DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Vor 20 Jahren Stilllegung Strecke Bogen Ost - Steinburg

geschrieben von: MarkusMG

Datum: 28.11.06 14:42

Vor 20 Jahren Stilllegung Strecke Bogen Ost - Steinburg

Am 29.11.1986 wurde ein weiteres Teilstück der Strecke Neufahrn - Radldorf ï- Straubing - Konzell Süd - Miltach - Cham stillgelegt.

http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/Bayern1964.jpg

Karte aus dem Jahre 1964

Noch im Jahre 1981 konnte der Reisende die gesamte Strecke bereisen. War zwar nicht einfach, aber wo ein Wille........

http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/kursbuch1981.jpg

Nach der Stillegung der Strecke Steinburg - Miltach wurde die Kursbuchtabelle 875 aufgeteilt. Der Abschnitt Neufahrn - Straubing wurde der KBS 930 eingegliedert was diese Tabelle sehr unübersichtlich werden lies.
Der Rest Straubing - Bogen - Steinburg behielt ersteinmal die Nr 875.
Heute wird die Strecke Neufahrn - Bogen wieder unter einer Kursbuchnummer dagestellt.

Aber nun zum 29.11.1986
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/Bayern1985.jpg

Die Anreise erfolgte mit D225 von Mainz bis Straubing . Ankunft war 5:01 Uhr
Und wie es der Zufall so will, gab es gleich einen Anschluss in Richtung Neufahrn.

http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.008.29.11.1986.Straubing.798-817.Nto5307.jpg
Besser im WARMEN 798 sitzen als in der Wartehalle des Bahnhofs Straubing.
Also einmal nach Neufahrn.

1986 entstanden keine Bilder im Bahnhof Neufahrn. Im Jahr davor hatte ich aber schon mal das Vergnügen.

http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.001a.28.09.1985.Neufahrn.798-734.Nto5315.jpg
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.003.28.09.1985.Neufahrn.798-734.Nto5315.jpg

798-734 am 28.09.1985 am Bahnsteig in Neufahrn mit Nto 5315

Warum ich mir Damals ausgerechnet Sallach ausgesucht habe, versteh ich HEUTE nicht mehr.
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.009.29.11.1986.Salbach.798-817.Nto5308.jpg

Es war KALT. Aber trotzdem wurden in den n�chsten Stunden bis 10 Uhr ein paar Bilder gemacht.
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.010.29.11.1986.Salbach.798-817.Nto5308.jpg


http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.011.29.11.1986.Salbach.798-662.Nto5313.jpg

798-662 mit Nto 5313 bei Sallach

http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.013.29.11.1986.Salbach.211-043.N5310.jpg

Und mit N5310 und 211-043 ging es dann wieder nach Straubing.

http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/840.025.03.08.1985.Velden.211-043.211-057.Ng.jpg
211 043 hatte ich schon mal erwischt im Jahr davor. Mehr zu diesem Thema gibt es um die Weihnachtstage J
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.014.29.11.1986.Straubing.798-817.Nto8410.jpg

Soweit ich das noch richtig unter bekomme, gab es vor der Abfahrt ein richtig gutes bayrisches Frühstück.
Zur übersicht hier der Fahrplan aus dem Jahre 1985 der auch im Jahre 1986 gültig war.

http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/kursbuch1985.jpg

Natürlich wollte ich auch ein Erinnerungsbild von der Strecke haben. So stieg ich in Hunderdorf aus.

http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.015.29.11.1986.Hundsdorf.798-817.Nto8410.jpg
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.016.29.11.1986.Hundsdorf.798-817.Nto8411.jpg

Dann schnell eine Stelle gesucht für die Rückleistung.

http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.018.29.11.1986.Hundsdorf.798-817.Nto8411.jpg
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.019.29.11.1986.Hundsdorf.798-817.Nto8411.jpg
Ausfahrt Hunderdorf Nto 8411 798-817 Das war der vorletzte Planzug von Steinburg nach Bogen.
Unsereins hat sich dann auf den Fussweg nach Bogen gemacht. Die letzte Fahrt wollte ich dann doch im Zug mitmachen.
Nun entstanden noch zwei Bilder bei der Einfahrt in den Bahnhof Bogen.
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.020.29.11.1986.Hundsdorf.798-817.798-641.Nto8414.jpg
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.021.29.11.1986.Hundsdorf.798-817.798-641.Nto8414.jpg
Nto 8414 mit 798-641 und 817 bei der Einfahrt in den Bahnhof Bogen.

Nun noch 4 Bilder die beim Abschied in Steinburg entstanden.
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.022.29.11.1986.Steinburg.798-817.798-641.Nto8425.jpg
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.023.29.11.1986.Steinburg.798-817.798-641.Nto8425.jpg
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.024a.29.11.1986.Steinburg.798-817.798-641.Nto8425.jpg
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.025.29.11.1986.Steinburg.798-817.798-641.Nto8425.jpg
798-641 und 817 als Nto 8425 in Steinburg am 29.11.1986

Da ich den zweitbesten Platz (Fahrerstuhl nach hinten heraus) erwischt hatte, gibt es auch noch drei Abschiedsbilder.
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.026.29.11.1986.Steinburg.798-817.798-641.Nto8425.jpg
Bf Steinburg
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.027.29.11.1986.Hundsdorf.798-817.798-641.Nto8425.jpg
Bf Hunderdorf
http://www.bild.hochwaldbahn.info/Markus/kbs875/875.028.29.11.1986.Baerndorf.798-817.798-641.Nto8425.jpg
Bf Bärndorf

Bei fast keiner anderen Strecke habe ich es so bereut, sie nicht durchgehend gefahren zu sein wie diese hier. Konzell Süd , ich habe es nie gesehen. HEUL ;-)
Ein paar Jahre später wurde noch ein Stück (1km) der Strecke stillgelegt. Bogen - Bogen Ost

Ich hoffe es hat gefallen.

Vorschau: Mitte Dezember Rübenzüge Gau Odernheim - Dittelsheim und Ende Dez. Abschlussdampf in Nürnberg Dez 1985 und 1986.

Urlaub im Hunsrück Ferien.in.Unzenberg
Homepage zum Thema
Hunsrückbahn
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
http://www.kbs607b.hunsrueckquerbahn.de/BilderStartseite/werbklli04.gif




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:11:28:18:18:31.

Re: Vor 20 Jahren Stilllegung Strecke Bogen Ost - Steinburg

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 28.11.06 16:34

O ja, mir hat`s gefallen. Ich find es gut, daß Du immer noch einen Blick zurück aus dem Triebwagen auf die Bahnhöfe gemacht hast! Das habe ich bei Abschiedsfahrten auch sehr gerne gemacht, dokumentiert es doch wieviele Menschen der betroffenen Ortschaften ihrem letzten Zug Geleit gaben. Wenn man solche Fotos mit den Jubelaufnahmen der Eröffnungsfahrten zur Kaiserzeit gegenüberstellt, wird man dann doch etwas nachdenklich... Aber ohne ins Schwafeln zu kommen, sehr schöne Bilder! zombie.

owt (o.w.T)

geschrieben von: StellwerkPsf

Datum: 28.11.06 16:37

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:10:25:21:10:04.
Moin Markus!

Nicht nur Du bereust es, diese Strecke nie gefahren zu sein.
Ich kam sogar nur bis Bogen Ost und von der anderen Seite bis Miltach.
Auch die herrliche Nebenstrecke Passau-Freyung hab ich leider nie geschafft.

Aber trösten wir uns damit, durch unsere unvergesslichen Sonderfahrten der AGN auch so manche Strecke bereist zu haben, die Heute nicht mehr existiert.

Leider hab ich es noch nicht geschafft, mir nen neuen Scanner zuzulegen, aber spätestens im Januar hab ich einen und werde Dir die "Dokumente" unserer Fahrten zuschicken.

Grüß die Petra schön und bis die Tage!

Gruß aus Hamburg

Ingo
Hallo,

interessante Bilder einer Strecke, die ich im Abschnitt Bogen -Steinfurt nicht mit Personenverkehr erlebt habe. Deswegen herzlichen Dank. Irgendwo habe ich allerdings Schienenbusbilder auf der Donaubrücke und Güterzugbilder auf der Regen-Brücke in (edit) Miltach ....

Herzlich

Andreas T



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:11:29:08:03:48.
1986 gab es noch mechanische Stellwerke in Neufahrn/Ndb. Diese wurden Ende der 80er (ca. 1988) auf Spurplanstellwerke umgebaut (gleichzeitige Reduzierung auf 5 Bahnhofsgleise); Ebenso wurde Ergoldsbach umgestellt. 2005 erfolgte ein Umbau auf ESTW; seitdem wird Neufahrn/Ndb, Eggmühl von der Betriebszentrale in München gesteuert. Ironie am Rande: Neufahrn/Ndb ist örtlich unbesetzt, dafür muß Niederlindhardt an der KBS 932 (Nebenbahn nach Straubing) ständig besetzt sein!!

Re: Vor 20 Jahren Stilllegung Strecke Bogen Ost - Steinburg

geschrieben von: HeJo

Datum: 29.11.06 19:23

Hallo Markus,

nach längerer beruflich bedingter Zwangsabwesenehit vom HiFo dann so was.
Ein sehr schöner Beitrag aus meiner ostbayerischen Heimat.

Besten Dank fürs Einstellen.

Das Ziegelwerk "Erlus" steht immer noch mächtig neben dem Bahnhof Neufahrn.


Gruß
Johannes Heigl
Was Du wirklich verpasst hast, ist der Bf Miltach, damals mit 3 Esig, 2*6 Asig, 2*6 Sperrsig., huete nicht mehr als ein trauriger Hp.
Hey, Wahnsinn - mercy für die tollen Bilder. Ist sowas wie meine zweite Heimat.
Wann wurde den Steinburg Ri. Miltach für den Personenverkehr stillgelegt?

Gruß
Maintaler

Nicht ganz. Anmerkungen dazu

geschrieben von: Gruppentaste

Datum: 30.11.06 13:30

dampf quax der pinguin schrieb:
-------------------------------------------------------
> 1986 gab es noch mechanische Stellwerke in Neufahrn/Ndb. Diese wurden Ende der 80er (ca. 1988) auf Spurplanstellwerke umgebaut (gleichzeitige Reduzierung auf 5 Bahnhofsgleise);

Das Jahr stimmt so ungefähr, allerdings wurde in Neufahrn (Niederbay) kein Spurplanstellwerk, sondern das erste elektronische Stellwerk der Fa. SEL bzw. Alcatel gebaut, also der Prototyp aller späteren Alcatel-ESTW. Es war das SEL-Pendant zum Siemens-Prototypen in Murnau. Inbetriebnahme von MNFR war nach meinen Unterlagen 1989. Wie Du weiter unter erwähnst, ist es mittlerweile durch einen Nachfolger ersetzt.

> Ebenso wurde Ergoldsbach umgestellt.

Hm? In das 1. ESTW MNFR war es nicht eingebunden, allerdings weiß ich nicht genau, wie lange Ergoldsbach schon Hp ist. Laut meinen Unterlagen war der (technische) Nachbar von MNFR Mirskofen (MMIK), ein Dr S2 Baujahr 1971. Und da waren auch einige Selbstblocksignale zwischen MMIK und MNFR auf dem Stelltisch.

> 2005 erfolgte ein Umbau auf ESTW; seitdem wird Neufahrn/Ndb, Eggmühl von der Betriebszentrale in München gesteuert.

Auch nicht ganz. Das ESTW Neufahrn (Niederbay) wurde am 25.04.2004 in Betrieb genommen. Der Name ist verwirrend, weil die ESTW-UZ in Landshut steht und auch am Anfang örtlich besetzt war, bis sie auf die Bedienoberfläche in die BZ München verlegt wurde. Zur UZ "Landshut" gehören die ESTW-A in Eggmühl, Neufahrn (Niederbay) und Kläham.

> Ironie am Rande: Neufahrn/Ndb ist örtlich unbesetzt, dafür muß Niederlindhardt an der KBS 932 (Nebenbahn nach Straubing) ständig besetzt sein!!

Vielleicht habe ich ja einige Zusammenhänge nicht mitbekommen, aber die Ironie daran verstehe ich nicht ganz. Was hat die Modernisierung der Stellwerkstechnik auf der Hauptbahn in diesem Fall mit der Besetzung eines Bahnhofes auf einer abzweigenden Heckenbahn zu tun?
Es ist nun mal leider so, daß sich die Modernisierung der Stellwerkstechnik bis auf recht wenige Ausnahmen nur auf das Fern- und Ballungsnetz beschränkt und der Investitions- und Modernisierungsstau auf den Regionalnetzen immer größer wird.

Schöne Grüße

Gruppentaste

"Vor meiner Black Mamba geht jeder Schaffner in die Knie."
Harald Schmidt in mobil 04/2009 über seine BahnCard100

Danke Schön

geschrieben von: MarkusMG

Datum: 30.11.06 14:28

für´s Lob.

und zuerst mal schnell Grüsse nach HH.
(Lass Dir ZEIT, bin DERZEIT Vollzeitktaft bei der DB und gleichzeitig hab ich 80% Hausarbeit am BEIN inkl zweier Kinder + 1 Pflegekind)

Thema Miltach.

Da war ich. 1985 per Bahnbus von Bay Eisenstein nach Lam. Dann mit der Regentalbahn nach Cham.
Die Bilder könnte ich eigentlich noch nachliefern.
Fehlt mir nur das Stück Miltach - Steinburg. (was trotzdem fuchst :-) )
(vsl kurz vor Weihnachten)

Gruss Markus



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:11:30:14:29:42.

Re: Nicht ganz. Anmerkungen dazu

geschrieben von: dampf quax der pinguin

Datum: 30.11.06 21:22

Stimmt! Es wurde schon 2004 umgestellt;
Ergoldsbach hatte genauso lange mech. Signale wie Neufahrn/Ndb.

Zur Ironie mit Niederlindhart:
Der Bahnhof war früher, ebenso wie Laberweinting (heute keine Kreuzung), und Geiselhöring (heute 1 Kreuzung an Schultagen) nur besetzt wenn eine Kreuzung stattfindet. Jetzt muß er ständig besetzt sein!!

Niederlindhart

geschrieben von: Gruppentaste

Datum: 01.12.06 11:22

dampf quax der pinguin schrieb:
-------------------------------------------------------
> Zur Ironie mit Niederlindhart:
> Der Bahnhof war früher, ebenso wie Laberweinting (heute keine Kreuzung), und Geiselhöring (heute 1 Kreuzung an Schultagen) nur besetzt wenn eine Kreuzung stattfindet. Jetzt muß er ständig besetzt sein!!

Hm? Das klingt ja interessant. Mich würden mal die Hintergründe interessieren. Hat es eher betriebliche oder technische Hintergründe. Rein von der technischen Seite her kann ich das irgendiwe nicht nachvollziehen, aus meiner Sicht.

Schöne Grüße

Gruppentaste

"Vor meiner Black Mamba geht jeder Schaffner in die Knie."
Harald Schmidt in mobil 04/2009 über seine BahnCard100

Re: Niederlindhart

geschrieben von: dampf quax der pinguin

Datum: 01.12.06 22:23

Muß mit der Streckensicherung, sprich Streckenblock zusammen hängen.

Re: Niederlindhart

geschrieben von: Martin Pfeifer

Datum: 18.09.08 21:32

Gruppentaste schrieb:
-------------------------------------------------------
> dampf quax der pinguin schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Zur Ironie mit Niederlindhart: Der Bahnhof war früher, ebenso wie Laberweinting
> (heute keine Kreuzung), und Geiselhöring (heute 1 Kreuzung an Schultagen) nur besetzt wenn eine
> Kreuzung stattfindet. Jetzt muß er ständig besetzt sein!!
>
> Hm? Das klingt ja interessant. Mich würden mal die Hintergründe interessieren. Hat es eher
> betriebliche oder technische Hintergründe. Rein von der technischen Seite her kann ich das
> irgendiwe nicht nachvollziehen, aus meiner Sicht.

Servus,

bei der heutigen Fahrplan-Gestaltung (gilt sowohl für 2006 als auch für 2008) ist der Zwang zur Besetzung nicht weiter störend, da in Niederlindhart eh die Kreuzungen stattfinden. Niederlindhart war vor der Inbetriebnahme des ESTW (und zu Zeiten vor dem Taktverkehr!) durchgeschaltet, wenn nicht für Kreuzungen benötigt. Das war kein Problem, da es keinen Streckenblock gab, es wurden einfach nur die Signale auf Fahrt gestellt (besonderer Fahrstraßenhebel "duf") und die Fs-Leitungen verbunden. Mit dem ESTW bekam der Abschnitt Niederlindhart - Neufahrn Streckenblock und zwar Felderblock mit Selbstblock-Anpassung. Und damit war es vorbei mit der Möglichkeit der Durchschaltung, weil hierfür müsste auch der Abschnitt Niederlindhart - Laberweinting mit Achszählern ausgestattet werden, was dann wohl doch zu teuer und zu kompliziert war.

Eine durchgeschaltete Betriebsstelle mit Selbstblock-Anpassung habe ich noch nicht gesehen.

MfG Martin Pfeifer

Lieber Blech- als Plastikspielzeuge!