DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Heute sollen mal wieder die Werkbahnfreunde auf ihre Kosten kommen!
Ich möchte Euch einige Bilder der inzwischen längst stillgelegten und weitgehend abgetragenen Zeche Niederberg in Neukirchen-Vluyn zeigen.

Neukirchen-Vluyn gehört eigentlich nicht zum Ruhrgebiet, sondern liegt westlich von Moers am linken Niederrhein. Trotzdem war die dort ansässige Zeche Niederberg Bestandteil der Ruhrkohle AG (RAG), was auch auf den Lokomotiven vermerkt war.

Der 1. April 1973 war ein Sonntag. An diesem Tag veranstaltete das AW Krefeld-Oppum einen Tag der offenen Tür, zu dem man – soweit ich mich erinnere kostenlos – von Krefeld Hbf und von Krefeld-Uerdingen stilgerecht anreisen konnte, nämlich mit dem aus Koblenz herbeigeholten ET26! Kein Aprilscherz, seht her:


426 003 und 426 001 fahren als Pendel zum AW Oppum und nach Uerdingen in Gleis 1a in Krefeld Hbf ein (Bilder 1 und 2):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/19-28_426003_Krefeld_1-4-73_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/19-31_426001_Krefeld_1-4-73_S.jpg


Hier steht die Einheit 426 001 im Krefelder Hbf (Bild 3):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/19-29_426001_Krefeld_1-4-73_S.jpg


Wie wir sehen, war dies nicht die erste Fahrt des Tages. 426 003 wird von den AW-Besuchern verlassen, und wir steigen auch ein (Bild 4):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/19-30_426003_Krefeld_1-4-73_S.jpg


Die kostenlosen Peldelfahrten ließen wir uns natürlich nicht entgehen, und so wurde auch mit dem ET26 hin- und hergefahren.

Sicher wollt ihr zuerst wissen, was denn im AW Oppum ausgestellt war. Also machen wir erst eine kleine AW-Besichtigung. Fahren wir daher mit der ET26-Einheit wieder nach Oppum. Im Bild 5 steht 426 001 am Bahnsteig und lässt sich von uns ablichten, nachdem wir mit ihm nach Krefeld-Oppum gefahren sind:

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW268-60_426001_KR-Oppum_1-4-73_S.jpg


Bild 6 zeigt anschließend 426 003 auf seiner Weiterfahrt nach Krefeld-Uerdingen:

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW268-68_426003_KR-Oppum_1-4-73_S.jpg


Der ET26 ist unseren Blicken entschwunden und so begeben wir uns auf den kleinen Fußmarsch ins AW Oppum.
Natürlich wurde zunächst die dort aktive Werkslok 245 009 aufgenommen (Bilder 7 und 8):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW267-9A_245009_AWKR-Oppum_1-4-73_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW267-10A_245009_AWKR-Oppum_1-4-73_S.jpg


Eine Hohenbudberger 50er war auch anwesend: 052 590 steht hier inmitten von Besuchern vor einem Autotransportwagen (Bild 9):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW267-11A_052590_AWKR-Oppum_1-4-73_S.jpg


Auch der Nachbau des Adler, den die ehemalige Deutsche Reichsbahn zur Hundertjahrfeier 1935 hergestellt hatte, war zu sehen (Bild 10):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW268-4_Adler_AWKR-Oppum_1-4-73_S.jpg


Eine weitere 50er war noch ausgestellt. Hier sehen wir 050 343 mit ich glaube dem Packwagen vom alten Rheingold (Bild 11):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW268-32_050343_AWKR-Oppum_1-4-73_S.jpg


Das Schlussbild vom AW Oppum zeigt den 701 058 in Aktion. Er hängt im Haken eines DB-Krans; dem Ausleger nach zu urteilen war es ein Dampfkran (Bild 12):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW268-88_701058_AWKR-Oppum_1-4-73_S.jpg

Um etwaigen Fragen vorzubeugen: Nein, ich habe leider kein Bild an den Kran verschwendet. Und auch weitere Wagen etwa habe ich nicht aufgenommen…
:-(


Steigen wir also wieder in die ET26-Einheit ein und fahren erst einmal nach Uerdingen. Der Zufall wollte es, dass ich im Ausziehgleis unterhalb des Uerdinger Bahnhofes einen abgetakelten Dreikuppler sah. Also hieß es Aussteigen und die Lok in Augenschein nehmen.

In den Bildern 13 und 14 verlässt 426 001 (vorne) mit 426 003 (hinten) den Uerdinger Bahnhof und setzt im Güterbahnhof um:

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW268-34_426001_KR-Uerd_1-4-73_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW268-36_426003_KR-Uerd_1-4-73_S.jpg


Joachim, jetzt geht’s endlich los!

Die Bilder 15 und 16 zeigen die Lok in Uerdingen (tief) auf dem Zustellgleis zum Schrotti:

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW268-48_Krupp1394_Uerdingen_1-4-73_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW268-52_Krupp1394_Uerdingen_1-4-73_S.jpg

Später erst bekam ich Kenntnis über die Lok: Hersteller Krupp, Fabriknummer 1394, Baujahr 1934. Ich erfuhr, dass ich Lok I der Zeche Niederberg aufgenommen hatte, die bereits ausgemustert den Weg zum Schrotti in Uerdingen angetreten hatte. Noch im April 1973 wurde sie dort verschrottet.


Es dauerte eine längere Zeit, bis ich die Heimat dieser Lok besuchte. Am Samstag, dem 5.1.1974, überredete ich meinen Vater, uns nach Neukirchen-Vluyn zu fahren, um dort Zechenbahndampf zu schnuppern. Was mich erwartete, wusste ich nicht; hatte ich doch lediglich auf einer Straßenkarte das Symbol für Bergwerk gefunden und beschlossen, dort mal nach dem Rechten zu sehen.

So fuhren wir also nach Neukirchen-Vluyn. Und richtig: Es waren Dampfloks im Einsatz, an diesem Samstag sogar vier Stück!

Bild 17 zeigt uns die erste aktive Lok der Zeche Niederberg, die mir begegnete. Es war die neue Lok I, auch von Krupp, im Jahre 1939 unter der Fabriknummer 1943 hergestellt. Wahrscheinlich wurde sie nach Abstellung der in den obigen Bildern gezeigten Lok I (alt) als neue Lok I von der stillgelegten Zeche Mevissen-Diergardt in Rheinhausen übernommen:

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW473-9_NBAG_I_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg


Die Lok NBAG I wurde übrigens in diesem Beitrag im Hintergrund gezeigt. Es handelt sich um einen Vorkriegs-Vertreter der Loktype Hannibal. Hier im Bild 18 sehen wir sie mit einigen E-Wagen noch im Schlamm herummatschen:

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW473-11_NBAG_I_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg


Einige Zeit später fuhr sie uns mit einem Fc-Wagen-Zug erneut vor die Camera (Bilder 19 bis 21):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW472-38A_NBAG_I_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW472-41A_NBAG_I_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW472-43A_NBAG_I_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg

Im Hintergrund wartet schon Lok III auf die Freigabe des Gleises. Also schob Lok I ihren Zug nach dem Umsetzen wieder zurück an uns vorbei (Bilder 22 und 23):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW472-6A_NBAG_I_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW472-9A_NBAG_I_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg


Nun war der Weg frei für NBAG III (NBAG – Niederrhein Bergbau AG), eine Kruppsche Knappsack (Krupp 3113/53). Sie hinterließ einen glänzenden Eindruck, als sie an uns vorüberfuhr, um sich eines Kübelwagens zu bemächtigen (Bilder 24 bis 26):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW472-12A_NBAG_III_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW472-15A_NBAG_III_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW472-18A_NBAG_III_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg


Sogar ein Dia machte ich von der wunderbar gepflegten Lok, als sie wieder an uns vorüberzog (Bild 27):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/23-25_NBAG_III_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg


Bevor wir vom Zentrum des Geschehens zum östlichen Zechenteil wechselten, noch einmal ein Foto der Lok I, die bereits wieder vor unserer Nase rangierte(Bild 28):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW472-21A_NBAG_I_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg


Im Ostteil der Zeche gab es eine von uns entdeckte Fotostelle, wo man von einer kleinen Straße aus über eine Mauer die dort arbeitenden Loks aufnehmen konnte. Im (Bild 29) kommt gerade NBAG II (Krupp 3432/58, ebenfalls eine Knappsack) hinter einem Kohlenberg hervorgefahren:

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW474-43_NBAG_II_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg


Dann wird der Zug zurückgedrückt (Bilder 30 und 31):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW474-5_NBAG_II_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW474-9_NBAG_II_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg


Noch eine Neue! Die zweite am Ostende rangierende Dampflok war NBAG IV (ebenfalls eine Knappsack, Krupp 2821/49), die einen E-Wagen-Zug an uns in den Zechenbahnhof vorbeidrückte (Bilder 32 und 33):

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW474-29_NBAG_IV_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW474-32_NBAG_IV_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg

Erst jetzt habe ich bemerkt, dass Lok IV auf der Lokführerseite keine Luftpumpe aufwies. Sie sah im Vergleich zu Lok II richtiggehend nackt aus.


Bild 34, das Abschiedsbild für heute, zeigt nochmals Lok IV in ihrer ganzen Schönheit:

http://www.eisenbahnhobby.de/neukvluyn/SW474-35_NBAG_IV_NeukVluyn_5-1-74_S.jpg


An diesem Tag hatte ich mit vorgenommen, dass das nicht der einzige Besuch auf Niederberg gewesen war! Ich wollte auch die anderen Loks noch kennenlernen.

Darüber mehr im nächsten Beitrag.

Schönen Tag noch,

Martin W.

Edit: Link wieder gangbar gemacht
Edit2+3: Bildlink berichtigt
Edit4: Schreibfehler

Meine DSO-Beiträge: [www.drehscheibe-foren.de]



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2021:02:08:18:30:24.
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Grüße aus Ostfriesland
Helmut

Man fasst es nicht...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 29.03.07 11:33

Na ja, Kohle gab es ja in Hülle und Fülle...

Toller Beitrag, wie alles hier in der Richtung!


Bis neulich

Rolf Köstner

Natürlich habt ihr recht. Aber meine Meinung gefällt mir besser.

We don't wanna put in!

Ich wurde positiv auf DSO und HiFo getestet!

"Wir danken Ihnen für Ihre Fahrt mit start*"
Hallo Martin!

Danke für den aus meiner Sicht tollen Bericht samt Bildern!!!! Das mit dem 426 wusste ich nicht! Weiter hast Du mir aufgezeigt, wie ich meinen Bausatz der V45 herrichten werde: Als Werkslok vom Aw Oppum!!! Dazu habe ich eine Bitte: Kannst Du mir bitte die Bilder ver 245 009, die Du hast, in größerer Auflösung zukommen lassen? Das wäre für mich sehr hilfreich! Meine Mail-Adresse ist in meinem Profil hinterlegt. Vielen Dank im voraus für Deine Mühen!

Gruß vom Niederrhein,
Stefan P.

Spur 0 - was sonst?

Meine Beiträge im HiFo: [www.drehscheibe-foren.de]

zu Bild 24-26

geschrieben von: ludger K

Datum: 29.03.07 13:03

Noch 2004 befand sich die Lok im Bestand der WAB Altenbeken:

Lok 10, Ch2t, Krupp 3113/1953, Typ Knapsack, 1999 ex Kandertalbahn, bis 1999 EF Zollernbahn, bis 1978 in Kahl am Main, bis 1976 Ruhrkohle AG bzw. Zeche Niederberg der Niederrheinischen Bergbau-AG Neunkirchen-Vluyn (Lok III), bis 1968 Hafenbahn Hannover-Linden (10), btf.
Er liegt vor dem PC auf dem Boden, unfähig sich aufzuraffen, die Tastatur ist zu weit weg, er ist zu schwach, irgendwelche Kommentare abzugeben. Er röchelt und schnauft, ist schon ein Notartzt unterwegs?

kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de (temporär offline) + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.
Dürfte bei J.L. die gleiche Wirkung haben, wie Riechsalz bei meiner Großtante! ;-)))


Bis neulich

Rolf Köstner

Natürlich habt ihr recht. Aber meine Meinung gefällt mir besser.

We don't wanna put in!

Ich wurde positiv auf DSO und HiFo getestet!

"Wir danken Ihnen für Ihre Fahrt mit start*"

*Ka - wumm*

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 29.03.07 15:44

*splitter* *krach* Jetzt habe ich eine neue Tastatur und ne dicke Beule auf der Stirn ;)

Ich war ja gewarnt, aber daß es so heftig werden würde, hätte auch nicht gedacht. Weißt Du eigentlich, daß ich jetzt wieder heftig das Manuskript umstricken muß wegen der ollen Hannibal ??? Keiner der Cracks wußte davon, daß diese Lok noch nach Niederberg durchgereicht wurde und dort auch noch als Lok 1"' bezeichnet wurde. Man sieht ja schön auf Bild 28, wo überall mal Schilder und Beschriftungen an der Lok angebracht waren. Sie hatte somit einen wildbewegten Lebenslauf:

1939 - 1966 Zeche Rosenblumendelle Lok 2"
1966 - 1972? Zeche Diergardt-Mevissen Lok DIERGARDT 3" (hier wurde sie noch 23.06.1972 im Einsatz gesichtet)
1972? - 197x Zeche Niederberg I"' (05.01.1974 i.E.)

Interessant auch der bildliche Beleg, daß die alte Lok I" (Type Leverkusen) noch im April 1973 lebte - bislang hieß es ++ 1972; also wieder ein update! Auch diese Lok kam im Leben herum:

1934 - 1956 Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz (IDR) Lok 7
1956 - 1959 Rheinische Bahngesellschaft, Düsseldorf Lok 2
1959 - 1973 Zeche Niderberg Lok I" (06/1972 + vh; ++ 04/1973)

Re: *Ka - wumm*

geschrieben von: martin welzel

Datum: 29.03.07 16:19

Gottseidank, Joachim, Du lebst noch! Was sagt bloß Deine Familie, wenn Du dauernd mit ner Beule am Kopf rumläufst?

;-))

Bekanntermaßen habe ich Krupp 1943 auch noch am 16.2.74 und am 1.5.74 auf Niederberg aufgenommen.
Am 30.12.73 fand ich auf Mevissen-Diergardt noch Henschel 25172 (Mevissen 2) konserviert hinterstellt vor, und am 13.1.74 traf ich dortselbst im Lokschuppen Krupp 3436/61 (Mevissen 1) an, die anschließend nach Anna weitergereicht wurde.

Bilder folgen noch in diesem Theater.

Gute Besserung!
;-)

Martin

Re: @ Stefan - Du hast Post (owT)

geschrieben von: stefan p.

Datum: 29.03.07 18:36

Hallo Martin!

Du jetzt auch - danke nochmal!!!

Zum AW Oppum habe ich auch ein Erlebnis:
Es war am 01.11.1978, als ich 13jährig mit meinem besten Freund und Schulkollegen eine Radtour zum AW Oppum machen wollte. Ich wohnte damals in Kanp-Lintfort und wir planten, den ganzen Tag zu radeln. Der Lateinlehrer hatte berichtet, dass das AW direkt unter der B 57 läge. Also ging es über Landstraßen nach Krefeld-Uerdingen, um dort der B 57 zu folgen. Leider fanden wir nur normale Brücken über Eisenbahnen, aber kein AW. So fuhren wir kreuz und quer durch Krefeld und trafen rein zufällig unseren Geschichtslehrer, der meinte, dass das AW vielleicht im Hafen zu finden sei. Also ab zum Hafen, aber nur Gleise vorgefunden. Irgendwann fanden wir dann beim Rumsuchen einen Schrankenposten, den wir fragten. Er zeigte auf große Hallen in der Ferne und meinte, dass das das AW sei. Wir also dahin und fanden das AW. Eine Straße, die in der Nähe des Bahnhofs Krefeld-Oppum über die Bahn führte, erlaubte von der nördlichen Anrampung einen Blick auf das feiertagsmäßig geschlossene AW (das hätten wir uns eigentlich denken können, aber...). So setzten wir uns dann an die Böschung der Rampe und schauten ins AW. Bis uns ein besonderer Duft in die Nase stieg: Ich hatte mich direkt und zielsicher in eine Hinterlassenschaft eines Hundes gesetzt... Also ging es nach Hause, mein Freund fur immer an der windzugewandten Seite, um die mir anhaftende Duftfahne nicht mitzubekommen. Am Ende des Tages hatten wir 122 Kilometer zurückgelegt - wohlgemerkt: Wenn wir direkt gefahren wären und nicht rumgesucht hätten, wären wir mit knapp 70 km ausgekommen... Ach ja: Das AW lag direkt unter der A 57.... (Mein Lateinlehrer hat sich tatsächlich noch entschuldigt!).

Danke für das Hervorrufen der Erinnerungen (zum Glück, ohne dass ich mich an die Duftfahne erinnerte...)!

Gruß vom Niederrhein,
Stefan P.

Spur 0 - was sonst?

Meine Beiträge im HiFo: [www.drehscheibe-foren.de]

Wer hat denn den ET 26 geklaut?

geschrieben von: Gerd Tierbach

Datum: 29.03.07 20:34

Hallo Martin,

bitte die Überschrift nicht zu ernst nehmen. Aber von der Aktion habe ich nun das erste Mal erfahren.

Wie immer schöne Bilder.


Besten Dank

Gerd

gt

Weitere Beiträge mit historischen Bildern von mir, findet ihr HIER . (Z. Z. nicht gepflegt)

Eine Übersicht weiterer Inhaltsverzeichnisse mit historischem Bezug: [www.drehscheibe-foren.de]

Neue wie auch ältere Bilder von mir findet ihr auch im Siegerlandforum: [siegerland-forum.forumprofi.de]

Soweit nicht anders erwähnt gilt für alle gezeigten Bilder Copyright: Gerd Tierbach
Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht weiterverwendet werden.

Du kennst Gegenden ;-))

geschrieben von: Guido Rademacher

Datum: 29.03.07 22:02

Guten Abend Martin,

nachdem sich Joachim hoffentlich vom ersten Schock erholt hat, hat es mich gerade getroffen. Klasse. Nicht nur, dass Du in gewohnt professioneller Weise einen Bericht hier einstellst,nein, nun berichtest Du von für mich völligem Neuland. Neukirchen-Vluyn war mir bis dato überhaupt kein Begriff. Ich bin begeistert.

Beste Grüße

Guido

http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg

Re: Du kennst Gegenden ;-))

geschrieben von: Harzquerdenker

Datum: 30.03.07 07:59

Wie, da gibt es jemanden, der Neukirchen-Vluyn am Niederrhein nicht kennt ?
Ich bin dort aufgewachsen, unser Bolzplatz lag direkt neben der Bahnstrecke nach Moers, dieser musste allerdings dem Hochhaus auf Bild 32 weichen.
Neben den vielen Kohlezügen nach Moers ist mir noch in erinnerung geblieben, dass Schienenbusse am Wochenende von Moers zum Oermterberg, einem damals beliebten Ausflugsziel am Niederrhein verkehrten.

Beim Betrachten der Bilder kann ich mich nun (wieder einmal) schwarz ärgern, dass ich damals keinen Fotoapparat besaß bzw. kein Interesse an Bildern von Lokomotiven hatte, obwohl die Märklin-Bahn im (Kohlen-)Keller stand. Nun sind die Zeiten für immer abgefahren - deshalb vielen vielen Dank für diese Erinnerungen !!!!

Es grüßt in die Runde
Ralf

Zechenbahndampf mit Ausflug ins AW Oppum

geschrieben von: BwNeuß

Datum: 31.03.07 16:36

Hallo Martin,

in Oppum sind wir uns begegnet, da bin ich sicher, das war mein erster Eisenbahnausflug. Einen Fotoapparat habe ich aber erst ein Jahr später bekommen, daher kannst du auf keinem Bild mit drauf sein.

Vielleicht in Wedau oder Bismarck??

Grüße und tausend Dank für die Bilder

Dieter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:04:03:09:35:12.