DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
.


Hallo HiFo-Freunde,

ob dieses Rätsel überhaupt lösbar ist ?

Anbei eine Aufnahme aus meiner Sammlung, zu der ich keine Aufzeichnungen zur verunfallten Lok besitze.
Das Foto entstand am 1. Februar 1954 am Bahnhof Berlin- Grunewald. Infolge falscher Weichenstellung
stürzte die schwere Güterzuglok um.

Über entsprechende Hinweise würde ich mich freuen.


Wochenendgrüße

Klaus aus Bonn


-------------------------------------------

unbekannte Güterzuglok am 01.02.54 in Berlin-Grunewald

http://img135.imageshack.us/img135/541/sf0400137xrb1.jpg

-----------------------------------------------------------

Besuchen Sie auch meine Homepage:

mmh, verdächtig. Es ist eine der vielen 52er der DR. Wahrscheinlich hatte da der Klassenfeind (dessen Hauptsitz ja im Grundewald ist) seine Hände im Spiel, womöglich unterstützt von Väterchen Frost...

Gruß
Will

Bitte keine persönlichen Foren-Nachrichten senden, die Nutzung dieses Namens ist beendet. Kontaktmöglichkeiten sind über den Usernamen "Halbspeisewagen" weiter möglich.
hinter der leigenden lok steht noch ne zweite ...

da beiden loks die windleitbleche zu fehlen scheinen, schätze ich, das die vordere lok nich "nur" wegen der falsch gestelleten weiche gekippt ist, sondern das da auch noch n bischen körperkontakt im spiel war.
Hallo,

das sind Kriegslok im Urzustand, ganz ohne Wittebleche. Schaut man sich die Rauchkammer an, erkennt man keineer spuren irgentwelcher Halter!

Und wieder...

geschrieben von: Hans-Joachim Krohberger

Datum: 13.08.06 13:23

... ein mehr als interessantes Bild von dir.

Danke!

Viele Grüße

Hans-Joachim

Die umgekippte Lok...

geschrieben von: Der 1bügler

Datum: 13.08.06 14:29

..hat stark beschädigte Zylinder auf der "Oberseite", sieht nach ner Flankenfahrt aus.

Deine Frage kann ich zwar nicht beantworten ...

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 13.08.06 14:49

Deine Frage kann ich zwar nicht beantworten, aber ich finde es einfach toll, was Du so alles in Deiner Sammlung hast und uns hier präsentierst.

Um eine Flankenfahrt zweier 52er scheint sich ja mit 99,97345-%iger Sicherheit gehandelt zu haben.

Ob wohl der Fotograf gleich Ärger bekommen wird, schaut man sich die Gesichtsausdrücke der zwei Herren an, deren Aufmerksamkeit sich gerade in Richtung Kamera zu richten scheint?

mfG
Walter

Wenn ich mir das unbeschädigte Gsp...

geschrieben von: gasbahn

Datum: 13.08.06 16:19

und die Lage der ausgestreuten Kohlen ansehe, so erscheint es mir, als wäre die lok bei einer Rückwärtsfahrt umgeworfen worden.

Sonst habe ich aber auch keine Idee dazu.

Vielen Dank für dieses interessante Dokument!

Schönen Sonntag und

Auf Wiederlesen!
Heinz

BVG ist, wenn man trotzdem lacht.

Verzeichnis meiner Beiträge (wegen Arcor-Bilderabschaltung ohne Bilder)





Lösungsversuch

geschrieben von: Jürgen Utecht

Datum: 13.08.06 18:36

TAch zusammen!

1954 war ein ganz schlechtes Jahr für die 52er..
Fast alle DB 52er wurden am 18.10.1954 ausgemustert, viele ÖBB Loks auch zum Ende 1954..
Bei der DR allerdings wurden 1954 nur zwei Loks ausgemustert, eventuell nach Unfall?

Im Lok Report Buch über die BR 52 stehen:

52 182 unbd 52 6903 mit Datum 03.06.1954

Gruß
Jürgen

Ich bin gegen die ungewollte Umleitung!!!
.

Für die rege Aufklärungsarbeit in Wort und Bild danke ich allen recht herzlich.


Viele Grüße

Klaus aus Bonn

---------------------------------------------------------------------------------------

Re: Lösungsversuch

geschrieben von: Frankfurter

Datum: 14.08.06 01:41

Gude auch,

Ich halte es aber für unwahrscheinlich, daß die umgekippte 52er deswegen ausgemustert wurde. Da wurde schlimmeres aufgearbeitet. Die Reichsbahn brauchte ja jede Lok.


Noch en Gude,
Manfred

Die ursprüngliche Signatur entspricht nicht unseren Vorgaben und wurde daher entfernt! Grafische Banner in Signaturen sollten maximal 120 Pixel hoch sein mit eventuell einer Textzeile darunter oder darüber. Textsignaturen sollten eine Höhe von 7 Zeilen nicht überschreiten. Banner und Links zu kommerziellen Webangeboten dürfen keine konkreten Produkte oder Dienstleitungen in Wort oder Bild bewerben. In Einzelfällen behalten wir uns das Recht vor Signaturen zu untersagen, die durch ihre Gestaltung oder ihren Inhalt nicht akzeptabel sind. Weitere Einzelheiten finden sich in den Foren-Tipps.

Re: Wenn ich mir das unbeschädigte Gsp...

geschrieben von: 52 2006

Datum: 14.08.06 09:25

Ich denke eher vorwärts. Dass Kohle unter dem Führerhaus liegt hat was mit Massenträgheit zu tun, die Lok beendet apprupt die Vorwärtsbewegung, während sie in Seitenlage aufschlägt, die Kohle nicht. Auch die Beschädigungen an dem oben sichtbaren Zylinder sprechen dafür. Es handelt sich wie schon zuvor geschrieben wurde um zwei im Originalzustand befindliche 52er, keine Windleitbleche und auch sonst alles Massenware.

kondensierte Grüße, Stefan

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=190387
Kondenslok.de (temporär offline) + Industrial Railways of Indonesia SIG (fc)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Wer sich über Signaturen aufregt, hat sonst nix zu sagen.
»Daten zu verunfallter Lok am Bf Grunewald 1954« suchte Klaus (Wedde) am 13.08.06 und fragt gleichzeitig, »ob dieses Rätsel überhaupt lösbar ist?«

Die Lösung ist gefunden und ich habe aus Leipzig von jemandem, der sich gut mit der Baureihe 52 auskennt, die Erlaubnis erhalten, sie hier einzustellen. Ein großes Dankeschön geht an WAK aus L.

Die Antwort auf Klaus Frage lautet:

Dieser Unfall ereignete sich am 1.2.54 im Bhf.Grunewald um 9.00 Uhr.
Der einfahrende Dg 6321 war mit der 50 160 als Vsp-Lok, und 52 2551 als Zug-Lok bespannt.

52 1521 fuhr diesem Zug in die Flanke und kippte um.







1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:08:17:00:21:48.