DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Der Hauptgrund für unseren Besuch in Sarajevo im Jahre 1966 war die absehbare Stilllegung der schmalspurigen (760 mm) Narentabahn über den Ivan-Pass wegen der bevorstehenden Eröffnung der normalspurigen Neubaustrecke nach Ploče. Zur Orientierung hier zunächst wieder eine Karte aus dem Koch/Opitz von 1926:

https://farm1.staticflickr.com/620/23223102014_41ce54f292_o.jpg


Exkurs: Die laut Kursbuch 22 km lange Schmalspur-Verbindung Metković – Ploče wurde erst 1942 während der italienischen Besatzungszeit fertiggestellt. (Der Binnenhafen Metković an der Narenta [Neretva] war nur für Schiffe mit maximal 5 m Tiefgang geeignet und somit wenig leistungsfähig. Der Ausbau des Adriahafens Ploče - zeitweise zum Gedenken an den 1934 ermordeten König auch Aleksandrovo genannt – und der Bau der Eisenbahnlinie waren bereits 1937 begonnen worden.)

Auf der Karte ist noch der Bahnhof Ivan eingezeichnet, der nach dem Bau des neuen, tiefer gelegenen Scheiteltunnes und der damit zusammenhängenden Streckenverlegungen nicht mehr angefahren wurde. Durch eben diese „Neubau-Strecke“ und durch zusätzliche Schleifen bei Raštelica sowie zwischen Pazarić und Tarčin verkürzte sich ab 1935 der Zahnradbetrieb von ursprünglich 18,8 auf 8 km zwischen Podorašac und Bradina.

Eine erste Stippvisite an der Zahnradstrecke zwischen Brdani pod Ivanom und Bradina unternahmen wir am 08.08.1966. Als wir auf den B (= Brzi Voz = Schnellzug) 6 Sarajevo Novo (ab 8:24 Uhr) – Dubrovnik (an 18:25 Uhr) warteten, kämpfte sich zunächst noch ein Güterzug die Steigung hinauf. Leider erwischte ich nur noch die Schiebelok 97-025:

https://farm1.staticflickr.com/582/23235493723_35fd766e14_o.jpg


Zwischen Konjic und Bradina kamen auschließlich die C2’zzst-n4 Zahnradlokomotiven mit 2-achsigem Stütztender zum Einsatz. Floridsdorf lieferte zwischen 1894 und 1919 insgesamt 38 Loks dieser Bauart an die BHStB, BHLB und SHS, wo sie als 701 – 738 eingereiht wurden. Bei den JDZ erhielten sie dann die Nummern 97-001 bis 97-038. (Die Fabriknummern können auf der hochinteressanten Pospichal-Website nachgelesen werden.)

Der B 6 hatte wohl die Kreuzung mit dem Güterzug in Bradina abgewartet, denn bald darauf war das typische Geräusch arbeitender Gegendruckbremsen zu vernehmen, als der Schnellzug nach Dubrovnik mit vier Maschinen zu Tal rollte:

https://farm1.staticflickr.com/588/23235436993_7df0fa6e2e_o.jpg


https://farm6.staticflickr.com/5724/23862324805_77e3a3d822_o.jpg


Vorne kamen 97-031 und 028 Stütztender an Stütztender gekuppelt zum Einsatz, während 97-019 und 006 den Zugschluss bildeten. (Die 97-019 steht heute in Freilassing.) Dank ihrer niedrigen und nach hinten stark abfallenden Feuerbüchsdecke konnten die Loks die 60 ‰-Rampe also auch bergab mit dem Schornstein voraus befahren. Auf den Fotos sind die zusätzlichen Wasserstandanzeiger am Langkessel anhand der glänzenden Messinggehäuse gut zu erkennen.

Am 10.08.1966 fuhren wir mit der Bahn nach Konjic und von dort mit dem Zug 31 Konjic (ab 12:47 Uhr) – Bradina zurück nach Brdani pod Ivanom. Die HiFo-Tonspezialisten Martin Welzel & Sohn waren so freundlich, die damals bei der Bergfahrt entstandene und schon sehr in die Jahre gekommene Tonkonserve über das Internet zugänglich zu machen. Für die Bemühungen des Vater-Sohn-Teams möchte ich mich auch an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken!

Die 97-032 musste bereits nach 9 km in Brdani pod Ivanom wieder Wasser fassen:

https://farm1.staticflickr.com/681/23753964342_4ccd298d6c_o.jpg


https://farm1.staticflickr.com/696/23235434233_14712bdc0d_o.jpg


Dasselbe galt natürlich auch für die Schiebelok 97-027, die wir hier bereits auf der Brücke über die Luka-Schlucht sehen:

https://farm6.staticflickr.com/5737/23753882892_8515757aab_o.jpg


Als wir die Abdeckung der Brücke näher in Augenschein nahmen, hatte wir doch zunächst Zweifel, ob es eine gute Idee wäre, auf die andere Seite zu gehen, denn die Bretter waren offensichtlich in Erwartung der baldigen Stilllegung schon lange nicht mehr erneuert worden und schmurgelten stellenweise langsam vor sich hin. Offenbar im Blockabstand folgte aber bereits der nächste Güterzug mit 97-013 und 97-019, den ich wegen unseres Zögerns nun auch noch von der Talseite aus aufnehmen musste:

https://farm6.staticflickr.com/5748/23235527933_8abd86116d_o.jpg


https://farm1.staticflickr.com/758/23234186264_04a3d07e3a_o.jpg


Eingedenk des guten britischen Mottos „Everything for a good picture!“ („Alles für ein gutes Bild!“) wagten wir dann doch die Talüberquerung und wurden durch einen weiteren bergwärts fahrenden Güterzug belohnt:

https://farm6.staticflickr.com/5779/23779754631_b19e3cd1b3_o.jpg


Zuglok war die 97-014, während die 97-038 nachschob:

https://farm6.staticflickr.com/5824/23235430533_bf316f56e9_o.jpg


Auf dem Rückweg zum Bahnhof Brdani pod Ivanom entstand noch diese Aufnahme eines zu Tal rollenden Güterzugs mit 97-013 und 032:

https://farm1.staticflickr.com/657/23753889612_625e4903b2_o.jpg


Für unseren Besuch am Ivan-Pass war es tatsächlich „höchste Eisenbahn“ gewesen: Am 5. November 1966 erreichte der letzte durchgehende Zug auf der Narentabahn Sarajevo, am 26. November 1966 verkehrte der Eröffnungszug auf der normalspurigen Neubaustrecke.

PS. Bei Horn heißt es im Zusammenhang mit der Strecke über den Ivan auf Seite 67: „Hier beweist die JŽ großes historisches Interesse, da sie die wahrscheinlich einmalige Zahnradstrecke und ihren Betrieb auf einem abendfüllenden Film für die Nachwelt dokumentiert.“ – Kennt jemand den Film und kann über seinen Verbleib berichten?

Literatur:
W. Koch, C. Opitz: Eisenbahn- und Verkehrs-Atlas von Europa, Leipzig 1926
Reimar Holzinger: Sarajewo – Ploče – eine neue Gebirgsbahn in Jugoslawien, in: Eisenbahn 2/1967, S. 21 – 25
Herbert Stemmler: Von Sarajevo nach Ploče, in: Jahrbuch für Eisenbahngeschichte 10, Hrsg.: DGEG Karlsruhe, Augsburg (Rösler + Zimmer) 1978, S. 115 – 128
Alfred Horn: Die Bahnen in Bosnien und der Herzegowina, Eisenbahn Sonderheft, Wien (Ployer) 1964
Neu erschienen und noch nicht gelesen:
Keith Chester: The Narrow Gauge Railways of Bosnia-Hercegovina, Malmö (Stenvall) 2006

Video:
Herbert Stemmler: Schmalspurdampf in Bosniens Gebirge, Freiburg (Rio Grande) XXXX



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:12:20:09:59:45.

Re: Dampf vor 40 Jahren (m 1 Scan + 11 B)

geschrieben von: Rache für 051 444

Datum: 02.11.06 07:19

Was Tee, was Kaffee! Das sind die wahren Adrenalinstöße am frühen Morgen (aber auch das Wörtchen "schmurgeln") verdient höchstes Lob).

Nachtrag nach dem "Kluge", 23. Aufl., 1996, S.733: "schmurgeln swV per ndd. ´brutzeln` (< 20. Jh.). Lautmalendes Wort, das an Schmer oder schmoren anknüpft."



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:11:02:08:05:07.

Zahnradbahnlok mit Tonmitschnitt!

geschrieben von: martin welzel

Datum: 02.11.06 07:35

Klasse, Helmut, was Du wieder für einen Beitrag verfasst hast! Super Bilder, herrliche Landschaftsaufnahmen, die Zahnradloks mit ihrem zeitweise an ein Maschinengewehr erinnernden Sound, wunderbar!

Nun habe ich also auch die Lok gesehen, deren Ton wir digitalisiert haben! Es ist übrigens die erste Zahnradbahnlok, deren Stampfen ich höre (Ausnahme: Museums- oder Touristikbahnen wie z.B. die Achenseebahn).

Und wieder alles in Farbe, die sich bis heute offensichtlich gut gehalten hat.

Vielen Dank, Helmut, und schönen Tag noch,

Martin

Was du uns heute wieder bietest!

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 02.11.06 08:12

Einfach sagenhaft, dass wir heute diese Bahn noch einmal miterleben dürfen! Und was für'n doller Zufall, dass die JZ die Zahnradloks auch als 97er eingereiht hatte.

Re: Dampf vor 40 Jahren (m 1 Scan + 11 B)

geschrieben von: herbapolis

Datum: 02.11.06 08:31

Einfach Wahnsinn! Hier fallen mir keine Superlative mehr ein. Die Streckenführung, die Maschinen, die Landschaft: Einfach unglaublich!
Vielen Dank für diese Bilder!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:11:02:08:36:35.

Höchst rare Dokumente hervorragender Qualität ...

geschrieben von: D 1381

Datum: 02.11.06 09:13

... zumal man nicht nur "Loks" sieht, sondern auch von der offensichtlich großartigen Streckenführung ein wenig erahnen kann.

Gab es eigentlich keinen Ärger beim Fotografieren damals ?

Meine Güte

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 02.11.06 09:23

was für Bilder :) Auffälig ist der gute Zustand der Bahnanlagen und Lokomotiven so kurz vor der Stillegung

Wie ich sehe, hat Dir der link zu dern ungarischen Seite extrem gut gefallen. Ich war auch ganz perplex, das ergoogelt zu haben.

Wieder ein ganz ausgezeichneter Beitrag! (o.w.T)

geschrieben von: Walsum5

Datum: 02.11.06 09:27

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Meine Güte

geschrieben von: Dieter_Zoubek

Datum: 02.11.06 10:45

Zum auffällig guten Zustand der Loks wäre anzumerken, dass das auch Keith Chester in seinem neuen hervorragenden Buch an mehreren Stellen erwähnt.


Dieter Zoubek

Atemraubend!

geschrieben von: Julian Nolte

Datum: 02.11.06 11:44

Ich bin ganz baff: Das bosnische Schmalspursystem hat mich schon immer beeindruckt!

Die bosnischen Schmalspurbahnen . . .

geschrieben von: Michael Fischbach

Datum: 02.11.06 12:34

... waren wirklich in jeder Hinsicht aussergewöhnlich. Superlative, wie Streckenlänge, Schnellzüge, Zahnradabschnitte, die gesamte Topografie trafen hier alle zusammen. Äusserst bemerkenswert ist, dass man das ganze auf 760 mm Spurweite abwickelte. Die Lokomotiven hatten in ihren schmalen Rahmen noch Platz für 2 Innenzylinder des Zahnradtriebwerkes. Echte Meisterleistungen. Möchte nicht wissen, wie problematisch der Zugang zu diesen Stellen war im Falle von Wartung und Instandsetzung.
Man tut richtig daran, einen besonders interessanten Bereich dieser einmaligen Strecken wieder aufzubauen. Wird sicherlich den Tourismus fördern. Und vielleicht komme ich dann selbst auch mal hin. Ich kenne diese beeindruckenden Bahnen nur von wenigen Bildern. Schön, dass Du uns durch Deine Bilder weitere erstaunliche Einblicke verschaffst. Ich würde mich freuen, davon noch etwas mehr zu sehen.
Vielen Dank

Viele Grüße

Michael Fischbach


Ein jahr später......

geschrieben von: Niek Opdam

Datum: 02.11.06 13:09

.....bin Ich mit die Familie auf der (auf den ersten zwei Bilder sichtbare) Landstrasse vorbeigefahren auf den Weg von Dubrovnik nach Sarajewo. Damals war der neue strecke (mit Diesel) schon in betrieb und konnte man an die ehemalige Trassenführung (vieles war schon abgebaut wie Ich mich erinnere) nur ahnen wie das einmal aussah.
Schön das Du uns diese einmalige Bilder mal zeigst, das sind seldsame Schätze!

Danke

Niek

Re: Dampf vor 40 Jahren (m 1 Scan + 11 B)

geschrieben von: Kursbuch

Datum: 02.11.06 13:16

Klasse Beitrag mit tollen Bildern.


PS. Bei Horn heißt es im Zusammenhang mit der Strecke über den Ivan auf Seite 67: „Hier beweist die JZ großes historisches Interesse, da sie die wahrscheinlich einmalige Zahnradstrecke und ihren Betrieb auf einem abendfüllenden Film für die Nachwelt dokumentiert.“ – Kennt jemand den Film und kann über seinen Verbleib berichten?


Gab es zum Thema Bosnische Schmalspurbahnen nicht mal ein Classic-Video von Riogrande? Vielleicht sind da, zumindest teilweise die genannten Filmaufnahmen zu finden.

Kursbuch

Ärger gab es am ...

geschrieben von: 03 1008

Datum: 02.11.06 14:12

... Ivan-Pass nicht, wahrscheinlich weil die Stilllegung unmittelbar bevorstand. Ansonsten haben wir uns ziemlich bedeckt gehalten.

Ernsthafte Probleme (inkl. Verhaftung) hatte ich erst einige Jahre später, insbesondere im Raum Sombor.

Re: Ärger gab es am ...

geschrieben von: Rache für 051 444

Datum: 02.11.06 15:12

Dies paßt einmal wieder zu meiner empirisch vielfach gehärteten Vermutung, daß Serbien das schwierigste Land in der VR Jugoslawien war.

Was für ein bescheidener Betreff...

geschrieben von: Schwandorfer

Datum: 02.11.06 18:00

... für diesen genialen Beitrag!
Glück gehabt, daß ich es zufällig angeklickt hab, denn eigentlich interessiert mich DB-/DR-Dampf nicht wirklich.
Aber bei diesem Beitrag tritt (wie schon erwähnt) die Traktion in den Hintergrund und macht Platz für eine herrliche Streckenführung und eine interessante Betriebsweise.
Gefällt mir sehr gut!

Viele Grüße

Tobias


http://www.vt610.de/banner/bahnbilder-nordbayern.jpg

Was ich ganz schlecht finde...

geschrieben von: Hubert G. Königer

Datum: 02.11.06 19:24

...ist die Tatsache, dass die Apotheke schon zu hat, wegen der Herztropfen...

Vielen Dank für diese einzigartigen Bilder! Ein kleiner Hinweis für Fahrplanspezialisten: Es gibt einen Nachdruck vom jugoslawischen Kursbuch 1938/1939 mit allen Schmalspurstrecken drin (ausser Trieste - Parenzo, da Istrien damals italienisch war)! Verlegt hat es meines Wissens Egon Minikus.

? an 03 1008: habt Ihr den vierteiligen Schnelltriebwagen auch noch erlebt oder war der damals nicht mehr im Einsatz?

Freundliche Grüsse aus dem Schwabenland!
Hubert.

Tolle Strecke!

geschrieben von: Der Altmärker

Datum: 02.11.06 20:08

Mensch Helmut, was Du doch für Fotoschätze im Archiv hast! Von dieser Bahn hatte ich noch nie gehört, eine einmalig schöne Strecke - fotomäßig gekonnt umgesetzt. Da freut man sich doch wie jede Woche wieder um so mehr auf den nächsten Donnerstag...

Karl-Heinz

Re: Dampf vor 40 Jahren (m 1 Scan + 11 B)

geschrieben von: Detlef Schikorr

Datum: 02.11.06 21:49

Moin Helmut,

sehr faszinierende Aufnahmen! Als ich 1969 das erste Mal in Bosnien war, war diese Strecke schon stillgelegt. 1999 haben wir diese Trasse, soweit sie nicht in den Stauseen ertränkt worden ist, mit dem Pkw abgefahren. Die Brücke über die Lukaschlucht ist immer noch vorhanden.

Vielen Dank für die tollen Bilder!

Gruß
Detlef



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:11:02:21:49:43.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -