DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Die Zeiten ändern sich. Wo vor 30 Jahren noch 218er und anderes dunkelroten Dieselgetier auf den Schienen stand, wachsen heute Bäume zwischen den Schwellen – sofern noch welche liegen. Und die Winter heute sind auch nicht mehr das, was wir früher einmal hatten. Und überhaupt: Früher war alles viel besser. Die heutige Jugend weiß nicht einmal mehr, …

Wie habe ich sie gehasst, die Sprüche, die einem die Altvorderen vor Jahrzehnten um die Ohren geschlagen haben. Heute gehöre ich selbst zu den Sogenannten. Immer öfter drehen sich Gespräche um Alter, Rente und Themen, die mit „Man müsste nochmal…“ beginnen. Vielleicht ist dieser Beitrag ja wirklich nur einer leichten „Winterdepression“ geschuldet – obschon, die Winter sind ja auch nicht mehr das, was sie mal waren. Und schon sind wir
wieder beim Thema!

Winter – das passt zu Weihnachten, obwohl ich nicht einmal sagen kann, wann Weihnachten mal richtig Schnee lag. 1978 jedenfalls war kein schneearmes Jahr. Schon am 3. Januar zog es mich zum Bahnhof Meinerzhagen. Gegenüber meinem Heimatort Derschlag (genau 200 m über NN am Bahnhof) lag das sauerländische Städtchen schon einiges höher und bot damit auch ein größeres Maß an Schneesicherheit. Im Bahnhof Meinerzhagen, dessen umfangreiche Gleisanlagen und dessen stattliches Empfangsgebäude ein stummes Zeugnis von der einstigen Bedeutung des Abzweigbahnhofs ablegten, stand an diesem Tag die 218 132 vom Bw Hagen-Eck und wartete auf den Beginn der Rangiertätigkeiten. In Ermangelung der Steintransporte aus Richtung Krummenerl gab es nur ein paar leere Kokswaggons zurück in Richtung Brügge/Hagen mitzunehmen


http://img478.imageshack.us/img478/2788/meinerzhagen01an8.jpg



http://img128.imageshack.us/img128/8240/meinerzhagen03us1.jpg



http://img478.imageshack.us/img478/9484/meinerzhagen02hc7.jpg


Auf der Rückfahrt ins Bergische bot es sich an, den N 62227 Remscheid-Lennep – Dieringhausen an der Einfahrt des Bahnhofs Kotthausen abzulichten. An diesem Tag bestand der Zug aus 795 435 und 995 476 vom Bw Dieringhausen. Die Aufnahme entstand an der östlichen Bahnhofseinfahrt. Im Hintergrund sind noch die Reste der einst umfangreichen Gleisanschlüsse zu erkennen, die die hier ansässige Steinindustrie nutzte, um ihre Produkt an den Mann zu bringen.


http://img478.imageshack.us/img478/610/kotthausen504ng9.jpg


Gute zwei Monate und zwei 24er-Sonderfahrten auf der WLE später hatte der Winter erneut heftig zugelangt. Auf einer langwierigen Rückfahrt von Essen ins Bergische, die selbst dem versierten Käferfahrer einiges abverlangte, wagte ich von Wipperfürth aus noch einen Abstecher nach Meinerzhagen. Es sollte sich lohnen, denn der Bahnhof Meinerzhagen war nicht nur stark verschneit, dort wartete – man schrieb den 13.02.1978 – die Bismarcker 216 037 mit einem Wintersport-(!)-Sonderzug auf die abendliche Rückfahrt an den Niederrhein nach Wesel. Damals bot der Bahnhof Platz genug, um auch einen langen Reisezug abstellen zu können. Heute sähe es damit schlecht aus, denn von den Gleisen ist nur das betrieblich Unabdingbare geblieben – ein Zustand, der Herrn Verkehrskanister Oliver W. sicher ein Dorn im Auge sein wird. Da wird sich doch sicher noch irgendein Kreisverkehr finden, den man auf dem Planum installieren kann, das wäre doch ansonsten der Treppenwitz des Jahrhunderts! Jawoll! Ewigkeiten muss es her sein, dass anstelle der aktuell üblichen Blechlawinen in diesen Wintersportort die Sonderzüge aus Richtung Köln, Ruhrgebiet und Wuppertal anrauschten und der Bahnhof so voll war, dass die Wagenparks mitsamt ihren Dampfloks in Holzwipper „zwischengeparkt“ werden mussten. Wer zu wenige Wasser hatte, musste zwischenzeitlich einen Abstecher zum Bw Dieringhausen unternehmen.


http://img478.imageshack.us/img478/4269/meinerzhagen04zo2.jpg


Am 20. Februar 1978 war die Schneehöhe schon wieder auf ein Normalmaß geschrumpft. Ich nutze den Tag, um erneut einen kleinen Ausflug nach Meinerzhagen zu unternehmen. Diesmal zog es mich auf die Westseite des an der Ausfahrt in Richtung Marienheide gelegenen Tunnels, der in unmittelbarer Nachbarschaft zum Dörfchen Güntenbecke liegt. Die vom Schneepflug zugeschobenen Ausweichstellen in den Wirtschaftswegen gestalteten die Suche nach einem Parkplatz etwas schwierig. Abzulichten gab es den aus Köln kommenden E 3277 nach Hagen mit seiner Zuglok 211 228 (Bw Dieringhausen) und gleich darauf die 215 117 vom Bw Köln-Nippes, die den Gegenzug E 3278 an diesem Tag zu befördern hatte.


http://img478.imageshack.us/img478/1094/meinerzhagen05ed5.jpg



http://img478.imageshack.us/img478/7003/meinerzhagen06iq3.jpg


Mit diesen Eindrücken vom – gemäßigten – Winter in Meinerzhagen wünsche ich allen HiFo-Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest. Ich schließe daran meinen ausdrücklichen Dank für die zahllosen interessanten Beiträge im zurückliegenden Jahr an.

Es grüßt aus dem Bergischen

Der Nämliche!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:12:22:12:26:19.

Lieber Axel, ...

geschrieben von: Palatino

Datum: 22.12.06 06:55

... wenn Du Deine Ansichten zur aktuellen Lage auf eine Winterdepression zurückführen solltest, dann dürfte es sich dabei um eine Volkskrankheit handeln. Zumindest in meinem Familien- und Bekanntenkreis teilen wir Deine Ansichten voll und ganz. Ob sich wohl tatsächlich so viel geändert hat?

Aber zurück zum Thema: Vielen Dank für die tollen Winterbilder! Bei den stimmungsvollen Aufnahmen verfliegen jegliche Depressionen. Besonders die V 100 mit der stilreinen Umbauwagengarnitur lässt mein Herz lachen.

Ich bin mal gespannt, ob ich es auch mal wieder schaffe, in meiner gegend ein paar Winterbilder zu machen - die Aussichten sind ja nicht besonders gut.

Schöne Feiertage und
Grüße aus der Pfalz
Hubert

Danke für die schönen Bilder

geschrieben von: Der Bopparder

Datum: 22.12.06 07:42

Hallo Axel,

vielen Dank für die schönen Bilder "aus einer besseren Zeit". Ich bin Jahrgang 1969 (also noch relativ jung ;-) ) und ertappe mich trotzdem auch schon bei den vielen schönen alten Bildern dabei, dass ich die 70er und 80er als "die gute alte Zeit" betrachte. Das ist aber beim heutigen Zustand der Bahnhöfe und Strecken aber auch kein Wunder!

Ich wünsche Dir fröhliche Weihnachten und gutes Jahr 2007!

_____________________________________

Viele Grüße aus Boppard

und dem UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal

Jürgen der Bopparder

http://www.banner.hochwaldbahn.info/forumbanner.gif

Re: Danke für die schönen Bilder

geschrieben von: 52 2006

Datum: 22.12.06 08:04

Jetzt sag bloß, August '69?

kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de (temporär offline) + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.
Sehr schöne Bilder.
Zu mal ich Meinerzhagen in meiner Jugend 2 mal Besucht habe.
Auch wenn nur für Geschenke von Onkel und Tante an Weihnachten ;o)
Nur Schade das es in den Sternen liegt das die Strecke jemals wieder für den Personenverkehr Reaktiviert wird....hoffen wir auf besser Zeiten für die Strecke.

Schönes Weihnachtsfest...

Gruß
Sascha

Vielen Dank!

geschrieben von: Migi

Datum: 22.12.06 11:57

Vielen Dank für diese Bilder!

Was müssen das für Zeiten gewesen sein, als es im Bergischen noch Eisenbahnen gab... *träum*

------------------------------------------------
[www.bahnforum.org] - Das Schweizer Forum zum öffentlichen Verkehr.
Hallo,

sehr schöne Aufnahmen, besonders interessant finde ich das dritte Bild mit den Güterwaggons. Die Gütergleise auf der östlichen Seite von Meinerzhagen habe ich nie kennengelernt, auf dem Bild sieht es auch so aus, als seien die Gleise zu diesem Zeitpunkt schon etwas zurückgebaut worden, da die Schienenprofile hinter dem Prellbock über den Fußgängersteg hinausführen. Hast Du evtl. auch noch einen Gleisplan von Meinerzhagen aus dieser Zeit?

MfG

Drewer



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:12:22:14:14:25.

Tolle Bilder !

geschrieben von: Uwe Busch

Datum: 22.12.06 14:25

Schöne Aufnahmen von meinem Heimatbahnhof - so habe ich ihn auch noch in Erinnerung.
Leider habe ich erst um 1983/84 mit dem Fotografieren angefangen, das dann aber wenigstens am Bf Meinerzhagen.
Und heute rumpelt Mo - Fr zwei Mal täglich ein Schotterzug von Brügge nach Krummenerl und zurück (leer rauf, voll runter), und der Gleisplan ist seit 1988 auf zwei Bahnsteiggleise und ein längeres Abstellgleis geschrumpft...
Und dank der hervorragenden Bahnpolitik von Land und Bund wird da wohl vorläufig (?) nicht mit Personenzügen zu rechnen sein, vielen Dank, Herr Wittke. Vielleicht kann man ja den Schotterverkehr auf 60-Tonnen-Gigaliner verlagern, dann braucht man die Bahn im Volmetal gar nicht mehr, grrrr....

Grüße aus dem Volmetal
Uwe
http://abload.de/img/bahnhofschildmeinerzhy3qro.jpg

Ergänzender Gleisplan Meinerzhagen

geschrieben von: Der Bergische

Datum: 22.12.06 15:45

Aus der Zeit der Aufnahmen habe ich leider keinen Gleisplan, aber diesen hier von 1927:


http://img148.imageshack.us/img148/4485/image0002apg0.jpg


Die Gleise 5 und 6 waren in den 70er Jahren bereits an nördlichen Ende gekappt. Gleis 9 samt Verzweigungen existierte nicht mehr. Dagegen fehlt auf dem 27er Plan die Andbindung des Werksabschlusses der Firma Otto Fuchs, die nach meiner Erinnerung vor dem BÜ aus dem Krummenerler Streckengleis einfädelte, also östlcih der Bahnhofsgleise lag.

Ansonsten: Ich freue mich, dass mein Beitrag Zuspruch findet!

Es grüßt

Der Bergische



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:12:22:15:46:14.

Re: Tolle Bilder !

geschrieben von: Der Bopparder

Datum: 22.12.06 16:14

Uwe Busch schrieb:
-------------------------------------------------------
Vielleicht kann man ja den Schotterverkehr
> auf 60-Tonnen-Gigaliner verlagern, dann braucht
> man die Bahn im Volmetal gar nicht mehr, grrrr....

Hallo Uwe,

bring' euren automobilen Verkehrsminister nicht noch auf dumme Ideen!

So wie der zur Zeit verkehrspolitisch drauf ist, macht der das am Ende noch! Irgendein Steinbruchbesitzer wird dann bestimmt ein paar Euronen für den Gigaliner-Betrieb, der ja so viel günstiger und damit wirtschaftlicher ist, aufbringen. http://qopt.phys.msu.su/pasha/smiles/smiles1/anger.gif

_____________________________________

Viele Grüße aus Boppard

und dem UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal

Jürgen der Bopparder

http://www.banner.hochwaldbahn.info/forumbanner.gif




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:12:22:16:15:20.
auch im letzten März gerade eine Menge Schnee dort lag und
Du mit der Veröffentlichung Deines Beitrages nur knapp an einem 99 jährigen Jubiläum vorbeigeschrappt bist;-)

Ich werde mal weiter oben etwas eigenes dazu einstellen.

Mit besten und weihnachtlichsten Grüßen und guten Wünschen aus dem Bergischen an den Selben

[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)

Kreisverkehr für Gigaliner!

geschrieben von: Der Bergische

Datum: 22.12.06 17:50

So wie dieser Kanister drauf ist - und mit ihm die ganze interfraktionelle Mischpoke - baut der auf eine solche Fläche einen Riesenkreisel für Gigaliner - selbst wenn sie nur eine einzige EInfahrt haben!!!

Es grüßt

Der Bergische!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:12:22:17:56:47.