Leckerlis zur WLE-Nordbahn in den achzigern in Arbeit, kommen hier bald drin.

Gruss
Lutz

Bilder wieder sichtbar

geschrieben von: ludger K

Datum: 12.06.16 12:05

mit Dank an Michael Sieß

Dankeschön - sünns nüühs (o.w.T)

geschrieben von: TBOAR (bt)

Datum: 12.06.16 12:16

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)