DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Alsdorf-Teil 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 , Karte zu13 , 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 , Vergleich mit heute.
Der nächste Alsdorf-Besuch fand am 10.3.1974 statt. Mein Bruder Thomas mit dem Cassettenrekorder war auch wieder mit von der Partie.

Wie sich die Bilder gleichen (vgl. Teil 6, Bild 83 mit 795 536 vom 18.11.1973):
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW440-16A_795536_Herzr_18.11.73_S.jpg


Diesmal war es der Stolberger 795 541, der in Herzogenrath darauf wartete, uns nach Alsdorf zu bringen. Die Schlussscheibe ist bereits umgesteckt; es muss nur noch auf den Anschlusszug aus Aachen gewartet werden:

Bild 145:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW491-3_795541_Herzogenr_10-3-74_S.jpg


Hier ist er, der Eilzug aus Aachen. Von 103 232 gezogen, besteht er diesmal aus einem Packwagen und Silberlingen, im Gegensatz zum Bild 84 aus Teil 6. Die 103 – bereits mit Einholmstromabnehmer SBS65 ausgerüstet – war noch nicht einmal ein halbes Jahr in DB-Diensten:

Bild 146:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW491-4_103232_Herzogenr_10-3-74_S.jpg


Dann ging es los und wir rumpelten über die Schienenstöße die Steigung Richtung Merkstein hinauf. In Alsdorf angekommen machten wir wieder das, was schon so oft geschah: Wir schellten beim Fahrdienstleiter, durften hinaufkommen und konnten als erste Lok Anna 11 beim Verschub beobachten. Anna 11 hatte ich noch nicht unter Dampf gesehen, sondern lediglich kalt im November 1973 am Lokschuppen aufgenommen, siehe letzter Beitrag. Hier kommt Anna 11 mit Kohlen auf dem Dach zu uns gefahren. Der Rangierer springt ab und bemächtigt sich gleich der vor Ort deponierten Stange zum Abkuppeln der Wagen:

Bild 147:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW491-6_Lok11_Alsdorf_10-3-74_S.jpg

Bild 148:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW491-8_Lok11_Alsdorf_10-3-74_S.jpg


Lok 4 gesellte sich zu uns, rollte erst am Stellwerk vorbei und kam dann nach dem Umsetzen direkt zum Stellwerk an die Güterampe gefahren:

Bild 149:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW491-30_Lok4_Alsdorf_10-3-74_S.jpg

Bild 150:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW491-31_Lok4_Alsdorf_10-3-74_S.jpg


Hier steht sie noch an der Güterrampe, während eine V100, 212 132, gerade mit einer 215 zusammengekuppelt wird. V100 in Alsdorf – das habe ich nicht oft gesehen:

Bild 151:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW491-37_212132_Alsdorf_10-3-74_S.jpg


Dann kam wieder Lok 11 zum Stellwerk gefahren und stellte sich mit ihren Fc-Wagen (die damals – glaube ich – noch Ed-Wagen hießen), in Positur:

Bild 152:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW492-20_Lok11_Alsdorf_10-3-74_S.jpg

Bild 153:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW492-21_Lok11_Alsdorf_10-3-74_S.jpg


Mit einem schweren Fc-Zug kam sodann Anna 3 herangefahren, die man hier (1,8 MB) auch akustisch wahrnehmen kann. Die Geräusche im Stellwerk sind teilweise auch zu verstehen ("Nu fahr' mal nich am Prellbock, wa?"), und das trotz des heftigen Windes:

Bild 154:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW492-35_Lok3_Alsdorf_10-3-74_S.jpg

Bild 155:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW492-38_Lok3_Alsdorf_10-3-74_S.jpg


Noch mehr Akustik: Lok 2 bringt ebenfalls einen Fc-Zug aus der Grube zum Vorschein, hier mit "Füße abputzen" zu hören (1,8 MB) und hier zu sehen:

Bild 156:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW492-40_Lok2_Alsdorf_10-3-74_S.jpg

Bild 157:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW492-43_Lok2_Alsdorf_10-3-74_S.jpg


Eine weitere Tonaufnahme von Lok 4, hier zu hören, (1,3 MB) kann ich illustrieren. Lok 4 zieht ihren an der Güterrampe übernommenen Zug ab:

Bild 158:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW492-18_Lok4_Alsdorf_10-3-74_S.jpg


Irgendwie erhielten wir die Information, dass man nicht nur an der bekannten Alsdorfer Güterrampe fotografieren konnte, sondern dass praktisch genau gegenüber an der anderen Ecke der Grube Anna die Werkbahnloks eine Straße überqueren. Dort sei auch mit ziemlichem Verkehr zu rechen. Der Werksteil hinter der Herzogenrather Straße wurde Wilhelmsschacht genannt, weiter hinten Richtung Merkstein lag das "Sturzfeld" (die Herkunft des Namens konnten wir leider nicht klären; ich nehme an, es war damit eine Brachfläche gemeint, auf der Kohle zwecks Zwischenlagerung ausgekippt wurde).

Also machten wir uns zu Fuß auf zum BÜ an der Herzogenrather Straße. Und siehe da: Durch ein offenes Werkstor erspähten wir meine Lieblingslok, Anna 6, die ein wenig hin und her fuhr. Ohne Komplikationen durften wir einige Meter aufs Zechengelände kommen und Lok 6 ablichten:

Bild 159:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW493-34_Lok6_Alsdorf-Wilh_10-3-74_S.jpg

Bild 160:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW493-35_Lok6_Alsdorf-Wilh_10-3-74_S.jpg


Da es augenblicklich ziemlich ruhig war, beschlossen wir, auf der Herzogenrather Straße die Grube Anna noch ein wenig weiter zu umrunden, um zum BÜ der DB-Strecke an der Eisenbahnstraße zu kommen. Von dort – ein wenig seitwärts in die Büsche geschlagen – konnten wir wieder Lok 11 aufnehmen, die mit einem Fc-Kokszug in das Ausziehgleis hineinstampfte. Im Vordergrund sehen wir noch die DB-Strecke nach Merkstein und Herzogenrath:

Bild 161:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW493-37_Lok11_Alsdorf-Wilh_10-3-74_S.jpg


Anschließend wurde der Rückweg zur Lok 6 angetreten. Lok 6 war inzwischen richtig aktiv geworden. Sie schob einen Zug aus offenen Wagen über den BÜ in die Grube Anna hinein:

Bild 162:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW493-39_Lok6_Alsdorf-Wilh_10-3-74_S.jpg

Bild 163:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW493-42_Lok6_Alsdorf-Wilh_10-3-74_S.jpg


Dort kam uns auch Lok 4 wieder vor die Camera gefahren:

Bild 164:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW493-2_Lok4_Alsdorf-Wilh_10-3-74_S.jpg


Lok 6 war durstig geworden. So wurde sie mit Wasser aus dem am Wilhelmsschacht vorhandenen Wasserkran gespeist:

Bild 165:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW495-36_Lok6_Alsdorf-Wilh_10-3-74_S.jpg

Bild 166:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW496-25_Lok6_Alsdorf-Wilh_10-3-74_S.jpg


Genug getrunken, nun war Lok 6 wieder voller Tatendrang und verschwand zischend über den BÜ hinein in die Grube Anna:

Bild 167:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW495-41_Lok6_Alsdorf-Wilh_10-3-74_S.jpg


Auch unsere Zeit war angebrochen und wir setzten uns zum Bahnhof Wilhelmsschacht in Bewegung, von wo uns der Uerdinger 795 536 wieder nach Herzogenrath brachte. Hier steht er in Herzogenrath am Bahnsteig – schon wieder fertiggemacht zur Rückfahrt nach Stolberg:

Bild 168:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW495-42_795536_Herzogenr_10-3-74_S.jpg


Auf unserer Herfahrt von Krefeld nach Herzogenrath hatten wir am Morgen eine ausrangierte zweiachsige Dampflok links der Strecke Richtung Herzogenrath gesehen. Diese galt es nun aus dem fahrenden Zug heraus aufzunehmen. Zum Glück schien die Sonne und zum Glück konnte man die Fenster öffnen (das ist heute auch ein Glücksfall, nicht wahr?). So entstand dieses Bild eines damals noch mysteriösen Zweikupplers mit der noch mysteriöseren Aufschrift "AZ 18231":

Bild 169:
http://www.eisenbahnhobby.de/alsdorf/SW496-28_LauraIV_Herzogenr_10-3-74_S.jpg

Erst viel später konnte ich diese Lok mit ihren Stangenpuffern identifizieren. Es handelte sich um Laura IV, eine Zechenbahnlok des Typs Schlägel, von Hohenzollern im Jahre 1920 unter der Fabriknummer 4111 gebaut und an die direkt in den benachbarten Niederlanden gelegene Zeche Laura & Vereeniging, Eygelshoven/Limburg geliefert wurde. Später kam sie zu den Nivelsteiner Sandwerken bei Herzogenrath, wo wir sie nach ihrer Außerdienststellung direkt an der DB-Stecke aufgenommen hatten. Nur eines konnte ich bis heute nicht klären: Die ominöse Nummer "AZ 18231"!

Vielleicht etwas für den Publikumsjoker? Würde mich freuen!


Mit diesen 26 Bildern bin ich mal wieder am Ende meines nunmehr neunten Alsdorf-Ausfluges angelangt. Die Tonaufnahmen meines Bruders Thomas gehen damit – zumindest auf Anna – zu Ende. Dazu nochmal ein herzliches Dankeschön an Thomas, der mich oft begleitete und diese schönen Tonaufnahmen konservierte!

Die nächsten Beiträge zum Zechenbahndampf in Alsdorf werdet ihr euch also ohne Ton ansehen müssen.

Schönen Abend noch,

Martin W.

Edit: Dreckfuhler
Edit2: Links wieder gangbar gemacht
Edit3: Nievelsteiner in Nivelsteiner berichticht: [nivelstein.de]
Edit4: Link zu Teil 5 berichtigt

Meine DSO-Beiträge: [www.drehscheibe-foren.de]



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:07:28:10:03:46.

Einfach nur toll...

geschrieben von: Guido Rademacher

Datum: 23.10.06 19:27

Lieber Martin,

Du weißt, ich gehöre zu den größten Fans Deiner Reihe und auch dieses Mal bin ich wieder begeistert.

Nicht nur die Bilder der EBV-Loks, auch die 795er und die übrigen DB-Loks haben ihren Reiz.

V100 in Alsdorf - stimmt, das war selten.

Was mir bei diesen Bildern das erste Mal aufgefallen ist, ist der in meinen Augen überdimensioniert wirkende Kohlenkastenaufbau Deiner Lieblingslok Anna 6.

Ist dies auch eine Eigenproduktion des EBV?

Schade, den Publikumsjoker kann ich auch nicht lösen. Ich bin gespannt, ob es eine Lösung geben wird.

Und zu guter letzt auch von mir ein herzliches Dankeschön an Deinen Bruder Thomas für die hervorragenden Tondokumente.
Durch Deine/Eure Serie kann man viele Erinnerungen an Anna wunderbar nachvollziehen.

Ich freue mich auf die Fortsetzung!

Liebe Grüße

Guido

http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg

Kohlenkastenaufbau bei Anna 6

geschrieben von: martin welzel

Datum: 23.10.06 19:36

Ja, Guido, ich kann Dir nur beipflichten. Das Ding war mir auch stets ein Dorn im Auge. Ich gehe davon aus, dass die HW in Mariadorf hier eine "Eigenproduktion" angebaut hat. Da dieser Kohlenkastenaufsatz hinten angebaut war, störte er m. E. aber nicht so sehr wie bei Anna 9, wo das Ding noch vor dem Führerhaus befestigt war.

Viele Grüße,

Martin

Riesig

geschrieben von: ingo st.

Datum: 23.10.06 19:42

Hallo Martin,

9 Teile, Bild Nr. 169 und diverse Tonaufnahmen, einfach Klasse und Du zeigst immer wieder noch neue Ecken des Areals mit den kleinen Annas.

Apropo Fenster öffnen: Bei VT95 Fenster öffnen um zu fotografieren?

Danke und Gruß

Ingo
Das ist eine tolle Serie, macht immer wieder Spaß hinzugucken und zu hören! Hoffe, Teil 10 kommt bald.

kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de (temporär offline) + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.

Apropos Fenster öffnen beim VT95

geschrieben von: martin welzel

Datum: 23.10.06 20:12

Nein, natürlich nicht beim Uerdinger!

Der hatte uns nur nach Herzogenrath gebracht. Die Nivelsteiner Sandwerke liegen an der Strecke von / nach Krefeld, daher haben wir aus unserem Zug nach Hause die Dampflok fotografiert, und da ließen sich die Fenster öffnen!

;-)

Viele Grüße,

Martin

Edit: Schreibfehler



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:12:29:12:36:24.

ANNA 10 damals und heute!!! m.B.

geschrieben von: Micki

Datum: 23.10.06 21:37

Eine sehr tolle Serie von Impressionen aus Alsdorf!
Sehr schön mal ein paar alte Fotos von der ANNA 10 zu sehen, als sie noch in Alsdorf zu Hause war.
Freut mich doch immer wieder, dass die Lok erhalten werden konnte und heute im Frankenland bei der Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V. durchs malerische Wiesenttal dampft!

Folgend ein paar Bilder aus dem letzen Jahr!!!

http://www.echt-dampf.de/dampfbahn/Bahnbilder/DFS_Bilder/2005_08_07/DFS20050807Bild076gr.jpg

http://www.echt-dampf.de/dampfbahn/Bahnbilder/DFS_Bilder/2005_08_07/DFS20050807Bild077gr.jpg

http://www.echt-dampf.de/dampfbahn/Bahnbilder/DFS_Bilder/2005_08_07/DFS20050807Bild072gr.jpg

http://www.echt-dampf.de/dampfbahn/Bahnbilder/DFS_Bilder/2005_08_07/DFS20050807Bild029gr.jpg

http://www.echt-dampf.de/dampfbahn/Bahnbilder/DFS_Bilder/2005_08_07/DFS20050807Bild033gr.jpg

Weitere Bilder auf meiner Homepage:

[www.echt-dampf.de]

was soll ich jetzt noch sagen?

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 24.10.06 07:57

*blonk*, Herrschaftszeiten, meine Herztropfen - alles schon gebraucht ;)

Ich sag einfach mal nur Danke, Martin für all die Mühen, die Du Dir machst, denn nicht nur die Bilder, sondern auch die Cassettenrecorderaufnahmen wollen digitalisiert werden.

Auch meine Favoriten sind die Bilder mit der ANNA N6 und hier ganz besonders Bild 163 - das ist Zechenbahnatmosphäre pur: Gasometer, Glückaufschranke, wartende Passanten, der obligate Käfer und die schuffelnde Dampflok. Einfach nur geil!

Die Lösung zur AZ 18231 kann ich auch nicht bieten, aber die intereressanten Lebenslaufdaten:

Hoh 4111 1920 Schlägel c Bn2t 1435 1921 Zeche Laura & Vereeniging, Eygelshoven/Limburg [NL] "LAURA IV" /1959 lhw Nievelsteiner Sandwerke, Nievelstein /1963 Nievelsteiner Sandwerke, Nievelstein (1970, 07.1980 a vh) /1982 Schrott Plum, Aachen-Puffendorf (05.1985, 02.1994 a vh, Anfang 1996 ++)

Hier noch mal eine etwas andere Sichtweise (m1B.)

geschrieben von: Pufferhecht

Datum: 24.10.06 08:30

Die Mitfahrt auf der Lok war für mich damals der Höhepunkt meiner Alsdorf-Reise.
Leider kann ich im Moment nicht mehr sagen auf welche Anna ich gesprungen bin, vielleicht kann
ja einer von den Experten einen Tip abgeben um welche Dame es sich handelt.


Gruß

Pufferhecht

[url=]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/19/3952419/1600_3331653462613732.jpg[/url]

Um welche Lok handelt es sich?

geschrieben von: Guido Rademacher

Datum: 24.10.06 08:49

Michael, das ist eine interessante Frage. Leider bin ich nicht sehr oft in den Genuß dieser Perspektive gekommen.

Wenn ich mir diesen Blickwinkel so ansehe, würde ich sagen, es ist eine D600. Von der Fahrtrichtung kommen dann nur die Anna 1 bzw. Anna 3 in Frage.

Um eine weitere Aussage zu treffen fehlen mir leider hier im Moment die Vergleichsaufnahmen.

Ich bin gespannt, ob ich richtig liege.

Beste Grüße

Guido

http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg
Hallo,

wieder ganz toll!

Insbesondere die alte Lampen an den Loks gefallen mir gut, bei meinen Besuchen in den Achtzigern hatten die Loks schon so eine Art Fahrradlampe angeschraubt bekommen.


Gruß, Thomas

Anna 1 oder Anna 3...

geschrieben von: martin welzel

Datum: 24.10.06 11:37

... kann ich unterschreiben. Der Krempenschornstein, der abgewinkelte Wasserkasten, die Griffstange vorne am Kessel - all das spricht für eine D600.

Martin

Lieber Martin,

geschrieben von: Gerd Tierbach

Datum: 24.10.06 23:55

mir fällt es wirklich schwer nach deinem neunten Teil die richtigen Worte zu finden. Immerwieder neue Erlebnisse, einfach nur Klasse!!!

Eigene Erinnerungen bei nur ca. viermaligem Besuch der Zeche werden wach. Mit der Klingel am Stellwerk hab ich echt etwas verpasst... Und die Bilder von oben...und dann die Geländeaufnahmen von innen... und der unterlegte Sound, was auch immer, du hast "die goldenen Verdienstnadel" des Forums verdient.

Vielen Dank, auch ohne Sound warte ich auf den nächsten Beitrag.


Beste Grüße

Gerd