DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hier einige meiner Erstdias, die parallel zur SW-Fotografie entstanden. Sonderfahrten und Anderes. Die Qualität - naja...

Hier 65 1049 bei Singen, bei einer MOROP-Sonderfahrt am 09.09.1987:
https://abload.de/img/651049beisingen1987.0myogq.jpg


Die 99 5901 + 5903 qualmten in Stiege mächtig am 10.09.1987:
https://abload.de/img/9959015903wtstiege1985ty4k.jpg


50 3553 fährt am 10.09.1987 aus Thale aus, ich weiß nicht mal ob das ein Planzug war:
https://abload.de/img/503553thale1987.09.10lrbq5.jpg


Auf dem Weg nach Hause fuhr uns bei Altenweddingen die 50 3700 über den Weg, reiner Zufall:
https://abload.de/img/503700beialtenweddingl5ssy.jpg


In Ahrensfelde konnte ich am (16.?) 18.09.1987 die fabrikneuen 270 015 - 018 auf Probefahrt antreffen:
https://abload.de/img/270015-018ahrensfeldevgok8.jpg


Am 10. und 11.10.1987 fand rund um Berlin eine Sonderfahrt mit 01 2137 statt, hier bei Blumberg:
https://abload.de/img/012137beiblumberg1987yfrzr.jpg


Bei Seelow kam die 130 027 (Fko) mit einem Güterzug nach Frankfurt/O des Wegs, fragt mich nicht, warum ich sie nicht dichter herankommen ließ :-(
https://abload.de/img/130027fkobeiseelow1986ipny.jpg


Das war es erst mal wieder, morgen werde ich wohl weiter scannen. Tschööö!





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:12:01:02:04:33.

Noch ein ORWO (aus dem Harz)

geschrieben von: -kbf-

Datum: 11.11.06 17:38

es ist zum Verzweifeln mit der Langzeitbeständigkeit des UT20.
Wobei (bei mir) einige Filme wie gestern aussehen, andere wie kurz vorm Wegschmeißen :(

eins der schlechter erhaltenen Dias, absichtlich nicht bis zum Erbrechen bearbeitet: die berühmte Übergabe nach Silberhütte/Hasselfelde (Frühherbst 1988)

http://people.freenet.de/patrizio/harz.jpg
... dann würde ich gerne einmal eines Deiner besser erhaltenen sehen mögen.

Warum wird immer (noch) manches ehemalige Ost-Produkt klein geredet?

Gut, die Farben sind eben etwas "typisch". Aber das trifft auf andere Fabrikate auch zu.

Ich habe Agfa, Agfachrome, Fuji, Kodak, Orwo ... ausprobiert und konnte bisher nicht feststellen, daß andere Produkte keine Probleme mit der Haltbarkeit der Farben haben:

http://img237.imageshack.us/img237/5831/62003schwertemai1970yn4.jpg

Kein Orwo-Filmmaterial ...

Nur mal so, denn mein Gerechtigkeitsgefühl rebellierte gerade ein wenig.

Uneingeschränkte Zustimmung!

geschrieben von: Walsum5

Datum: 11.11.06 19:46

Meine am besten erhaltenen Dias aus den 70er Jahren sind vom Typ Kodachrome 25, Agfa CT 18 & ORWO UT 18. Fast unbrauchbar sind Ektachrome Dias, frühe Fuji Filme haben allesamt inzwischen einen Grünstich. Aus Kostengründen habe ich allerdings damals, gegen den Rat von sogenannten Fachleuten, ausschließlich glaslose Diarahmen verwendet.

Freundliche Grüße


S.K.

kleinreden

geschrieben von: -kbf-

Datum: 11.11.06 19:48

Mikado-Freund schrieb:
-------------------------------------------------------

> Warum wird immer (noch) manches ehemalige
> Ost-Produkt klein geredet?

Ich denke, weder der Dieselchauffierer noch ich wollten da etwas kleinreden oder schlecht machen.
Nönö, das hast du falsch verstanden.

Vielleicht kommt diese Argumentation daher, das wir ja außer Orwo keine andere Diafilm-Wahl hatten und uns daher der Vergleich fehlt und wir uns eben nun heimlich (oder auch mal öffentlich) über die Orwo-Farbvergänglichkeit ärgern ;).

So bierernst sollte man das eh nicht sehen, wir sind schließlich beim Hobby.

Edit:
noch ein Nachtrag für Walter:
Das von mir gezeigte Bild ist massiv nachgeschärft. Das Orginal, einst knochenscharf, ist mittlerweile leicht schwammig (siehe auch Bild mit der 01 137 vom DK). Mir scheint, das sich die Gelatineschicht (richtig?) so langsam vom Trägerstreifen ablöst oder aufquillt. Das macht mir mehr Sorgen als die Farben.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:11:11:19:53:43.

glaslose Diarahmen

geschrieben von: der pasinger

Datum: 12.11.06 00:51

> Aus Kostengründen habe ich allerdings damals, gegen den Rat von sogenannten Fachleuten,
> ausschließlich glaslose Diarahmen verwendet.



Sei froh, daß du auf diese "Fachleute" nicht gehört hast.

In meiner Ausbildung habe ich mal den angeblich perfekten Weg gelernt :
Das Original glaslos rahmen und aufbewahren und das Duplikat wegen der besseren Schärfe mit Glas für die Projektion rahmen.

Begründung :
Der Glasrahmen wirkt wie ein Treibhaus und beschleunigt die chemischen (Verfall) und biologischen (Pilz, etc) Vorgänge im Dia.


Bemerkung meinerseits :
das Problem als Solches hängt anscheinend nicht nur vom Filmfabrikat ab :
Auch die Sorgfältigkeit beim Wässern und Trocknen nach der eigentlichen Entwicklung spielt eine Rolle.
Fehler oder Nachlässigkeiten bei dieser Stufe der Verarbeitung zeigen sich leider erst weit jenseits aller Gewährleistungs- und Verjährungsfristen, wenn verbliebene Chemie im Film unaufhörlich weiter (destruktiv) "arbeitet".

mfg
Nils
Ja, bei Singen kann durchaus sein. Ein SW-Foto entstand auch an dem Tag bei Rottenbach.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:11:12:12:58:32.

Hat mit Kleinreden eigentlich nichts zu tun...

geschrieben von: Dieselkutscher

Datum: 12.11.06 02:07

.. aber Tatsache ist, daß die Qualität doch sehr schwankend war. Allerdings habe ich bei diesen Dias gestaunt, was eine Farbauffrischung doch bewirken kann! Vom Diaprojektor betrachtet sieht es weitaus schlimmer aus, und ich habe auch richtig braunstichige Exemplare dabei, die werde ich mal unbearbeitet einstellen, nur so aus Spaß.... :-)

Re: Hat mit Kleinreden eigentlich nichts zu tun...

geschrieben von: kague

Datum: 17.08.07 09:14

Dieselkutscher schrieb:
-------------------------------------------------------
> .. aber Tatsache ist, daß die Qualität doch sehr
> schwankend war. Allerdings habe ich bei diesen
> Dias gestaunt, was eine Farbauffrischung doch
> bewirken kann! Vom Diaprojektor betrachtet sieht
> es weitaus schlimmer aus, und ich habe auch
> richtig braunstichige Exemplare dabei, die werde
> ich mal unbearbeitet einstellen, nur so aus
> Spaß.... :-)


Da muß ich zustimmen. Bei Orwo-Filmen mußte man damit rechnen, wenn man 3 Filme gleichzeitig zum Entwickeln schickte kamen 3 Filme mit unterschiedlichen Farbstichen zurück. Die Farbstiche reichten von gelb, braun, grün, rot bis zu blau. Ich glaube, ich sollte mal wieder die Dias anschauen, um zu sehen, wie diese jetzt nach vielen Jahren aussehen.

MfG
Karsten

Re: Hat mit Kleinreden eigentlich nichts zu tun...

geschrieben von: falkho

Datum: 28.09.10 22:57

Zum Bild mit 50 3553: Hierbei handelt es tatsächlich um einen Planzug. Es ist der P 19413 von Thale nach Halberstadt und von dort weiter als D 647 nach Stralsund oder sogar der D 2049 Thale-Halberstadt und von dort als D 649 nach Berlin.
Kann das anhand der Lichtverhältnisse schlecht beurteilen, da ich die dortigen nicht kenne, wo das Licht um welche Zeit herkommt.
Die Rückschlüsse beziehen sich nur auf die Wagengarnitur.

MfG aus dem Südharz, Falk


Experte ist nur der, der vorher weiß, was hinterher falsch ist