DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo zusammen,

wie ich letzthin, bei Bernhards Bahnhofsrätsel_klicken_ bekundete ,
war die Strecke Düsseldorf – Dortmund der Rheinischen Eisenbahn Gesellschaft auf Grund ihrer Topografie recht anfällig,
für eine bestimmte Form des Höhenausgleiches.

Neben dem Gleisanschluß der Firma Luhns in Wuppertal – Wichlinghausen, finden wir den erwähnten Schrägaufzug im Verlauf der Strecke noch einmal wieder.
Hier ist es dann der Gleisanschluß des Kommunalen Kraftwerk Mark in Hagen – Herdecke, auch bekannt als Cunowerk.

In meinen Unterlagen befinden sich Kopien der Bedienungsanweisung, in der dann auch eine entsprechende Gleisplanskizze zu finden ist.

Und zwar diese hier, wobei es sich nur um einen Teil dieses großzügigen „Industriebahnhof“ handelt, da die Firma Idealspaten noch als ein Nebenanschließer fungierte.

http://u.jimdo.com/www400/o/sa1bec2c48890aea7/img/if8db13f2dafe5cb0/1434554862/std/image.jpg

Ich hoffe Euch gefällt der kleine Einblick in diesen Anschluß, von dem ich leider keine Fotos besitze,
aber vielleicht kann ja da ein anderer aus dem Kreis der Hifo – Gemeinde mit dienen.

Im übrigen möchte ich mich hier auch recht herzlich für die diesjährige Aufnahme in dieser illustren Runde bedanken und diese Gelegenheit nutzen Euch und
Euren Lieben ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie ein glückliches Neues Jahr zu wünschen.

Alles Gute und liebe Grüße aus dem Bergischen wünscht

vauhundert

Edith hat die Zeichnung wieder sichtbar gemacht.

[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2015:06:17:17:36:36.

Sehr interessant!

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 21.12.05 21:41

Da hat die Rheinische Eisenbahn die starken Steigungen vermieden und dafür die Kunden zum Klettern genötigt...

Noch 'ne frage zu Firma Luhn in W.-Wichlinghausen: wie weit ging der Schrägaufzug eientlich runter? Ich meine, der Anschluss lag im Firmengebäude noch in einem Obergeschoss, und selber habe ich ihn nie von Nahem gesehen.

Kraftwerk Kuno - Vorbild und Modell

geschrieben von: Papst

Datum: 21.12.05 22:13

Hallösche,

kennst Du Uwe Kemkens Analge "Kraftwerk Kuno"? Sie wird in Super-Anlagen 1/2001 (Kraftwerk und Zeche, EisenbahnJournal/Hermann Merker Verlag) von Rolf Knipper vorgestellt; einige Vorbildfotos sind dort auch vorhanden. Auf den Luftbilder der Datenbank des Landesvermessungsamtes NRW ist der Schrägaufzug nebst den Bahnanlagen "oben" noch zu sehen. Ob er allerdings noch genutzt wird, lässt sich nicht erkennen.
Ich hab ein bisschen gegoogelt, ein Treffer führte zur "Fotocommunity". Dort finden sich einige kunstvolle Aufnahmen von Kuno.

Herzliche Grüße
Christoph



"Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen." (Immanuel Kant)
http://www.hippelandexpress.de/files/ability_logo.jpg

@ Bernhard und Christoph

geschrieben von: vauhundert

Datum: 22.12.05 09:17

Hallo Bernhard,

so aus dem Stehgreif kann ich die Frage nicht beantworten, denn aus dem Gedächtnis heraus meine ich auch nur von einem Obergeschoss gehört zu haben. Damals als ich dort rangiert habe, hab ich leider nie da rein geschaut:-(

Aber ich müsste zuhause noch etwas darüber im Archiv haben und werde heute nachmittag mal suchen.

Gruß vauhundert


Hallo Christoph,

danke für die Bilderlinks, das mit der Moba hatte ich nicht mehr so ganz in Erinnerung;-)

Gruß vauhundert
Gibt es eigentlich die Modellanlage vom Kraftwerk Cuno noch und wenn ja, kann man sie besichtigen?

Diese ist ja auch mit anderen Anlagenteilen von Rolf Knipper mal kombiniert worden.



Ist das der Aufzug? ... bzw die Reste davon?

http://img468.imageshack.us/img468/7397/aufzug3ao.jpg

Da wurde inzwischen aufgeräumt... diverse Autowracks sind verschwunden und auch die ganzen Altreifen auf dem Bild wurden entsorgt....

bye,kai

Das bezweifle ich ...

geschrieben von: Papst

Datum: 22.12.05 13:35

Hallo Kai,

wo hast Du das Bild aufgenommen? Das sieht mir eher nicht nach Kraftwerk Kuno in Herdecke aus. Links müsste sich ein steiler Hang befinden und rechts hohe Kraftwerks-(Turbinen-)Hallen.

Gruß, Christoph



"Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht gegen die vielen Mühseligkeiten drei Dinge gegeben: die Hoffnung, den Schlaf und das Lachen." (Immanuel Kant)
http://www.hippelandexpress.de/files/ability_logo.jpg

Natürlich nicht Cuno...

geschrieben von: vauhundert

Datum: 22.12.05 14:06

steht ja ganz eindeutig Luhn, feine Seifen drauf;-)

Hier sehen wir die vor der Halle befindliche Schiebebühne, die die beiden Drehscheiben ersetzt hat. (Vergleicht bitte die beiden Pläne [iurl]http://s134260722.online.de/drehscheibe-online/forum/read.php?f=17&i=107092&t=107092[/iurl])

Hinter dem schnöden Alurolltor befindet sich dann der erwähnte Schrägaufzug!

Gruß vauhundert, der jetzt erstmal im Archiv suchen geht...

Ediths: ...und mal wieder der schlechten Erinnerung aufgesessen ist.

Ich habe in meinen Unterlagen leider keine genaue Angaben gefunden, denn weder die vorliegende Bedienungsanleitung, noch die Windhoff - Skizze über die Drehscheibenentwürfe, beinhalten irgendwelche Details, wie es im Gebäude aussieht.
Also war meine Angabe es handele sich um ein Obergeschoß nur hörensagen auf Grund von Aussagen der Arbeiter und das liegt schon ein paar Jahre zurück. Werde das aber weiterhin nachprüfen.

Gruß vauhundert



Eintrag editiert (22.12.05 17:12)

[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)

Re: Natürlich nicht Cuno...

geschrieben von: Ebeneezer

Datum: 22.12.05 14:27

Bin der Meinung die Firma heisst Luhns .. mit s am Ende...

Wie hat man sich so einen "Schrägaufzug" vorzustellen? Heisst das, das da ganze Waggons innerhalb des Gebäudes auf eine andere Ebene transportiert worden?

bye,kai

Ja, die gibt's noch!

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 22.12.05 16:10

aber mW kann man sie nicht besichtigen.
Der Schrägaufzug beim "Kuno" ist noch komplett vorhanden, wird aber schon länger nicht mehr genutzt. Ich möchte in den nächsten Tagen mal hin und Bilder machen. Das geht wohl zur Zeit recht gut. Da haben die Pflanzen nicht so viele Blätter und man kann Details besser knipsen ...


VG, Holger

Schrägaufzug des Cuno-Werkes ist abgerissen

geschrieben von: anvo

Datum: 27.12.05 10:49

Hallo,
ich hoffe diese Nachricht kommt auch nach Tagen noch an!
Beim Abriss großer Teile des Cuno-Kraftwerkes 2005 mußte auch der Schrägaufzug dran glauben!
Derzeit entsteht auf dem unteren Gelände ein neues Gaskraftwerk. Das obere Gelände (Kohleplatz) ist eingezäunt. Der Eisenbahnanschluss wird nicht mehr benötigt.
Text und Bilder findet man in den EFW-Mitteilungen 44 und 45 der Eisenbahnfreunde Witten unter [www.ef-witten.de]. Doch Vorsicht, mehere MB müssen geladen werden. Für weitere Info`s bitte Suchmaschinen benutzen.
Ansgar Völmicke