DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Letzte Fahrten der Stahl-ET bei der KBE (5 Nachtaufnahmen)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 08.11.06 20:40

Nachtaufnahmen, nicht Nacktaufnahmen, ihr Schlingel!

Heute abend vor 20 Jahren endete endgültig der Eisenbahnbetrieb im Personenverkehr bei den Köln-Bonner Eisenbahnen (KBE). Bereits über 8 Jahre zuvor, am 12.08.78 wurde die legendäre Rheinuferbahn Köln Hbf - Bonn Hbf über Wesseling auf Stadtbahnbetrieb Linie 16 mit Stadtbahnwagen Typ B 100 umgestellt, eingesetzt von KVB und SSB/SWB, und gleichzeitig bis Bonn-Bad Godesberg verlängert. Alsdann folgte die Rheinuferbahn ab Ubierring den Straßenbahngleisen; die eigentliche Rheinuferbahnstrecke bis hinter die Hohenzollernbrücke in Höhe BD Köln wurde abgeknipst und die Trasse verschwand im Laufe der Jahre.

Diese Umstellung hatte fatale Auswirkungen auf den Einsatz der letzten Silberpfeile (ET 201, 203 und 204). Selbige konnten wegen der Gleisradien am Barbarossaplatz in Köln nicht auf der Vorgebirgsbahn eingesetzt werden. ET 203 und 204 wurden nach Österreich verkauft, wo sie als ET 23 und 24 bei den SVB (Salzburger Verkehrsbetrieben) im Einsatz standen und nach einigen Jahren nach Scheitern eines Verkehrskonzeptes mit Umbau auf Dieselantrieb im Burgenland doch noch verschrottet wurden (die Doppel-ET 210 bis 212 und ET 202 waren 1975/76 bei Bränden zerstört worden). Gleichzeitig war dies auch das Ende der Eilzugverkehre sowie der ersten Klasse bei der KBE.

Die verbliebenen Stahltriebwagen aus den 40er- und 50er-Jahren konnten dagegen weiterhin eingesetzt werden. Dies geschah im Wesentlichen auf der Vorgebirgsbahn Köln Barbarossaplatz - Bonn Hbf über Brühl Mitte (jetzt Linie 18), bis 1981 auch auf der Querbahn Brühl (bzw. Vochem) - Wesseling als Linie 19. Die Querbahn diente danach auch weiterhin Überführungsfahrten von/zum Depot Wesseling.

Am 26.10.85 wurde der Südabschnitt der Vorgebirgsbahn Bonn Hbf - Schwadorf auf Stadtbahnbetrieb umgestellt. Für ein gutes Jahr musste man in Schwadorf in die urigen, aber bequemen Stahltriebwagen umsteigen. Mit der Umstellung wurde auch der Rheinuferbahnhof in Bonn am Hauptbahnhof entbehrlich. Die Fläche ziert heute ein wunderschöner Park&Ride-Platz. In Köln mussten die alten Triebwagen ab Klettenberg die reduzierte Straßenbahnspannung von 750 V = verkraften, während sie auf KBE-Gleisen mit 1200 V = gespeist wurden. Dadurch machten sie auf der Luxemburger Straße immer einen etwas schwächlichen Eindruck. Mit Umstellung auf Stadtbahnbetrieb wurden außerdem alle Strecken auf 750 V = umgestellt, weshalb auch die Elloks der KBE abgestellt werden mussten.

Am 08.11.86 endete schließlich die 88jährige Geschichte des Eisenbahnbetriebs auf der Vorgebirgsbahn. ET 52 und 57 fuhren als Doppelgarnitur einige Sonderzüge zwischen den Planzügen. Letzter echter Planzug war ET 47, Köln ab 22:10 Uhr. ET 54 endete außerplanmäßig in Brühl und der Sonderzug übernahm dort dessen Fahrgäste, um kurz nach 22 Uhr nach Köln zu fahren. Um 23:15 trat er dann die letzte Fahrt zurück nach Brühl an. Im Anschluss kehrte er wie auch ET 47, 51+58 und 54 ins Depot Wesseling zurück. Am nächsten Morgen war alles anders...

Hier nun die Fotos. Zunächst Brühl Mitte mit ET 51 und 58 auf dem Stumpfgleis:
http://www.lokfotos.de/fotos/1986/1108/07054.jpg

ET 52 und 57 erwarten in Brühl Mitte die Fahrgäste des ET 54:
http://www.lokfotos.de/fotos/1986/1108/07055.jpg

ET 54 hat sich entleert und wird in Kürze zusammen mit ET 51+58 von einer KBE-Diesellok nach Wesseling gebracht:
http://www.lokfotos.de/fotos/1986/1108/07056.jpg

ET 52 und 57 in Köln am Barbarossaplatz kurz vor der letzten Fahrt nach Brühl, umlagert von einigen Fotografen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1986/1108/07058.jpg

ET 57 trägt wie auch ET 52 ein Schild mit der Aufschrift "Letzter Betriebstag mit Eisenbahnfahrzeugen der Vorgebirgsbahn":
http://www.lokfotos.de/fotos/1986/1108/07059.jpg

Das weitere Schicksal der KBE-ET ist bekannt. ET 53, 55, 59 und 60 wurden an die Linzer Lokalbahn nach Niederösterreich verkauft, wo sie bis vor kurzem noch im Einsatz standen. ET 57 findet man im Rheinischen Industriebahnmuseum (RIM) wieder, während ET 47 nach längerer Verweilzeit beim Förderkreis Eisenbahngeschichte Brühl (FEB) nach Aufgabe des Geländes der dortigen Zuckerfabrik Ende 1993 verschrottet wurde.

Edit zum 25-Jährigen: Alle Bilder größer!





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2011:11:08:11:11:27.

Re: Letzte Fahrten der Stahl-ET bei der KBE (5 Nachtaufnahmen)

geschrieben von: Hafenbahner

Datum: 08.11.06 23:17

Oh, das gefällt mir. Alte KBE-Bilder sehe ich mir immer wieder gern an. Auch wenn es hier eher ein trauriger Anlaß war.

Verdammt lang her...

geschrieben von: Ralf Schellh.

Datum: 09.11.06 00:01

Schöne und stimmungsvolle Fotos, die traurig stimmen. Der Schmerz hält sich aber in Grenzen, da es hier im Hifo zum Glück immer wieder ausgezeichnete Beiträge über die KBE zu sehen und zu genießen gibt.
Gruß Ralf Schellh.

das gibt's doch garnicht

geschrieben von: eurosprinter

Datum: 09.11.06 02:00

Hallo Nobbi,

gerade sehe ich deine Abschieds-Bilder von der KBE, da fällt mir ein, hey, da war ich doch auch anwesend!
Also mal schnell in meinen sw Negtiven nachgeschaut - und siehe da, fündig geworden.

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/14/2183514/1280_6461613066376633.jpg

> ET 52 und 57 in Köln am Barbarossaplatz kurz vor der letzten Fahrt nach Brühl, umlagert von einigen Fotografen

Interessanterweise steht der Triebwagen, im Vergleich mit deiner Aufnahme, auf dem Nachbargleis.., aber das Gerümpel im Bildvordergrund ist das selbe.



Und das soll alles schon wieder 20 Jahre her sein...?
Du hättest mich damals ruhig ansprechen dürfen ;-)

Wenn wir das gewußt hätten, daß wir unsere Bilder mal im HiFo zeigen...



schöne Grüße von einem der damals Anwesenden Fotografen
hans-jörg

Es muss richtig heißen: "Verdamp lang her..."

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 09.11.06 09:29

Habe irgendwann um 1973/74 herum noch die Züge in Köln an der Rheinpromenade abfahren sehen. Erinnerung daran aber sehr schwach.

Bis neulich

Rolf Köstner

ET 202 ist 13.07.81 in Salzburg verbrannt! (o.B.)

geschrieben von: silberpfeil

Datum: 11.11.06 20:33

Hallo KBE-Freunde,

vielen Dank für die nette Erinnerung an die Einstellung der Vorgebirgsbahn mit den Eisenbahntriebwagen der KBE. Hatte 2005 einen ähnlichen Beitrag geschrieben, nämlich den Hallenbrand in Wesseling vor 30 Jahren am 04.08.1975 (leider ohne Bilder, war zu kompliziert).

Die Fotos sind einfach toll, wenn man sieht, wie eine vollblutige Privatbahn einen großen Anteil am Personenverkehrsmarkt inne hat bei hohem Qualitätsniveau! Das gibt es nur noch bei AKN und OEG.

Ich habe auch tagelang auf der Vorgebirgsbahn verbracht und fotografiert. Ebenso 1978 auf der Rheinuferbahn. Das hat viel Zeit gekostet, Hausaufgaben wurden nicht gemacht ... und das Abitur wäre bestimmt 'ne ganze Note besser ausgefallen ohne den KBE-Virus!

Ich erinnere mich gut an die Betriebstage der KBE ("De Köln-Bonner") ... auf der Rheinuferbahn ("Seilbahn") ... mit Doppeltriebwagen ("Kuppelzöööösch") ... Steuerwagen ... und den Silberpfeilen ("Silberlinge").

Weiß noch genau, wenn es mit 120 Klamotten durch Urfeld und Widdig ging ... mit Eilzug oder Schnellzug ...

Und auf der Vorgebirgsbahn war es auch irre, wenn man einen Golf GTI am Südbahnhof in den Asphalt pfeifen konnte oder ein langsamer Fahrgast (ohne Fahrplan) mit der Druckluft-Schiebetür zum schnelleren Einsteigen aufgefordert wurde. Also die KBE-Triebwagen waren unter 750 Volt alles andere als schwächlich! *ggg*

Und die KBE war pünktlich ... auch im 15 Minuten-Takt!

Korrektur zu Brandschäden Silberpfeile:
Der Silberpfeil ET 202 ist NICHT zu KBE-Zeiten verbrannt, sondern "nur" die drei Doppeltriebwagen ET 210, 211 und 212!

Der Einzeltriebwagen ET 202 ist am 13.07.1981 in Salzburg verbrannt. Anschließend hat man bei den beiden verbliebenen Einzeltriebwagen eine feuerhemmende Beschichtung auf das Alu-Dach aufgebracht.

Ich suche ein ganz seltenes Bild: Silberpfeil Doppeltriebwagen im Schnee. Würde mich freuen, wenn jemand so was hätte ...

Gruß
silberpfeil