DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Hallo HiFo-Gemeinde,

Heute erzähle ich eine Geschichte, die sich Mitte Juni 1970 in Betzdorf abspielte und die in interessierten Kreisen offenbar nach wie vor lebhaftes Interesse besitzt (dazu hier ein Link: [www.drehscheibe-online.de] auf eine frühere Debatte im HiFo zum selben Thema, damals jedoch ohne zugehörige Bildbelege).

So etwa um den 11.Juni 1970 herum erfuhr ich beim Fachsimpeln am Bahnsteig in Siegen von einem Betzdorfer Lokführer, man habe jetzt soeben eine alte G10 für den schweren Rangierbetrieb in Betzdorf erhalten. Ob mich das eventuell interessieren würde? Und ob!

Waren die G10 noch einige Jahr vorher ganz präsent in Betzdorf und auch in Siegen, hatte sich inzwischen schon seit etwa zwei Jahren die gesamte Baureihe bei der DB mit nur noch ganz wenigen Exemplaren auf das Bw Hagen Gbf bzw. die Nachfolgebeheimatung in Bestwig zurückgezogen. Einsätze erfolgten zum Schluß dort nur noch vereinzelt. Und nun eine in Betzdorf, die letzte ihrer Zunft noch einmal mit satten Plandienst-Aufgaben! Sollte man tatsächlich im Sommer/Herbst 1970 nun mit einer Gremberger 03 von Troisdorf nach Siegen fahren können und dabei in Siegburg und Betzdorf nacheinander an den letzten DB-Einsatzorten der Baureihen 55 und 57 vorbeikommen können? Das wäre schon sensationell gewesen.
Nun, es kam etwas anders....

Für den unmittelbar folgenden Sonntag, den 14.Juni, konnte ich meine Eltern zu einem kleinen Familienausflug begeistern, der mich logischerweise kurz in den Betzdorfer Lokschuppen führte. Tatsächlich stand dort die 57 2070, die man ja aus ihren Hagener Tagen kannte, ganz frisch zur 057 070-5 umgenummert, kalt im Schuppen neben den anderen kalten Betzdorfer Dampfern. Es war halt Wochenendruhe. Der Lokleiter, der sonntags dort eher Langeweile schob, erklärte mir, daß die Preußin also tatsächlich hier ihre Fristen im schweren Rangierbetrieb ausfahren sollte, bis eine V90 verfügbar sei. In diesem Zusammenhang vielleicht interessant: Wegen des ständig steigenden(!) Güterverkehrs wurden die Anlagen des Betzdorfer Rbf in den Jahren 69/70 im Bereich der Brucher Straßenbrücke umgebaut und erweitert. Und den neuen Betrieb traute man wohl der bisher eingestzten V60 alleine nicht zu.

Bereits der gleich folgende Montag, 15. Juni, brachte - was für ein unglaublicher Zufall - einen Tag schulfrei (wirklich wahr: Lehrerausflug!) Und so fuhr ich sogleich wieder in der Frühe mit dem Schienenbus nach Betzdorf. Nach langem Marsch zur neuen Straßenbrücke sah ich sie dann in der Tat unter Dampf vor mir: die 057 070 rangierte eine zeitlang etwas unspektakulär so vor sich hin. Also schnell ein paar Beleg- und Situations-Fotos. Die Szenerie war ganz passabel, aber für Betzdorfer Verhältnisse sollte vielleicht noch mehr drin sein. Das Licht entwickelte sich irgendwie merkwürdig zu einem Brei, und so entschloß ich mich, erst einmal zu einem Standortwechsel weiter nach Altenkirchen zu fahren und dort der 82 noch meine Aufwartung zu machen. Ich wollte es dann am späteren Nachmittag, wenn Licht und Verkehr eventuell bessere Randbedingungen versprachen, noch einmal versuchen....

Auf der Rückfahrt vom Westerwald, bei der mich ein netter Lokführer auf dem Führerstand einer Nippeser 216 von Au/Sieg aus mitnahm, erzählte ich nebenbei von meinen weiteren Nachmittagsplanungen betreffs der 57, als er mit einer typischen Handbewegung alles abschmetterte: das könnte ich gleich vergessen, ich sollte lieber mit ihm bis Siegen im Führerstand durchfahren, da hätte ich bestimmt mehr davon?? Die Lösung dieses Rätsels sah ich dann bei der Einfahrt nach Betzdorf vom Führerstand aus: dort war der Hilfszug im Einsatz bei Aufräumarbeiten! Seit meinem vormittäglichen Besuch hatte sich inzwischen genau unter der Brücke unsere 070 bei einer Flankenfahrt selbst außer Gefecht gesetzt.
Bei meiner Vorbeifahrt war die G10 offenbar bereits weggeschleppt.

Viele Einsätze in Betzdorf gab es also nicht, mit der neuen Nummer womöglich nur etwa drei Tage (Kraußkopf nennt im EK-Buch den 09. bzw 10. Juni als Umnummerungsdatum). Bilder vom Rangierdienst mit der neuen Nummer sind daher so rar, daß gelegentlich sogar die Umnummerierung selbst in Zweifel gezogen wurde.

Schade eigentlich um das Pech der damals letzten betriebsfähigen G10 der DB.

Bild 1: Tenderansicht der 057 070 am 14. Juni 1970 kalt im Schuppen, flankiert von 052 437 und 044 594. Bei der G10 konnte man in Betzdorf auch mal ein Schuppentor schließen.

http://fs5.directupload.net/images/160221/jsl8pvds.jpg


Bild 2: ebenso die Front im Schuppen

http://fs5.directupload.net/images/160221/y7wn5rdj.jpg


Bild 3: 053 030 war am 14. Juni gerade ganz frisch von einer Untersuchung mit Neulack aus Trier zurückgekehrt (Untersuchungsdatum: 11.6.70!) Die Lok hielt sich in Betzdorf bis 11.04.74 (z-Stellung) im Einsatz und wurde am 18.09.74 ausgemustert.

http://fs5.directupload.net/images/160221/d669eohu.jpg


Bild 4-7: Betriebseinsatz der 057 070 am Montag, 15. Juni, dem Unfalltag, unter der Straßenbrücke nach Betzdorf Bruche. Zum merkwürdigen Licht gesellte sich leider ein aus heutiger Sicht unangemessenes Filmfabrikat, dessen Ergebnisse mich damals sehr betrübt haben. Mit einem Photoshop-Einsatz ist die Präsentation nun wohl angemessen.

http://fs5.directupload.net/images/160221/kyjjpz59.jpg


http://fs5.directupload.net/images/160221/6ckeu8ut.jpg


http://fs5.directupload.net/images/160221/ozu2vnom.jpg


http://fs5.directupload.net/images/160221/hsw9zsxz.jpg


Bild 8: Situation am späten Nachmittag des 15. Juni mit Hilszugeinsatz von 052 437 sowie etwas abseits 044 594, gesehen vom Führerstand einer 216.

http://fs5.directupload.net/images/160221/eqtwzkzo.jpg


Bild 9: Wegen der beschriebenen Vorfälle kann ich vom 15.Juni nurmehr zwei Ersatz-Fotos von meiner 216-Mitfahrt zeigen: Begegnung mit 044 668 vor der Kulisse der Hoesch Hüttenwerke Siegerland in Wissen ....

http://fs5.directupload.net/images/160221/atx5bszh.jpg


Bild 10: ... und Begegnung mit 052 397 im Haltepunkt Niederschelden Nord, in dem natürlich beide Züge durchrauschten und nur die Schienenbusse hielten.

http://fs5.directupload.net/images/160221/xrj7t3n3.jpg


Bild 11: So stand 057 070 nach dem Unfall einige Tage auf dem Abstellgleis hinter dem BW, bevor sie nach Göttingen kam.

http://fs5.directupload.net/images/160221/t8b4uy69.jpg


Noch einmal zur Dokumentation Daten, die "03 1008" im o.a. Link zusammengestellt hatte:
25.05.1970 bereits Unfall in Hagen mit undichtem Tender
29.05.1970 Umbeheimatung von Bestwig nach Betzdorf (31.05. laut EK 25)
15.06.1970 Flankenfahrt Betzdorf Rbf
16.06.1970 Z in Betzdorf
30.06.1970 als Heizlok nach AW Göttingen
22.09.1970 A

Nächster Serien-Beitrag am kommenden Wochenende: "rund um den Kirchturm",
der wegen "Rodelblitz"-Aktivitäten erst Sonntag Nacht eingestellt wird.

Soviel für heute und noch einen schönen Sonntag

Gruß
Donni

Links zu den Beiträgen zum Betzdorfer Dampfbetrieb 1968 - 1976:
Teil 1: Einführung & Appetitmacher (12B)
Teil 2: das Finale (13B)
Teil 3: in Siegen (15B)
Teil 4: Dampfzüge an der Sieg I (13B)
Teil 5: in Betzdorf (13B)
Teil 7: rund um den Kirchturm (14B)
Teil 8: übern Westerwald... (15B)
Teil 9: unterwegs mit Hermann (13B)
Teil 10: Einsätze östlich von Siegen (13B)
Teil 11: Umlenker! (12B & 2Scans)
Teil 12: Umlenker II (15B)
Teil 13: Dampfzüge an der Sieg II (13B)
Teil 14: Sonderfahrten I (16B)
Teil 15: Sonderfahrten II (15B)
Teil 16: 3 markante Drillinge (10B)

plus Zugaben
Wie wär's zwischendurch mit ein paar 44ern? (14B)
Hoffentlich langweile ich nicht: schon wieder 44er (16B)
Dampfzeit in Siegen: schwere Loks für leichte Züge (12B)
Dampfzeit in Siegen: 'ne volle Packung Jumbos zum 2.Advent (17B)
Dampfzeit im Siegtal: 24 Bilder zum 4.Advent


Hier geht's zum Verzeichnis meiner bisherigen DSO-HiFo-Beiträge.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2016:02:21:23:05:45.

Fotografische Sensation !

geschrieben von: Marina´s Heizer

Datum: 28.01.07 09:04

057 070-5 - sie fuhr also DOCH mit EDV-Nummernschildern !
Nie zuvor gesehen - danke für diese einmaligen Bilderschätze !!

Gruss vom Heizer,

Beste Grüße, Michael :-) https://abload.de/img/mk201402sr40g127satt1guj69.jpg ... und immer schön die Kurbel fest im Griff !

wowww!

geschrieben von: Niek Opdam

Datum: 28.01.07 10:27

Was hier nach 36 Jahre dann doch noch aufgeklärt wird! HiFo am besten! Super, die Einsatzbilde der Lok in Betzdorf, und einmalig dass Du die Frage der Nummerierung jetzt einwandfrei klargestellt hat.

Danke

Niek

Re: Betzdorfer Dampfbetrieb 68-76; Teil 6: das Pech der 057 070! (m11B)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 28.01.07 11:04

Hallo Donni!
Schöne Aufnahmen ! Schade, das es die 57 2070/057 070-5 am 15.6.1970 erwischt hatte.... So gibt es nur noch die 657 2770 von der ÖGEG als Betriebslok.
Vielen Dank und schönen Sonntag wünscht aus Berlin
thomas.splittgerber.b

Sagenhaft,

geschrieben von: Gerd Tierbach

Datum: 28.01.07 12:43

was du hier so ans Tageslicht bringst!


Besten Dank

Gerd

gt

Weitere Beiträge mit historischen Bildern von mir, findet ihr HIER . (Z. Z. nicht gepflegt)

Eine Übersicht weiterer Inhaltsverzeichnisse mit historischem Bezug: [www.drehscheibe-foren.de]

Neue wie auch ältere Bilder von mir findet ihr auch im Siegerlandforum: [siegerland-forum.forumprofi.de]

Soweit nicht anders erwähnt gilt für alle gezeigten Bilder Copyright: Gerd Tierbach
Alle gezeigten Bilder sind urheberechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht weiterverwendet werden.

Stimmt, dem kann ich mich nur anschließen

geschrieben von: Guido Rademacher

Datum: 28.01.07 13:22

Das ist unglaublich, was hier im HiFo immer wieder gezeigt wird.

Vielen, vielen Dank!

Einen schönen Sonntag wünscht


Guido

http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg

Tolle Raritäten!

geschrieben von: 03 1008

Datum: 28.01.07 15:05

Tolle Raritäten, die Du hier eingestellt hast! Vielen Dank!

Die Angaben zum Umzeichnungsdatum bei

Bernd Krauskopf: Die Eisenbahn in Betzdorf, Freiburg (EK) 1997

sind in der Tat etwas widersprüchlich. Während im Text auf Seite 196 der 10.06.1970 genannt wird, ist auf Seite 197 ein Foto mit neuer Nummer, aufgenommen von Horst Günther Koch am 09.06.1970, abgedruckt.

Wie dem auch sei: schade um die letzte DB-G 10!

Hier noch ein Bild der 57 2070 aus besseren Tagen:

http://img248.imageshack.us/img248/9709/572070hagenhengstey0604nm2.jpg

57 2070 beim Verschub in Hagen-Hengstey am späten Nachmittag des 06.04.1968.

Endlich Klarheit ...

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 28.01.07 18:27

... jedenfalls für mich, der nicht schon alles über die letzten Tage der letzten Bundesbahn-G10 mitbekommen hat. So war sie also noch mit neuer Nummer im Rangiersienst im Einsatz, wenn auch nur sehr kurz, um dann ein ähnliches Ende zu finden wie zwei Jahre zuvor die letzte 93er in Hannover.

Danke, Stefan, für diesen hochinteressanten Beitrag. Und gerne mehr!

Bernhard
Da war doch was? Es gab im August 06 auf Grund einer Anfrage von Herrn Splittgerber diese Antwort [drehscheibe-online.de] von Dirk aus Padborg/DK (User '23 077'), darin ein Bild von Gerhard Pastowski, Einbeck: [foto.arcor-online.net]



__________
(Edit: Link repariert)





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2014:10:26:11:52:43.

Re: da war doch was? Es gab im August 06 ...

geschrieben von: Marina´s Heizer

Datum: 28.01.07 19:26

Ich muss ganz ehrlich gestehen:
Zunächst (im August) vermutete ich eine gut gemachte Retouchierung des Nummernschildes (zu schwarze Fläche, irgendwie keine genormten Schablonen-Ziffern).....
Aber das heutige Bildposting hat mich überzeugt; besonders die Bilder, auf denen die Beschriftung der Führerhauswand eindeutig erkennbar ist.

Gruss vom Heizer,

Beste Grüße, Michael :-) https://abload.de/img/mk201402sr40g127satt1guj69.jpg ... und immer schön die Kurbel fest im Griff !

Frage zu Sonderfahrt mit 57 2070 im Jahre 1970

geschrieben von: 01 Fan

Datum: 28.01.07 20:54

Hallo,
ich habe als 14 jaehriger Schueler an einer Sonderfahrt der Koelner Eisenbahnfreunde (FEK) teilgenommen, wo die 57 2070 im Einsatz war. Ich glaube es ging in den Westerwald. Das war wohl vor dem Unfall in Betzdorf ?
Hat jemand zufaellig Bilder von dieser Sonderfahrt ?
Meine SW Fotos (samt Negativen) sind leider schon vor vielen Jahren einer Aufraeumaktion meiner Mutter zum Opfer gefallen (Motto: Was willst Du denn mit diesen alten Fotos... ?)

Gruss 01 Fan

*Kinnlade wieder einsammel*

geschrieben von: iw

Datum: 28.01.07 21:16

Hallo donni,

eigentlich bin ich ja nicht gerade ein Dampflokspezialist, aber das ist wirklich sensationell! Über kurz oder lang wird in diesem Forum doch (fast) alles geklärt.

Grüße iw
http://abload.de/img/singaturkopiey2u56.jpg
Meine Bildbeiträge bei DSO: [www.drehscheibe-online.de], meine Bilder in der DSO-Galerie: [www.drehscheibe-online.de]

Danke..

geschrieben von: Michael Bahls

Datum: 28.01.07 22:28

..für diesen bewegenden Beitrag!

Leider fand die Lok kein schönes Ende; eine Zeitlang stand sie in Ottbergen (dort fehlte bereits die letzte Kuppelachse) und wurde dort im Schuppen am 8.6.1976 verschrottet. Sicher hat das Zerlegen einige Tage gedauert; am 24.8.76 war nur noch die Feuerbüchse als Stück dort vorhanden. Auch die dort befindliche 001 227 hat man bis dahin zerlegt. Die Bilder erspare ich Euch.

Schade.

Michael

Viele Grüße,
Michael

Frage zu Sonderfahrt mit 57 2070 im Jahre 1970

geschrieben von: Donni

Datum: 28.01.07 22:38

Hallo 01 Fan,

ich habe in alten EK-Heften gesucht:
Nach EK 29-Seite70 hatte 57 2070 "am 01.11.1969 einen Sonderzug für die Kölner Eisenbahnfreunde in den Westerwald gezogen, teilweise zusammen mit 82 040." In der Broschüre "Siegstrecke unter Dampf" (siehe auch meinen Hinweis in Teil 4) ist dieser Zug auf Seite 23 in Au/Sieg abgebildet.
Die 57 2070 war zu dieser Zeit in Bestwig beheimatet und wurde auch von anderen Veranstaltern, auch vom EK, zu Sonderfahrten herangezogen. Nach EK 29 gab es auch am 04./05. April 1970 einen Einsatz für die DGEG, leider schweigt sich der EK zu den hierbei befahrenen Strecken aus.

Vielleicht helfen Dir diese ersten Hinweise über Deinen Verlust hinweg.

Gruß
Donni

Re: Frage zu Sonderfahrt mit 57 2070 im Jahre 1970

geschrieben von: 01 Fan

Datum: 29.01.07 02:47

Hallo Donni,
vielen Dank fuer Deinen Hinweis.
Dann war es wohl schon 1969, wo ich an der Sonderfahrt (uebrigens meine Erste!!) teilgenommen habe.
Na ja, ist ja auch schon lange her..
Ich freue mich schon auf weitere Beitraege von Dir (vielleicht nochmal was aus Gremberg?)

Gruesse 01 Fan

Ein Foto dieser Sonderfahrt ...

geschrieben von: 03 1008

Datum: 29.01.07 07:15

... hatte ich vor einiger Zeit hier eingestellt.

Vielen Dank...

geschrieben von: Donni

Datum: 29.01.07 08:36

03 1008, für die bildliche Unterstützung und natürlich auch für die o.a. Hagener Ergänzung.
Ich werde mich von Zeit zu Zeit auch durch das HiFo-Jahr 2005 durchwühlen müssen, da beißt die Maus keinen Faden ab! Aber die hier alltäglich erscheinenden Beiträge rauben mir beständig den Atem und erfordern jede verfügbare Konzentration.
Gruß
Donni

Re: Fotografische Sensation !

geschrieben von: martin welzel

Datum: 29.01.07 09:04

Kann mich Marina's Heizer nur anschließen!

Fotografische Sensation!

Weiß jemand, wie 322 511, der Kontrahentin, nach dem Unfall aussah? Immerhin war sie noch bis 1979 im Einsatz.

Martin
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -