DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Heute vor 15 Jahren in Venlo (13 B.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 04.05.06 17:58

1984 und 1989 war ich auch schon mal in Venlo, die Bilder folgen an dieser Stelle in 3 Jahren. 1991 war es dann auch schon das letzte Mal. Die Fahrzeuge der holländischen Staatsbahnen NS waren und sind mir weitgehend unbekannt, insbesondere die Triebwagen. Ich hoffe daher, dass einige der Fahrzeuge so heute dort nicht mehr unterwegs sind.

An Gattungen kann ich nichts rezitieren, aufgeschrieben habe ich mir nur die Fahrzeugnummern. Interessant war Venlo als System- und Staatsbahnwechselbahnhof für mich eigentlich eher wegen der DB-Fahrzeuge, die man hier antreffen konnte. Die NS dagegen war mit ihrem Farbkonzept damals sehr viel weiter als es die DB heute ist: alles gelb/grau. Deswegen wurde es mir in Holland immer recht schnell langweilig.

Als erstes fielen mir in Holland immer die recht urigen Dreibeine auf, bei denen ich sofort an die deutsche V 36 denken musste. Hier hat 626 einen Dm 902 (518092-40041-6) am Haken:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12068.jpg

Diese Lokbaureihe war mir sonst nur aus dem Fleischmann-Katalog bekannt. Ein recht archaisches Aussehen für eine westeuropäische Bahn. Zunächst 1223 mit einem Kesselwagenzug:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12069.jpg

Neben der auch angetroffenen 1201 war 1216 mit einem Eilzug zu sehen, der von der Garnitur her damals bis Köln-Deutz lief:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12070.jpg

Diese Triebwagen kannte ich auch nur aus einem Modellbahn-Katalog: den gab es von TRIX-Express mal in rot und grün. Hier ist es 1784, bei denen ich mir die Anschriften an den Einzelwagen aufgeschrieben habe: BDk + BR + A + Bk. Dahinter war noch 1790 gekuppelt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12086.jpg

Zu dem Verwendungszweck dieses seltsamen Gefährtes kann ich nichts sagen. Es stand die Gattung "U 503" mit der UIC-Nummer 40 84 954 1538-7 dran:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12090.jpg

Zweiteilige E-Triebwagen gab es auch zu sehen, hier 347 der Gattungen Bk + ABDk:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12091.jpg

Dann endlich mal eine DB-Lok: 140 043 wird von 656 im Gleisvorfeld verschoben:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12094.jpg

Ebenfalls mit deutscher Beteiligung, nämlich dem ozeanblau-beigen Bm 234, ist die Standard-Ellok der NS in Form der 1137 zu sehen:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12095.jpg

Zu der Zeit hatte die NS einige deutsche m-Wagen ausgeliehen (oder sogar gekauft?), darunter diesen Am 202 (518010-40142-1), und damit ganze Garnituren gebildet:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12097.jpg

Von der folgenden Gruppierung habe ich gleich mal zwei Bilder eingestellt. 140 709 hat gerade einen Zug aus Köln angekarrt, der Dm 902 von eben hat sie glaube ich nicht interessiert:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12098.jpg

Aus dieser Sicht sieht man mal den markanten Bahnhofsturm von Venlo. Während 140 709 und NS 626 einträchtig nebeneinander auf ihren nächsten Einsatz warten, hat im Hintergrund 1137 gerade noch einen Verstärkungswagen an die Garnitur aus Deutschland gesetzt:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12099.jpg

Noch relativ neu waren damals die 16er, deswegen gehe ich davon aus, dass so eine Aufnahme noch möglich ist. Leider habe ich damals schon oft nur Porträtfotos gemacht, sonst wäre vielleicht ein Stillleben mit der 626 entstanden:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12100.jpg

Von irgendjemandem bekam ich dann noch den Tipp, dass in der Nähe bei Melderslo vor wenigen Tagen ein Dieseltriebwagen entgleist und umgestürzt wäre. Nachdem die Strecke wieder befahrbar war (hier mit 132), wurden die Überreste mit einem Bagger zerlegt. Es war entweder 141 oder 143:
http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0504/12105.jpg





10-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:12:30:04:54:22.

Re: Bild nr 5

geschrieben von: Cuneo56

Datum: 04.05.06 18:10

Der kleine wagen aus bild nr 5 wurde zum vorheizen von Reisezug wagen benutzt.
( über Bugel und Heizsteckdose direct aus der 1800 V oberleitung).

Ad

Re: Heute vor 15 Jahren in Venlo (13 B., 780 KB)

geschrieben von: rollercoaster

Datum: 04.05.06 21:31

Sehr schöne Aufnahmen! Hier ein paar Ergänzungen:

Zur “626” Im Zweiten Weltkrieg ließ das britische Krigesministerium eine schwere dreiachsige dieselelektrische Mehrzwecklok bauen. Einge dieser Maschinen kamen auch in die Niederlande. Nach dem Kriegsende übernahm die NS ((Nederlandse Spoorwegen)zehn Stück, die sich so gut bewährten, das 77 Stück nachgebaut wurden. Die 600er haben gegenüber den 500ern eine größere Motorleistung. Die im Güter- und Rangierdienst eingesetzten Loks waren ursprünglich grün, nach 1981 dann grau/gelb. Die letzten Loks dieser Serie waren im Inselnetz Zeeuws-Vlaandern im Einsatz, inzwischen sind alle außer Dienst. (Leistung: 265/294kw, Vmax 30km/h)

Zu der “1223” und “1216”: Die 25 Stück umfassende Serie 1200 wurde ab 19512 nach einem amerikanischen Entwurf von Westinghouse/Baldwin durch Werkspoor in Lizenz gebaut. Sie wurden von Beginn an im hochwertigen Reisezugdienst und im schweren Güterverkehr eingesetzt. Die ersten Maschinen waren türkis, die zweite Serie rotbraun. Später erhielten alle Maschinen die NS-typische blaue Farbe, nach 1981 wurden sie grau/gelb (“Nieuwe huisstijl). Die Loks haben sich außerordentlich bewährt. Inzwischen sind sie aus dem Dienst der NS ausgeschieden, einige sind aber jetzt bei Privatbahnen im Einsatz, übrigens wieder blau. Fleischmann, Lima und Märklin hatten diese Loktype als Modelle im Programm (Leistung 6x 368 = 2208 kw, Vmax 135km/h)

Zu der “1137”: 1950-1956 beschafften die NS 58 E-Loks der Serie 1100 als Nachbau der französischen Serie 8100 (Märklin hatte in den 50er Jahren beide Versionen im Katalog) Die Loks waren für den gemsichten Dienst vorgesehen und liefen sowohl im hochwertigen Reisezugverkehr als auch im Güterzugdienst. Die letzte Serie der 1100 war die Ablösung der letzten niederländischen Dampfloks.
1981 setzten die Hauptwerkstatt Tilburg allen noch verbliebenen 1100ern Fronstverstärkungen in Form eines Kastens an, der im Design an die gerade bestellte Lokserie der 1600er angepasst war. Grund für diese Umbauten war der schwere Unfall der 1129, die im März 1978 bei Westerpoort verunglückt war.
Die Loks waren ursprünglich türkisgrün mit silbernen Zierstriefen, später tiefdunkelblau. Nach dem Umbau gab es zwei Farbversionen: ursprüngliches blau mit gelben “Nasen” und graue Lokkästen mit den gelben “Nasen”
Inzwischen sind alle Loks ausgemustert.(Leistung 4x 475 = 1900kw, Vmax 135km/h)
Die graugelbe “1137” diente in den 9oern Märklin als Vorbild.

(Quellen: Niewenhuis/Stoer: Spoor- en Trammaterieel in Nederland, Alkmaa (NL) 1982, eigene Infos)

Gruß,
Bernd

Kein Schritt vorwärts ist so schwer wie der zurück zur Vernunft (Nietzsche)




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2006:05:04:21:38:14.

Re: Heute vor 15 Jahren in Venlo (13 B., 780 KB)

geschrieben von: S&B

Datum: 04.05.06 21:48

Die 639 steht noch bei der ZLSM, Simpelveld, in Dienst.
Gruß
S&B

Re: Schöne bilder, fast allen historisch!

geschrieben von: Niek Opdam

Datum: 04.05.06 22:23

Hundekopfen, 1200, 1100, dieseltriebwagen DEIII, alles vorbei.... Jetzt ist es erst langweilig wenn mann die NS Triebfahrzeuge ansieht.

Grüsse

Niek

Re: Heute vor 15 Jahren in Venlo (13 B., 780 KB)

geschrieben von: Eisenschwein

Datum: 04.05.06 23:01

Hallo Nobbi,

sehr schöne Fotos hast du gemacht. Da ich selbst hin und wieder nach Venlo komme, weiß ich was da heut so alles rumfährt. Daher ist es doch ein Stück vergangene Bahngeschichte was du mit deinen Bilder festgehalten hast.

Da ich Bilder der DB BR 140 sammele wollte ich Fragen, ob ich die Bilder wo die 140er drauf zu sehen sind, in einer besseren Auflösung für meine Sammlung bekommen könnte? (Emailadresse ist hinterlegt)


Schon mal Danke im Vorraus

Matthias

Re: Heute vor 15 Jahren in Venlo (13 B., 780 KB)

geschrieben von: Trabantfahrer

Datum: 05.05.06 08:37

rollercoaster schrieb:
-------------------------------------------------------
> Sehr schöne Aufnahmen! Hier ein paar Ergänzungen:
>
> Zur “626” Im Zweiten Weltkrieg ließ das britische
> Krigesministerium eine schwere dreiachsige
> dieselelektrische Mehrzwecklok bauen. Einge dieser
> Maschinen kamen auch in die Niederlande. Nach dem
> Kriegsende übernahm die NS ((Nederlandse
> Spoorwegen)zehn Stück, die sich so gut bewährten,
> das 77 Stück nachgebaut wurden. Die 600er haben
> gegenüber den 500ern eine größere Motorleistung.
> Die im Güter- und Rangierdienst eingesetzten Loks
> waren ursprünglich grün, nach 1981 dann grau/gelb.
> Die letzten Loks dieser Serie waren im Inselnetz
> Zeeuws-Vlaandern im Einsatz, inzwischen sind alle
> außer Dienst. (Leistung: 265/294kw, Vmax 30km/h)
>
Railion Nederland hat noch zwölf Stück im Bestand. Zwei davon sind als Mietlok bei NedTrain im Einsatz. Dazu fahren bei RRF (Ede-Wageningen, Verschub für rail4chem und im Hafengebiet Rotterdam) fünf Stück. Diese Lokomotiven sind dunkelgrau gespritzt. Auch Strukton Railinfra verfügt über drei Exemplare. In 2005 sind einige Lokomotiven nach England verkauft.


> Zu der “1223” und “1216”: Die 25 Stück umfassende
> Serie 1200 wurde ab 19512 nach einem
> amerikanischen Entwurf von Westinghouse/Baldwin
> durch Werkspoor in Lizenz gebaut. Sie wurden von
> Beginn an im hochwertigen Reisezugdienst und im
> schweren Güterverkehr eingesetzt. Die ersten
> Maschinen waren türkis, die zweite Serie rotbraun.
> Später erhielten alle Maschinen die NS-typische
> blaue Farbe, nach 1981 wurden sie grau/gelb
> (“Nieuwe huisstijl). Die Loks haben sich
> außerordentlich bewährt. Inzwischen sind sie aus
> dem Dienst der NS ausgeschieden, einige sind aber
> jetzt bei Privatbahnen im Einsatz, übrigens wieder
> blau. Fleischmann, Lima und Märklin hatten diese
> Loktype als Modelle im Programm (Leistung 6x 368 =
> 2208 kw, Vmax 135km/h)
>
Vier Exemplare fahren für ACTS. Die Loks kommen regelmäßig in Emmerich und Bad Bentheim.


> Zu der “1137”: 1950-1956 beschafften die NS 58
> E-Loks der Serie 1100 als Nachbau der
> französischen Serie 8100 (Märklin hatte in den
> 50er Jahren beide Versionen im Katalog) Die Loks
> waren für den gemsichten Dienst vorgesehen und
> liefen sowohl im hochwertigen Reisezugverkehr als
> auch im Güterzugdienst. Die letzte Serie der 1100
> war die Ablösung der letzten niederländischen
> Dampfloks.


NS hat sogar 60 1100-en beschafft. Anfang der 60-er Jahre sind die 1131 und 1156 ausgemustert nach Unfälle.


MfG Trabantfahrer

Re: Heute vor 15 Jahren in Venlo (13 B., 780 KB)

geschrieben von: Julius

Datum: 05.05.06 12:49

Hallo,

sehr schöne und historisch wertvolle Bilder!

> Noch relativ neu waren damals die 16er, deswegen
> gehe ich davon aus, dass so eine Aufnahme noch
> möglich ist. Leider habe ich damals schon oft nur
> Porträtfotos gemacht, sonst wäre vielleicht ein
> Stilleben mit der 626 entstanden:

Heutzutage ist die Reihe 1600 bei Railion im Einsatz; Railion besitzt die 1601-1622 und 1625. Manche Loks sind mittlerweile z-gestellt; nur die 1601-1604, 1606, 1609, 1611-1616, 1619, 1621 sind momentan noch im Einsatz.

Die Loks 1623, 1624, 1626-1658 sind für NS Reizigers umgezeichnet worden in 1823, 1824, 1826-1858. Die 1838 ist ausgemustert nach einem schweren Unfall, die 1823, 1824, 1826-1832 sind konserviert z-gestellt, sie werden vsl. Ende dieses Jahres reaktiviert.

Dann gibt's noch die Reihe 1700 (1701-1781); die 1701-1731 werden benutzt für die DD-AR Doppelstockzügen und sind eingereiht in Zugkompositionen der Reihe 7400, die 1732-1734, 1736-1781 fahren "normale" Züge für NS Reizigers. Die Lok 1735 ist ausgemustert.

> Von irgendjemandem bekam ich dann noch den Typ,
> dass in der Nähe bei Melderslo vor wenigen Tagen
> ein Dieseltriebwagen entgleist und umgestürzt
> wäre. Nachdem die Strecke wieder befahrbar war
> (hier mit 132), wurden die Überreste mit einem
> Bagger zerlegt. Es war entweder 141 oder 143:

Das war den Triebwagen DE-III 143, der damals als erste seiner Art ausgemustert wurde.

Gruß
Julius