DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Türkei 1983, Teil 12 und Schluss (13 Bilder)

geschrieben von: borsig0310

Datum: 23.04.06 11:10

22. Oktober 1983, Teil 2 und später

http://www.bahndokumente.de/Strecke21.10..jpg

Am späten Vormittag begann dann die Rückfahrt mit dem Sonderzug nach Amasya und von dort mit dem Bus nach Ankara. Fotografisch brachte diese Reise leider nur wenig, da das Fotografieren der 45 038 irgendwie langweilig geworden war. Daher hier nur einige Aufnahmen zur Dokumentation.

http://www.bahndokumente.de/EO-2-15,45017,BF.22.10.83.jpg
Ein Planzug mit 45 010 kreuzt im Bahnhof Kavak.

http://www.bahndokumente.de/EO-2-19,45038,SAMSUN-AMASYA,22.10.83.jpg
http://www.bahndokumente.de/EO-2-22,45038,SAMSUN-AMASYA,22.10.83.jpg
http://www.bahndokumente.de/EO-2-25,45038,SAMSUN-AMASYA,22.10.83.jpg
45 038 zwischen Kavak und Amasya.

Damit war die Reise an sich beendet. Aber der Türkei-Virus saß tief und damit verbunden auch der Bezug zu den Schienenverkehrsmittel jeglicher Art.

Aufgrund beruflicher Veränderungen begann dann in 1987 eine starke Verbindung nach Konya, einer Stadt etwa 240 km südlich von Ankara gelegen. Der Aufbau des dortigen Stadtbahn-/Straßenbahnsystems war eine echte Herausforderung. Gleiches gilt selbstverständlich für den Verkauf und die örtliche Inbetriebnahme von gebrauchten Kölner Straßenbahnfahrzeugen. Im Juli 1987 fand der erste Besuch vor Ort statt. Selbstverständlich durfte ein Besuch am Bahnhof nicht fehlen. Und siehe da: es wurde immer noch mit Dampf rangiert.

http://www.bahndokumente.de/HD-1-02,56106,KONYA,07.87.jpg
56 107 vor dem „historischen“ Bahnhofsgebäude aus der Zeit der Bagdadbahn.

http://www.bahndokumente.de/HD-1-12,45011,KONYA,07.87.jpg
Auch die von der Reise in 1983 bestens bekannte G8.2 war noch zugegen.

http://www.bahndokumente.de/HD-1-26,45011,KLAUSMESCHEDE,KONYA,07.87.jpg
Der Autor auf dem Führerstand selbiger.

http://www.bahndokumente.de/HD-1-16,MAN-VT,KONYA,07.87.jpg
Die Relikte eines „Schnelltriebwagens“ waren ebenfalls noch zu bewundern.

http://www.bahndokumente.de/HY-2-28,KONYA101,TRANSPORTTAURUSSCHNEE,12.88.jpg
Im Dezember 1988 wurde dann der erste Straßenbahnwagen von Köln nach Konya überführt. Nach langer Land- und Seereise überquert der Wagen 101 (ex Köln/KVB 3756) am 24.12.1988 den Geçidi-Paß auf dem Weg vom Hafen Mersin über Silifke und Karaman nach Konya. Ein schönes Weihnachtsgeschenk!

http://www.bahndokumente.de/MP-1-37,KONYA138MESSE,KONYA,08.10.97.jpg
Im Rahmen der weiteren Fahrzeuglieferungen gab es dann auch ein paar exotische Gegebenheiten. Fahrzeug Konya 138 noch in Kölner Messelackierung auf der Linie 5 in Richtung „Dom/Hbf“ am 08.10.1997! Aber man sieht auf den ersten Blick, dass sich dies an der Haltestelle Fuar (Messe!) in Konya abspielt.

http://www.bahndokumente.de/MP-2-26,KREUZUNGSTRABUNDEISENBAHNKONYA,09.10.97.jpg
Aber auch hier gibt es eine Verbindung zur Eisenbahn. Morgendliche Kreuzung an der Überführung der Straßenbahn über die Strecke Konya - Eskiºehir. Der „Posta“ von Diyarbakir führt pünktlich nach Istanbul.

Die Erinnerungen bleiben und halten auch heute noch an. Viele Besuche insbesondere auch in Konya zur Auffrischung der örtlichen Fahrberechtigung folgten. Und die Reise in 1983 war erster Auftakt.
http://www.bahndokumente.de/FuehrerscheinKonya.jpg

Re: Mensch, Klaus!

geschrieben von: Ossi

Datum: 23.04.06 11:21

Moin!

Da hast Du ja am Schluß dermaßen einen aufs Auge bekommen, dass es blau wurde...
Nee, Spaß beiseite - ein toller Bericht!

Gruß
Helmut

PS Bist Du dort noch fahrberechtigt?



Grüße aus Ostfriesland
Helmut

Wunderbare Dokumentation

geschrieben von: Marina´s Heizer

Datum: 23.04.06 12:10

Herzlichen Dank für diesen, sowie Deinen vorhergegangenen Bildberichten !

Re: Türkei 1983, Teil 12 und Schluss (13 Bilder)

geschrieben von: borsig0310

Datum: 23.04.06 12:11

Hallo Helmut,

Fahrberechtigung: im Prinzip ja, aber die Praxis fehlt. Daher werde ich im Oktober nach Konya fahren, um hier nachzuhelfen. Bei Interesse an dieser privaten Gruppen-Rundreise zu verschiedenen Stadtbahn-/Straßenbahnbetrieben der Türkei bitte privat anmailen.

Borsig0310

Klasse!

geschrieben von: 66 002

Datum: 23.04.06 13:01

Hallo!

Danke für die tolle Türkei-Serie! Sind alles sehr beeindruckende Bilder. Und allem Dampf zum Trotz gefällt mir das Bild des Straßenbahnwagens auf dem Tieflader in den Bergen am besten!



Viele Grüße, Sven

Re: danke fürs Angebot...

geschrieben von: Ossi

Datum: 23.04.06 13:10

...aber für den Unterbereich unseres Hobbys fehlt mir jeglicher Draht.

Gruß
Helmut



Grüße aus Ostfriesland
Helmut

ÖV Konya

geschrieben von: Dg53752

Datum: 23.04.06 13:14

Hallo Klaus,

bis mindestens 1979 war das innerstädtische öffentliche Verkehrsmittel in Konya eine privat betriebene Flotte von Dreirad-Motorrollern mit einer Ladefläche mit zwei Sitzbänken in Längsrichtung, die eine 3+3-Besetzung möglich machte. Zusteigen (von hinten) konnte man überall auf Zuwinken. Der Fahrer hat dann im Fahren, das heißt bestenfalls mit einem Auge nach vorne, abkassiert.

Ich meine, dass die Dreiräder 1981 vollkommen aus dem Stadtbild verschwunden waren.

Es hat dann noch ein paar Jährchen gedauert, bis der "moderne" ÖV in Form der Straßenbahn Einzug gehalten hat. Gratulation den Stadtvätern Konyas für diese weitsichtige Entscheidung.

Danke für die mehrteilige Reportage!

Gruß
Dg53752

Re: ÖV Konya

geschrieben von: borsig0310

Datum: 23.04.06 13:30

Hallo!

Danke für den Hinweis. Dies war aber sicherlich ein echter Rückschritt gegenüber der Pferdebahn, die den Bahnhof und die Innenstadt bis Mitte der 20er Jahre verband. Das Haus im Hintergrund existiert heute noch.
http://www.bahndokumente.de/JM-1-07.KONYA,PFERDEBAHN.jpg

Gruß
borsig0310