DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

S-Bahnzusammenstoß in Hamburg 1954 (m1B)

geschrieben von: Klaus Wedde

Datum: 08.09.06 17:56

.


Hallo HiFo-Freunde,

dieses Foto aus meiner Sammlung zeigt uns wieder einmal die Schattenseite des historischen Bahnalltags.

Auf menschliches Versagen an mir nicht bekannter Stelle war der S-Bahnzusammenstoß in Hamburg am 24.
Februar 1954 zurückzuführen, bei dem 30 Personen leicht verletzt wurden. Ein aus Richtung Blankenese
kommender S-Bahnzug fuhr bei dem Unglück auf einen haltenden Zug in der Nähe des Altonaer Bahnhofs auf.
Die Führerkabinen beider Züge wurden eingedrückt.

Zum Unglück liegen mir keine weiteren Angaben vor.

Wer kann weitere Informationen beisteuern ?

Welche Betriebsnummer hatte der zweite Zug ?


Wochenendgrüße von

Klaus aus Bonn

-----------------------------------------------------


Das Bild zeigt den Führerstand des aufgefahrenen ET171-032a

http://img303.imageshack.us/img303/6883/sf0400135et171032ado3.jpg

------------------------------------------------------------------------------------------
Auf meiner Homepage sind Besucher herzlich willkommen
------------------------------------------------------------------------------------------

Re: S-Bahnzusammenstoß in Hamburg 1954 (m1B)

geschrieben von: sebi 482

Datum: 08.09.06 18:55

Schönes (und trauriges) Zeitdokument, Klaus! Da sieht man, dass Zugunglücke nicht nur in heutiger Zeit heftige Auswirkungen haben (siehe Eschede). Was ist übrigens aus dem ET171 geworden?





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:09:08:18:56:32.

Re: S-Bahnzusammenstoß in Hamburg 1954 (m1B)

geschrieben von: Jan Borchers

Datum: 08.09.06 19:51

sebi 482 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Schönes (und trauriges) Zeitdokument, Klaus! Da
> sieht man, dass Zugunglücke nicht nur in heutiger
> Zeit heftige Auswirkungen haben (siehe Eschede).
> Was ist übrigens aus dem ET171 geworden?

Repariert.

Leider finde ich auch grad keine Daten zu dem Unglück. Hab auch in Fotos gewühlt, da ist ein ähnliches Unglück drin, der Zug schaut aber anders aus.

Re: S-Bahnzusammenstoß in Hamburg 1954 (m1B)

geschrieben von: speedrunner

Datum: 08.09.06 21:28

weiss jemand wann das s bahnunglück in berliner tor war und welche fahreuge beteiligt waren?,danke.

Re: S-Bahnzusammenstoß in Hamburg 1954 (m1B)

geschrieben von: hu34125

Datum: 08.09.06 22:45

Tach auch,

es gab deren Unglücke zweie:

Um 1971 fuhr eine 470/870/470-Garnitur im Bf. Berliner Tor in einen Bauzug. Einer der Bauzugwagen hatte zwei Längsträger (mit je 2 Doppel-T-Trägern) einer Behelfbrücke geladen. Diese durchdrangen den 470 der Länge nach praktisch bis zur Rückwand - oder anders gesagt: der Güterwagen hatte plötzlich einen S-Bahn-Wagenkasten um sich herum...

Beim zweiten Unglück, einige Jahre später, kam es zu einer Flankenfahrt zwischen einer Richtung Bergedorf ausfahrenden S-Bahn und einem Interzonenzug. Dabei kippten verschiedene Wagen dieses Zuges um. Wann dieses zweite Unglück genau war, entzieht sich meiner Kenntnis.

Grüße vom UHU

------
Fotografiert heute die Vergangenheit von morgen,
denn morgen ist Heute schon Vergangenheit!

Verschiedene Folgen dieses Mottos sind über mein Inhaltsverzeichnis zu finden!

1961 statt 1971 !

geschrieben von: Heinz Lindemann

Datum: 10.09.06 15:48

hu34125 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Tach auch,
>
> es gab deren Unglücke zweie:
>
> Um 1971 fuhr eine 470/870/470-Garnitur im Bf.
> Berliner Tor in einen Bauzug. Einer der
> Bauzugwagen hatte zwei Längsträger (mit je 2
> Doppel-T-Trägern) einer Behelfbrücke geladen.
> Diese durchdrangen den 470 der Länge nach
> praktisch bis zur Rückwand - oder anders gesagt:
> der Güterwagen hatte plötzlich einen
> S-Bahn-Wagenkasten um sich herum...
>
> Grüße vom UHU

Hallo, lieber UHU,

bei allem Respekt, die Geschichte mit dem nach Osten vorgezogenen und dann in der Abenddämmerung vergessenen T-Träger-Wagen (geplant für die Verstärkung an den Ferngleisen am Ostkopf von Berliner Tor(oben))
hat sich zu meiner Schülerzeit ereignet, also 10 Jahre früher, als Du es schreibst.
Es gab 29 Tote.
Am nächsten Morgen konnte ich nur noch ein paar schwimmende Trennwände im benachbarten Kanal entdecken. Vom Triebwagen 470 war oberhalb des Bodens NICHTS mehr vorhanden...

Viele Grüße
Heinz

Berichtigung:"Die Träger sollten natürlich am westlichen Ende des Fernbahnsteigs eingebaut werden!!!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:09:10:22:18:19.